Erstes Gameplay zur PS5 sieht atemberaubend aus, dank Unreal Engine 5

Heute, am 13. Mai, wurde die neue Unreal Engine 5 vorgestellt. Gezeigt wurde sie zusammen mit einer Demo für die PS5. Und die sieht verdammt gut aus.

Was wurde gezeigt? In einem Video präsentierten Brian Karis und Jerome Platteaux, zwei Mitarbeiter von Epic, die neue Unreal Engine 5.

Das Video soll dabei nach eigener Aussage zeigen, was mit der neuen Konsolen-Generation möglich ist, wenn die Entwickler entsprechende Technik zur Verfügung gestellt bekommen.

Gezeigt wurden dabei verschiedene Szenen aus „Lumen in the Land of Nanite“, die wirklich atemberaubend aussehen. Diese Szenen wurden mit der Entwickler-Version der PS5 erstellt und nicht vorgerendert. Sie sollen so tatsächlich spielbar sein (via Twitter).

Milliarden von Polygonen sind möglich

Was ist das Besondere an der Engine? Zwei Techniken sind besonders bei der Unreal Engine 5:

  • Nanite – Eine Möglichkeit, Millionen und Milliarden von Polygonen bei der Erstellung von Inhalten zu nutzen. Das Ziel sei die Aufhebung eines Limits. So sollen mehr Polygone erstellt werden können, als das Auge sehen kann.
  • Lumen – Eine Lösung für das Thema Beleuchtung. Durch die soll es möglich sein, dynamischere Szenen zu erstellen, indem sich beispielsweise Sonnenwinkel im Verlauf eines Tages verändern oder Lichter angeschaltet werden. Dafür sollen Lichtbrechungen und -reflexionen in Echtzeit und glaubhaft berechnet werden können.

Das Ziel der nächsten Generation sollen fotorealistische Inhalte auf dem Niveau von Film-CG sein. Schon Anfang des Jahres hat Epic-Chef Tim Sweeny Fotorealismus als Ziel ausgegeben.

Ermöglicht wird dies mit einer Idee, die es, wie Sweeny den Kollegen von Eurogamer verriet, bereits in den 1980ern gab: REYES – Render Everything Your Eye Sees. So soll bei nahezu unendlich vielen Polygonen die Engine entscheiden, was genutzt wird, um das beste Bild zu erzeugen. So werden nicht alle Polygone gleichzeitig genutzt, auch wenn sie theoretisch vorhanden sind, sondern nur die, die für die Details des Bildes wichtig sind.

Auch Pop-ins, also plötzlich auftauchende Inhalte im Spiel, sollen mit den neuen Techniken vermieden werden. Eine besondere Schlüsselstelle soll hier die SSD der PS5 einnehmen, die schneller als jede PC-SSD sein soll.

Lumen in the Land of Nanite 2
Ein Screenshot aus Lumen in the Land of Nanite

Für welche Plattformen wird die Engine zur Verfügung gestellt? Neben dem PC soll die Unreal Engine 5 auch für PS4, PS5, Xbox Series X, Xbox One, iOS, Android und Mac genutzt werden können.

Wann erscheint die Engine? Derzeit bietet Epic bereits die Unreal Engine 4.25 für Konsolenplattformen der nächsten Generation an. Die Unreal Engine 5 hingegen soll erst Anfang 2021 als Vorschau-Version und Ende 2021 als Vollversion zur Verfügung stehen.

Epic soll nach eigener Aussage die Aufwärtskompatibilität besonders wichtig sein. Wer also jetzt in der Unreal Engine 4 entwickelt, soll Projekte nach der Fertigstellung in die neue Engine verschieben können.

Dass die Unreal Engine 4 bereits schön sein kann, zeigten die Entwickler von Blade & Soul. Sie haben ein Upgrade von der vorherigen UE3 vorgenommen, was das MMORPG grafisch aufgewertet hat.

Quelle(n): Unreal Engine
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!

