Darum freuen sich ESO-Fans jetzt doch auf das große Völker-Update

The Elder Scrolls Online bekommt bald ein Update mit weitreichenden Änderungen an den Völkern und ihren Boni. Viele Spieler fürchten, dass ihre gewählten Völker dann nicht mehr zur Rolle passen. Doch Entwickler Zenimax hat sich nun entschlossen, mehr Änderungs-Marken rauszurücken und legt noch was obendrauf.

Was hat es mit den Volks-Änderungen auf sich? The Elder Scrolls Online (ESO) bietet 10 Völker mit unterschiedlichen Werten. Je nachdem, was ihr spielt, habt ihr andere Boni, die sich für bestimmte Rollen besonders gut eignen. So waren bisher Nord gute Tanks und Hochelfen exzellente Magier.

ESO Malatar Warthstone Erscheinung

Mit den kommenden Änderungen aus Update 21 ändern sich jedoch einige dieser Boni und womöglich passt dann das Gesamtbild nicht mehr, wenn man als Hardcore-Raider auf maximale Effizienz getrimmt sein will.

Das war der bisherige Plan von Zenimax: Zenimax wollte für diesen Fall ein kostenloses Änderungs-Token zur Verfügung stellen, was aber vielen Spielern zu wenig sei. Man habe ja mehr als einen Helden und weitere Tokens müsste man sich dann für teures Echtgeld kaufen.

Entwickler will mehr Tokens rausrücken, Fans sind entzückt

So geht Zenimax auf die Spieler ein: Im Forum von ESO haben die Entwickler daher angekündigt, sich die Sache nochmal anzusehen. Dabei kam heraus, dass ein relevanter Teil der Spielerschaft wohl gerne mehr Änderungs-Tokens benötige. Daher kam just die Ankündigung, dass es nun drei Tokens gäbe.

eso_titel_neu

So legen die Entwickler noch einen drauf: Doch damit nicht genug, Zenimax spendiert noch drei Namensänderungs-Tokens dazu. Denn es ist wohl so, dass ein signifikanter Teil der Spielerschaft Wert auf einen passenden Namen des Helden legt.

Auch unter einigen Hardcore-Gamern, denen es vor allem um gute DPS und Raid-Effizienz geht, soll dies öfter als erst vermutet vorkommen.

ESO Murkmire Speerschleuder

Damit also der vom Ork zum Hochelfen gewechselte „Orko Schädelspalter“ oder der ehemalige Argonier „Schuppen-wie-Fisch“ in seiner neuen Form auch einen passenden Namen hat, könnt ihr bald die Gratis-Namensänderungs-Marken nutzen.

So kommt die Aktion bei den Fans an: Die Reaktion der Community fiel durchweg positiv aus. Man freut sich, das Zenimax auf die Fans eingeht und nicht der Versuchung nachgeht, massig Geld mit kostenpflichtigen Tokens zu machen.

Wann kommt Update 21? Ein offizielles Datum hat Zenimax nicht verraten, aber mit etwas Glück kommt das 21. Update samt dem kostenpflichtigen DLC Wrathstone noch im Februar 2019.

In The Elder Scrolls Online sind Khajiit jetzt praktisch Katzen-Ninjas
Quelle(n): MMORPG, ESO-Forum, ESO-Forum
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!

38
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Micro_Cuts
Micro_Cuts
1 Jahr zuvor

Diese Völkerboni waren schon immer eine dumme Idee! So hat man sich genötigt gefühlt ein bestimmtes Volk zu spielen wenn du Tank warst. Einer der Gründe warum ich aufgehört habe mit ESO.

Die Community ist extrem toxisch was das angeht und habe öfter erlebt das man mich nicht wollte weil ich nicht „das richtige“ Volk gespielt habe.

Albaster
Albaster
1 Jahr zuvor

„Diese Völkerboni waren schon immer eine dumme Idee! So hat man sich
genötigt gefühlt ein bestimmtes Volk zu spielen wenn du Tank warst.
Einer der Gründe warum ich aufgehört habe.“

Aus RP-Sicht sind Volksboni eine wünschenswerte Sache, unbedingt. Ich muss das immer belächeln, wenn in MMORPGs als Freizeitbeschäftigung über „genötigt“ geschrieben wird. Spricht bei deinen Erfahrungen dann allerdings auch nicht für eine positive Community.

