Elden Ring: Geniale Mod soll die größten Koop-Probleme lösen – „Hätte von Anfang an so sein sollen“

Elden Ring: Geniale Mod soll die größten Koop-Probleme lösen – „Hätte von Anfang an so sein sollen“

Seit dem Release von Elden Ring klagen zahlreiche Spieler über Probleme im Koop. Die bisherigen Updates haben hier leider auch keinerlei Fortschritte gebracht. Nun will Modder LukeYui das Problem selbst lösen und die Spieler sind begeistert.

Was ist das Problem im Multiplayer? Es sind viele kleine und größere Dinge, die sich zu einem oft nervigen Spielerlebnis zusammenmischen:

  • Am nervigsten sind die ständigen Netzwerkfehler und Verbindungsabbrüche, die plattformübergreifend vielen Spielern das Leben im PvP und Koop von Elden Ring schwer machen. Die genauen Ursachen dafür sind nicht bekannt, Spieler machen aber überforderte Server und einen schlechten Netcode dafür verantwortlich.
  • Ansonsten leidet der Multiplayer nicht unbedingt unter Bugs oder Glitches, sondern viel mehr unter seinen fehlenden Features und seiner Unhandlichkeit, die für zahlreiche Spieler sehr altbacken und rückständig wirken. So gibt es keine direkte Matchmaking-Funktion, das Spiel kann nur auf Gebiete beschränkt im Koop gespielt werden.
  • Dazu gibt es eine Begrenzung, sodass man nur mit maximal 2 Koop-Partnern unterwegs ist. Invasoren haben im PvP wiederum nur einen einzigen Slot, finden sich also automatisch mindestens 2 Gegnern gegenüber und sind oft 1 zu 3 unterlegen.
  • Es gibt noch viele andere Krankheiten, die je nach Spielertyp schwerer oder weniger schwer wiegen. Einig sind sich die meisten jedoch, dass der Multiplayer von Elden Ring einige Dinge hat, die Entwickler FromSoftware beheben oder verbessern muss. Der letzte Patch hatte allerdings keine Fixes parat.

Der Modder LukeYui will aber nicht solange warten und bastelt kurzerhand selbst eine riesige Multiplayer-Modifikation für Elden Ring, die vor allem den Koop-Modus um etliche Quality-of-Life-Features erweitert. Selbst die nervigen Netzwerkfehler könnten der Vergangenheit angehören.

Vorab der Hinweis: Die Mod ist aktuell in Arbeit und nicht öffentlich zugänglich. Ihr könnt also leider nicht direkt loslegen. Dafür arbeitet LukeYui permanent an Verbesserungen. Wenn ihr euch mit dem Multiplayer noch gar nicht befasst habt, findet ihr hier unseren Guide mit allen Infos zu Koop und PvP – So funktioniert der Multiplayer

Wann soll die Mod öffentlich gemacht werden? Das ist noch nicht klar. Sobald ein Release bekannt ist, werden wir euch darüber informieren. Wie üblich profitieren davon lediglich die PC-Spieler, da Mods nicht für Konsolen erstellt werden. Wir denken aber, dass diese Mod dennoch für jeden Fan einen Blick wert ist:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Mod bringt „grenzenlose“ Koop-Möglichkeiten, macht Zusammenspielen deutlich einfacher

Was genau enthält die Mod? Die Liste an Features, um die der Multiplayer von Elden Ring erweitert wird, ist recht umfangreich. Das Video zeigt einige davon:

  • Spieler können überall Koop-Partner einladen. Ihr könnt so tatsächlich gemeinsam mit anderen Spielern quer durch das Zwischenland reisen, ohne irgendwelche größeren Einschränkungen. Selbst die Schnellreise ist via Abstimmung möglich.
  • Auch Map-Markierungen werden durch die Mod synchronisiert.
  • So sieht man auch, wie der Modder mit einem Freund die Tafelrundfeste erkundet. Eigentlich ein Multiplayer-freies Gebiet.
  • Selbst Siegelgefängnisse können gemeinsam abgeschlossen werden. So könnt ihr euch beispielsweise Hilfe beim Bluthund oder den nervigen Rittern holen, wenn ihr Schwierigkeiten habt.

Hinzu kommen noch viele kleine andere Dinge, die das Erlebnis in der Summe aber deutlich aufwerten können. Wenn man im regulären Koop-Modus stirbt, wird man direkt von seinen Begleitern getrennt und man muss sich neu verbinden, oder andere Spieler finden.