55
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
alfredo
1 Monat zuvor

mal abwarten, „gameplay“ szenen sehen öfter mal besser aus als die fertigen spiele.

Oldboy
Oldboy
1 Monat zuvor

Was eventuell oder auch zeitnah möglich ist, sieht sehr interessant aus! Ubisoft hat sich dennoch entschieden, ihr erstes Werk auf der NextGen mit 30Fps zu servieren… Die beste Technik bringt nur etwas, wenn Entwickler sie auch nutzen! Und ja, ich weiß, dass Ubisoft nicht mit der UnrealEngine arbeitet, es geht mir um das große Ganze.

Muchtie
1 Monat zuvor

wie sich alle freuen und der PC seit Jahren so aussieht

Mapache
1 Monat zuvor

wie sich alle freuen und der PC seit Jahren so aussieht

Das ist so der typische PC-Masterrace Kommentar. Das es hier nicht alleine darum geht wie es aussieht ist dabei wohl komplett untergegangen. Hier werden nämlich zwei neue Kern-Technologien der nächsten UE vorgestellt die der Engine einen ordentlichen Boost verpassen.
Zudem ist dies das Vorstellungsvideo der UE5, also sind Aussagen wie deine etwas unpassend da PCs diese Engine noch gar nicht verwenden.
Und das sich die Leute freuen, dass eine neue Konsolengeneration, die über Jahre ohne nachträglich mögliche Hardware-Optimierungen halten soll, dann so gut aussieht ist doch vollkommen okay.

NightofNine
1 Monat zuvor

Ja bin zwar PC Spieler aber da hast du definitive recht .Ich hab jetzt eine 2080 Ti drin die evtl diese Optik schaffen würde aber gibt es ja noch nicht die UE 5 und evtl werden auch schnelle NVME s bei der Knackpunkt sein , meine NVME hat max 3,2 GB/s laut Samsung .Die der Playstation 5,5 und 9 Gb/ s komprimiert . Hoffe die Technik hält auch bald beim PC Einzug , ich warte dann erst mal mit dem Aufrüsten .
Zu der Grafik selbst sowas gibt es am PC auch noch nicht weil der PC orientiert sich sehr an den aktuellen Konsolen von der Grafik mit ein paar verbesserungen und mehr FPS.

Oldboy
Oldboy
1 Monat zuvor

Hallo, natürlich gibt es so eine Grafik am PC! Die TechDemo der UE5 läuft auch da… Die gleiche Art von Demo gab es vor Release der LastGen auch und kein, wirklich kein Game hat in den vergangenen sieben Jahren , eine ansatzweise vergleichbare Grafik geliefert! Epic protzt halt gerne und ich Zweifel auch die Leistung ihrer Engine nicht an, nur Nutzen die Entwickler sie halt nicht komplett. Das diese Art der SSD auch am PC Einzug erhält, steht außer Frage, da hat Sony einen guten Zeitpunkt erwischt, um die Markteinführung für sich zu beanspruchen.

Wesker
1 Monat zuvor

Seit Jahren? Eine 2080 Ti schafft diese Optik in dem Video vielleicht. Und die ist noch nicht so alt wink

Dera
1 Monat zuvor

Dann nenn mir mal ein PC exklusiv game was so aussieht 😂😂😂😂 gibt es nicht, kein pc spiel wird auch so aussehen wie es zum Beispiel ein the last of us part 2 tun wird. Also bitte .. sooo nicht Kollege

Oldboy
Oldboy
1 Monat zuvor

Wie kommst du bitte darauf, dass kein PC Spiel es schafft, die gleiche Grafik wie ein PS4 Game darzustellen?

