Umfrage zeigt: Plan des MMORPG ESO mit Skyrim Online ging auf

Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) spielt im Universum der gleichnamigen Videospiel-Reihe. The Elder Scrolls konnte schon vor ESO große Erfolge verzeichnen. Eine Umfrage zeigt nun, dass der Plan der Entwickler aufgegangen ist.

Nach einem sehr holprigen Start in 2014 hat sich das MMORPG ESO durchaus gemausert. Zu Beginn beklagten Spieler viele Bugs und Balance-Probleme. Vor allem die Zeit kurz nach dem Release ließ viele Fans von The Elder Scrolls (TES) ernüchtert zurück.

Das Spiel hat zu Beginn nicht so recht gewusst, in welche Richtung es gehen soll. Erst im Jahr 2015 haben sie ihre Ausrichtung gefunden.

Der große Plan, Skyrim-Spieler zu gewinnen

Gerade mit dem Konsolen-Release in 2015 wollte Zenimax die TES-Spieler für ESO begeistern. Denn die meisten Titel rund um Skyrim und Oblivion gingen für Xbox und Playstation über die Theke.

Das sagt ein Entwickler über ESO: Der Chefentwickler Matt Firor hat sich schon damals in einem Interview vom MMORPG-Begriff distanziert. Diese Meinung hat er über die Jahre nicht geändert. ESO sei ebenso solo spielbar wie alle anderen TES-Teile. Keiner müsse hier zwingend irgendetwas tun, die Spieler hätten die freie Wahl. Sie können es als MMORPG mit Raids und jeder Menge Dungeons spielen, müssen aber nicht.

Für Weltbosse wie Drachen tun sich viele in Gruppen zusammen

Er bezeichnet ESO deshalb lieber als Online-RPG oder Konsolen-RPG und betont dabei, dass das Spiel eben kein klassisches MMORPG sei. Es sei ein expansives Elder-Scrolls-Rollenspiel. Ein Abenteuer mit Freunden, das Spieler aber auch alleine bestreiten können. Eben einfach nur ein Elder Scrolls.

Natürlich ist eine Nähe zu MMORPGs dennoch nicht abzustreiten. Sogar Elemente von Klassikern wie World of Warcraft sind bei ESO zu finden. Die Ablehnung des Begriffs dürfte wohl daran liegen, dass die Zielgruppe nach wie vor die TES-Fans sind.

Der Content für TES-Fans geht weiter: Diese Tendenz wurde im Jahr 2017 noch betätigt. Mit dem Addon Morrowind kam die Vulkaninsel Vvardenfell aus The Elder Scrolls 3: Morrowind zu ESO. Mit dabei war der Hüter sowie strukturiertes Arena-PvP.

Morrowind-Screen
Die Insel Vvardenfell

Auch mit dem neusten Addon Graymoor trifft ESO voll ins Schwarze. Das führt die Spieler endlich nach Skyrim. Ab dann könnt ihr wieder einen neuen Teil Tamriels erforschen. The Elder Scrolls V: Skyrim ist das wohl beliebteste Spiel der TES-Reihe. Ob das noch mehr Spieler zum ohnehin erfolgreichen MMORPG lockt, bleibt abzuwarten.

Die Community meldet sich per Umfrage zu Wort

Eine Tendenz zu TES-Fans in ESO zeigt nun auch eine Umfrage auf Reddit. Der User Im_Sheogorath (via Reddit) hat dort die Frage gestellt, ob die Spieler durch TES oder durch MMORPGs zu ESO gefunden haben.

Das ist das Ergebnis der Umfrage: Der größte Teil der User hat vorher nur Spiele der TES-Reihe gezockt. Hier wird vor allem Skyrim genannt. Die meisten haben dabei kaum MMORPG-Erfahrung. Viele sagten sogar, sie hätten gar keine MMORPGs oder MMOs gemocht:

Eigentlich hasse ich es, MMOs zu spielen.

Daedric Windrammer via Reddit

Beinahe ebenso viele Spieler geben an, sie hätten vor ESO beides gezockt. Sie hätten einige Teile der TES-Reihe gespielt, aber auch MMORPGs:

Beides hier! Ich habe mein TES-Abenteuer mit Skyrim gestartet, mich aber zeitgleich in WoW verliebt.

nitasu987 via Reddit

Weit abgeschlagen sind hingegen die Spieler, die vorher kein TES gezockt haben. Nur wenige sagten, sie kämen von MMORPGs. Der Plan von ESO, TES-, und vor allem Skyrim-Spieler, zum MMORPG zu bewegen, ging also auf. Spätestens mit dem neuen Addon hat es dann wohl den Status als Skyrim Online erreicht.

Doch wie ist das bei euch? Seid ihr schon immer eingefleischte MMORPG-Fans oder seid ihr über die TES-Reihe auf ESO gestoßen? Verratet es uns in unserer Umfrage!