Allein der Gedanke, die Rasse – und damit letztlich auch die Identifikation mit der eigenen Spielfigur – für ein paar Werte zu wechseln, da schaudert es mir schon…

Albaster
Albaster
1 Jahr zuvor

Ich behaupte mal, das sich hier auch der subjektive Zorn gegen den „gierigen“ Entwickler entlädt, unabhängig von ZOS. Durchaus nachvollziehbar, wenn man z.B. Aussagen vom Rockstar-Chef im Hinterkopf hat, das mit dem einzelnen Kunden noch zu wenig verdient wird.

Ich bin immer ein Freund von Abogebühren gewesen, der Deal Geld gegen uneingeschränkten Content. Das Konzept ist heute leider ausgehebelt, Abo gibt es meist nur noch als Option. Itemshops und „Games as a Service“ werden weiterhin dafür sorgen, das Spieler letztlich „unterm Strich“ mehr bezahlen, als bei einem reinen Abonnement. An dieser Entwicklung trägt die Spielerschaft eine gewisse Mitschuld. Immer zu erwarten, gewisse „Benefits“ in einem fast kostenfreien Spiel (Content/h) umsonst und hinterher geworfen zu bekommen, sollte man grundsätzlich aber nicht.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Sehe ich ähnlich. Viele Spieler lehnen ein Abosystem heute ab. Ohne Änderung zum B2P oder F2P Modell wären viele MMO´s nicht dorthin gekommen wo sie heute sind. Nur ohne ein Abo muss das Geld halt aus anderen Quellen kommen. Sich einmalig ein Spiel zu kaufen hält ein Spiel allein nicht dauerhaft am Leben.

Entwickler ernähren sich nicht von Luft und ein Unternehmen ist immer in erster Linie Profitorientiert. Somit wird natürlich auch immer wieder auf der einen Seite ausgetestet wie weit man gehen kann mit dem neuen System bei den Kunden und auf der anderen Seite hat sich dann daraus wiederum eine Panikspielerschaft etabliert die dann bei jeder Kleinigkeit dem Entwickler Gier zuschreibt. Beides hat sich immer stärker gerieben und beides ist nicht gesund auf Dauer. Besonders letzteres ist sehr irrational. Und bewirkt nicht nur positives. Führt stellenweise auch dazu, dass eben irgendwann ein Entwicklerstudio nicht mehr zuhört, weil sie egal was sie tun undifferenzierte Kritik erfahren.

Zudem kommt es auch zu seltsamen Verwerfungen. In Path of Exile wird der Shop gefeiert, in Star Citizen werden sich Raumschiffe für mehrere Tausend Euro gekauft, was schon eigentlich sehr stark P2W ist, aber es wird gefeiert. Woanders wird dann ein Reittier verkauft und es kommt zu einem Shitstorm.

Albaster
Albaster
1 Jahr zuvor

„Entwickler ernähren sich nicht von Luft und ein Unternehmen ist immer in erster Linie Profitorientiert.“

Muss man differenzieren, welcher Entwickler dahinter steht. SSG/ HdRO sind selbst Tolkien-Liebhaber, die mögen ihr Produkt und da macht es dann auch Spaß/ Sinn, sie zu unterstützen. Bei Funcom mit Secret World, da hätte ich bis vor kurzem noch mein Geld ins Studio geworfen, ein Großteil der ursprünglichen Entwickler sind da aber nicht mehr involviert, der Kurs geht weg vom überragenden Story-Content hin zu wiederholbaren (Grind-)Inhalten wie Dark Agartha, das ist dann nicht mehr meins, sehr schade.

TESO entwickelt viel Content, Story, sicherlich überdurchschnittliche Qualität, das sollte man als Spieler auch honorieren, auch wenn mir die Preise im Kronenshop recht hoch erscheinen, „brauchen“ tut man da allerdings eher wenig, von den DLCs mal abgesehen.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Und die DLC´s sind verhältnismäßig billig. Finde es nicht verkehrt die wichtigen Inhalte günstig anzubieten und dafür halt mal ein Reittier teurer das man nicht wirklich braucht^^

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Theoretisch hätte ZOS auch sagen können, niemand bekommt ein Token. Genauso wenig wie sie hätten das Volkswechseltoken nie einführen müssen. Ich denke diese ständige Sichtweise, dass ZOS alles nur tut um Geld zu machen als Vorwurf ist ziemlich daneben.