Ron
1 Monat zuvor

ganz ehrlich, selbst als großer Playstation Fan will ich da erstmal abwarten. Erinnert sich noch jemand an „Deep Down“ von Capcom?
Das wurde damals 2013 auf der PS4 Präsentation gezeigt und ist dann von der Bildfläche verschwunden. Bis heute sieht dagegen kaum ein PS4 Spiel so aus wie im Trailer zu Deep Down.

chips
1 Monat zuvor

Versteht mich nicht falsch. Es sieht echt super aus. Speziell die Texturqualität der Umgebung und die hohe Polygonzahl (wenn es denn stimmt, was sie sagen, aber davon gehe ich mal aus). Dennoch muss man sich einige Dinge bewusst machen. Das Charaktermodell kann mit der Umgebung nicht mal annährend mithalten. Kann sein, dass es uncanny valley Effekt liegt. Aber auch Leistungseinsparungen wären eine mögliche Erklärung (oder schliechtweg fehlende Ressourcen/Zeit, was ich aber weniger glaube). Die Lichteffekte sind gut, aber auch nicht umwerfend. Hab ich schon Besseres gesehen. Speziell was ambient light betrifft. Und die Aussenzonen sind, wie gesagt, auch beeindruckend. Dennoch sind solche Wüstenlandschaften nicht die ultimativen Leistungsfresser, weil speziell Vegetation spärlich ist. Und liebes Mein-MMO team: Ich weiss nicht wie ihr auf die Bezeichnung Gameplay kommt. Aber da fehlt so vieles, was es zu Gameplay machen würde, speziell das Game und das Play. Beispielsweise fehlen KI Berechnungen völlig. Und was man sich am Ende auch immer bewusst sein muss ist, dass die Engine nur der Löffel ist. Die Suppe muss jeder Entwickler selber in den Mund kriegen. Und da gibt es von kleckern bis klotzen nun mal alles. Aber schön zu sehen, was mit entsprechendem Know-How, Zeit und Geld möglich sein wird.

Irina Moritz
1 Monat zuvor

Weil es „Gameplay“ ist, auch wenn nicht sehr ausführliches. Es handelt sich dabei um eine spielbare Demo, die auf der PS5 läuft. Das wurde in einem Stream mit den Entwicklern bestätigt.

Ich gebe dir ansonsten recht. Ich finde das ganze sehr hübsch und eine Steigerung im Vergleich zu früheren Demos, aber man sollte trotzdem realistisch bleiben. Wie du schon sagst, die Umgebung ist sehr „leer“. Es fehlt Vegetation, es fehlt Wasser bzw. andere Arten von Oberflächen. Ich würde es z.B. spannend finden, zu sehen, wie die Engine sich bei großen NPC-Mengen verhält. Aber das kommt alles sicher noch. Dafür dass es ein erster Einblick ist, ist es cool gemacht.

NightofNine
1 Monat zuvor

Eine Horizon Zero Dawn 2 Techdemo wäre für alle belangen Ideal gewesen . Aber diese zeigte ja auch schon was so möglich ist . Die Beleuchtung sah gigantisch aus und das ohne Raytracing krass und die vielen Staturen die aus so vielen Polygonen bestanden und 8 K texturen haben doch auch mit unter gezeigt wie schnell Texturen auch von der SSD geladen werden so machte es den Anschein.

Augenweide
1 Monat zuvor

Die Umgebung im Spiel sieht wirklich atemberaubend aus, Allerdings finde ich den Charakter selbst weniger atemberaubend. Da ist bestimmt und hoffentlich noch mehr möglich. Richtig umgehauen hätte es mich, wenn der Charakter ebenso passend zur Umgebung fast real ausgesehen hätte. Oder zumindest annähernd. 🥰 Zu perfekt muss es ja auch nicht sein.

Hamurator
1 Monat zuvor

Tech Demo. Die sehen immer schnieke aus. Erinnert sich noch wer an Agni’s Philosophy von Square Enix? Oder die letzte Tech Demo der Unity Engine?

Habe nun auch vermehrt gelesen, dass die Qualität der Demo bei 1440p/30 liegt. Also noch etwas von 4K entfernt. Von 60 FPS auch ganz zu schweigen.

Hübsch aber allemal. Schlecht wird die nächste Generation nicht aussehen, wenn die Entwickler sich darauf einlassen, wobei viele auch einen anderen Stil verfolgen werden, der weniger aufwendig zu erstellen ist. Persönlich bin ich ja nach wie vor mit 1080p/60 zufrieden.

