EVE Online: Space-Weltkrieg verschlingt über 800.000 Euro, macht zu Weihnachten Pause

Im Weltraum-MMORPG EVE Online tobt seit Juli ein gewaltiger Krieg. Doch für Weihnachten wurde ein Waffenstillstand ausgehandelt.

Was ist das für ein Krieg? Der World War Bee 2 ist ein Konflikt zwischen den beiden großen Allianzen Legacy gegen The Imperium. Es wird um den Besitz von Territorien gestritten.

Der Krieg verschlang mittlerweile über 800.000 Euro an Ressourcen. Dabei handelt es sich aber nur um eine Umrechnung, denn die Spieler von EVE Online erspielten sich den Großteil dieser Ressourcen über viele Jahre und haben sie sich nicht mit Geld gekauft. Die 800.000 Euro geben also an, was die Ressourcen wert sind, die im Krieg vernichtet werden.

Der World War Bee 2 hat es aufgrund von einer gigantischen Schlacht sogar schon ins Guiness-Buch der Rekorde geschafft.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
So laufen Schlachten im World War Bee 2 von EVE Online ab.

Weihnachten bringt auch in EVE Online Frieden

Warum gibt es jetzt einen Waffenstillstand? In Anlehnung an den Waffenstillstand des Ersten Weltkriegs am 24. Dezember 1914, der als Weihnachtsfrieden in die Geschichte eingeht, soll auch in EVE Online während der Feiertage kein Schusswechsel stattfinden.

Die Anführer der beiden großen Fraktionen Legacy und The Imperium haben über einen Waffenstillstand verhandelt.

Der Grund dafür ist eigentlich recht simpel: Die Schlachten in EVE Online können teilweise viele Stunden dauern und manchem Teilnehmer fällt es zu Weihnachten schwer, diese Zeit aufzubringen. Da aber so viel von den Kämpfen in diesem Krieg abhängt, haben sich die Fraktionsanführer dazu entschlossen, die Auseinandersetzung einige Tage ruhen zu lassen.

Wie sieht der Waffenstillstand aus? Die Details werden derzeit offenbar noch ausgearbeitet. Nach und nach geben die Teilnehmer am Krieg ihren Spielern Bescheid, dass sie für den 24. und 25. Dezember keine Kämpfe ansetzen sollen. Dazu ist es nötig, Angriffstimer zu programmieren, was im Grunde je nach Schlacht einen oder zwei Tage vorher stattfindet. Das darf nun nicht passieren.

Außerdem ist kein Spieler dazu gezwungen, sich am Heiligen Abend und dem 1. Weihnachtstag in das Spiel einzuloggen.

Werden sich alle daran halten? Es ist gut möglich, dass manche Spieler sich über den Waffenstillstand hinwegsetzen. In dem Fall ist es den Verteidigern erlaubt, Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Da Betrug und hinterhältiges Vorgehen in EVE Online eine große Rolle spielt, sollte es außerdem niemanden wundern, falls der Waffenstillstand doch vor Ablauf der Frist gebrochen wird und der Krieg früher weitergeht.

Falls ihr mehr über die Hintergründe des World War Bee 2 erfahren wollt, könnt ihr unser Interview mit dem EVE-Online-Spieler Pandoralica durchlesen. Er gibt euch einen Einblick in das Geschehen.

Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
tooplayz

Soweit ich weiß sind kleinere Kämpfe durchaus zu erwarten, aber die große Kämpfe um Stationen, die zu festgelegten Zeiten passieren und gerne Mal mehrere Stunden dauern werden nicht stattfinden. Am Ende wird es trotzdem kleinere „Roams“ geben, aber eine offizielle Waffenruhe im Bezug auf strategische Ziele stimmt.
Finde ich übrigens eine gute Idee🙂
Und danke an die Redaktion, die korrekterweise vermerkt hat dass das meiste Geld erspielt wurde und nur in echte Währung umgerechnet wurde. Bei viele Artikeln über Eve klingt es so als gäben Spiele Zehntausende echte Euro aus um einen einzigen Kampf zu finanzieren. Es gibt durchaus Leute die hunderte Euro für pvp ausgeben, das ist aber nicht Standart.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von tooplayz
Billy TheBischop

CCP wird den Teufel tun und hier in diesen Krieg eingreifen. Die haben die Wirtschaft ruiniert und es sind zu viel ISK generiert worden. Denen kann nix besseres passieren.

Coreleon

„Dazu ist es nötig, Angriffstimer zu programmieren, was im Grunde je nach Schlacht einen oder zwei Tage vorher stattfindet.“

Das ist so nicht richtig, da wird einiges vermischt.
„Angriffstimer“ beziehen sich auf Strukturen wie Citadellen,POS,TCU usw., will man diese Zerstören muss man die erstmal „reinforcen“ also die Schilde zerstören und dann beginnt ein Timer. So lange ist die Struktur nicht angreifbar und man muss warten bis dieser abläuft. Citadellen haben Zeitfenster in denen die angegriffen werden können und diese kann man ebenfalls einstellen.

Spricht man in EvE davon das div. Timer auslaufen, dann kommt es bei den Strukturen zu Gefechten. Damit die Node nicht abschmiert, weil sich da tausende Leute auf den Kopf springen, kann man CCP darum bitten den Cluster zu reinforcen, sofern man schon vermutet das es dort zu größeren Gefechten kommen könnte. 😉

Das war tatsächlich die Kurzversion…das ganze ist etwas komplexer…eve halt 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x