Typ tötet Boss in Elden Ring sicher aus der Distanz – Braucht 458 Pfeile und 20 Minuten

Typ tötet Boss in Elden Ring sicher aus der Distanz – Braucht 458 Pfeile und 20 Minuten

Ein Spieler hatte in Elden Ring große Probleme mit dem optionalen Endgame-Boss Niall. Also wurde er einfallsreich und packte Pfeil und Bogen aus. Die Taktik ist sicher, aber ziemlich zeitaufwändig. MeinMMO zeigt euch, was genau passiert ist.

Was ist das für ein Boss? Kommandant Niall wartet in einem der Endgame-Gebiete auf euch, weit im Norden. Er befindet sich auf dem Berggipfel der Riesen, im Schloss Sol.

Zuletzt war dieser Boss schon Thema, als ein Speedrunner ihn mittels eines sonst schwachen Items nackt und auf Level 1 plattgemacht hat. Abseits von solchen fortgeschrittenen Spielern gibt es aber genügend angehende Eldenfürsten und Fürstinnen, die richtig Probleme mit ihm haben.

Daher war der User H3NRY-56 kreativ und wurde spontan zum Scharfschützen. Er hat Niall mittels Pfeil und Bogen einfach aus der Distanz umgelegt. Er nennt das die „ultimative Cheese“-Methode.

Das hat allerdings gedauert, wie er im Subreddit von Elden Ring schreibt. Hier der Clip:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

458 Pfeile und 20 Minuten – Dann erlag Niall der Cheese-Taktik

So hat der Spieler es angestellt: H3NRY-56 hat sich eine Stelle außerhalb des Boss-Raumes gesucht, von der aus er den Boss ins Visier nehmen kann.

Dafür hat er ein winzig kleines Fenster in der Mauer des Schlosses entdeckt. So ist er in der Lage, aus bequemer Entfernung den Boss mit Pfeilen niederzuschießen. Wie er angibt, hat das gute 20 Minuten und 458 Pfeile gedauert.

Wie kann das funktionieren?

  • Die KI des Bosses reagiert erst, sobald Spieler den Boss-Raum betreten.
  • Greift ihr also von draußen an, registriert der Boss noch auf keinerlei Angriffe.
  • Somit bleibt er quasi eine wehrlose Puppe.

Das macht sich der Spieler zunutze. Zusätzlich wird einiges an Geduld und ein großer Pfeilvorrat benötigt.

So reagieren die Spieler: Der Clip erhielt im Subreddit viel Aufmerksamkeit, hat über 31.000 Upvotes und über 1000 Kommentare. Zahlreiche Kommentatoren sind verwundert darüber, dass H3NRY-56 seinen Bogen nicht aufgewertet hat und auch keine Gift- oder Fäulnis-Pfeile verwendet hat.

Damit wäre er nämlich deutlich schneller gewesen. Eine richtige Antwort gibt der User darauf nicht, er kam wohl spontan auf die Taktik und hat keine besonderen Maßnahmen ergriffen. Er gibt an, all seine Pfeile verwendet zu haben, bis er sogar am Ende auf die Armbrust wechseln musste.

Viele amüsieren sich ansonsten über die Taktik und schwelgen in Nostalgie. Denn solche Taktiken haben Tradition in den Spielen von FromSoftware.

So gibt es das beispielsweise beim Endboss des DLCs zu Dark Souls 1, Manus. Auch hier lässt sich der Boss einfach von außerhalb des Bossraumes abschießen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Laut den Kommentaren ist Niall auch nicht der einzige Boss in Elden Ring, bei dem sowas funktioniert. Sie teilen ihre eigenen Erfahrungen und Erlebnisse bei Bossen, mit denen sie selbst Schwierigkeiten haben.

Einige vermuten, dass diese Taktiken bald gepatcht werden könnten. Doch zahlreiche Veteranen haben Zweifel, dass FromSoftware diese Möglichkeiten entfernt. Der oben gezeigte Manus-Cheese ist nämlich selbst in die Remaster-Version von Dark Souls 1 übernommen worden.

Normalerweise werden nur wenige, besonders schwere Exploits von den Entwicklern behoben, während solche Methoden entweder ignoriert, oder vielleicht sogar bewusst geduldet wurden.

Möglicherweise will FromSoftware diese Taktiken im Spiel lassen, damit Spieler eben ihren eigenen Weg finden können. Da der Entwickler sowas meist nicht kommentiert, lässt sich über die Motive nur spekulieren.

Was haltet ihr von solchen Methoden? Seid ihr bereits ähnlich vorgegangen oder habt sogar andere Tricks entdeckt? Schreibt uns gerne eure Erfahrungen.

Möglicherweise hilft euch die Taktik eines anderen Spielers dabei, solche Bosse auszuschalten: Eine unterschätzte Mechanik in Elden Ring macht euch zum unzerstörbaren „Man of Steel“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pascal Rinke

So hab ich auch agheel direkt als ersten Boss gelegt lol

Patsipat

Erinnert mich an den Ziegendämon. Einfach Brandbomben über die Mauer werfen und gut.

HJJ

Verstehe ich nicht ganz, dachte daß man nur 99 Pfeile ausrüsten kann und der Rest ist im Lager. Wie also geht das?

ImInHornyJail

Es geht mehr. Ich weiß nicht wie viel aber auf jeden Fall im 3 stelligen Bereich.

René

Bei Elden Ring gehen nur 99 pro Pfeilart.

Steelfish

So hätte ich das auch gedacht. Wenn ich Pfeile kaufe, packt er mir 99 ins Inventar und den Rest in den Vorrat. Und am Ort der Gnade wird automatisch aufgefüllt.

Schon etwas seltsam…

Pascal Rinke

Von verschiedenen Pfeilarten kann man ja 99haben. Wenn eine Art leer ist einfach schnell zur nächsten wechseln.

René

Gibt dutzende verschiedener Pfeile die man einfach zwischendurch wechseln kann.
In diesem Fall wäre Crafting noch ne Möglichkeit da man ja nie wirklich im Kampf ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x