The Division 2: Cheating-Vorwürfe überschatten World-First-Rennen im neuen Raid

Vor Kurzem öffnete bei The Division 2 der neue Raid Operation: Stahlross seine Pforten und kürte einige Stunden später bereits seinen First Clear. Doch rund um das World-First-Rennen gibt es auch Ärger. Was ist da passiert?

Was hat es mit dem World-First-Rennen auf sich? Am 30. Juni war es endlich so weit. Der 2. Raid, Operation: Stahlross, ging an den Start. Traditionell dazu gab es auch das World-First-Rennen, in dem viele Spieler und Content Creator versuchen, den neuen Raid als erstes abzuschließen.

Die Sieger ernten dann Ruhm und Ehre und werden dann mit einem schicken Porträt im Spiel für alle sichtbar verewigt. Nach mehr als 8 Stunden stand dann der erste Sieger (auf dem PC) fest.

Ärger um World-First im neuen Raid

Doch was an sich ein festlicher und spannender Moment für Entwickler und Community werden sollte, endete im Prinzip in Cheating- und Manipulations-Vorwürfen, sowie hitzigen Diskussionen.

Ein Dokument sorgt für dicke Luft: Das Ganze begann damit, dass der bekannte YouTuber und Division-Experte MarcoStyle während seines Streams zugab, sein Team würde ein geleaktes Dokument nutzen, das umfassende Details zu den Inhalten des Raids beinhaltet und die Mechaniken dort beschreibt.

Kurz darauf wurde dieses Dokument von einem seiner Team-Kollegen auf Twitter geteilt und macht seitdem großflächig die Runde.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Auch den Siegern des World-First-Rennens wird vorgeworfen, das Dokument genutzt zu haben. Doch erwiesen ist das nicht.

Vorwürfe gegen Massive: Das Dokument macht dabei den Eindruck, als würde es sich um ein internes Skript von Massive handeln – eine Info-Übersicht, die für jeden, der versucht den Raid möglichst schnell zu schlagen, von hohem Nutzen wäre.

Hier wurden Vorwürfe gegen Entwickler laut, sie würden bestimmten Spielern oder Teams unter die Arme greifen und sie heimlich mit Infos versorgen. Influencer und Streamer würden bevorzugt behandelt, normale Teams hätte da gar keine Chance, beim Rennen irgendwas zu reißen.

Vorteile durch Exploits: Zudem wurden Cheating-Vorwürfe laut. Einige Mitglieder der Top-Teams sollen beispielsweise in der Vergangenheit mit Exploits ihre SHD-Level gepusht und sich gute Ausrüstung zusammengefarmt haben, was ihnen dann durch die zusätzlichen Stats und Gear nun im Raid Vorteile verschaffte.

Das hat Massive zwar im April behoben und zahlreiche Nutzer dafür hart bestraft, doch für einige prominente Spieler gab es offenbar keine Konsequenzen.

So auch für MarcoStyle, der nach dem World-First-Rennen auf Twitter genau das zugab. So sagt er, er habe früher einen alten Schadens-Exploit dafür genutzt, um die SHD-Level zu pushen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Was sagt Massive zu der ganzen Sache? Im aktuellen State of the Game äußerten sich dann auch die Entwickler dazu. Sie seien genau so enttäuscht, wie alle anderen auch, versicherte der Associate Creative Director Yannick Banchereau. Auch Massive habe mitbekommen, dass es ein Dokument mit Infos zum Raid gibt. Doch man versichere, dass es nicht von Massive kam, zumindest nicht von Massive als Firma.

Man nimmt das Ganze dort sehr ernst und will nun herausfinden, was da genau passiert ist. Ob es tatsächlich etwas Internes ist oder ob es einfach eine Zusammenstellung von Datamining-Ergebnissen ist.

Aktuell gibt es aber keine Hinweise darauf, dass auch andere Teams dieses Dokument erhalten und es genutzt hatten. Bis man dafür Beweise hat, will man diese Errungenschaft immer noch feiern und niemanden beschuldigen, bis deren Schuld tatsächlich erwiesen ist.