Wenn ZOS was verschenkt = Böses Marketing
Wenn ZOS auf die Spieler zu geht = Mäh reicht nicht
Wenn ZOS etwas ändert = Sie wollen nur Token verkaufen

Ich glaube ZOS könnte alles tun und sich auf den Kopf stellen immer gibt es Leute die sich Verschwörungstheorien ausdenken oder wie im Fall hier (Auf die „Gäste“ gemünzt) Leute hating betreiben ohne was vom Spiel zu wissen. Wohl aus Angst dass ESO eine Konkurrenz für ihr Spiel darstellt, dass sie eigentlich spielen.

Und ja warum nicht mal dankbar sein? Und nein nicht alle Kunden haben ein Abo, die sich dafür interessieren.

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

„und nicht der Versuchung nachgeht, massig Geld mit kostenpflichtigen Tokens zu machen.„

In Zeiten in denen sich Anbieter gerne selbst auf die Schulter klopfen um Preiserhöhungen zu rechtfertigen ist das ein sehr schönes Signal.

max
max
1 Jahr zuvor

Keine Ahnung was es da jetzt zu feinern gibt? Fair und sinnvoll wäre ganz einfach: PRO Char 1 Token und fertig.

Nyo
Nyo
1 Jahr zuvor

Genau und das würde ja niemand ausnutzen. Ich hab so viele Level 10 Chars irgendwo rumfliegen das ich mit Tokens nur so zugeschüttet werden würde. Klar könnte man sowas sagen wie ein Token pro max Level Char aber wäre dann unfair den Anfängern gegenüber.

Jedox
Jedox
1 Jahr zuvor

Ich kenne kein MMO, bei dem nicht von Zeit zu Zeit die Klassen/Rassen etc. überarbeitet bzw neu gebalanced werden. Und da wird normalerweise keine kostenlose Möglichkeit zur Verfügung gestellt den Char umzuswitchen. Ich finde daher dieses Entgegenkommen von Zenimax sehr großzügig.
Bei allem (gerechtfertigtem) Shitstorm gegenüber diversen Entwicklerstudios, sollte man sich auch mal freuen und Lob aussprechen: Danke Zenimax! Gut so!

gast
gast
1 Jahr zuvor

ich schein da wohl nicht so bewandert zu sein, bei welchem mmo wurden bei den änderungen an rassen doch gleich irgendwelche boni gändert? vieleicht klärst du mich ja mal auf smile
und ich rede jetzt nicht von „der spell macht jetzt 1% mehr schaden, der andere dafür 1%weniger, sondern von wirklichen änderungen. das nennt sich nämlich balancing und ist nicht das was hier passiert wo der eine boni eines volkes auf ein anderes übertragen wird und dafür dann ein anderer genommen wird

max
max
1 Jahr zuvor

Ja, das würde mich auch mal interessieren. Ist eher so ein Geschwafel, was man einfach mal „gerne so erfindet“.
Aber Herr Jedox wird uns jetzt sicher einige mmo´s aufzählen, da er ja gar keines kennt, wo das noch nicht war.
Komisch. Ich kenne so einige mmo´s und die wenigsten haben überhaupt Rassenbonis…

Jedox
Jedox
1 Jahr zuvor

Na gut Herr gast und Herr max, wenn ihr beide meinen kommentar aufmerksamer gelesen hättet, dann hättet ihr verstanden, das ich mich nicht nur auf Rassenboni beschränkt habe, sondern ich habe bewusst geschrieben: „Klassen/Rassen etc.“

Natürlich bin ich kein Core-Gamer und nicht so ein Experte wie IHR beide. Ich spiele nicht mehrere MMO´s gleichzeitig. Aber ständig lese ich bei anderen MMO´s so Sätze wie z.B. Klasse XY ist totgepatcht, klasse XY ist unspielbar, Klasse XY RIP usw. usw.“ Spontan fällt mir als erstes WOW ein. Da wurde mal eine neue Klasse eingeführt, die auch ziemlich gefeiert wurde und später hieß es, die Klasse wurde totgepatcht. Der Name der Klasse fällt mir jetzt nicht ein.

