ESO: Wer Skyrim liebt, fühlt sich im neuen Greymoor-Trailer wie zu Hause

The Elder Scrolls Online bekommt im Mai das neue Addon Greymoore. Dazu haben die Entwickler ein Gameplay-Video veröffentlicht, das vor allem Fans von Skyrim anspricht.

Was zeigt das Video? Die Entwickler von Zenimax haben einen großen Gameplay-Trailer zur kommenden Erweiterung Greymoor veröffentlicht. Darin seht ihr auf über 5 Minuten allerhand Gameplay aus der vierten großen ESO-Erweiterung.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Gameplay-Trailer zu Greymoore setzt auf Skyrim-Nostalgie

Das sind die Highlights des Videos: Besonders auffällig ist am Gameplay-Trailer der starke Skyrim-Bezug. Unter anderem erinnern die folgenden Inhalte stark an den letzten Elder-Scrolls-Teil:

  • Die Streifzüge durch alte Grabhügel voller Draugr
  • Die Verwendung der optionalen Ego-Perspektive in ESO
  • Die schneebedeckte Weiten von Himmelsrand
  • Die Stadt Einsamkeit

Dazu kommen noch weitere Inhalte, die neu in Greymoor sind. So seht ihr unter anderem:

  • Düstere Festungen der Vampire
  • Die neuen Vampirgegner
  • Fiese Hexen mit Weidenmasken
  • Einen Gramsturm, das sind die neuen Open-World Events in Greymoor
ESO: So startet ihr schon jetzt die 1. Quest zur Greymoor-Erweiterung

Wie reagieren die Fans? Das starke Skyrim-Feeling sorgt bei vielen Spielern für wohlige Nostalgie. In den Kommentaren bei YouTube freuen sich die Fans:

  • „Verdammt, ich liebe dieses Video. Das hyped mich noch mehr als die Trailer. Ich bade mich in der tollen Atmosphäre.“
  • „Das sieht einfach aus wie Skyrim!“
  • „Das sieht echt aus wie Skyrim ohne Mods“

Auch bei uns in der Redaktion waren die Reaktionen eindeutig: „Das sieht echt aus wie Multiplayer-Vanilla-Skyrim“ sagte unter anderem mein Kollege Maik Schneider. Es scheint also, als wenn die Strategie von Zenimax, bei ESO verstärkt auf die Popularität und das Gameplay von Skyrim zu setzen, erneut aufgehen könnte.

Und das könnte sich lohnen. So hat ESO gerade erst einen neuen Rekord bei den Spielerzahlen auf Steam aufgestellt. Ihr habt zudem die Chance das MMORPG noch bis zum 14. April kostenlos zu spielen. Auch der Prolog zu Greymoor ist mit dabei.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Emmi.Frost

sieht bissl lahm aus.

skyrim war toll, aber eso wird auch mit dieser erweiterung eso bleiben,
deshalb kann ich den hype nicht ganz nachvollziehen.

lust hab ich schon drauf auch wenn die änderungen an der vampir skillung nicht so gut ausfällt wie erhofft.
optisch ist es allemal einladend, aber mehr als die eso standart kost erwarte ich jetzt nicht.

VoodooNimbul

Ich finde, ESO braucht einen offline Modus. 80% des Games sind sowas von Singleplayer (nicht negativ gemeint). Zumindest einen Modus, wo man der Immersion zuliebe die anderen Spieler ausblenden kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x