So umfangreich und spannend entwickelt sich das MMORPG Black Desert 2021 weiter

2021 wird ein sehr spannendes Jahr für alle Fans des MMORPGs Black Desert Online. Denn die Entwickler haben eine sehr interessante Roadmap bekannt gegeben.

Was wurde bekannt gegeben? Das Entwicklerstudio Pearl Abyss hat nach der Trennung von Publisher Kakao Games in der Roadmap erklärt, welche neuen Inhalte das MMORPG BDO dieses Jahr noch bekommt. Nun wurde dies nochmal konkretisiert.

Allerdings beziehen sich die Pläne derzeit nur auf Korea. Es kann passieren, dass nicht alle diese Inhalte auch 2021 schon bei uns erscheinen.

Trotzdem geben die Pläne einen guten Ausblick auf die Zukunft von Black Desert. Ein Einstieg in das MMORPG lohnt sich also auch 2021 noch.

Black Desert Online Serverkriege
Das MMORPG Black Desert Online wird 2021 Serverkriege starten.

Eine sehr umfangreiche Roadmap für BDO

Es sind sehr umfangreiche Neuerungen und Änderungen angekündigt worden. Wir listen euch diese hier auf:

Überarbeitung der Postenkriege: Die Postenkriege zählen zum Endgame im PvP. Ihr werdet euer Territorium durch Eroberung ausdehnen und dieses dann beschützen, was mit actionreicheren Kämpfen und besseren Belohnungen verbunden ist.

Hauptserver: Indem ihr einen Hauptserver bestimmt, genießt ihr einige Vorteile, darunter Serverkriege, welche eine Erweiterung der Eroberungskriege darstellen. Es wird auch möglich sein, zwischen den Servern zu wechseln, wie bisher.

10-gegen-10: Das neue 10-gegen-10-System richtet sich an Spieler, die gerne in Teams gegen andere Mannschaften kämpfen. 10 Spieler ziehen in die Schlacht, 3 bleiben als Reserve auf der Ersatzbank. Gekämpft wird in einer Arena in traditionellen Spielmodi wie Capture the Flag und auch in kleinen Eroberungskriegen.

Balancinganpassungen: Die große Kluft zwischen den Ausrüstungsstufen der Abenteurer soll durch weitere Verstärkungsstufen für Schwarzstern-Rüstungsteile behoben werden. Die Nachfrage nach Caphras-Steinen wird ebenfalls optimiert, da sie in den verschiedenen Spiel-Regionen wie Russland, Europa und Korea sehr unterschiedlich ausfällt.

Black Desert Online Schwarzstern Raid
Der Schwarzstern Raid führt einen neuen Weltenboss ein.

Schwarzstern Raid: In dem neuen Raid kommt ihr dahinter, was es wirklich mit dem über Sternenfall schwebenden Meteoriten auf sich hat und müsst euch einem neuen Weltboss stellen. Trefft ihr im Kampf den Meteoriten, dann bringt dieser Inkarnationen der Korruption hervor.

Heimat der Gardia: Ein neues, winterliches Spielgebiet, das Survival-Elemente mit sich bringt. Ihr müsst Schutz suchen und braucht Feuer, um euch vor dem Erfrieren zu schützen.

In dem Gebiet kämpft ihr am Berg des ewigen Winters in zwei neuen Monstergebieten gegen die Okjinsini, einer neuen Art von Gegner. Zudem erkundet ihr das finstere Murrowak Labyrinth, das von einem Ameisenhaufen inspiriert wurde. Außerdem lauert ein goldener Drache am Berg auf euch.

Black Desert Online Schrecken der Tiefsee
Der Schrecken der Tiefsee wird ein neuer Hardcore-Inhalt für BDO werden.

Schrecken der Tiefsee: Dieser neue Ort führt eine neue Spielmechanik ein, die Hardcore-Monstergebiete. Dabei handelt es sich um besonders schwere Zonen, die selbst für die besten BDO-Spieler zu einer Herausforderung werden sollen.

Ihr solltet in diesem Gebiet aber nicht sterben, da ihr sonst die Hälfte der Beute verliert.