Ständig lese bei anderen MMO´s: Nerf hier…Buff da…Nerf hier…Buff da… gefolgt von großem MImimmimi.

Und Herr Gast: wenn du schreibst, das dies kein Balancing ist, was ZOS mit dem zukünftigen Patch vor hat, dann hast du offensichtlich die patchnotes nicht gelesen, geschweige denn verstanden. Egal… is nicht wichtig…

EliazVance
EliazVance
1 Jahr zuvor

Bei WoW wurden die Rassenfähigkeiten immer wieder verändert. Das geht von Cooldownveränderungen, über geteilte Cooldowns hin zu Veränderungen an den Werten der Fähigkeiten bzw. dem kompletten Austausch selbiger. So wurde z.B. beim Menschen aus einem Stealthdetect mit 3 min Cooldown irgendwann eine Fähigkeit die praktisch die PvP Insignie ersetzt hat und sämtliche CC mit 2 Minuten Cooldown aufheben konnte. Der Cooldown wurde dann erhöht auf 3 Minuten, dann wieder gesenkt auf 2 Minuten und schließlich dahingehend verändert dass es nur noch Stuns aufheben kann.

Micro_Cuts
Micro_Cuts
1 Jahr zuvor

bei den meisten MMOs gibt es aber auch keine so starken Völkerboni! Da ist es egal was zu spielst.

Frosteyes
Frosteyes
1 Jahr zuvor

Naja, ich hab Argonier gespielt da die mir optisch gefallen. Egal wie
die sich ändern, werde es einfach weiterspielen. Dann hab ich halt kein
max-dmg oder so, who cares, hauptsache ich mag mein Charakter anschauen
während ich das Spiel spiele

beami
beami
1 Jahr zuvor

Brauch ich nicht. Ich hab nur Argonier und werde das auch nach der Änderung weiterhin haben

Gast
Gast
1 Jahr zuvor

Der Weg ist schon richtig, aber es sind immer noch zu wenig Marken. Zenimax will anscheinend mit dieser Verschlimmbesserung der Rassen, viel Geld verdienen. Warum nicht einen Wechsel pro Char, das wäre fair. Was können die Spieler dafür, das die nun unbedingt an den Rassen schrauben müssen. Der Casual Player wird wahrscheinlich nicht viel merken, aber es werden wieder mal die bestraft, die viel Zeit und Mühe in das Spiel gesteckt haben. Mir gefällt die Richtung nicht, in die sich TESO gerade entwickelt. Das Plus Abo werde ich auf jeden Fall erstmal ruhen lassen.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

ZOS ist sogar recht großzügig aus meiner Perspektive. Zum einen freue ich mich, zum anderen werde ich wohl auf je 2 Marken sitzen bleiben. Aber die kann man sich ja aufheben. Meine anderen Chars sind alle so wie sie sind in Ordnung. Die optimalste Rasse brauche ich nicht um andere im PvP zu zerlegen oder im Pve effektiv zu sein.

gast
gast
1 Jahr zuvor

alles schön und gut, aber es bleibt eigentlich immer noch abzocke wenns nicht für alle charaktere umsonnst ist.
mag ja sein das es viele nicht interessiert und sie das volk spielen was sie bevorzugen aus optischen gründen oder loretechnisch, aber es bleibt auch ein massiver eingriff ins spiel wie eigntlich änderungen am skillbaum, und auch da ist es so das dies kostenlos ist.
ich find immer noch das es n deftigen abzock beigeschmack hat, vermute ich doch mal eher das gerade die leute, welche auf boni wert legen diejenigen sind welche mit den meisten chars rumlaufen

Zord
Zord
1 Jahr zuvor

Wieviele Charaktere hast du denn die plötzlich ein neues Volk brauchen? Kann mir irgendwie nicht vorstellen das es da viele Spieler gibt die überhaupt alle drei in Anspruch nehmen müssen.