Davon überzeugen, dass ESO-Spieler eine eigene „kleine“ Familie sind, könnt ihr euch noch hier:

Im MMORPG ESO trauern Hunderte um beliebten Spieler – Zenimax ehrt ihn
Quelle(n): Reddit, Metro
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Namma
1 Monat zuvor

Hat es mich bis jetzt immer nur kurz packen können, und ich die letzten 2 addons quasi ignoriert habe (sehr ärgerlich)
Hab ich es mir dank der 8.3 Niete in wow nochmal angeschaut und dann entdeckt das himmelsrand kommt.
OK also eso plus abgeschlossen und mich mal richtig damit beschäftigt und auseinander gesetzt.
So schlimm und unübersichtlich ist es jetzt gar nicht mehr, so packte es mich immer weiter und weiter.
Diese Ruhe dieses zwanglose. Ganz in Ruhe die Welt entdecken, interessante Geschichten erleben. Sachen finden und entdecken oder in Gruppen sich die Köpfe einschlagen, handeln, Instanzen machen oder was auch noch alles kommen mag.
Ich bin noch in elsweyr unterwegs und da ist die Hölle los. Egal wo ich mal bin, rennen so viele Spieler rum…. Wahnsinn kein Vergleich zu früher.

Ich kann nur allen empfehlen, schiebt es nicht gleich zur Seite nur weil es anders ist, testet es mal etwas länger smile

Und zum Thema, ja ein skyrim addon hat mein Interesse tatsächlich deutlich gestärkt. Es ist vorbestellt und ich bereite mich darauf vor, während ich mich wie ein kleines Kind drauf freue grin

Medicate
1 Monat zuvor

Habe vor einer Woche angefangen, da mich Kollegen überredet haben und ich in Destiny 2 absolut nichts zu tun habe. Da ich vorher noch nie ein TES gespielt habe, bin ich von der ganzen Geschichte und Story etwas überwältigt. Aber positiv. Macht echt Laune, nur technisch ist es nicht ganz so gut: Lastet meine GPU nicht aus und laggt öfters nach dem Gebiets-wechsel.

Apo
1 Monat zuvor

Ich mag TES Spiele überhaupt nicht.
Allerdings ist TESO in meiner inzwischen 15 jährigen MMORPG Laufbahn auf Platz 1 gelandet.
Eigentlich nur aus „langerweile“ die Beta gespielt und es hat mich damals direkt verschlungen.
Das ganze Ding ist von vorne bis hinten wirklich ausgezeichnet gemacht. Mein einziger Kritikpunkt ist die Performance in den Sieges und dass die Welt nicht „am Stück“ ist.
Hab danach nochmal Skyrim versucht aber wie gehabt…nix für mich.

luriup
1 Monat zuvor

Mein erstes TES war Daggerfall.
Bis Skyrim habe ich dann alle ausgelassen.
MMORPGs ließen kaum Zeit für Solo RPGs
und ich stand eher auf ME und Fallout.

TESO zocke ich seit Release schon solo.
Zu jedem neuen Story DLC oder Addon schau ich rein.

Emmi.Frost
1 Monat zuvor

mit wow ins mmorpg eingestiegen.
und abgesehen davon das ich da mega schlecht bin, war es eine richtig geile erfahrung und zeit.
das spiel hat auch neben den dungeons und co. viel zu bieten.
leider ist das gameplay und grafik in die jahre gekommen. dazu sind die erweiterungen nicht mehr so besonders. und der fokus auf den ganzen mythic+ kram hat mir da etwas den spaß geraubt.

eso hab ich dieses jahr wieder angefangen und es ist ein super spiel, aber da steht nicht nur bethesda drauf, da ist auch bethesda drin.
das heißt in der praxis, fokus auf kronen shop, also viele microtransaktionen die dazu sehr teuer sind.
bugs und jede menge ladescreens.

bei eso wünschte ich mir das man mehr in richtung rollenspiel geht. alleine schon das man für das ändern der frisur echtgeld zahlen muss ist schon bissl traurig. beg grin

Malocher
1 Monat zuvor

Ich war zu closed beta zeiten extrem entäuscht da ich vorher mehrere 100 std in skyrim verbracht hatte.
Aber nach 2 jahren pause habe ich die entwicklung umso mehr gesehen und spiele es seit nun mehr als 3 jahren aktiv jeden tag.
Kommt wohl auch daher das ich eine für mich wahnsins gute gilde gefunden habe smile
Bin sehr gespannt auf graymoore und deren neuen items , die werden den ein oder anderen build ganz schön aufmischen grin

Patrick
1 Monat zuvor

Definitiv ein gutes Spiel, mir inzwischen aber einfach zu riesig und überladen geworden.

Bin ein Mensch der gerne alle interessanten Klassen spielt und finde alle 4 / 5 Klassen interessant aber um mit allen Charakteren was zu erreichen da müsste ich ja 1000ende Stunden spielen…… Das ist mir dann doch zu viel. Vor allem weil laufend interessante Spiele aller möglichen Genres produziert werden die ich auch spielen möchte….

Da ist mir sehr gut mit weniger Spielzeit oft doch lieber als großartig und Ewiglang….

Reznikov
1 Monat zuvor

Dass sie den Bogen noch kriegen hätte ich damals nicht für möglich gehalten. Ich war in der Closed Beta und kam nicht umhin den Mut zu bewundern den es brauchte, um diesen Stand eines Spiels als Beta auf die Welt loszulassen. Aber sie haben es geschafft. Im Gegensatz zu EA, die mit Star Wars einen mindestens ebenbürtigen IP in der Tasche haben und bestenfalls Mittelmaß-Spiele produzieren, während sie sich wundern, warum SWTOR nicht stirbt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.