Die Villa: Ihr könnt euch in einer der Städte ein Grundstück zulegen und dort eine Villa kaufen und erweitern. Sogar Bäume und ein eigener Garten sollen möglich sein, was das Housing des Spiels um einige Komponenten erweitert.

Ataraxion: Das neue Coop-Dungeon ist keine Instanz, sondern findet in der offenen Welt statt. Ihr trefft dort auf andere Abenteuer, müsst dann aber zu dritt, zu viert oder zu fünft zusammenarbeiten, um die Herausforderungen zu meistern.

Das Land des Drachen: Mit dem Land der Dämmerung kommt ein Spielgenbiet hinzu, das an fernöstliche Länder erinnert. Hier erlebt ihr die Geschichten der Klassen Musa, Maehwa und Lahn, die aus diesem Land stammen.

Wann kommen diese Inhalte? Genaue Releasetermin wurden noch keine genannt. Es kann auch sein, dass es nicht mehr alle Inhalte in diesem Jahr nach Europa schaffen.

Wie ihr aber seht, haben die Entwickler sehr große Pläne, was die Zukunft von Black Desert Online angeht.

Möchtet ihr in Black Desert Online einsteigen? Wir helfen euch mit dem Black Desert Level-Guide 2021: So levelt ihr schnell von 1 auf 61.

Quelle(n): Website von BDO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aldalindo

habs ja ganz gelassen … letztlich wegen dem Irrsinn der Charakterentwicklung…hab nix gegen Grind wenn er am Ende dann was “bringt” …. in dem Game passierte es mir so oft das nichts dabei herauskam, das frustriert auf Dauer…
Der andere Punkt neue Gebiete, die ich nie richtig genießen werde können, weil ich nie das Itemlvl erreichen werde^^, was ich dazu brauche, um da abseits der Wege zu überleben, fing mit dem Schwarzsterngebiet an und setzt sich weiter fort…
dann ewig diese doch hochsexistischen Frauenklassen…versteh da das Zielpublikum nicht…für eine männliche Klasse kommen immer mal doppelt so viele Frauenklassen; allein dieser Gendermist…nicht mehr zeitgemäß… und diese Weibchenklassen immer gleichaussehend…wenn sie sich wenigstens da mal was trauen würden , zb. Halbbiestfrau oder ne Riesin oder sowas … aber es scheint sich ja gut zu verkaufen …Viel spaß^^

Veoh

Da stimmt aber die hälfte von deiner unteren Aussage nicht…

Ranger ist ne Elfe, und Guardian eine Muskel bepackte maskuline große Wikinger Frau, und zum Thema halbbestie- was ist mit Shai? Sehen für mich nicht gleich aus.
Genderlock ist auch wieder neu zu gekommen, ebend weil Mann, Frau und auch beast unterschiedliche Vor und Nachteile haben.
Auch wenn das in Black Desert noch nich so richtig berücksichtigt wird, aber ein gut gebauter Krieger der mit einem 3 Meter Schwert rum schlägt, hat auf jedenfall mehr power und bessere Kontrolle darüber, als eine zirliche Frau, also macht das durchaus sinn das so um zu setzen, wenn man die Sachen berücksichtigt- und sogar daraus evtl. 2 Klassen der selben Kathegorie entstehen mit andern Basis Werten kann das ja nur gut sein. Bestes Beispiel sieht man in Tera…
Und bei den Magiern, was in dem sinne kein unterschied macht, gibt es ja sogar beide Geschlchte.

Und es ist auch oft genug geschriehen wurden warum man keine z.B: Männliche Klasse der Gardia macht weil es super passen würde. Also kann das auch nicht sitmmen mit dem Publikum. Vlt. in Korea dann.
________________________________________

Einzige wo du recht hast, das die Gebiete zu heftig werden wenn alles immer auf schlechtem RNG bassiert.
Nur wird es teilweise auch immer einfacher gemacht an high gear zu kommen.
Und da wiederum beschweren sich die alten Hasen über gerechtigkeit, das die noch viel Mühe und Blut reingesteckt haben, das die andern neulinge teilweise nur nach 3 Monaten schon mit Pen Zeug rumlaufen.

Ist immer ein schwieriges Thema das ganze.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x