Ambitioniertes Weltraum-MMORPG startet noch 2022 auf Steam – Für alle, die es satthaben, auf Star Citizen zu warten

Ambitioniertes Weltraum-MMORPG startet noch 2022 auf Steam – Für alle, die es satthaben, auf Star Citizen zu warten

Das Weltraum-MMORPG Dual Universe erscheint noch dieses Jahr und kommt sogar auf Steam. Das haben die Entwickler in einem Livestream bekannt gegeben. Damit verlässt das Spiel nach zwei Jahren seine Beta und feiert den Release.

Wann kommt Dual Universe? Nach acht Jahren Entwicklungszeit soll Dual Universe endlich startklar sein. Das überrascht einige Fans, die vor wenigen Monaten noch Sorge um die Zukunft des ambitionierten Weltraum-MMORPGs hatten.

Dual Universe kommt demnach am 27. September 2022 final auf den Markt und wird sogar auf Steam erscheinen. Bisher war das MMORPG nur über einen eigenen Launcher in einer offenen Beta spielbar.

Obwohl das MMORPG selbst monatliche Kosten hat, wird die Steam-Version neuen Usern die Möglichkeit geben, das Spiel vorher kostenlos auf eigenen Testservern auszuprobieren. Ob das auch über den hauseigenen Launcher von Novaquark funktioniert, ist derzeit aber noch nicht bekannt.

Geschenke für Rückkehrer: Wenn ihr schon einmal die Beta von Dual Universe gespielt habt, könnt ihr ebenfalls zwei Wochen lang kostenlos zurückkehren und euch anschauen, was sich in den zwei Jahren der Beta im Spiel verändert hat.

Solltet ihr aktive Spieler der Beta sein und somit auch ein laufendes Abo haben, bekommt ihr ganze sechs Monate nach dem Release am 27. September einen Booster auf eure verdienten Erfahrungspunkte.

In diesem Trailer könnt ihr euch das Spiel ansehen:

Eine Mischung aus Minecraft und EVE Online

Was ist Dual Universe? Das Konzept des MMOs ist schnell erklärt. Ihr schlüpft in die Rolle eines Raumpiloten, mit dem ihr verschiedene Planeten erkunden sollt. Auf diesen Planeten und Asteroiden könnt ihr euch austoben und die Welt verändern sowie Gebäude errichten als auch neue Raumschiffe bauen. Kriege und Politik sollen ebenfalls eine Rolle spielen.

Die Entwickler bezeichnen es selbst als eine Mischung aus Minecraft und EVE Online. Tausende Spieler können theoretisch gemeinsam die Welten nach ihren Wünschen formen und sogar komplette Monde abbauen, wenn sie es wollen. Dabei stehen der Sandbox-Gedanke und die Wirtschaft im Vordergrund.

Daher wird Dual Universe ein Single-Server-MMORPG sein. Das bedeutet, dass ihr, abseits des Testservers, alle auf dem gleichen, großen Server spielt und somit ein richtiges Universum entstehen soll. Das MMORPG baut also darauf auf, dass ihr selbst die Spielwelt so formt, wie ihr möchtet.

Spieler machen sich Sorgen: Im reddit von Dual Universe wird der Steam-Launch heiß diskutiert. Einige Fans sind genervt davon, dass die Server vor dem endgültigen Release noch einmal gewiped werden. Das bedeutet, dass Spieler, die in der Beta schon gezockt haben, sämtlichen Fortschritt verlieren.

Andere freuen sich auf den Release und halten die Implementierung von Steam für eine gelungene Idee, um zum Release neue Leute für das Game zu interessieren. Das ist vor allem bei einem Sandbox-Game wichtig, wo viel Inhalt von den Spielern selbst erstellt werden soll.

Des Weiteren machen sich einige Leute in der Community Sorgen darüber, dass Dual Universe trotzdem bei einem Abo-Modell bleibt. Das könnte potenzielle neue Fans abschrecken, so der Ton in der Community.

Was haltet ihr davon? Schaut ihr euch das Game an, wenn es auf Steam erscheint? Oder ist Dual Universe eher nichts für euch? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier auf MeinMMO.

9 neue MMORPGs, die 2022 noch erscheinen sollen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BiGEdge

Dual Universe ist sehr vergleichbar mit Second Life…
Sämtliche Inhalte oder Content kommt von den Spielern.
Schon während der Beta haben sehr viele sehr kreative Talente unglaubliche Inhalte für DU erstellt. Für die talentlosen Kreativleghasteniker gilt diese Inhalte zu finden und zu erkunden.