Ally13
1 Monat zuvor

4K wird völlig überbewertet. Wer geile Grafik will, sollte nicht auf einen Bildschirm, sondern nach draußen gucken.

Hugo
1 Monat zuvor

Aha.

Gorm-GER
1 Monat zuvor

Die Grafikeinstellungen draussen sind nicht konstant und ändern sich des öfteren einfach so, finde ich nicht so gut.

Todesklinge
1 Monat zuvor

Wenn es draußen schief geht, kann man das Leben nicht noch mal beim letzten Speicherpunkt laden sad

Irina Moritz
1 Monat zuvor

Witzigerweise habe ich Agni’s Philosphy nur wenige Minuten vor dem Reveal der UE5 angeschaut grin

Ich denke nicht, dass man die beiden Videos gut vergleichen kann. Agni’s Philosophy war eindeutig pre-rendered, bei der UE5 Demo handelt es sich laut Entwickler-Aussagen um direktes Gameplay. Aber mal abgesehen davon, AP lief damals auf der Luminous Engine und wenn man sich die Cut Scenes aus FFXV anschaut, dann sehen sie nicht schlechter aus oder? question
Im Endeffekt muss man bedenken, dass die Engines „Werkzeug“ sind. Sie zeigen, was möglich ist. Ob und wie die Entwickler es am Ende nutzen, steht offen.

NightofNine
1 Monat zuvor

Wenn man das ließt versteht man warum nur 1440 P:

Etwas mehr Einblicke in die Unreal Engine 5 liefert ein Artikel von Eurogamer. So beinhalte die Demo „Lumen im Land der Naniten“ die Nahaufnahme einer Statue, die aus 33 Millionen Dreiecken mit 8K-Texturen gebaut wurde. In einem anderen Raum der Demo gibt es fast 500 der gleichen Statuen, die alle in der gleichen maximalen Qualität gezeigt werden. Das seien insgesamt 16 Milliarden Dreiecke. Einfach ausgedrückt wird die Szene durch die UE5 auf einer Dreieck-pro-Pixel-Basis gerendert, wobei der Benutzer nur das sieht, was er sehen muss.

Um einen solchen Detailgrad zu erreichen, brauche es nicht nur eine extrem starke Grafikkarte, sondern auch die Fähigkeit, die Geometrie auch effizient zu laden und zu streamen. Eine der großen Anstrengungen, die im Rahmen von Unreal Engine 5 unternommen wurden, sei deshalb die Optimierung für Speicher der nächsten Generation, um das Laden um ein Vielfaches der aktuellen Leistung zu beschleunigen. Sony leiste hier mit der PS5-Architektur „Pionierarbeit“ und sei mit dem Speichersystem „den PCs ziemlich weit voraus

Finde das recht interessant das es jetzt wohl wieder mal bisschen weiter geht mit der Entwicklung.

Tronic48
1 Monat zuvor

Gerade eben angeschaut, da bleibt einem die Spucke weg, Hammer Geil.

Man Stelle sich vor, Tomb Raider mit dieser Unreal Engine 5, wäre bestimmt der Knaller.

Emmi.Frost
1 Monat zuvor

absolut. hat einen tomb raider touch, aber als eigenständiges spiel könnte es auch funktionieren. ich war sofort gefesselt. die umgebung sieht extrem gut aus und auch der charakter einfach umwerfend.
dazu dieses setting in kombination mit den fähigkeiten.
so ein spiel mit fokus auf rätsel und story, statt stumpfes geballer, möchte ich haben.

die engine wird der wahnsinn. da profitiert jede plattform und im endeffekt der gamer.

CrypticDawn
1 Monat zuvor

*gähhhhn*

Tony Gradius
1 Monat zuvor

Ja ja, Eyecandy blablup!
Macht mal die Hälfte davon, hauptsache alles stabil bei 60 FPS.
Darunter toleriere ich nichts mehr die nächste Generation.
Eigentlich hätte es schon bei der PS 4 so weit sein müssen aber die Liebhaber schöner Ruckelbilder haben sich durchgesetzt.

