Elden Ring: Wie kann ich das Pferd finden und rufen? Alle Infos zu Sturmwind

Elden Ring: Wie kann ich das Pferd finden und rufen? Alle Infos zu Sturmwind

Das Pferd „Sturmwind“ ist ein ständiger Begleiter in Elden Ring. Doch wie bekommt man es und wie kann man es rufen? MeinMMO gibt euch einen Überblick zum Geisterpferd.

Elden Ring bietet eine deutlich größere Spielwelt als frühere Spiele der Entwickler, wie beispielsweise Dark Souls oder Bloodborne. Deswegen gibt euch das Spiel das Geisterpferd „Sturmwind“ als Begleiter.

Mit dessen Hilfe könnt ihr nicht nur schneller vorankommen. Denn das Pferd hat den wichtigen Doppel-Sprung. Damit könnt ihr an Orte gelangen, die zu Fuß außerhalb eurer Reichweite liegen würden.

Außerdem könnt ihr vom Rücken eures Pferdes kämpfen, was in einigen Situationen ein riesiger Vorteil sein kann und sogar Bosskämpfe einfacher macht. Doch für neue Spieler kann es zunächst verwirrend sein, es zu finden.

Wir erklären euch in diesem Guide, wie ihr euer Pferd bekommt, wie ihr es ruft und was ihr sonst noch dazu beachten solltet.

Alles, was ihr zu Elden Ring wissen müsst – in 2 Minuten

Wie ihr Sturmwind findet und das Pferd rufen könnt

Ihr startet das Spiel zunächst ohne Reittier. Um es zu bekommen, müsst ihr zunächst das Tutorial abschließen. Danach müsst ihr noch einige Voraussetzungen erfüllen.

So könnt ihr in Elden Ring das Pferd finden: Habt ihr das Tutorial abgeschlossen, müsst ihr drei Orte der Gnade aktivieren. Das sind die leuchtenden Rastpunkte, an denen ihr leveln, Zauber festlegen und andere Dinge erledigen könnt.

Folgt dafür am besten der Route, die auch von den Machern vorgesehen wurde:

  • Umgeht den gefährlichen Baumwächter, der direkt vor dem Tutorial-Dungeon, unterhalb des Ortes der Gnade, unterwegs ist.
  • Geht weiter in Richtung Norden, bis ihr auf die Kirche von Elleh trefft. Rastet dort und besucht auch den Händler, der dort sitzt. Ihr findet außerdem einen Schmiedestein auf einem Amboss.
  • Bewegt euch nun weiter und folgt dem Pfad hinter der Kirche, bis ihr auf ein großes Tor stoßt.
  • Direkt vor dem Tor wartet der dritte Ort der Gnade. Hier müsst ihr nun rasten und die erste Begegnung mit Melina wird gestartet.

Schließt den Dialog ab und ihr erhaltet von ihr die Spektralrosspfeife. Diese ist der Schlüssel für den Einsatz von Sturmwind.

Hier könnt ihr den „normalen“ Weg sehen, auf dem ihr auch in der Hauptstory gleichzeitig voranschreitet.

Natürlich gibt es in der Umgebung etliche andere Orte der Gnade. Somit habt ihr mehrere Optionen. Auf der Karte könnt ihr einen Großteil der übrigen Rastpunkte sehen.

So könnt ihr das Pferd rufen: Habt ihr den Ring erhalten, könnt ihr in die Schnellauswahl oder den Beutel packen.

  • Für die Schnellauswahl müsst ihr über das Pausenmenü in eure Ausrüstung, einen entsprechenden Slot auswählen und mit der Spektralrosspfeife belegen.
  • Ebenfalls sehr praktisch und häufig besser ist es, die Pfeife in den Beutel zu legen. Das tut ihr, wenn ihr im Pausenmenü am rechten Bildschirmrand einen der 6 Kasten auswählt.
    • Vier dieser Kästchen entsprechen einer Richtung auf dem Steuerkreuz mit Controller bzw. Pfeiltaste auf der Tastatur. Wenn ihr Dreieck (PlayStation), Y (Xbox) beziehungsweise E (Tastatur) und anschließend die passende Richtung drückt, aktiviert ihr das Beutel-Item.
Elden Ring Beutel
In diesem Bild seht ihr, wo ihr den Beutel findet. In diesem Beispiel benutze ich die Spektralrosspfeife mit Y (Xbox) / Dreieck (PlayStation) und dem Steuerkreuz Rechts.