Viele Rennstrecken, Arkadehallen mit uA Tetris, Flappybirds, Asteroids und vielen mehr, Casinos auf gigantischen Raumstationen, Schiffsausstellungen mit hunderten Raumschiffen und tausenden Besuchern, Riesige Städte im Cyberpunk Stil oder mit Hochhäusern auf einem Mond, Gigantische Kaufhäuser und Handelsplätze, wo man sich treffen und Schoppen kann, ne Kirmes mit Riesenrad und Autoscooter oder nen Deathpit, wo man auf einer wildrotierenden Kugel auf einem Klo sitzt mit 30 anderen Leuten und die knallt dann gegen eine Todeskuppel und man explodiert weg und stirbt, wer als letztes sitzt gewinnt den gesamten Einsatz und vieles vieles mehr, was man erkunden kann.

DU ist ein Fest für Kreative, die nahezu alles erschaffen können, was die Vorstellungskraft zulässt. Dazu gibt es eine ausgereifte Voxeltechnologie, sprich die Welt besteht aus einem unsichtbaren Gitternetz, welches man nach Wunsch verformen kann und mit Material füllt. Ein Vertextool, mit dem man alle 8 Ecken eines Voxels in jegliche Formen bringen kann und somit Material wie Wax verformen kann. Ähnlich wie in Blender, nur sehr viel einfacher zu bedienen. Dazu setzt man funktionale Elemente wie Stühle, Monitore, Sensoren, Antriebe, Türen und vieles vieles mehr, die man entweder mit Logikelementen (Not, And, Or) steuern kann oder mit Programmingboards gleich vollständig in Lua/CSS/html programmieren kann. Man kann sogar mit AR (Augmented Reality) 3D Hologramme in die Spielwelt projezieren, wenn man sich richtig reinhängt.
Und alles was man damit bauen kann, von Raumschiffen über Gebäude bis hin zu Kunstwerken wie Voxelart, Bilder oder Statuen, kann man alles an andere Spieler verkaufen.

Mit ingame Währung namens Quanta, die man so verdient lässt sich auch ähnlich wie in EVE Spielzeit Items namens DAC (Dual Access Coupon) kaufen, mit denen man je einen Monat Spielzeit einlösen kann, dann ist das Spiel völlig kostenlos oder diese DACs für echtgeld kauft um im Spiel anderen ihre Spielzeit auf dem PU (Persistenten Universum) damit zu finanzieren.
Es wird auch kostenlose Demo Server auf Steam geben, welche jedoch regelmäßig komplett gewiped werden. Die AWS Server auf denen die von Novaquark entwickelte, lernfähige singleshard technologie in der Hauptsache läuft müssen finanziert werden.
Diese Singleshard Technologie macht es möglich, dass rund um die Welt jeder, der möchte in ein und dem selben Virtuellen Universum spielen, leben und kreativ sein können.
Das erste funktionierende Metaverse kommt von Novaquark, bevor das Buzzword Metaverse überhaupt von Facebook oder Microsoft gebraucht wurde. Ein kleines Entwicklerstudio aus Paris und Montreal mit nicht einmal 100 Mitarbeitern.
Und trotzdem kostet ein Abbo, sollte man sich dafür entscheiden wollen, nicht einmal halb so viel wie das Abbo für EVE oder WoW.
Ich kann mir nicht erklären, wie Novaquark eine so effiziente Kapitalnutzung hinbekommen.
Aber ich bin als in der Community bekannter #DUFanboi_No1 zwar gut informiert, jedoch vermutlich auch genau deshalb so unglaublich gehyped auf den Release.

Novaquark haben 2016 die Kickstarterkampagne gestartet und 6 Jahre gebraucht mit nur 1/2 Million an Funding fast alle ihre gesteckten Ziele erreicht.
Ja es gab auch Ein paar größere Investoren, die unbedingt diese Technologie in die Finger bekommen wollen, die bereits funktioniert, jedoch wie jeder Algorythmus noch ein paar Jahre lernen muss um richtig gut zu werden.
Doch als Nebenprodukt bekommen dafür Spieler von DU Dual Universe eine frei editierbare Welt mit allen Tools um echte Emergenz entstehen zu lassen.
Solange man von den Entwicklern keinen Content erwartet und sich mit den unzähligen Werkzeugen zufrieden gibt um kreativ zu sein und sich mit allen Spielern auf der Welt zu verbinden zu schätzen weiß, der wird mit Dual Universe sehr viel Spaß haben.
Wer jedoch lieber Solo spielt, der darf sich auf eine Menge Grind einstellen.
DU ist ein MMO, das bedeutet solange sich möglichst viele Spieler miteinander connecten, fällt es umso leichter etwas schnell in Dual Universe zu erreichen.