Ardyn
1 Monat zuvor

mimimimimi lol

Tony Gradius
1 Monat zuvor

Corona?

Mapache
1 Monat zuvor

Ja, mit Limette bitte. Danke.

Ardyn
1 Monat zuvor

Wie Mapache sagte bitte mit Limette & vergiss bitte nicht das Glas danke smile

Nein
1 Monat zuvor

Wenn ich PS4 zocke mit 30 FPS lock, hab ich eig. 0 Probleme. Ich finde das fällt nich auf ob 60 oder 30 FPS. Nur im direkten vergleich zum PC finde ich es ziemlich krass.

Atain
1 Monat zuvor

Kommt halt auch starkauf das Spiel an. Uncharted, TLoU, AC etc. reichen vollkommen mit konstanten 30fps. CoD oder Forza profitieren deutlich mehr von höheren Framerates wink

NightofNine
1 Monat zuvor

Ac, The Last of Us , Horzizon , God of War sowas alles super mit 30 FPS aber Rennspiele , Beatnups , Shooter z.b wären ein No Go.
Hatte Destiny vor dem PC Release an der Konsole gespielt jetzt wollte ich das nicht mehr , aber bei Shooter sind mir aber FPS über 100 eh lieber.
Aber wenn ich jetzt AC Origins z.b am PC mit 30 Fps spiele fällt mir das sofort auf aber auf der Konsole komischerweise gar nicht .

Muchtie
1 Monat zuvor

glaub mir 30 zu 60 FPS merk man schon, besonder bei Schnelle Spiele

Ace Ffm
1 Monat zuvor

Beeindruckende Detailfülle. Unglaublich.

Shyne
1 Monat zuvor

Ich bin gespannt ob diese Qualität der Realität entspricht. Aber es sieht danach aus – zumindest wenn ich den ganzen Gamedevs denen ich überall auf Social Media folge trauen kann. Diesmal siehts wirklich so aus das uns hier mal endlich die „NextGen“ erwartet. Aus Spieleentwicklersicht ist das extrem spannend was Epic & Sony hier zeigen. Praktisch kein Polygon limit mehr. Global Illumination in Echtzeit und hoher framerate, die neue Physic, kein optimieren mehr von Assets/3d Models – das ist brutal. Das sind nicht nur beeindruckende Fakten für Gamer oder Spieleentwickler, sondern auch ein riesen Kostenfaktor der wegfällt. Die einzigen die weinen sind die armen Leute die in der Animation arbeiten – High Poly Zbrush models animieren stell ich mir krass vor xD

Shanjjx
1 Monat zuvor

Die jetzige generation hat doch auch die ganzen Techdemos „Unreal Engine 4: Real-Time PS4 Tech Demo“ zb. weit hintersich gelassen:) man braucht halt einfach noch mehr zeit um wirklich alles aus der konsole zu holen.

P1nhead
1 Monat zuvor

WoW! Einfach Woooooow.
Da hat das Inet doch geschrieen es wäre nicht mit NextGen GFX. Und da haben wir es mal vor der Nase.
Also das war (für mich) ein echter Augenschmaus, Demo hin oder her, man bekommt ne Idee was da auf uns zukommt.
Ich kann die PS 5 nicht mehr abwarten. Vor allem seit ich vor kurzem meinen PC als Hobby aufgegeben habe. Sehr geil. Mehr davon bitte in der nächsten Zeit!!! cool twisted

Namma
1 Monat zuvor

Sehr schön das du dich so freust smile
Es wäre natürlich wunderbare wenn es so wäre, leider kam die Ps4 nichtmal an die tech demos von nvidia aus dem Jahr 2010 dran 😅

Mr. Killpool
1 Monat zuvor

Sah am Ende wie ein Stargate aus.🤔

zerial
1 Monat zuvor

die sollten echt mal ein stargate mmo rausbringen

Tronic48
1 Monat zuvor

Oh man, das sagt du aber was, wie lange Träume ich schon davon, ich schaue mir immer wieder Stargate SG1, und Stargate Atlantis an, weis nicht wie oft ich das schon gesehen habe, Beste Syfy Serie die jemals im Fernsehen lief.