Stephan Schmuck
Stephan Schmuck
1 Jahr zuvor

Was solln das Geheule hier? Zos sind eine der wenigen die überhaupt sowas bieten. Bei einem wow würde es das z.b. nicht geben!

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Das Optimale Volk macht im Endgame vielleicht so.. sagen wir 2k dps aus. Mehr nicht. Man muss nicht das Maximum an Werten haben um erfolgreich Vetraids zu spielen oder überhaupt erfolgreich zu sein. Somit ist es in erster Linie das Problem des Spielers der unbedingt alle Werte auf max haben muss obwohl er es nicht braucht. Ich empfinde es als recht undankbar den Kompromiss abzuschmettern mit „Ich will alles umsonst“. Es ist keine Abzocke. Denn man braucht theoretisch nicht einmal einen Volkswechsel um erfolgreich zu sein.

Aber solche Posts wie deiner sind ein guter Grund dafür, dass nie Klassenwechsel eingeführt werden. Man stelle sich mal vor.. man würde sie einführen und bei jedem Balance Patch werden kostenlose Klassenwechsel verlangt.

Balance Patches sind Teil eines MMO´s. Mal ist die eine Klasse stärker mal die andere. Dasselbe gilt für die Völker. Man sollte daher besser das beste aus seinen Optionen machen und nicht ständig auf Wechsel pochen.

gast
gast
1 Jahr zuvor

mir gehts nicht um die „alles umsonnst mentalität“, bin ich weit von entfernt, auch vom alter her smile
eher ums drumherum.
das klassen änderungen erfahren ist leider ein bestandteil von mmos mit dem man leben muss. obs sein muss oder nciht, sei mal dahingestellt
aber grade durch änderungen an skillbäumen ist es ja so das hier das fairness prinzip gilt und wenn sowas vorkommt, werden in der regel die skills zurückgesetzt damit jeder seinen char entsprechend neu gestalten kann.
und das seh ich dann bei den rassenboni genauso. es wird eine änderung am char vorgenommen, im grunde ein balancing, welches zwar in der hintergrundgeschcihte des spiels fundiert ist, aber es sind änderungen die sich auf den char auswirken.
und hier gilt nicht, wie bei „käuflichem zurücksetzen“ das der spieler einen fehler gemacht und damit zahlen muss wenn er diesen „fehler“ beheben will, sondern das die änderung vom anbieter vorgenommen wurde, also mit einem balancing gleichzusetzen ist, was kostenlos ist.

bei eso ist es aber nunmal so, schlag mich wenn sich das mittlerweile geändert hat, das ein rassenwechsel geld kostet, und eine klassenzurücksetzung, sprich skillneuverteilung, per ingamewährung möglich ist.

und genau deswegen hinterlässt es bei mir einen bitteren „abzock“ beigeschmack. mag sein da die wenigsten davon wirklich betroffen sind, aber eigentlich dürfte, meiner meinung nach, so weitreichende änderung am balancing nicht den spieler zum leidtragenden machen.

beispiel serverzusammenlegung:
stell dir vor diverse server werden zusammengelegt, dann ist es so das man sich einen neuen namen aussuchen kann, dies ist kostenlos. will man von sich aus sich umbenennen, ksotet das immer geld.
nun hast du z.b. 5 charaktere und bei 2 istswäre es kostenlos? kommt dann auch die argumentation von dir das du ja eh nicht alle 5 charaktere spielst und es vollkommen egal wäre wie dein name lautet?

wenn eine klasse hingegen aufgrund balancing hingegen schlechter wird, dann ist das halt so, sofern das umskillen kein echtgeld kostet und dies überhaupt notwendig ist. aber nicht indem änderungen vorgenommen werden und dann wird einfach gesagt „haben wir so beschlossen, uns doch egal warum ihr was entschieden habt“

ob das nun notwendig ist, oder nicht, die völkerboni, steht auf einem ganz anderen blatt.
es bleibt eine nicht vom spieler beinflussbare änderung der gesammten lage.

kein plan wie das genau sich mit dem alt/neu verteilt, aber stell dir mal vor du hättest rasse mit magicavorteilen gewählt, welche nun auf ausdauer umgetrimmt wird.
schön, du hast 3 token, aber 8 charaktere, und nun?