Mein Tip, sucht euch ne Org, die eure kreativen Ideen unterstützen oder gründet eine eigene.
Findet Leute rund um die Welt, mit denen ihr kreativ sein könnt.
Macht die Welt, wie sie euch gefällt und macht eure eigenen Regeln oder zerstört jene, die eure Regeln nicht akzeptieren.
Baut aus nichts eine eigene Welt.

Just DU it !

Scaver

Für mich wegen dem Minecraft Anteil keine Alternative oder sonst wie irgendwie interessant. Die Grafik ist auch nicht so meinst, aber da hätte ich dem Game ne Chance gegeben. Aber Aufbau wie Minecraft… nein Danke!

Nein

Das ist so unfertig, tut mir echt leid das es gelaunched wird.

Immerhin hat man als Alpha/Beta Spieler schon Jahre Vorsprung, da man Skillpunkte und Co. Ja behalt.

Drunken-Style

Es wird gewiped, steht sogar im Artikel

Nein

Jop aber nicht alles.

Edit: Rip Skill Punkte auch weg, obwohl gesagt wurde, das es nie passiert. Damit Killen die quasi alle alten Spieler.

Viele von uns haben accounts gekillt um diese dann zu verkaufen, wie in EVE Online….

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Nein
BiGEdge

Nein… Du kennst mich, bin der #DUFanboi_No1
Aber es wurde nie gesagt, dass es zur beta keinen wipe gibt und es war sehr wahrscheinlich, dass es zum release nochmal einen letzten wipe gibt.
Gesagt wurde:“Wir werden versuchen jegliche weitere wipes nach dem Start der Beta zu vermeiden. Können jedoch nichts versprechen, da sich das Spiel noch in Entwicklung befindet, können Spielfehler, bugs oder exploits einen wipe notwendig machen.“
Genau das ist mitte der beta passiert.
Viele Spieler haben sich Zeug geduped und sehr viele Quanta durch Exploits gemacht.
Spielsysteme, wie die Schematics oder Märkte, die einfach noch nicht ausgereift waren und Mitte der Beta war die Wirtschaft am Boden. Jeder war Multibillionär und hatte alle Items im überfluss. Niemand musste mehr irgend etwas herstellen oder verkaufen und Items gingen für weniger als 10% der Produktionskosten in die Märkte.
Es gab keinen Decay, der Elemente wieder aus dem Spiel nahm, wodurch irgend wann jeder alles hatte.
Aus all diesen „Fehlern“ wurde gelernt und NQ hat alle nötigen Maßnahmen ergriffen, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass soetwas nochmal vorkommt.
Garantieren können sie noch immer für nichts, aber es sieht sehr gut aus, dass dies der letzte wipe sein wird und sie ihr Versprechen ab Release halten können ein ewig persistentes Spielergetriebenes MMO zu starten.

Nein

Das Ding ist, so unfertig wie die das jetzt herausbringen, wird es wieder massig dupes geben.

Ich glaube NQ geht langsam das Geld aus, anders kann ich mir den gerushten Release nicht vorstellen.

SLAPPMASTER9000

Seit Elite Dangerous tot ist fehlt mir etwas der Weltraum Grind, schade dass das Genre in so nem komischen Fegefeuer ist.

BiGEdge

Da darf man sicher Star Citizen danken, die haben mit ihrem scam viel für das genre versaut…
Aber wer genau was Gegenteiliges sucht aber im Weltraum bleiben möchte, der startet in DU.

SLAPPMASTER9000

Danke dass du mich an diese brennende Müllhalde erinnert hast, ich hab mir vor 6 Jahren oder so für 40 tacken da ein Raumschiff gekauft und das Spiel ist immer noch nicht fertig.

Jetzt bleibt mir nur noch No man’s sky für first Person Raumschiff action und das ist leider für Babys.

Toranes

Wenn es wirklich nur einen einzigen Server gibt, dürfte das PvP problematisch werden sobald man z.B. auf Chinesen trifft. Der lag bzw. desynch würde das PvP komplett ruinieren… Ich hoffe sehr auf einen einzigen Server für jede Region und China bzw. der Asiatische Raum komplett abgekoppelt vom Rest der welt. Habe nämlich wenig lust auf die horden von Cheatern.

