Weil ESO einen nervigen Bug zu langsam behebt, drohen Spieler mit Abo-Kündigung

Zenimax Online hat mit einer Nachricht bezüglich eines Bugfixes die Konsolenspieler des MMORPGs The Elder Scrolls Online (ESO) gegen sich aufgebracht. Denn diese müssen jetzt bis Juni mit einem nervigen Problem leben.

Was ist das für ein Bug? Auf PS4/PS5 und Xbox One sowie Xbox Series X/S kann es in ESO vorkommen, dass die Menüs und das Inventar verzögert aktualisiert werden. Dadurch tauchen beim Scrollen Items im Inventar der Spieler nicht auf. Nur, wenn man ins Hauptmenü zurückkehrt und dann erneut das Inventar öffnet, funktioniert es wieder korrekt.

Außerdem wirkt sich dies auf den Verkauf von Gegenständen aus. Denn Items, die ihr eigentlich verkauft habt, werden noch immer im Inventar angezeigt. Der Gegenstand ist aber verkauft.

Das heißt, wenn jemand das Item, das ihm nach wie vor angezeigt wird, erneut verkaufen will, dann verkauft er damit einen anderen Gegenstand, der sich jetzt eigentlich auf diesem Inventar-Platz befindet. Nur wird das nicht korrekt angezeigt. Man muss das Inventar nach dem Verkauf verlassen und wieder öffnen, damit alles wieder stimmt.

So sieht dieses Problem in ESO aus:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Ein nerviger Bug wird erst im Juni gefixt

Wann kommt der Bugfix? Zenimax Online hat über Twitter schlechte Nachrichten bekannt gegeben. Denn ein Patch, der dieses Problem beseitigt, soll erst mit dem Update 30 erscheinen, das am 8. Juni veröffentlicht wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Grund für diese Verzögerung ist, dass sich die Erweiterung Blackwood und die Enhanced Edition für Konsolen schon im Zertifizierungsprozess bei den Plattform-Betreibern befinden – also bei Sony und Microsoft. Und vor Update 30 können daher keine weiteren Patches mehr zur Zertifizierung eingereicht werden.

Zenimax bedankt sich bei den Spielern für das Verständnis und rät, in der Zwischenzeit die oben im Artikel genannten Behelfslösungen zu nutzen.

Wie reagieren die Spieler? Die Konsolenspieler von ESO zeigen sich wenig begeistert davon, so lange auf den Patch warten zu müssen. Hier lest ihr einige der Reaktionen:

  • Garron Norman zeigt sich verärgert (via Twitter): “Die Lösungen sind uns nicht gut genug. Ihr verkauft ein kaputtes Produkt!”
  • UnsubESOPlus — CONSOLE MATTERS TOO — FIX ESO meint wütend (via Twitter): “Das heißt, dieses Spiel ist bis Juni unspielbar. Ihr solltet es von Marktplätzen entfernen, bis es funktioniert. Ich zahle immer noch monatlich dafür! Korrektur: Ich hatte dafür bezahlt!”
  • Brilliant_Drawr_490 ist ziemlich sauer (via reddit): “Wenn genug Konsolenspieler ihre Abos kündigen, dann würde das vielleicht bei den Entwicklern ankommen. Wer will schon die ganze Zeit sein Inventar managen müssen, während er für Plus bezahlt?”
  • Sirius-Moonlite hat eine Idee (via reddit): “Sie sollten den Betroffenen einen Monat Gratis-Abo als Entschädigung geben!”
  • Eskozeni hat etwas Verständnis (vie Twitter): “Wichtig ist doch, dass sie sich der Probleme bewusst sind und daran arbeiten. Leider nicht sofort aber das mit dem Zeitplan ist auch eine wichtige Info.”
  • Scott Curry schreibt (via Twitter): “Uff, ich bin echt froh, auf dem PC zu spielen.”

Seid ihr auch vom Bug in ESO betroffen? Habt ihr Verständnis dafür, dass Zenimax Online erst im Juni einen Patch dafür veröffentlicht?

MeinMMO-Autor Alexander Leitsch hat sich die neue ESO-Erweiterung angeschaut und meint: Blackwood macht viel mehr Spaß als Greymoor.

Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tharonil

Es ist richtig ärgerlich. Leider habe ich mir vor vier Monaten eine sechs monatige Mitgliedschaft geleistet. Das passiert nicht nochmal.

Ich verstehe ja das derzeitige Problem mit dem Zertifizierungsprozess, aber hätte man nicht nach der letzten Wartung ein Rollback machen können, als auffiel dass es neue Fehler auf den Konsolen gibt?

Das wurde schon davor nicht gemacht als das Inventar immer ein freezing von 1-5 Sekunden hatte. Da waren sogar alle Spieler betroffen. Trotzdem ließ man den neuen Patch mit dem neuen Fehler erstmal drin.

Ich ärgere mich ja nur, weil ich das Spiel wirklich dolle mag. Sonst würde ich mir “einfach” etwas anderes suchen.
Fehler können bei neuen Inhalten immer auftauchen, aber ist es nicht möglich bis zur Behebung auf die vorherige Version zurückzusetzen?

Coreleon

Das ist bei den Konsolen nicht so einfach, MS & Sony erlauben den Studios nicht da einfach patches auszurollen. Gab da auch nur eine bestimmte Größe für Hotfixes die man so machen konnte ansonsten mussten die erst durch die Zertifizierung. Glaub das gab hier auf der Seite auch mal einen Artikel dazu wie das funktioniert.

Patsipat

Naja, es ist etwas nervig aber irgendwas falsch verkauft hab ich dadurch nicht. Der Gegenstand wird halt weiterhin angezeigt aber das wars, ich muss dann einfach nur zum nächsten scrollen und gut ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x