ESO: Letzter DLC im Jahre 2020 heißt jetzt Markarth und wird Samstag vorgestellt

The Elder Scrolls Online hat den Namen des finalen DLCs im Jahre 2020 geändert. Darkstorm heißt jetzt Markath und in einem großen Live-Stream wollen die Entwickler bald die Inhalte näher vorstellen. Doch was genau hat es mit dem Namen Markath auf sich und was könnte im letzten DLC des Skyrim-Jahres stecken?

Was hat es mit Markath auf sich? Ursprünglich hätte der finale DLC des „Schwarzen Herzens von Skyrim“ eigentlich Darkstorm heißen sollen. Doch da dies wohl dem ersten DLC des Jahres namens „Harrowstorm“ ähnelte – und die Entwickler den neuen Namen laut eigener Aussage besser fanden – heißt es jetzt schlicht Markarth.

Wann erfahren wir Details zum DLC? Die Entwickler von ESO planen am 19. September 2020 einen großen Stream zum kommenden DLC. Dort werden dann die konkreten Details gezeigt. Außerdem bekommen die Zuschauer mit verlinkten Konten auf Twitch einen lustigen kleinen Leuchtkäfer als Pet geschenkt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Doch schon jetzt wissen wir ein paar Dinge über Markath.

Was wir schon über Markarth wissen

Was ist Markarth? Skyrim-Fans wissen es sicher schon, denn Markarth ist die westlichste Stadt Skyrims und liegt eigentlich in der „Weite“, einem wilden Land, in dem zur ESO-Zeit die barbarischen Reikmannen hausen. Wer Skyrim gespielt hat weiß, dass diese im Spiel als die „Abgeschworenen“ brutal die Unabhängigkeit ihres Volkes propagieren. In ESO sind die Reikmannen hingegen noch eine ernstzunehmende Macht und im ständigen Kampf mit den Nord.

Die Stadt Markarth selbst wurde auf den Ruinen einer alten Dwemer-Stadt gebaut und hat sogar ein Museum, in dem man die Hinterlassenschaften dieses verschwundenen Volks bewundern kann. Und freilich ist die ganze Region von Tunneln und Höhlen durchzogen, in denen sich unter anderem finstere Vampire und unaussprechliche Schrecken verbergen können.

skyrim markarth
So sieht Markarth in Skyrim aus. Quelle: ESO-Wiki

Das Thema über verborgene Gefahren in finsteren Kavernen, welches das ganze Jahr 2020 in ESO prägt, sollte hier also zu einem gebührenden Ende kommen. Außerdem ist die Region Skyrim dann noch ein Stückchen mehr in ESO enthalten.

Was könnte in Markarth stecken? Markarth wird – wie alle finalen Jahres-DLCs bisher – eine große Abenteuerzone, die etwas kleiner als die Region in Greymoor ausfällt. Wie bei Greymoor sollte auch hier ein beachtlicher Teil der Map unterirdisch angelegt sein, denn das schwarze Herz von Skyrim ist nun Mal unter der Erde.

An Inhalten dürftet ihr die üblichen Goodies bekommen. Darunter sind sicherlich:

  • Neue Sets
  • Der Abschluss der Story um die Vampire
  • Neue Sammlerstücke und Einrichtungsgegenstände
  • Weitere Quests und frei zugängliche Delves
  • Zusätzliche Weltbosse und mehr Gramstürme

Außerdem dürfte am Ende der Story sicherlich ein Hinweis auf das Thema und die Handlung des ESO-Inhalts im kommenden Jahr offenbart werden.

eso käfer
Den Käfer bekommt ihr, wenn ihr den Stream auf Twitch anguckt und eure Konten verbindet.

Wann kommt Markarth? Wenn man sich am vorigen Final-DLC Dragonhold aus dem Jahre 2019 orientiert, dann sollte auch Markarth Ende Oktober 2020 erscheinen.

Was gibt’s noch cooles in ESO? Wer neue Dungeon-Instanzen sucht, der wird in Markarth wahrscheinlich leer ausgehen. Denn neue Verliese waren das große Feature des aktuellen DLCs Stonethorn. Dort geht‘s gegen Vampire und finstere Alchemisten. Die Dungeons sind so gut, dass unser MeinMMO-Autor Alexander Leitsch ausgiebig darüber schwärmt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dimpfelmupser

Schlau das die meiste teile der Stadt unterirdisch liegt, so kann man sehr viele Dungeons bauen und die Engine entlasten

Dann kann man ja riesige unterirdische Höhlenblasen (ex-Magma Kammer mit noch wenig Tropfsteine) bauen um kleine DLCs nachzuschieben. Wer die Zwerge kennt weiss was die für Extreme Bergleute sind

und vielleicht hat der eine oder andere „zu tief gegraben!“ (LotR Anspielung und „underworld DLCs“)

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Dimpfelmupser
Christian

Also der gleich Krempel wie jedes Jahr.

Scytale Caitan

Ja, leider…aber wenigstens läuft alles stabil…*hust*

Christian

Am besten läuft es auf der Xbox One X :))))))))) Ist einfach nur traurig, es war schon schlimmer, aber mir fehlt die Item Spirale bei eso, bin seit Jahren Eso Plus :)))))))))))

Scytale Caitan

Da gebe ich dir recht. Ab einem gewissen Zeitpunkt fragt man sich weshalb man eigentlich weiter macht….ich persönlich habe ESO jahrelang gespielt und irgendwann gemerkt, dass der immer gleiche Einheitsbrei ohne ‚“progress“ für mich nix ist.

Jetzt mal im Ernst. So nett diese Skalierung ja auch sein mag. Man verliert gänzlich das Gefühl, dass sich der eigene Charakter weiterentwickelt.

CptnHero

warum das so viele geil fanden is ja, weil man überall durchstarten kann direkt…
find das aber auch maximal bescheuert. alleine schon weil Eso eine super ineinandergreifende Story erzählt…die Neulinge aber kaum ordentlich mitbekommen, weil sie direkt .zb Morrowind erkunden. oder Orsinium.

Die meisten kriegen viele Zusammenhänge gar nich mehr mit.
Und das Gefühl, in einem für dich schweren gebiet sich durchzukämpfen…das gibs damit leider auch nich mehr.

Aber ganz ehrlich? In Eso läuft eh so vieles falsch mMn.
Da wäre mein Text hier noch um einiges länger wenn ich das noch erläutern würde

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von CptnHero
chack

ESo ist auch nur so groß weil es kaum alternativen gibt. Das Spiel wird so schnell fallen wenn die nächsten großen MMOs raus kommen. Das Spiel ist einfach sau schlecht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x