Ein MMO wäre der Hammer, vorausgesetzt es käme so wie man es sich vor stellt, also wie die Serie halt.

Hamurator
1 Monat zuvor

Ein MMORPG war mal geplant. Nannte sich Stargate Worlds. Hat aber nie das Licht der Welt erblickt.

Mapache
1 Monat zuvor

Beste Syfy Serie die jemals im Fernsehen lief.

Hast wohl nie Firefly geguckt oder? grin

Tronic48
1 Monat zuvor

Doch, kenne ich, und ist auch nicht schlecht gemacht.

Aber, die ganze Art und weise, wie Stargate aufgebaut ist, wie sie immer wieder aus den aussichtslosesten Situationen raus kommen, diese Ideen die Carter meistens aus dem Hut zaubert usw. finde ich immer wieder Sehens wert.

Auch die Schauspieler, finde ich allesamt, klasse, vor allem, Richard Dean Anderson, alias Mac Gyver, und dann natürlich, Amanda Tapping.

Nakazukii
1 Monat zuvor

toll

Mr Dom
1 Monat zuvor

Tech Demo bleibt Tech Demo mehr nicht. Schick ist es aber.

OMWG
1 Monat zuvor

Aber auch Tech Demo ist nicht gleich Tech Demo. Es macht schon einen gewaltigen Unterschied, ob es eine Realtime-Demo ist wie hier auf der PS5 gezeigt, oder ob es sich um Prerendered & Remastered Zeug handelt wie vor ein paar Tagen bei der XBox.

Shanjjx
1 Monat zuvor

Dass kann man so nicht sagen… schau dir einfach nochmal den „Unreal Engine 4: Real-Time PS4 Tech Demo“ aus dem jahre 2013 an, Diese Tech Demo hat die ps4 mittlerweile weit hintersich gelassen:)

MrMittenz
1 Monat zuvor

Diese „Tech Demo“ ist spielbar auf der PS5. Dies wurde aus verschiedenen Quellen bestätigt. Wenn es spielbar ist, ist es für Spiele nutzbar und somit sehr aussagekräftig.

Atain
1 Monat zuvor

Diese Tech Demo ist aber halt auch „nur“ ein Grafik Gerüst. Keine NPCs, keine KI, keine WElt simulation. Einfach nur ein „schlauch“, der die Grafik Technik darstellen soll. Und das ist vollkommen legitim, es will ja auch nicht mehr sein. Und nur weil man sich durch ein hoch optimiertes „Level“ bewegen kann, sagt es doch (leider) wenig darüber aus, was wirklich in Spielen möglich ist. Was ich zB schade finde ist, dass es den einen oder anderen framedrop (bei 30fps) gab und das ganze mit dynamischer Auflösung bei maximal 1440p lief. Das ist für eine Tech demo in Echtzeit eher unterwältigend

Sveasy
1 Monat zuvor

Das mag ja optisch imposant sein aber was nutzt die tollste Grafik wenn das Spiel nur stupides 08/15 Gameplay bietet – style over substance

Platzhalter
1 Monat zuvor

Richtig

Diese Far& Beyond von den Franzosen könnte auch mal einen „Hier wir leben noch und ein Trailer“ mal ausspucken

Na dieses Spiel/Video mit dem Mädchen und den Schimpansen als Kollegen im Sci-Fi setting

Splitter
1 Monat zuvor

Beyond Good and Evil 2? grin

Platzhalter
1 Monat zuvor

Ja genau

ironhunt3r
1 Monat zuvor

Im Juli macht doch Ubisoft eh ein Showcase zu seinen kommenden Spielen, da wird mit Sicherheit was zu BGE2 dabei sein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.