Wie seht ihr die ganze Sache? Könnt ihr den Ärger nachvollziehen? Oder sollte man den Siegern nun einfach ihren Moment gönnen? Und was haltet ihr allgemein vom neuen Raid? Ist der neue Raid Top oder Flop? Das sagen die Spieler

Quelle(n): Kotaku, reddit, MarcoStyle auf Twitch
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Eyeballpaul

Echt lustig zu lesen, was hier teilweise für nen Käse von sich gegeben wird.
Manche heulen rum das ihr 50 Leute Clan nicht mehr aktiv ist, weil das Game so schlecht ist, andere schreiben das selbe wie seit Monaten, schlechte Builds mieser Loot bla bla bla. Und dann das Geheule wegen dem 2. RAID, Betrug kein Matchmaking etc.
Mein Gott was ist den los mit euch, als ob ihr alle ProfiGamer seit.
Wenn ihr kein Spaß mehr an dem Spiel habt, dann löscht es und lasst das Geflenne.

Scheinbar habt ihr nicht verstanden das man den RAID zum Beispiel nicht mit nem zusammen gewürfeltem Haufen zocken sollte. Da sind Absprachen, Kommunikation und Eingespieltheit im Team wichtig.

Die Buildvielfalt im Game ist auch gegeben, man muss sich halt mal richtig damit auseinander setzen. Gibt genug Streamer die das zeigen und man selbst kann sich ja auch mal Gedanken machen. Aber nein das ist euch ja alles zu schwierig. Meine Builds sind nicht perfekt aber sie sind teilweise nah dran.

Und in meinem Clan auf der PS-4 sind immer noch 16-20 Leute aktiv. Wir suchen aber auch auf diversen Foren nach weiterer Unterstützung. Dafür muss man aber auch aktiv werden. Von alleine klappt das nicht. Wir zocken fast ausschließlich Heroisch und Legendär und es macht Spaß. Ja es gibt auch ab und an Frust das ist bei anderen Spielen auch so.
Dann muss man sich selbst halt mal ne Pause von D2 gönnen. Tu ich auch ab und an.

Und die jenigen die hier nach dauerndem neuen Content schreien, ich weiß nicht ob ihr alle Programierer und Spieledesigner seit, ich bin es nicht. Aber neuen Content baut man mal eben nicht in ein paar Wochen. Destiny 2 ist da auch nicht anders. Mit den Seasons hat Massiv da schon ne vernünftige Lösung gefunden.
So genug jetzt von mir.

P.S.: D2 hat keine Bugs 😂 „Clan-Insider“

Don

Danke das du das aussprichst, was ich schon seit einigen Wochen bzgl. was hier im Kommentarbereich abgeht, denke.
Ich habe auch noch sehr viel Spaß Division 2 und
Wenn es mich dann doch mal wieder frustriert, warum auch immer, dann wird halt mal paar Wochen pausiert.

Franz Stahlhuber

Schon wo das Game startete und man die Waffenmods ansah , wie die gestaltet waren und das durch die Bank . Visiere plus 10 % Kopfschussschaden und minus 10 % Präzision . Jedes olle Waffenmod hat ein pluswert und gleichzeitig ein Minuswert . Da war schon klar das das ganze Game ein einzige Hirnf.ck Krampf wird und sonst nichts . Die olle Modflut bei den Fertigkeiten ohne das genug lagerkapazität da war . Du mustest dich für ein zwei Dinge entscheiden und für den Rest gabs keine Lagerkapazität . Buildvielfalt war schon alleine wegen diesem Aspekt gar nicht möglich. Und dabei waren die Fertigkeiten noch dazu totaler Schrott

Auch so Sachen wie beim benannten Knieschoner Gebet des Fuchses das der Schaden gegen ungedeckte Ziele total anderst berechnet wird als der normale schaden gegen ungedeckte Ziele…. Die Hunter ein kryptischer oberkrampfiger Bullshit für nichts ….. usw usv . Und der Superkrampfige Zeitfresser Raid ,wo sie sich auf Grund total beknackten Mechaniken und Superkugelschwämme genötigt fühlten schriftliche Anleitungen an bekannter Streamer zu verteilen , passt dazu wie die Faust aufs Auge .

Das ganze Game wirkt wie das unendlich Flickwert von Entwicklern die von Anfang komplett den Durchblick verloren haben. Wahrscheinlich war das Game schon vor der veröffentlichung eine totale Fehlgeburt . Die verwenden von Beginn an ihre ganze Energie das Game irgendwie zu retten . das es irgendwie funktioniert und für alles andere wie ne geile Openworld Mechanik , Spiel spannung , coole Game Inhalte etc etc war keine Power mehr vorhanden

Und diese ganze Hirn.ick Nummer für die lahmarschige Mission und Gamestruktur von Vorgestern . Anscheinend Ja .

