Nach Leak von Diablo 4 sagen Spieler: Macht euch keine Hoffnungen

Erst kürzlich wurde Diablo 4 quasi durch einen Leak bestätigt. Während sich einige Spieler freuen, gibt es auch welche, die sich keine Hoffnungen machen wollen. Sie erinnern an die BlizzCon 2018.

Darauf warten alle: Die BlizzCon 2019 startet am 1. November 2019 und einige Blizzard-Fans sind schon gespannt darauf, was sie erwarten wird. Da hofft man auf einige große Ankündigungen zu den bewährten Franchises wie Diablo.

Im Vorfeld kursieren bereits wie gewohnt einige Leaks im Internet, die den Hype befeuern sollen. Eine der jüngst geleakten Infos stammt aus einem Artbook zu Diablo, in dem Diablo IV namentlich erwähnt wird.

Da sind einige Spieler fröhlich und spürbar gehypt, denn wann sollte Blizzard den neuen Teil der Diablo-Serie besser ankündigen können, als auf der BlizzCon 2019? Trotzdem trifft man in den sozialen Netzwerken auch auf ein paar Spieler, die sich auf diesen Hype nicht einlassen wollen. Sie warnen sogar die anderen.

Die kontroverse Stimmung um Diablo 4

Die positiven Reaktionen zum Spiel: Nach dem Artbook-Leak ist so manch ein Spieler in Laune für das neue Diablo 4. Bei uns auf MeinMMO liest man in den Kommentaren:

  • Tebo: „Oh das ist prima. Eins der wenigen Spiele, die ich überhaupt noch vorbestellen würde. Dauert aber bestimmt noch 1-1,5 Jahre.“
  • Christoph W: “ Ich freue mich einfach nur mega darauf.. <3″

Auch auf Twitter gibt es positive Stimmen. Ein Leaker spricht davon, dass Diablo 2 Remastered und Diablo 4 während der BlizzCon angekündigt werden.

In den Kommentaren schreibt man:

  • GunnplayFPS: „Bitte sei echt, ich brauche Diablo 4 und Overwatch 2 in meinem Leben.“
  • Acidreign871: „Irgendwelche weiteren Details? Wie ein Cinematic oder Gameplay-Content? Ganz ehrlich, ich warte auf ein Diablo 4 schon seit Diablo 2.“
Diablo 3 Necro Titel

„Macht euch keine Hoffnungen“

Neben vielen weiteren positiven Kommentaren gibt es auch einige Spieler, die offenbar ihre Hoffnungen kleinhalten wollen. Und auch die der anderen Spieler. Im Subreddit von Diablo ist ein Thread beliebt. Unter dem Titel „PSA: Remember last year, do not geht your hopes up“ werden Spieler in Bezug auf das letzte Jahr gewarnt, ihre Hoffnungen gering zu halten.

Der Ersteller erklärt im Text, dass man seine Erwartungen senken soll. Je mehr man gehypt sei, desto größer sei die Wahrscheinlichkeit, dass man enttäuscht wird. Der Post erreichte nach etwa einem Tag über 700 Upvotes und über 270 Kommentare.

Worum geht es da? In den Kommentaren tauschen sich die Spieler über ihre Erfahrungen aus.

Im Top-Kommentar schreibt Spieler Talkinboutfootball: „Du kannst meinen Hype nicht stoppen. Mich selbst zu hypen und dann traurig zu werden ist an diesem Punkt bereits eine jährliche Tradition.“

Viele Leute stimmen im Thread zu, sagen, dass sie niedrige Erwartungen haben. Ein Nutzer schreibt „Da ist kein Hype. Wirklich, da ist keiner. D4 könnte kompletter Müll werden. Letztes Jahr habe ich nichts erwartet und wurde trotzdem extrem enttäuscht.“

Sieht so aus, als wollte man Diablo 4 doch auf der BlizzCon 2018 zeigen

Darf man jetzt also nicht gehypt sein?

Betrachtet man diese zwei extremen Meinungen, fällt ein komischer Beigeschmack auf. Aber darf man sich deshalb nicht auf die BlizzCon 2019 freuen? Doch.

Beim Lesen dieser Kommentare muss man in Erwägung ziehen, dass das nur eine Gruppe von Leuten ist. Ohne den zitierten Nutzern etwas unterstellen zu wollen, könnte es einige geben, die sich „an Blizzard rächen“ wollen, weil die letzte BlizzCon in 2018 für die Diablo-Fans nicht die erhoffte D4-Ankündigung bot.

Wer sich nach den Leaks zu Diablo 4 hypen lassen will und deshalb auf eine grandiose BlizzCon 2019 hofft, soll das gern tun. Wer lieber mit Skepsis an die Sache herangehen will – macht das. Es wird immer eine Gruppe von Spielern geben, die total gegen etwas ist, während eine andere Gruppe total dafür ist. Ob sich das alles lohnt, sehen wir dann sowieso erst während der Vorstellung von Blizzard.

Freut ihr euch auf die BlizzCon, geht ihr skeptisch ran oder lasst ihr das alles einfach auf euch zukommen?

Die 2 großen Visionen für Diablo 4 klingen gar nicht nach Diablo
Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
14
Gefällt mir!

19
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nostro
Nostro
1 Monat zuvor

Das Auge Saurons blickt auf die Blizzcon 2019, während der red-shirt guy ins tiefe Mordor vordringt um sein berüchtigtes Zitat in den Feuern des Schicksalsberges zu werfen.