Dank der Modifikation ist so ein Spielertod nicht mehr gleichbedeutend mit einer Verbindungstrennung. Stattdessen werden Spieler nach dem Ableben in einen Zuschauermodus versetzt, bis der Partner stirbt oder der Kampf gewonnen wird.

Ansonsten sieht man noch einige PvE-Szenen aus den Midgame von Elden Ring. Das Skalieren der Gegner funktioniert dabei genauso, wie es im normalen Multiplayer auch der Fall ist, doch es gibt einen großen Unterschied: Statt zu dritt könnt ihr nun auch zu viert unterwegs sein.

Hier seht ihr die aktuelle Gegner-Skalierung der letzten Mod-Version:

  • 2 Spieler = 25 % mehr Lebenspunkte für Gegner
  • 3 Spieler = 50 % mehr Lebenspunkte für Gegner
  • 4 Spieler = 75 % mehr Lebenspunkte für Gegner

Doch was halten eigentlich die Spieler von der Modifikation?

Mod könnte Netzwerkfehler verhindern, doch das hängt auch von euch ab

Wie soll das funktionieren? Die Modifikation nutzt für die Verbindung ein Peer2Peer-System. Die Verbindungsqualität ist also vom Host abhängig, in dessen Welt gespielt wird.

So solltet ihr eine stabile Verbindung haben, vorausgesetzt eure Leitung ist gut genug. Das sollte aber definitv besser laufen, als die aktuellen Server-Verbindungen.

Was ist mit PvP? In der aktuellen Version der Mod gibt es noch kein PvP-System. Da man nicht mehr auf den regulären Servern unterwegs ist, ist PvP in Kombination mit dieser Mod wohl nicht möglich.

Doch das scheint viele Koop-Spieler gar nicht zu stören. Sie wollen einfach nur in Ruhe mit Freunden durch die Spielwelt reisen.

Alles, was ihr zu dem Multiplayer in Elden Ring wissen müsst

Umfangreiche Koop-Mod erfüllt die kühnsten Träume vieler Spieler

Das sagen die Spieler zur Mod: Die Kommentare sind durchweg begeistert. Neben gehäuftem Lob für die gute Arbeit des Modders bewundern die Leute vor allem, wie flüssig das ganze funktioniert.

Es wirkt für viele beinahe so, als wären die Features von den Entwicklern selbst eingebaut worden, abgesehen davon, dass diese leider nicht für derartige Überarbeitungen von Kern-Features bekannt sind.

Hier einige Kommetare:

  • Nathan Schubert: „Das sieht fantastisch aus! Mein größtes Problem mit Elden Ring ist der miese Koop-Modus. Das sieht nach einer gewaltigen Verbesserung aus!“
  • TheXPGamers: „Das ist atemberaubend. Im Grunde das, was ich mir von Anfang an von Elden Ring gewünscht habe.“
  • asmodeus: „Ich freue mich wirklich darauf – mein Mann und ich spielen Souls-Spiele immer im Koop-Modus[…] und als Elden Ring erschien, waren wir beide enttäuscht.“
  • Nicolas Heath: „Du hast meine Stimme für den Mod des Jahrzehnts. Ich und mein Freund würden für einen einfachen Netzwerk-Stabilisierung-Patch sterben, aber 1.04 ist es immer noch schrecklich, wir werden alle 2 Minuten getrennt. […] Kann es kaum erwarten!!! Macht weiter so!“
  • GuideFire: „Der Hauptgrund, warum ich Elden Ring noch nicht gekauft habe, ist, dass ich ein echtes Koop-Erlebnis wollte. Ich freue mich so sehr darauf!“

Die Euphorie ist also groß und PC-Spieler können es kaum erwarten, direkt loszulegen. Aber was haltet ihr davon? Stören euch die Probleme im Multiplayer auch so sehr, wie viele andere? Könnte die Mod für euch eine Lösung sein?

Es ist nicht die erste Mod, die bestimmte Limits aufhebt. Doch ein YouTuber hat vor kurzem seinen PC fast in die Knie gezwungen, denn er schickte eine Armee aus 20 Klonen in den Kampf, pulverisiert sogar Bosse

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Compadre

Wie man im Artikel das Koopsystem der Soulsborne Spiele als „Problem“ darstellen möchte, welches vom Entwickler noch nicht gefixt wurde. 😀 Es wird nicht gefixt, da es genau so vom Entwickler gewollt ist, dass die Hilfe durch Koop nicht bequem ist.