Ihr könnt Sturmwind an der Oberfläche nahezu überall rufen. Vereinzelt gibt es auch unterirdische Gebiete, die sich zu Pferde zurücklegen lassen.

In Dungeons müsst ihr allerdings auf Sturmwind verzichten. Hier handelt es sich meist um enge und verschachtelte Gebiete, die zu Fuß ohnehin leichter zu erkunden sind.

Euer Pferd ist im Kampf und der Erkundung nützlich

Das solltet ihr zu Sturmwind im Kampf wissen: Abgesehen von der schnelleren Fortbewegung ist Sturmwind auch im Kampf nützlich. Das Pferd funktioniert teilweise als Schutz gegen Schaden, denn es kann Treffer für euch einstecken.

Dank einer Sprint-Funktion könnt ihr sehr schnell werden und auch Angriffen durch den Boost ausweichen.

Außerdem könnt ihr eure Waffen, Zauber und Anrufungen in eingeschränkter Form auch vom Rücken des Pferdes nutzen.

  • Ihr könnt leichte und schwere Angriffe jeweils rechts und links einsetzen.
  • Auch aufgeladene, schwere Angriffe sind möglich.
  • Je nach Waffenart unterscheiden sich auch die Angriffsbewegungen und die Reichweite.
  • Schwere Waffen sind auch zu Pferde langsamer, können dafür aber ganze Gruppen in die Luft schleudern.
  • Leichte Waffen sind deutlich schneller und können Gegner leichter treffen, die euch zu nahe kommen.
  • Leichter Angriff, rechts: RB/R1
  • Schwerer Angriff, rechts: RT/R2 (Zum Aufladen: Gedrückt halten)
  • Leichter Angriff, links: LB/L1
  • Schwerer Angriff, links: LT/L2 (Zum Aufladen: Gedrückt halten)

Je nach Region und Gegnertypen sind diese Dinge zu beachten und es empfiehlt sich, immer möglichst leichte und schwere Waffen mit sich zu führen. So seid ihr unterwegs auf alles vorbereitet.

Einige Boss-Kämpfe in der Open World sind sogar leichter, wenn ihr Sturmwind nutzt. Deswegen lohnt es sich auch, mit dem Pferd zu üben, damit das Reiten „in Fleisch und Blut“ übergeht.

So hilft euch Sturmwind beim Erkunden der Spielwelt: Dank eures Geisterpferdes könnt ihr mittels Doppelsprung deutlich höhere Stellen erreichen und auch größere Abgründe überspringen.

Das gibt euch in der weitläufigen und auch sehr vertikal gebauten Spielwelt einen großen Vorteil. Auch beim Fallschaden könnt ihr dank des Pferdes tiefere Stürze überleben.

Seid aber dennoch vorsichtig, denn der Fallschaden in Elden Ring ist oft unvorhersehbar. Verlasst euch also nicht zu sehr darauf, dass Sturmwind euren Sturz abfedert.

Ihr könnt euer Reittier in Elden Ring zum Fliegen bringen – Aber nur wenn ihr ein schlechter Mensch seid

Was passiert, wenn Sturmwind stirbt? Euer Pferd ist ein Geisterpferd, somit kann es nicht sterben. Sind die Lebenspunkte aufgebraucht, verschwindet Sturmwind einfach. Ihr könnt es bis zur nächsten Rast an einem Ort der Gnade nur wieder rufen, wenn ihr einen Purpurtrank dafür opfert.

Solange ihr also Heilränke habt, könnt ihr euer Pferd in einem Kampf unbegrenzt rufen.

Lässt sich Sturmwind im Kampf heilen? Ja. Im Spiel gibt es etliche Crafting-Materialien und Items, die auch zur Heilung des Pferdes genutzt werden können. Am häufigsten sind die Rowafrüchte, die ihr nahezu überall sammeln könnt.

Es gibt aber auch mächtigere Heilitems, die ihr mittels verschiedener Rezepte craften könnt.

Elden Ring: Alle unsere Guides, Einsteiger-Tipps und Builds in der Übersicht

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Klaphood

Geht aber nur als Allianzler, oder? 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x