Das wir jetzt nach über einem Jahr endlich ne halbwegs funktionierende Buildvielfalt haben ist ja ganz nett , aber wozu . Für diese Stinkbrave , statische und einschläfernde Gamestruktur ist sie komplett überflüssig . Der Game Inhalt ist leider eine einzige Schlaftablette .

Die haben die Marke The Division komplett zerstört . Und ihre Fake Events können sie sich schenken . die kommende Hochhausnummer wird ebenfalls ne schlichte Ballerorgie sein gegen olle Kugelschwämme inkl irgendwelche beknackten Rätsel wie in Kenly College und sonst nichts

Massive hat keine Ahnung was geiles zocken ausmacht. Das sind PC Nerds die ein Gameverständniss von Vorgestern haben . Wenn überhaupt . Wahrscheinlich sind 90 % der Entwickler dort nur PC Firm und haben für den PC irgendwelche Programme entwickelt oder App fürs Handy. Sprich das sind reine Techniker und die Entscheidungsträger sind nur firm darin diese Nerds effizient auszubeuten und sind dazu noch stolz auf ihr nichtfunktionierendes Baukasten System ala Ubisoft. Weil anderst kann man sich diese oberkrampfige lahmarschige Nummer Division 2 nicht erklären

Ja die haben Null Vorstellung was zocken ist oder was es sein könnte . Ausser Packman und COD kennen die wahrscheinlich gar nichts .

Matima

Was sollen jetzt diese komischen Tweets? Von wegen, schlechte Presse um in aller Munde zu sein? Verstehe diese moves von Marco nicht. Sieht alles inszeniert aus…

Das Spiel ist inzwischen in so eine katastrophalen Lage einfach unglaublich. Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr!

So viele Fehler aus Teil 1. und man wisse alles und alles wird besser und bla bla. Habe das Gefühl da sitzen nur noch zwei Mitarbeiter in einer Refinements Phase, mit der sie überhaupt nicht klar kommen.

Naja nächstes Jahr zeigen sie teil 3. Alle drehen durch, kaufen sich das Spiel und alles wiederholt sich wieder…

Franz Stahlhuber

Es hat sich ausgeballert in Division 2 . Weil ausser ballern NON STOP u miesen Loot schreddern gibt es nichts zu tun. Genau das ist der Hauptgrund weil von unserem ehemalig 50 Mann Klan gerade mal einer ab und zu online geht . Die meisten waren Division 1 Veteranen .

Die hatten blöderweise die Hoffnung das mit Division 2 die Marke auf ein neues Level gehoben wird . Sprich bei Division 1 hat ja am Schluss mehrheitlich vieles gepasst und vor allem funktioniert. Mit D2 haben die meisten gehofft das endlich bei der Open World , dem Gameplay u den Spiel Mechaniken wenigsten etwas der Pandemie und dem Endzeit Scenario Rechnung getragen wird . Und genau da ist gar nichts passiert .

Das einzigste was passiert ist das das Gameplay die Shootermechaniken nicht richtig funktionieren . Das sie in kürzester Zeit 3 Mal radikal die Shootermechaniken über den Haufen geworfen haben . Und das der Loot bei jedem radikal umbau noch schlechter geworden ist.

Das man jetzt schon wieder alles neu erfarmen muss , bei diesem miesen Loot ist gelinde gesagt nicht wirklich funny. Es wirkt schlichtweg ausgelutscht weil es sonst nichts anderes zum tun gibt seit beginn von Division 2 . Weil das Game mit seiner alleinigen Non Stop Ballermechanik inkl Schrott Loot farmen äh schreddern nichts anderes hergibt. da kann ich ja gleich COD zocken , da muss ich wenigstens nicht in dieses mieses Farm Loot Hamsterrad von Division 2 steigen.

Division 2 ist spielerische Ödnis in Reinkultur . Ne Open World die ausser das sie gut ausschaut nichts zu bieten hat . und Missionen die man Non Stop durchrast und das wars . Die haben es sogar geschafft das der Loot in der Open World noch mieser ist . Warum soll man durch die Open World stiefeln ? da kann man ausser Non Stop geballer nix erleben . So ein Spiel das nur aus ballern besteht ist heutzutage recht schnell ausgelutscht. Nicht eine einzige Spielerische Raffinesse oder geile Gameplay Mechaniken in der Open World u auch sonst . Nicht mal der PvP funktioniert . Und genau deswegen sind von unserem ehemals 50 Man klan gerade mal einer ab und zu On .