Die Mod ist nur eine von mittlerweilen vielen Mods, die Ubisoft Dinge in ein FromSoftware Spiel bringen. Es widerspricht komplett dem Spielprinzip, in durch Matchmaking zustande gekommenen 5er Gruppen händchenhaltend durch die Spielwelt zu laufen.

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Compadre
Kreylem

Es wird irgendwie vergessen das FS-Spiele keine klassischen Multiplayer sondern Singleplayer-Games mit Koop-Elementen sind, bei denen man sich hier und da mal Hilfe besorgen kann und das wars dann auch schon wieder.
Vielleicht soll man ja überhaupt nicht dauerhaft mit Anderen zusammen spielen.

Maledicus

Es gibt drei Dinge die mich am Multiplayer-Konzept von Elden Ring sehr stören:

1) Wieso werden Spieler mit denen man ein gemeinsames Mehrspieler-Passwort hat nach dem besiegen eines Bossgegners disconnected? Komplett unnötig.

2) Wenn alle Spieler einer Gruppe den Gebietsboss in ihrerm Spiel besiegt haben, ist in dem Gebiet kein gemeinsames Spielen mehr möglich, wieso zum Teufel? Die Bosse sind tot, offenbar hat man das Gebiet schon bewältigt, am Schwierigkeitsgrad Argument kann es also nicht liegen! Wieso darf man dann nicht weiterhin geimeinsam diese Gebiete wie Burgen & Dungeons erkunden? Hatte ich schon desöfteren, das es auch nach dem besiegen des Gebietsbosses doch noch ne Menge Ecken zu erkunden gab und das hätte ich gerne im coop gemacht – geht nicht.

3) Wieso werden Spieler mit denen man ein gemeinsames Mehrspieler-Passwort hat bei tod disconnected? Solange der Wirt nicht stirbt könnten die anderen in einen Beobachter-Modus wechseln und wenn alle in der Gruppe tot sind könnte man an einer Gnade wiederbelebt werden. Und wieso kann man eigentlich tote Gruppenmitglieder nicht wie in Remnant: From the Ashes grundsätzlich einfach an einer Gnade wiederbeleben anstatt das diese disconnected werden, natürlich mit reseten des Gebiets schon klar?!

Da hätte Fromsoft wirklich von Remnant lernen können, denn keiner der oben genannten Punkte schmälert den Schwierigkeitsgrad, es hat nur mit Komfort zu tun.

Das System wie man sich gegeneitig in Spielewelten ruft finde ich hat sogar richtig seinen eigenen Charme, das kann defintiv so bleiben.

Da ich auf Xbox bin und auch kein Freund von nicht-erlaubten Mods komme ich eh nicht in den Genuß den Mod aus dem Artikel zu testen. Es wäre aber höchst wünschenswert wenn Fromsoft da Änderungen vornehmen würde, meine Hoffnungen darauf sind allerdings mehr als gering.

Gruß.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Maledicus
dEEkAy2k9

Die Elite würde sagen, git gud. Ich empfinde aber wie du. Das Summon-System mag für Solospieler mit Extras lustig sein, ist für jolly cooperation aber zu sperrig und schlecht.

Remnant macht das deutlich besser. Nioh übrigens auch.

Kann die Mod kaum abwarten…

DeejayDMD

das wird so nice, wird definitiv geladen, wenn die mod raus ist. die spielersuche hat mich schon immer genervt bei dark souls und co, wenn ich mit freunden spielen wollte. es ist einfach so umständlich gemacht, vor allen wenn man dann mehr zeit mit der suche seines freundes/freundin verbringt als zu spielen. das fromsoftware aber seit dem ersten souls teilen immer noch diese spielersuchemechanik hat und nicht großartig weiterentwickelt/vereinfacht hat, finde ich echt traurig. ich kann mich noch damals dran erinnern das ich eine stunde gebraucht hatte, bis ich mal mit meinem kumpel zusammen zocken konnte und auch bei elden ring, laufen die server nicht immer einwandfrei, wenn man eine halbe stunde braucht bis endlich mal das zeichen auftaucht oder wie schon oben erwähnt abbrüche kommen, wenn man gerade zusammen zockt. also immer her damit 🙂

Chris

Ich freue mich auch sehr auf diese Mod! Mein Kumpel und ich sind dieses ewige Invaden von andren und das ständige Neu-beschwören satt.