Dahoo

Also in einem Abo-Model Spiel eher unwahrscheinlich, das mögen unsere Asiatischen Freunde eher weniger.
Aber man sollte sich nichts vormachen, im PvP siegt hier wie in allen Spielen dieser Art die
Manpower. Obs nun von fern Ost kommt oder eine Ami Invasion , das Spielt dann keine Rolle 😀

BiGEdge

So funktioniert die Servertechnologie und das PVP nicht ^^
Der Gründer JC Baillie hat gerade einen Gründerpreis in Frankreich erhalten in der top100 der einflussreichsten Erfinder in Frankreich.
Der Server ist eine lernende Software, die sich weiterentwickelt so lange sie läuft. Das einzige, was dessen Leistungsfähigkeit einschränkt oder einen evtl desync verursachen kann ist clientseitig und hängt von deiner direkten verbindung in die cloud ab, beeinflusst jedoch in keinster Weise die anderen Spieler oder den Server an sich, denn der Server ist cloudbasiert und nirgend wo lokalisierbar.
Ein cloudbasierter lernfähiger Algorythmus Code, der von einem IT und Robotic Wissenschaftler entwickelt wurde und nun lernt und immer besser wird, bis PVP ruckelfrei möglich ist. Und sollte es heute noch nicht klappen und morgen noch etwas ruckelig sein, dann warte mal bis in 2-3 Jahren und jeder wird sich die Augen reiben.
Cheater sind ebenso nicht möglich, da fast sämtliche Abläufe vom Server verwaltet werden und nicht wie in fast allen anderen MMOs und Multiplayergames clientseitig oder direkt von client zu client übertragen werden.
Bisher habe ich noch keine Cheater in DU erlebt und halte es auch für ausgesprochen unwahrscheinlich, dass ein Hacker alle Server und die lernfähige Software in der cloud hacken kann. Ausschließen kann man das sicher nie, denn selbst NFTs und Bitcoin werden gehackt, aber unendlich unwahrscheinlich.

Luripu

Ich wart eher auf Squadron 42 als auf Star Citizen,
daher ist sowas hier nicht mein Fall.
Zu viel Weltraum,zu wenig Story.

Dahoo

Hmm bei Star Citizen warten… naja 2 Jahre nix machen ist auch nicht so toll.
Das war ja der Aufhänger, das es ganz gut zur Überbrückung bis dato taugt.

Rahmaron

Ich… habe Fragen?
Ist es in dem Spiel so wie in einigen anderen Games dieser Art, ich baue an mehreren Tagen über viele Stunden ein bisschen was auf, bin am Wochenende nicht online, und Montag nach dem Login stehe ich vor den Trümmern und Überresten meiner Basis weil irgendeine P2W-Kackbratze in seiner nutzlosen Existenz mal wieder Langeweile hatte und es lustig fand einem Noob diesen…. nennen wir es doch „Neustart“ zu ermöglichen?

lIIIllIIlllIIlII

Ich ermögliche gerne und jederzeit und vor allem kostenfrei jeglichen Neustart.
Just call me.

Rahmaron

Danke für dieses überaus großzügige… Angebot?
Ich melde mich dann bei Bedarf 😀

Dahoo

Na schau an Rahmaron… Nr 1 ist schon da 😀

Dahoo

Klinke mich hier mit ein,
Abo-Model befürworte ich generell immer ABER…
es kommen tatsächlich zu wenig infos wie es um die Kriege steht.
Kann oder muss man sich an solchen Sachen beteiligen? PvE möglich ohne genervt zu werden oder eben genau dieses schwachsinns abfarmen von neuen bzw. weniger Spielern. Dann können sie es behalten. Weil dann kann ich meine Abo-beiträge auch zum Fenster rauswerfen.

DaSeppo

Hi, war länger bei der Beta dabei, es gibt eine Safezone, das heißt PvE, darin gibt es 3 Planeten inkl. Monde, und drumrum der Weltraum auch. Somit kannst du ganz entspannt Spielen War nie im PvP Bereich, bin Einzelspieler. Ohne Warp kannst du hier auch Stunden fliegen, genug Platz. Kann mir vorstellen das dieser evtl. Sogar noch erweitert wird. Ressourcen kannst du im Markt kaufen, was du nicht hast, denn an manche kommt man nur per Asteroid (auch PvE) oder PvP ran. Aber Füll Release bin ich skeptisch, das Spiel macht Spass aber meiner Meinung nach fehlt noch was, das Bausystem ist dank Volumen sehr gut, man kann sich echt austoben.