daher : wenn eine kostenpflichtige änderung angeboten wird, und seitens des anbieters eine änderung vorgenommen wird, die diese betrifft, egal ob minimal oder stärker, dann sollte man den spielern auch diese 1malig kostenlos zur verfügung stellen für seine charaktere und nicht limitieren.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

1. Du vergleichst Äpfel mit Birnen

Das Volk ist wie die Klasse fest. Und auch beim Volk kannst du jederzeit deine Skillpunkte zurücksetzen lassen. Aber die Auswahl an Passivas kannst du eben genauso wenig ändern wie bei der Klasse. Angenommen es gäbe die Möglichkeit des Klassenwechseln. Sollen dann zukünftig bei jedem Balancepatch kostenlose Klassenwechsel angeboten werden?

2. Serverzusammenlegung…

Wird es in ESO nicht geben können. Und der Grund warum man seinen Namen neu auswählen darf meistens bei Serverzusammenlegungen, ist der, dass es nicht zwei Chars mit dem gleichen Namen geben darf. Nicht weil der Entwickler oder Publisher großzügig ist.

3. Ob es nicht Notwendig ist spielt keine Rolle…

Doch tut es. Da keine Notwendigkeit besteht die Rasse zu wechseln, besteht keine Notwendigkeit ihn kostenlos anzubieten.

4. Rasse mit magika Vorteilen gewählt und nun Stamina

Ich habe witzigerweise einen Mag DK Dunmer, der ist sogar mein Main. Und ich habe auch 8 Charaktere. Mein Magdk Dunmer ist mein main, aber ändern werde ich lediglich einen Twink aus Gründen des Aussehens betreffend. Ich werde weiterhin meinen Magdk im Pve und im PvP spielen als Dunmer. Und nein ich, und ich kenne auch keinen der es tut, spiele nicht alle 8 Chars aktiv.

Fazit:

Obwohl ich laut dir einer der ganz stark betroffenen sein müsste, fühle ich mich nicht als betroffen und verstehe dieses genörgel nicht. Was ich aber langsam denke ist, dass man vielleicht besser die Möglichkeit des Volkswechsels einmotten sollte. Und dann einfach wie früher sagt: Deal with it oder level einen neuen Char hoch.

gast
gast
1 Jahr zuvor

wäre ne alternative smile
aber wenn ich äpfel mit birnen vergleiche und dabei bei besagten änderungen bleibe die einen spieleinfluss haben, was ist dann dein beispiel mit den klassen?
eine klasse ist ungleich der anderen, n heiler heilt, n tank tankt und n dd macht schaden.
wenn die jetzt hergehen würden und würden aus dem tank n dd machen aus dem dd n heiler und aus dem heiler nen tank, DANN wiederum hätte dies auch kostenlos zu sein smile

also kurform : es gibt eine änderung am system, welche der spieler selbst nicht beeinflussen kann und die unabhängig von der klasse ist. dazu handelt sich genaugeommen nicht um eine balancing entscheidung, sondern um eine rpg basierte.
diese rpg entscheidung allerdings ist mit einer verschlechterung, oder aber auch einer verbesserung, des eigenen charakters einhergehend.
und es gibt keinen wirklich grund dies nach jahren zu ändern, ausser aus lore-sicht.
der spieler hat seine wahl aufgrund der existierenden informationen getroffen, gründe dahinter : irrelevant.
und diese informationen ändern sich, ohne das der spieler dies beinflussen kann.
und das hat nichts mit nötigen balancing zu tun.

und, tut mir wirklich leid, daher wirst du meine meinung diesbezüglich auch nie ändern können.
wenn der hersteller etwas ändert, dann darf der käufer nicht der leidtragende sein weil er keinen einfluss auf die änderung hat.

klassenlanancing ist was anders als rassenboni-änderung.

und nach dem artikel zu urteilen scheinen sie ja der meinung gewesen zu sein das man nur 0-2 kostenlose änderungen anbieten wollte. und die erhöhen das garantiert nicht weils alle so toll fanden und sich gesagt haben „uii, wir zahlen gerne dafür extra“.