Ich habe mittlerweile mein NG+4 auf PC und mein NG+2 auf PS5. Mein Kumpel und ich haben in unseren ersten Durchläufen alles alleine erspielt. Haben sogar einen Extra Coop-Charakter mit gemeinsamen Story Fortschritt. Ich habe Platin alleine erspielt und habe bald alle Enden ebenfalls erspielt.

Also genießen wir derzeit unser Coop PvE Erlebnis unter den FS Bedingungen. Diese sind wie bereits erwähnt äußerst nervig. PvP Interessiert uns nicht wirklich.
Wir lassen sogar mittlerweile jeder einen Stream laufen, damit (bei nicht gegenseitig beschworen) wir sehen wo der andere genau ist und wo man den anderen hinlotsen möchte.
Äußerst nervig wie es derzeit ist.

Daher ist die Mod ein Segen. Wer auf Soulslike aus ist, kann es ja dennoch haben. Dann benutz die Mod einfach nicht oder erst, wie wir, in weiteren Durchläufen.

Schade, dass sowas erst von der Community selbst kommen muss. Aber toll, dass sich jemand diese Mühe macht! Meinen größten Respekt. 👍

Edit: Gerne dürfen sie einen Multiplikator für Schwierigkeit einbauen! Es darf gerne noch herausfordernder sein!

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Chris
Kreylem

Ich halte auch gar nichts davon, da wird so lange an einem Spiel rum gewerkelt bis es einem zusagt ,anstatt es zu akzeptieren wie es ist.

Ich

Ignoriert ihr, das das benutzen von Mods wären man Online ist zu einem Softbann führen kann und man dann die Mod garnicht mehr braucht?

Bl00dyAngel

Ist nicht der Fall. Die Mod wird mit einem eigenen Launcher kommen der EAC nicht mit startet. Ergo kein Bann. Man wird nur nicht teil der normalen Multiplayer „Erfahrung“

Neowikinger

Wenn die Netzwerkprobleme dadurch behoben werden (wobei ich selbst nie welche hatte), ist das natürlich super, aber alle anderen Änderungen sehe ich ähnlich wie einen easy Mode: es ist entgegen der Intention der Entwickler.

L4ch3s1s

Die Magie eines souls Games geht verloren – das unbekannt („was lauert hinter jeder Ecke“) ist doch der Reiz. Wenn man in er non stop mit bis zu 4 Leuten rum rennt macht das doch keinen Spaß mehr – schlimmer als easy Mode (die mimic ash macht es einem eh schon viel zu einfach wenn man sie verwendet)

Yoshi

Dann nutz die Mod doch einfach nicht und die ganze ‚Magie‘ bleibt erhalten. Ich find es fantastisch und wenn die Mod stabil läuft ist das aufjedenfall ein Grund für mich das Spiel zu kaufen.

Threepwood

Ab dem zweiten oder spätestens dritten Run ist die Magie des Unbekannten relativ…weg. Da kann es doch total unterhaltsam sein, weiterhin so komfortabel wie möglich mit einer Gruppe unterwegs zu sein.

Es gibt viele Cosplay-Gruppen und was nicht alles, für die so eine Mod ein Segen ist.

Neowikinger

Naja, ich schätze mal, dass es z.b. beabsichtigt war, dass man die Siegelgefängnisse nur allein machen kann.

Yoshi

Ja natürlich. Aber dafür sind Mods ja da. Würde man immer nur den Geist der Entwickler ‚respektieren‘, würde es überhaupt garkeine Mods geben. Die Entwickler lassen die Mods aber zu, kann also jeder wie er mag das Spiel gestalten wie es einem persönlich am besten gefällt.

Compadre

Es widerspricht komplett dem Spielprinzip. Ein Vergleich wäre btw. ein interessanter Artikel. 😉

Spiel ein Legacy Dungeon Solo oder regulär mit Koop (dann mit regelmäßigen Invasoren) und dann spielst du es mit einer größeren Gruppe, die direkt über mehrere Spielstunden zusammenspielt. Du nimmst dir da sooo viele Momente, die das Spiel ausmachen.

Es ist aus meiner Sicht genau die gleiche Thematik wie mit einem Easy Mode. Du killst damit instant große Teile der Immersion des Spiels. Klar kann jeder so spielen wie er mag, aber für mich genau so klar, dass FromSoftware niemals ein bequemes Matchmaking bringen würden.

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Compadre
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x