Ceallach
Ceallach
1 Monat zuvor

ich denke diese Blizzcon könnte entscheidend sein ob Blizzard noch lange existiert oder ob sie sich selbst begraben… nochmals sowas wie letztes Jahr würde wohl das Grab besiegeln…

Misanthrop
Misanthrop
1 Monat zuvor

Nur weil eine beleidigte Minderheit ihr Ego nicht im Griff hat(Blizzard muss so Handeln wie es die eigene Persönlichkeit es will!!) und die Blizzcon samt Neuen Titeln anderen madig machen will? Sorry aber ich und viele andere haben Bock drauf und hyped bin und bleibe ich! #Blizzcon2019 ????

Sunface
Sunface
1 Monat zuvor

Nimmt sich das nicht eigentlich gegenseitig die Spieler weg? D2 Remaster und D4?. Bin gar nicht sicher ob das so klug ist.

Koronus
Koronus
1 Monat zuvor

D2 Remaster?

Mel MacBrody
Mel MacBrody
1 Monat zuvor

Wenn Diablo 4 so wenig Content bieten wird wie Diablo 3 dann RIP. PoE auch wenn ich es nicht mag bietet soviel.

Klaphood
Klaphood
1 Monat zuvor

Das liegt daran, dass D3 schon kurz VOR dem Release von RoS in den “Maintenance Mode” umgestellt wurde, den es seitdem hat.

Ansonsten würde es dort auch jede Menge neue und unterschiedliche Inhalte geben.

FaveHD
FaveHD
1 Monat zuvor

sagen wir, das Game kommt wirklich und wird angekündigt. Dann ist man gehyped – und dann – dann muss man doch wieder ewig zum Release warten. Und dann darf man wieder vergebens auf ein Beta invite hoffen, der eh nicht kommt. Dann darf man wieder Streamern zu schauen die das game pushen und zocken dürfen. Und man schaut blöd aus der Wäsche. Immer die selbe leier. Von daher einfach chillen.

BladerzZZ
BladerzZZ
1 Monat zuvor

Wie bereits erwähnt D4 Ankündigung kommt aber frühestens Herbst/Winter 2020 eventuell später und für die Zwischenzeit um die Leite bei Laune zu halten und vom Mobile Ableger abzulenken kommt D2 im Winter/Frühjahr 2019/2020 raus.

Luriup
Luriup
1 Monat zuvor

Hypelevel ist bei 0.(zu Diablo 3 rüberschiel)
Es kann also nur nach oben gehen.

Bodicore
Bodicore
1 Monat zuvor

Blizzard wird D4 oder zumindest etwas gleichwertiges ankündigen müssen.
Denke nicht das die Aktionäre da mit sich reden lassen.

Elias Erasmi
Elias Erasmi
1 Monat zuvor

Ich hebe mir jedes Quentchen Hype nur für zwei Dinge auf: Monster Hunter World Iceborne und Mount and Blade Bannerlord (wird im März 2020 auf Steam erscheinen)

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Monat zuvor

mh ka hype kommt bei mir noch nicht auf, da müsste das schon ne gute präsentation sein das bei mir da einer aufkommt wink

Koronus
Koronus
1 Monat zuvor

Ironischerweise habe ich mehr Hype für Diablo Immortal als 4. Ich bin eine Storyspieler und D3 ist für mich noch spaßig genug. Für mich wäre ein Diablo 2 Remaster verlockender.

Lucas Isr
Lucas Isr
1 Monat zuvor

Sehr unwahrscheinlich. Betrachtet man die Trends, so zeigt sich, dass es wenig Sinn machen würde ein Diablo 4 zu Releasen. Poe ist free to play, aus gutem Grund: Das Spielt erinnert immer noch stark an Diablo 2 vom schema her. Das Genre ist ohnehin so gut wie tot muss man einfach sagen. Die jungen Leute von heute sind einfach anspruchslos, wenn es um computer Spiele geht. Und bevor sie wieder so was halb fertiges wie Diablo 3 auf dem Markt bringen, sollen die sich lieber noch mal 10jahre Zeit lassen.und selbst dann denke ich nicht dass es was bahnbrechendes werden… Weiterlesen »

MrCnzl
MrCnzl
1 Monat zuvor

Joa stimmt schon nur was ist denn noch anspruchsloser als diablo vom gameplay? Der einzige Reiz war doch eher das looten auf lange Sicht Selbst die privaten d2 pvp Turniere damals waren recht lahm fand ich. Das Genre ist für mich persönlich auch uninteressant weil es davon schon x Klone in allen Settings gibt. Würde mich wundern wenn es irgendwie überraschen könnte. Die Fanbase ist ja noch groß genug anscheinend und das lootsystem wird durch irgendeine monetariesierungskacke auch wieder nichts höchstwahrscheinlich. Kann man die alten Fans mal wieder melken und alle finden es toll.

Robert Hatkeinenamen
Robert Hatkeinenamen
1 Monat zuvor

An Diablo 3 stört mich am meisten das ich am pc die Tasten nicht selbst auswählen darf. Controller ist auch verboten. Ich hätte die Angriffstaste lieber auf der tastatur als der maus…oder wenigstens gemütlich auf dem tv mit nem controller zocken. Neee darfste nicht.

Klaus Strohmenger
Klaus Strohmenger
1 Monat zuvor

Dito. Kann auch nicht verstehen wieso kein Controller Support

Misanthrop
Misanthrop
1 Monat zuvor

Es wird D4 und es wird Gut! Gefühlte Trends interessieren hier niemanden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.