Und jetzt dieser Raid bzw der 2te Raid der so krampfig aufgebaut ist das ohne stundenlanges VIdeoklotzen von cheatteten bezahlten Streamern niemand die bekloppten Mechaniken davon versteht . Wobei diese Streamern davor ne Schriftliche Anleitung bekommen haben das auch sie die bekloppten Mechaniken verstehen. Macht diesen Raid wie auch den letzten Raid eher zum Flop des Jahres als zum Highlight .

Massive lebt anscheinend noch im letzten Gaming Jahrhundert wo ballern alleine ausreichte . Und das sie krampfige Spielmechaniken und ne öde Openworld inkl ein stinkbraves u lahmarschiges Umsetzten des Pandemie u Endzeit Scenario zum Erkennungsmerkmal von Division 2 machen ist nicht nur haarscharf am geilem Gameplay vorbeigeschossen und das ist auch nicht nur ein Griff ins klo , das ist das komplettes eintauchen in desselben .

Massiv produziert öde u krampfige Game Inhalte für bezahlte u cheateten Streamer und komplett am Gamer vorbei . Videoklotzen von Streamern die D2 zocken ist auch noch ein Schwerpunkt bei Division 2 .

The Division 2 ein öder u krampfiger Zeitfresser . Danke für nichts Massive

Freunde so schaut es aus . Leider

exelworks

Am schlimmsten fand ich am Anfang die Umstellung wo auf einmal ARs reine DPS Monster waren und im PVP quasi ein MUSS aber dafür die Skills völlig nutzlos waren.

Ok war blöd weil mein Build gerade in die Richtung gesehen sollten viel auf Skills und Support zu setzen.

Dann kurze Zeit später, wieder ein Umschwung und plötzlich hat man mit Dragonbreath und Seeker Mines (+dem einem exo-Gear) quasi alles in Sekunden platt gemacht.

von einem Extrem zum Nächsten…

dxd28348

Haben die anderen 49 Leute aus eurem Clan auch nichts besseres zu tun in ihrer Freizeit als in der Kommentarsektion zu einem Spiel, dass sie ja angeblich eh nicht mehr spielen, Romane zu verfassen, die vor Fehlern nur so strotzen?

ObiBenBinomi

@dxd28348 😆 Made my day! Aber doch, einer hat was besseres zu tun. Der loggt sich ab und zu ein und zockt. 😉

BavEagle

Die Spieler, welche TD2 immer noch spielen, sollten damit eigentlich kein Problem haben 😉 Letztendlich sind sie vom Spiel und den Entwicklern seit 15 Monaten auch nichts anderes gewohnt. Dort heißt es nur Werbung und Hype um Nichts, ellenlange Patch-Notes, die auch Nichts bringen, und weiterhin strotzt TD2 nur so vor Fehlern.

So ist Franz beileibe nicht der Einzige, in dessen Clan sich nur noch 1 Spieler ab und an mal einloggt. Schade um all die Clans, schade um’s Spiel, welches so viel Potential hätte, aber irgendwann ist einfach Schluß mit lustig und langfristig spaßig war TD2 leider so richtig nie.

Nayvik

Ich sag es mal so. Ich traue es Massive zu das sie im geheimen bekannte Streamer unterstützen. Wäre natürlich nur dumm wenn es wirklich so ist und jetzt rauskommt. Das Dukoment muss ja irgendwo her stammen. Erinnert euch mal daran wie sie vor kurzem schon versucht haben die Community zu verarschen. Ansonsten schleiße ich mich hier mit an und spiele das Spiel so lange es mir eben Spaß macht.

exelworks

Ich stand persönlich dieser Raid-Geschichte bei the Division 2 eh immer schon etwas kritisch gegenüber.

Kann mich noch gut entsinnen wie wir uns damals auf den ersten gefreut haben um dann zu merken „shit…auf der Konsole ist ja irgendwie schon der erste Boss nicht zu schaffen“…was am Anfang rein subjektiv wirkte, bestätigte sich aber nach einigen Tagen weil…es hatte immer noch keiner auf der Konsole geschafft.