der unterscheid ist jetzt nur, wie du schon für dich treffend bemerkt hast und auch bei den anderen antworten zu lesen ist : die masse der leute die sich vorher beschwert hat, wird zu einer kleinen gruppe von leute dessen meinung nicht mehr wirklich auffällt.
wärst du jemand der das letzte promille an möglichkeit aus deinem char herausholen möchte und wiederum jemand der mehr als 3 klassen und rassen spielen würde, sähe deine meinung vielleicht auch anders aus.

aber früher waren es 1 millionen spieler die gesagt haben „1 token ist zu wenig“ und jetzt sind es nur noch 10.000 mit der meinung „3 token sind zu wenig“ und die fallen wiederum nicht auf, aber an denen kann man theoretisch noch verdienen, weil sie ihr spiel nicht aufgeben mit der ganzen zeit und energie die sie dort hineingesetzt haben.

und ich würde mit dir wetten, wenn zenimax/bethesda zahlen liefern würden von den letzten 12 monaten wie viele völkerwechsel sie verkauft haben und dann die zahlen 3 monate nach änderung nachreihen würden, wärst du meiner meinung.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Spielst du das Spiel überhaupt? Es gibt keine speziellen Tank oder Heilerklassen. Und sehr gute DD´s bekommt man mit allen Klassen hin. Und das letzte ist wohl die Krönung. Weder waren es 1 Mio denen ein Token zuwenig war noch sind Zenimax Online Studios die Bethesda Game Studios. Und Noch würden höhere Zahlen beim Verkauf von Volkswechseln dafür sprechen, dass sie die Änderungen nur getan haben um an unsere Geldbörse zu kommen.

Ich reagiere im übrigen allergisch darauf wenn jemand versucht Lügen zu verbreiten.

,,klassenlanancing ist was anders als rassenboni-änderung..“

Und nein ist es nicht. Das Volk bietet eine Skilllinie, die Klasse bietet 3 Skilllinien. Das ist der einzige Unterschied.

EliazVance
EliazVance
1 Jahr zuvor

Bei dir klingt das, als wäre jeder Char nach dem Patch nutzlos wenn nicht die Rasse gewechselt wird. So schlimm sind die Änderungen nun auch nicht. Von Abzocke kann keine Rede sein. Ob die Änderungen an den Rassenfähigkeiten nun zielführend sind oder nicht, lässt sich noch nicht absehen – aber auf Balancebemühungen zu verzichten, weil sich einige wenige genötigt fühlen könnten ihren Charakter wegen ein paar DPS zu wechseln, wäre definitiv schlimmer.

gast
gast
1 Jahr zuvor

auch hier nochmal in kurzform : balancing welche nur die klasse an sich betreffen, ohne änderungen am gesammtbild vorzunehmen, ok.
änderungen, welche kostenflichtig sind vorzunehmen und dann nur einen teil kostenlos anzubieten: nicht ok.
du hast bei eso bei jedem skill ab stufe 3? die möglichkeit diesen zu erweitern auf einen von 2 andern skills. wird der bisherige gute skill abgeschwächt und ein andere schwacher stärker gemacht ist das ein balancing was ok ist, ob man es braucht dies umzuändern oder nicht ist dabei vollkommen egal. dieses balancing lässt sich aber mit ingamewährung finanzieren und selbst dort wurden dann die skills kostenlos zurückgesetzt wenn ich mich bei einführung ds hüters und „beschneidung“ des templers so richtig erinnere. aber selbst wenn nicht, ingamewährung, und da nicht mal viel.
das hier aber ist eine änderung welche nur mit echtgeld sich verändern lässt. also müsste sie für alle existierenden charaktere kostenlos sein, weil es im grunde nichts anders ist. ob das nun nötig ist oder nicht, ist wiederum vollkommen egal, es geht ums prinzip.

und so ganz nebenbei : wenn niemand rassenänderungen kaufen würde, wären sie auch nicht eingeführt worden. selbst wenns nur einer ist der wirklich 4 charaktere hochgespielt und ausgestattet hat, ist das schon 1 spieler zuviel der dadrunter genaugenommen leiden muss.

selbiges auch mit den namensänderungen.
man muss in der regel dafür zahlen. hier kommt die begründung das ein orko schadelspalter nicht zu einem elfen passt. klar, argument, betrifft aber auch die wenigsten könnte man hier argumentieren.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Nochmal: Das Volk ist eine Skilllinie. Kein Skill. Die Skilllinie beinhaltet passive Skills. Die sich genauso zurücksetzen lassen wie bei den Klassenskilllinien.

