Die Spieler in Dota 2 sind total wahnsinnig, sammeln größten Preispool im E-Sport

Das MOBA Dota 2 hat seinen eigenen Rekord gebrochen. Mit über 34 Millionen Dollar im Preispool (umgerechnet etwa 29 Millionen Euro) schütten sie das größte Preisgeld in der Geschichte des E-Sports aus. Und das nur, weil die Spiele noch viel mehr ausgegeben haben.

Wo gibt es das Preisgeld? The International ist die Weltmeisterschaft in Dota 2, die jedes Jahr stattfindet und eines der größten E-Sport-Spektakel der Welt. Eigentlich findet es jedes Jahr im August statt, aber 2020 musste das Turnier auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Bereits 2019 hat The International mit 33.330.068 Dollar an Preisgeldern einen Rekord aufgestellt. Aktuell steht der Zähler für dieses Jahr noch höher – nämlich bei 34.464.793 Dollar (via dota2.com). Das ist zwar nur geringfügig mehr, allerdings ist die Sammlung ja noch nicht abgeschlossen.

Bis das Turnier tatsächlich beginnt, kommt sicherlich noch einmal ordentlich Kohle zusammen. Die US-Seite Forbes denkt, dass das Preisgeld auf gut 35 Millionen anwachsen wird.

Dota 2 the international 2020 battle pass
Der Battle Pass ist Schuld am hohen Preisgeld.

Spieler kaufen irre viel Zeug in Dota 2

Woher kommt das Geld? Das Preisgeld stellt dabei nicht Publisher und Entwickler Valve direkt selbst, sondern es kommt im Prinzip von der Community. Die haben das ganze Jahr über Zeit, sich den Battle Pass für die Season 2020 zu kaufen.

Von diesem Erlös fließen dann 25% in das Preisgeld ein. Das bedeutet, wenn man es zurückrechnet, dass die Spieler in Dota 2 allein im vergangenen Jahr 137.405.448 Dollar ausgegeben haben. Das entspricht über 116 Millionen Euro.

Zum Vergleich: Ein deutscher Bürger verdient im Schnitt in seinem ganzen Leben knapp 2,4 Millionen Euro, wenn er 50 Jahre lang arbeitet (via statista). Kein Wunder also, dass Dota 2 schon seit 2015 die reichsten Teams der Welt hat.

Evil Geniuses Win
Die Evil Geniuses sind eines der besten Teams in Dota 2. 2019 belegten sie aber nur den 5. Platz.

Natürlich bekommt nicht der Gewinner die ganze Kohle. Aber zumindest 2019 gab es für das Gewinner-Team noch satte 15,6 Millionen Dollar. Genug, um nie mehr arbeiten zu müssen.

Geld verdienen mit Zocken? Dota 2 gehört mit solchen Preisgeldern zu den Spielen, die ihr problemlos auch als Beruf spielen könnt – wenn ihr gut seid. Die Konkurrenz ist allerdings auch dementsprechend groß. Jeder will was vom Kuchen abhaben.

Obwohl das Genre an sich schon etwas in die Jahre gekommen ist, sind MOBAs selbst 2020 noch immer hoch im Kurs. Das zählt nicht nur für Dota 2, sondern auch etwa für den größten Konkurrenten im Bereich, League of Legends. Die Spiele sind sogar ideal für den Zeitvertreib. MeinMMO-Autor Maik Schneider meint: Wenn euch die Sommerflaute 2020 nervt, fangt ein MOBA an.

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ParaDox

Der wird immer steigen, gehesen zum Vorjahr . Marketingtechnisch wäre das eine Katastrophe für Valve, wenn’s mal nicht für einen neuen Rekord reichen würde.

Nico

naja der ist dieses jahr nur so unnormal hoch wegen corona 😉

Holzhaut

Es ist doch „nur“ eine Million mehr als letztes Jahr, also nicht unnormal hoch. Wenn Corona den Unterschied macht, fällt der eher gering aus.

Splitter

Denke nicht, dass das so selbstverständlich ist, dafür macht Valve zu wenig für Dota. Klar, wenn mal TI Zeit ist dann pressen sie sich auch nen coolen Season Pass aus dem Hintern mit schicken Sets usw. aber ansonsten ist über das Jahr verteilt nicht viel los und wenn mal neue Kisten mit Sets zum kaufen rauskommen sind die auch fast ausschließlich Sets der Community aus dem Workshop… Die aktuelle 6 Monatige Ranked Season läuft auch schon fast ein Jahr ohne reset. xD … mit Dota Plus will ich gar nicht erst anfangen…

Neue Spieler wirbt Valve auch nicht, Dotas Marketing ist fast nicht vorhanden außer die Einblender für jeden bei Steam wenn denn mal was Neues kommt. Eine Einführung für Neulinge gibt es im Spiel auch nicht und das Matchmaking in der normalen queue schmeißt neue Accounts direkt mit Leuten mit 1000 Spielen auf den Buckel in ein Match, darauf folgt flame des „unfähigen“ Teammitgliedes und die Neulinge deinstallieren es recht fix wieder. Aktuell brauchen interessierte Neuankömlinge echt Nerven aus Drahtseil wenn sie ernsthaft in Dota eintauchen wollen. (Das Problem hat Valve selbst auch auf dem Schirm und die wollen ja eigentlich seit Jahren schon was dafür tun… Valve-Zeit… ).

Ja, die Dota-Stammspielerschaft ist ein großer treuer Haufen, aber ich denke, dass der über die Jahre eher schrumpfen wird. In den Steam Charts war ja Dota lange Zeit auf Platz Eins, aber seit einer ganzen Weile ist ja nun doch CS:GO wieder dauerhaft an der Spitze.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x