So versorgt euch Diablo Immortal mit neuen Inhalten und bleibt (trotzdem) kostenlos

Blizzard hat ein wenig über das kommende Mobile-Action-RPG Diablo Immortal gesprochen. Unter anderem darüber, wie es sich finanziert. Content-Updates werden beispielsweise immer kostenlos sein.

Wie finanziert sich Diablo Immortal? Das bei der Vorstellung auf der BlizzCon 2018 stark kritisierte Hack and Slay steht euch bei Release als Free2Play-Spiel kostenlos zur Verfügung. Ihr könnt die Hauptstory also durchspielen, ohne einen Cent bezahlen zu müssen.

Und das gilt auch für kommende Content-Updates. Wird die Story also erweitert und es kommen neue Quests hinzu, dann erhaltet ihr diese ohne zusätzlich Kosten. Das verspricht Lead Designer Wyatt Cheng.

Die gesamte Hauptstory-Questreihe und alle zukünftigen Content-Updates werden immer gratis sein.

Wyatt Cheng, Lead Designer von Diablo Immortal

Es gibt aber einen Battle Pass, den ihr euch kaufen könnt. Und Items, genannt Crests, mit denen ihr die Elder Rifts – endlos wiederholbare, zufällig generierte Instanzen – durch zufällige Effekte für bessere Beute modifizieren könnt. Diese Crests müsst ihr euch auch kaufen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Diablo Immortal soll nur optionale Ingame-Käufe bieten

Warum wird der Content kostenlos sein? Wyatt Cheng erklärte, dass man die Spieler nicht künstlich durch Einschränkungen beengen will.

Wir werden eure Spielzeit nicht durch ein Energiesystem einschränken und neue Klassen werden für jeden zugänglich sein, ohne dass ein In-Game-Kauf erforderlich ist. Diablo Immortal wird Free-to-Play sein, mit optionalen In-Game-Käufen.

Wyatt Cheng, Lead Designer von Diablo Immortal

Das heißt also, dass auch neue Klassen kostenlos ins Spiel kommen.

Was ist Diablo Immortal überhaupt? Das Action-RPG stellt einen Mix aus Hack and Slay und MMO dar. Es erscheint für mobile Geräte. Wie von den anderen Teilen der Reihe gewohnt, kämpft ihr gegen Legionen an Feinden, spielt aber auf Servern wie in einem MMO. Auch gibt es Inhalte, die an ein MMORPG erinnern, wie Gruppen-Dungeons oder wöchentliche Belohnungen.

In welchem Status befindet sich Diablo Immortal derzeit? In Australien hat eine technische Alpha begonnen. Diese soll einiges an Feedback liefern, welches die Entwickler analysieren und gegebenenfalls umsetzen wollen, bevor das Hack and Slay in anderen Ländern startet.

Wollt ihr mehr wissen? Wir stellen euch auf MeinMMO Diablo Immortal als eines der aussichtsreichsten MMOs für 2021 vor. 

Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cameltoetem

Ich weiß das ich mit meiner Meinung polarisiere aber ich freue mich wirklich sehr auf das Spiel. Ich habe die Hoffnung das sie das Spiel absolut fair gestalten und dennoch mit den Ingame Käufen viel Asche machen. Denn im Grunde vermutet man doch hinter fast jedem Mobile Game eine Kostenfalle. Wenn sie es so aufbauen wie es in PC Games gemacht wird finde ich es okay. Ich möchte nur nicht für Progress einen stetigen Geldstrom generieren müssen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x