Und hör auf mit deinen Verschwörungstheorien. Das es überhaupt erwerbbare Volkswechsel gibt war ein Wunsch der Spieler selbst.

gast
gast
1 Jahr zuvor

und nochmal das sind SKILLS, wie du schon selbst sagtest, und keine BONI und diese SKILLS lasen sich INGAME mit INGAMEWÄHRUNG zurücksetzen, wohingegen die BONI nur gegen ECHTGELD sich verändern lassen.
man achte auf die großgeschrieben worte.
und es ist ja schön da angeblich die spieler es wollten, aber wollten sie auch das sie dafür zahlen?

aber was red ich überhaupt mit fanboys, is eh für die katz,
die spieler haben mit einführung von morrowind und der hüterklasse garantiert auch danach geschrien das der templer n paar skills verliert nach deinen erinnerungen. da hat sich garantiet niemand drüber beschwert bei den änderungen.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Die Volksboni sind in skills verpackt. In Passive Skills. Wenn man das Spiel spielt sollte man das wissen wink

max
max
1 Jahr zuvor

Und hat überhaupt nichts mit finanziellen Interessen des Herstellers zu tun… Natürlich freuen die sich, wenn sie ihren Shop mit so viel Zeug wie möglich zukleistern können! Gott wie verblendet manche Leute sind. Unglaublich! Aber sind eh immer die gleichen, die dann sofort Verschwörungstheorie schreien… und sind selbst immer die Leichtgläubigsten….

Gast
Gast
1 Jahr zuvor

Nun, es ist ja eigentlich gut, das sie etwas machen. Wenn nach den Anpassungen ein Rassenwechsel pro Char möglich wäre, würde auch niemand jammern. Aber wenn du nun viel Zeit und Mühe darin investiert hast, das letzte aus deinen Chars herauszuholen, stehst du im Regen. Du musst jetzt alles erneut „feintunen“ und dir entstehen noch zusätzlich Kosten. Und wir reden hier nicht von ein paar Groschen.

max
max
1 Jahr zuvor

Du widersprichst dir doch selber. Einerseits sagst du die Balancebemühungen wären unverzichtbar, andererseits fühlen sich einige genötigt für ein paar DPS zu wechseln. Na wie jetzt? Wenn die Änderungen eh nur ein paar lächerliche DPS ausmachen, warum muss man die Rassen dann überhaupt verändern? Dann könnten sie doch einfach alles so lassen wie es ist.

EliazVance
EliazVance
1 Jahr zuvor

Balancebemühungen sind niemals verkehrt, dass sich die Racials nur für absolute Min/Maxer auswirken und kaum bis keinen Einfluss darauf haben wie erfolgreich man den Content des Spiels meistern kann ist einfach Tatsache.
Wie immer gibt es ein paar Leute die sich bis zur letzten Nachkommastelle in die Optimierung ihres Chars reinsteigern. Für die sind solche Änderungen sicher ärgerlich. Aber selbst die werden kaum alle Chars gleichermaßen aktiv spielen. Änderungen gehören bei MMOs einfach dazu und sind ein beständiger und fortlaufender Prozess.
Die große Mehrheit dürfte ihre Rasse aber wohl mehr nach Optik/Fantasie auswählen und gewinnt letztlich die Möglichkeit ihren Charakter zu verändern.

Persönlich spiele ich eigentlich seit je her nur zwei Rassen… Nord und Hochelfen. Völlig egal welche Klasse und Ausrichtung ich spiele. Und ein Problem hat das in all den Jahren noch nie dargestellt.

Gast
Gast
1 Jahr zuvor

Vor allem wird es für die Leute teuer, die noch Plätze für zusätzliche Chars gekauft haben. Die sind dann doppelt bestraft. Ich finde diese ganze Aktion nicht gut. Das macht mich sauer. Hab mich eigentlich auf die Drachen gefreut, jetzt ist mir aber irgendwie der Spaß vergangen. Wer weiß was die sich als nächstes einfallen lassen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.