Als dann die ersten auf dem PC den ganzen Raid geknackt haben war es aber immer noch nicht so ärgerlich da diese Teams echt lange gebraucht haben…bis dann plötzlich Leute dieses Ding (nach Anpassungen) gefühlt 5mal so schnell gelaufen sind.

Ich hatte einfach das Gefühl dass man hier, gerade im Hinblick auf die Konsolen, wieder nicht richtig getestet hat und so wir auf der Strecke blieben.

KenSasaki

Würde man alles umgehen können wenn man es wie in WoW macht, Testserver wo JEDER die Bosse testen kann in einem gewissen Zeitfenster, so hätten alle was ne faire Chance.
Was ich aber auch sagen muss, ich habe Marco ca 3 Stunden zugesehen wie sie bei einem Boss sich zu tote gewipet haben, selbst wenn sie Infos hatten, geholfen hat es wohl nicht wirklich.

Zum Thema SHD Glitch und Waffen, der Kerl war mit SHD 700 einer der Niedrigsten, SHD 1000+ könnte man bis Dato auch ohne Glitch erreichen, habe selber ca 250 und Spiele echt wenig aktuell. Ich sage hier nicht das es ok ist was er getan hat, ich sage nur, who cares, bringt ihn aktuell auch nichts mehr, weiß nichtmal ob er sein Gear angepasst hat nach TU10.

exelworks

Bei bestimmten Dingen ist das denke ich auch nur eine „kleine“ Hilfe.

Wenn ich z.B. jemanden bei Dark Souls vorher schon sagen würde was der Boss macht und was in welcher Phase passiert…denke ich nicht dass er ihn deswegen instant first try legt.

KenSasaki

Ist halt wirklich so, weiß das noch von damals wo die Komplettlösungen in zeitschriften waren, nur weil ich gelesen habe wie ich nen Abschnitt in nem Spiel schaffe, hieß es nicht ich kanns auch direkt, hatte mich damals dennoch gut 4-5 Stunden gekostet x)

JoJoRabbit

Jein, in The Division 2 ging es um einige Mechaniken die anscheinend von einigen schneller „erkannt“ wurden als von anderen.

Marco ist halt der Typ der sich von The DIV 2 abgewandt hatte, um irgendwie den Anschluss zu bekomme nutzt er alles. Vorteil bleibt Vorteil, was für den Rest der Community ein Schlag ins Gesicht ist.

Im speziellen beim zurücksetzen des SHD Level. Wer weiß wo er währe, wenn er auch den Bann kassiert hätte und ob er dann nicht ein Klotz am Bein vom Clan ist.

BavEagle

Ich möchte MarcoStyle nicht pauschal unterstellen, daß er das Dokument geleakt hat und SHD-Level gepusht hat, um wieder Anschluss zu finden. Generell ist MarcoStyle schon länger und zu lange hinsichtlich Streaming aus The Division raus und daher denke ich, er hat’s gar nicht nötig, solche Dinge zum eigenen Vorteil zu leaken, sondern spielt jetzt einfach nur wie alle Spieler. Dabei dann auf solche Dinge aufmerksam zu machen, halte ich persönlich für gut.
Betreffs Ban hat er ja auch selber gesagt, daß er Glück hatte. Damit war er aber nicht alleine und betrifft auch normale Spieler, da wurden auch beiweitem nicht alle gebannt und diejenigen, welche es erwischt hatte, heulen am lautesten.

alex

naja, aber einer im team hat zb einen level von über 10000!?!? wie soll das bitte gehen auf normalem weg!? außerdem hatte ich immer schon den verdacht, ob berechtigt oder nicht, dass gewissen spielern bzw streamern informationen zu huntern zugespielt werden! andernfalls ist mir schleierhaft, wie man gewisse zusammenhänge zum aktivieren der hunter finden kann!?

Al-Oha

Also die SHD 1000 kann man relativ leicht erreichen: Techniker-Skillung + Welt auf heroisch + alle Direktiven aktiv. Damit bekommt man pro eingenommenen Kontrollpunkt ein Lvl-up.

ObiBenBinomi

Mir ist sowas von latte, welche Grimassen mich von irgendeinem „Worlds First“-Bild angrinsen. Ich zocke The Division 2 weiter, alleine oder mit Freunden und genieße die detaillierte Welt, die Missionen und das erschaffene Division-Universum. Auch wenn ich damit bald alleine auf weiter Flur stehe, zumindest wenn man die Kommentarbereiche als Maßstab nimmt.

Für mich ist nur wichtig, dass weiterhin genug Leute zocken, damit nichts abgeschaltet wird… und noch besser: Eventuell ein dritter Teil kommt. Solange können andere Leute sich aufregen so viel sie wollen. Viele Leute bringen ja auch absolut berechtigte Kritik an, was absolut klar geht und die Entwickler auch als Feedback kommen müssen. Aber ein Großteil artet einfach nur noch in dümmlichen Hass und wilden Beschimpfungen aus.

Ace Ffm

Nein,du stehst nicht allein auf weiter Flur. Und falls meine Division lust irgendwann nachlassen sollte und ne Pause nötig ist,werde ich mich bestimmt nicht diesem Motzmob anschliessen. Dann spiele ich einfach was anderes. Solange geniesse ich es so gut es nur geht.
Das sich normale World First Raid Spieler durch diese Leak Infos benachteiligt fühlen,kann ich allerdings verstehen. Da man aber nicht weiss was wirklich war sollte man abwarten. Kann mir nicht vorstellen dass dieses Infoblatt von den Chefs abgesegnet war. Damit würde man sich ins eigene Fleisch schneiden. Vielleicht wollte sich einfach einer wichtig machen der an solche Daten rankam. Soll es geben. Ich spekuliere aber nur. Ich selbst habe am ersten Raid Abend einem sehr angenehmen,lustigen Clan auf Youtube zugesehen,für die ersichtlich der Spass im Vordergrund stand. Sie wollten nicht gespoilert werden,kämpften,rätselten und unterhielten mich nebenbei mit eingeblendeten Sprüchen von Helge Schneider bis Heinz Becker. Nix mit Motzen oder Aggro. Wirklich sehr lustig. So etwas geniesse ich und daran merkt man das es noch genug Leute gibt die Spass an der Sache haben.

ObiBenBinomi

Freut mich sehr, dass es doch noch Gleichgesinnte gibt. 😉 Gerade dein erster Absatz beschreibt eine schöne Sache, die manchen Menschen scheinbar vollkommen abhanden gekommen zu sein: „Wenn’s dir nicht (mehr) gefällt, zock halt was anderes!“. Das ist ja auch das gute Recht jedes Gamers. Wenn ich mich über alles aufregen würde was keinen Spaß macht, wäre ich mehr mit Schreiben als mit Gaming beschäftigt.

Den Ärger über die Leaks kann ich auch komplett verstehen. Mir persönlich ist es wumpe, aber für alle die sich drauf gefreut haben ist das natürlich ein Schlag ins Gesicht. Sowas darf nicht sein und das sollte man natürlich auch dem Team mitteilen.

Ich selber bin kein großer Multiplayer-Zocker. Viele andere Spieler nerven mich einfach zu Tode, weil sie arrogant sind, nur rummosern oder sich für die Götter des Olymp halten. Trash-Talk macht echt Spaß, aber wenn mir dann ein Teenager, der gerade aus der Schule kommt ins Ohr schreit, wer die dicksten Eier hat, dann verliere ich echt den Glauben an die Menschheit und zocke lieber wieder alleine. Dennoch habe ich mich vor einer Weile einem Clan angeschlossen. Richtig cooler Trupp! Der Raid wird ernsthaft angegangen, trotzdem haben alle Spaß und veräppeln sich gegenseitig. Kritik gibt es auch, aber eben sachlich.

Man merkt ich werde alt. So langsam kommt bei mir die „früher war alles besser“-Mentalität. Da hieß es noch „Von Gamern, für Gamer!“ und die Community hat zusammengehalten… alleine schon aus Trotz gegen die damalige BPjM oder Medien, die einem das Hobby madig machen wollten. Heute ist Gaming in der Mitte der Gesellschaft angekommen, dafür heißt es jetzt „Gamer vs. Gamer“, weil nur noch gegenseitig geflamed und rumgehated wird. Es nervt einfach…

Ace Ffm

Ich kann deine Ansichten nur allzu gut nachvollziehen. Übrigens halte ich mich aus drmselben Grund auch aus dem PvP raus. Mir langt auch die PvE open World. Alles Gute noch oder was man halt einem Gamer wünscht. 😉

ObiBenBinomi

Ich weiß nicht… „Maus- und Tastaturbruch“? 😆
Besten Dank, dir auch! Schön zu wissen, dass es Gleichgesinnte gibt. 😉

Ace Ffm

Haha! Danke!

KenSasaki

Ist leider mittlerweile etwas anders. Ich stand auch seeeehr lange auf der Seite das ich TD2 und die Devs verteidigt habe und einfach Spaß am Spiel hatte. Aber ganz ehrlich, es gab nach WonY sooo viele Probleme mit diesem Spiel die bis jetzt noch nicht behoben sind. Dazu das wir seit WonY NICHTS Neues mehr bekommen haben abgesehen von diesem Raid (und nein, Seasons sind an sich gesehen nichts neues da du ja immer das gleiche spielst) ist eben so ein Punkt… Ich meine alle 3-4 Monate 1-2 neue Missionen so wie es beim Hauptspiel war. Dann noch diese Expeditionen… EINE EINZIGE… Verstehe mich nicht falsch, ich mag Division und finde das alles wirklich sehr interessant und habe auch so meinen Spaß dran, die Devs machen es einen aktuell aber echt nicht einfach das spiel zu Lieben. Wenn man wirklich Blind durch Game läuft und alles mit Humor nimmt, dann vllt ja aber sobald man sich das Spiel anschaut… da muss echt ein wenig mehr passieren wie aktuell.
Aktuell steht ja nur 1 neuer Gamemode an… Ich meine sie sagten sie wollen nix auf D1 kopieren… würden sich damit aber EXTREM helfen sollten sie es tun, gerade Surv und Underground würde das Game HART beleben, aber dazu müsste Massiv echt mal die Eier haben und sagen das sie SCHEIßE gebaut haben und was ändern müssen, das packen sie eben aktuell nicht, es gab bisher nur einmal ein eingeständniss das die NPCS zu hart waren nach WonY. Ich denke die wissen das ihr Game am brennen ist, sie sind nur zu stur die Lösungen zu akzeptieren die sie überall vorgeschlagen bekommen. Wenn der große Mob an Spielen gewisse sachen bemängelt und sich gewisse sachen Wünscht, sollte man als Entwickler vllt. mal schauen was man da machen kann. Auch wenn es ihr Spiel und ihre Vision ist, wenn es so nicht hinhaut sollte man sich echt Gedanken machen ob man nicht doch Hilfe annimmt.

Ace Ffm

Ein bischen Content Nachschub wäre wirklich zu begrüssen. Ich hoffe ja das sich diese Hochhausnummer noch bewahrheitet und im entstehen ist. Ich kenne Washington & New York langsam besser als ich jemals gedacht hätte. Neue Umgebungen wären deshalb toll.

ObiBenBinomi

Du, ich kann dich da wirklich verstehen! Aber für mich ist es eben ein Unterschied was man äußert und wie man sich äußert. Ich kann auch verstehen, wenn jemand die Lust am Spiel verliert. Aber es ist eben ein Unterschied, ob ich sage „Mir kommen zu wenig neue Inhalte und die Fehler werden einfach nicht weniger“, oder ob ich sage „Das Spiel ist totale Scheiße! Die Entwickler sind alles strohdumme Idioten, die man feuern sollte! Ich hab drölfundneunzig Milliarden Stunden mit dem Spiel verbracht und bekomme noch immer nicht was ich will!“.

Außerdem versuche ich immer ein wenig zu bedenken, was denn die Erwartungen sind und was die Konkurrenz so macht. Was wäre denn beispielsweise eine Alternative, bei der alles rund läuft? Da fällt mir leider auch nichts ein, denn selbst Destiny 2 ist eher so… meh… Anthem erwähne ich erst gar nicht. 😆 Also JA! Sie würden sich einen RIESIGEN Gefallen tun, wenn Sie etwas wie Survival zurückholen würden. Auch da gebe ich dir absolut Recht. Viele Leute wollen eben etwas, das sie kompetetiv immer wieder zocken können. Da tun’s oftmals auch diese Missionen… hab den Namen vergessen… wo man gegen Wellen antreten musste. Dass diesbezüglich bisher nichts kommt ist für viele sicher enttäuschend.

Aber auch hier: Bei Teil 1 haben sich viele Leute mehr Story und mehr Missionen gewünscht. Hier wurde im Vergleich zu Teil 1 massiv nachgebessert. Aber auch hier würde ich mich nicht ärgern, wenn es regelmäßiger neue Areale und Missionen gäbe.

Ich kann auch echt verstehen, dass viele Leute von den Fehlern genervt sind. Ich meine zum Beispiel mich erinnern zu können, dass im National Zoo im Invaded Modus die Granateneinschläge mal verlängert wurden, weil zwischen Abschuss und Einschlag kaum Zeit war. Hab die Mission gestern wieder gezockt und gefühlt würde ich sagen, dass sie Title Update 10 der Fehler wieder da ist. Zwischen Abschuss und Einschlag ist wieder so wenig Zeit, dass man kaum die Hechtrolle aus dem Bereich schafft. VOLLSTES Verständnis dafür, dass das nervt! Aber dadurch wird ja nicht das gesamte Spiel scheiße oder unspielbar.

Daher finde ich es wichtig, dass die Entwickler Feedback wie von dir bekommen und beachten, anstatt sinnlose Hass-Postings und Beschimpfungen, die niemanden weiterbringen. Dann sollen sie das Spiel eben in die Ecke legen und gut is… aber man muss nicht versuchen es allen anderen auch noch madig zu machen, die weiterhin Spaß dran haben, indem man es in jedem noch so kleinen Newsthema tottreten muss oder die Fans als „Ja-Sager“, „Mitläufer“ oder sonstwas beschimpft.

Abgesehen davon… kaum einer sagt auch mal, dass die Entwickler eben auch viel auf Feedback hören, sich sogar Gamer eingeflogen haben und und und.

Division 2 ist definitiv nicht perfekt und es holpert an vielen Stellen. Aber es ist trotz alledem noch ein Spiel mit einem extrem hohen Detailgrad und spaßigen Missionen. Wenn es eine perfekte Konkurrenz gibt kann jeder gerne wechseln. Mir fällt nur beim besten Willen nicht ein, welches Spiel das sein soll.

P.S.: Ganz vergessen… ich hoffe natürlich sehr, dass in Jahr 2 noch einiges an Content kommt! Zum Beispiel die Hochhausnummer aus der Gerüchteküche oder ähnliches. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Spiel jetzt nur noch über Seasons am Laufen gehalten wird.

Ähre

Einfach nur noch lächerlich was aus td2 geworden ist. Insgesammt eine riesen enttäuschung.

Abso_67

Spiele und Sport, sind Spiegel unserer Gesellschaft und hier tun sich die selben Abgründe auf. Vermeintliche Macht und Gier sind hier die Attribute die das menschliche Innere nach außen kehren. Auch die 80% dummen Schafe, anderorts Mitläufer oder auch Wähler genannt, sind hier omnipräsent.

Entweder man schaut angewidert weg, bleibt fern oder versucht es für sich selbst und seine Begleiter besser zu machen. Ändern hingegen kann man es nicht, denn der Mensch bleibt eben ein Mensch, mit all seinen Fehlern.

TD2 kann nichts dafür.

JoJoRabbit

Also wenn ein Spiel Geld verdienen möchte und ich schon bereit bin nachträglich darin zu investieren. Dann soll ich mich vom Spiel einfach abwenden, nur weil ein Entwickler in eine andere Richtung geht? Weg von der gesamten Community, Richtung auserwählter Content Creator?

Du musst ein sehr trauriges und miese Einstellung vom Leben haben, wenn du das als eine Lösung ansiehst.

Fakt ist sie wollen ein Game as the Service am laufen halten, wofür sie Geld haben wollen. Wenn man Sachen wie PTS zur Verfügung stellt, dann kann man davon ausgehen das sie ein Ohr für die Community haben. Und nicht nur sinnlos Ressourcen verbraten.

Abso_67

Öm, bla?

JoJoRabbit

Da willst du mit dem ersten Kommentar so schlau wirken, als ob du den Blick fürs Leben hast. Und dann kommst so einen Grenzdebile Antwort. lol

Ron

Sehe ich auch so. Habe mir das zum Start gekauft und fand es zu Beginn echt mega, aber Story, Leveldesign, Gameplay usw. haben sich einfach kaum verändert. Division 1 wirkte damals noch modern und frisch, Division 2 dagegen nicht. Habe kurz vor Beendigung der Story das Handtuch geschmissen und das Spiel seitdem nicht ein einziges Mal wieder angemacht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x