Dahoo

Ok super thx , das waren die Infos die wichtig waren. So hört sich das mit dem
Abo-Model durchaus Sinnvoll an.
Man kann wenn ich das richtig verstehe in die PvP Gebiete gehen wenn man das denn will , aber das zuhause bleibt save?

Nun gut , gemessen an den Vorgängern gibt es ja noch einiges was man einbauen könnte. Aber fürs erste erfüllt es ja die Sparte Farmen, bauen, handeln ganz ordentlich wie sich das anhört.

BiGEdge

Es gibt zwei Startmonde, Haven und Sanctuary.
Alle Spieler starten auf Haven (Hafen)
Für Sanctuary bekommen nur die Early Backer Einheiten um ein Gebiet einzunehmen.
Sogenannte STUs (Sanctuary Territorry Units) waren early Backer rewards.
Auf allen anderen Planeten benötigt man TCUs (Territory Controll Units), welche hergestellt werden müssen. Jegliche Gebiete sind 1km² groß und können bis auf einen Kilometer Höhe frei bebaut werden.
Jedoch zahlt man auf den Einträchtigen Tiles/Gebieten regelmäßig wöchentlich Steuern und wenn man es nicht zahlt, hat man 90 Tage bis andere ihren Anspruch anmelden können, dann hat der Spieler noch zwei Wochen Zeit dagegen Einspruch einzulegen und sich Sein eigenes Zeug zurück zu holen, sonst gehört es dem neuen Besitzer.
So wird sicher gestellt, dass alles außerhalb der Starter Monde, wo alles so bleibt, wie es ist, dass auf allen anderen Planeten und Monden dynamisch die Besitzer wechseln können, sollte ein Spieler über längere Zeit nicht mehr spielen.
Später könnten auch Mechaniken eingeführt werden, wo die 90Tage verkürzt werden könnten, sollte von dem Spieler kein aktives Abonnement unterhalten werden.
Diese Mechanik ist jedoch noch nicht implementiert.
Es gibt noch keinerlei PVP innerhalb eines Radius von etwa 400km um die Planeten. Diese Zonen sind innerhalb der Warp Punkte. Bedeutet, wenn man einen Planeten anwarpt, kann man PVP gänzlich vermeiden.
Haul/Cargomissionen können nur Ohne Warp geflogen werden, was Piraten auf den Plan ruft, sobald man die Sicheren Zonen um die Planeten verlässt.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung
Discord: BiGEdge#1965

BiGEdge

PVP ist rein optional… Alles was man „erreichen“ kann, wenn man in einem kreativ Sandbox MMO davon sprechen möchte, wird bisher in T1-T5 eingeteilt.
Bis zu T3 kann man alles komplett ohne PVP machen zu müssen erreichen.
Alle Planeten sind sicher und dort gibt es „noch“ kein PVP
PVP gibt es bisher nur im All mindestens 400km (2SU) Entfernt von den Planeten.
Um PVP zu vermeiden, kann man jeden Planeten und Mond direkt anwarpen und ist im Warptunnel sicher.
Sollte man entscheiden mal das Gute Zeug haben zu wollen T4-T5, braucht man ne Menge Leute und ne Menge Feuerkraft, denn dann muss man entweder auf Asteroiden Minern, die im PVP Gebiet sind oder Alien-Relic Stationen einnehmen um Plasma abzubauen.
Aber bis man soweit ist um T4 oder T5 zu brauchen, hat man entweder genügend Spieler zusammen um sich der Herausforderung im PVP zu stellen, denn alleine bräuchte es sowieso viele viele Monate oder gar Jahre um bis T4-T5 zu kommen.
Große Kampfschiffe suchen immer nach guten crewmembern, Piloten, Gunnern oder Mechanikern, die auf nem Schlachtkreuzer im Multicrew helfen kommen um sich das gute Zeug zu schnappen.
Aber willst du kein PVP machen, musst du das auch niemals

Dahoo

Super Aufschlußreich danke dir, da ich aber grad in der PoE Season stecke und ich was vom nem Wipe zum Release gelesen habe. Hab ich dir einfach mal ne Fl im Discord geschickt und würde dann wohl zum Release mal Vorbeigucken, wenns recht ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx