Wer in Diablo 4 gut darin ist, Spieler zu killen, kann sich Mounts und Waffen holen

PvP in Diablo 4 ist optional. Wer da zum Release mitspielt und gut darin ist, andere Spieler zu töten, kann sich Mounts, Rüstung und Waffen kaufen. Wir zeigen euch, wie das PvP funktioniert und welche Schwierigkeiten euch erwarten.

Was ist neu? Während der BlizzCon 2021 sprach Blizzard über die offene Welt und das PvP von Diablo 4. Dabei verrieten die Entwickler, was die Belohnungen dafür sind, wenn man am optionalen PvP mitmacht.

PvP spielt ihr in Gebieten namens Fields of Hatred. Diese Felder findet ihr mitten in der offenen Welt und könnt sie direkt betreten. Wer eins der Gebiete betritt, über den gewinnt Mephisto Einfluss und man entwickelt Hass gegenüber seinen Mitspielern, erklärt Blizzard. Da ist dann plötzlich jeder Charakter auf sich allein gestellt.

Für Kills im PvP-Gebiet erhaltet ihr Splitter. Tauscht ihr diese um, könnt ihr dafür Waffen, Mounts und Rüstung kaufen. Doch es ist nicht so leicht, sich die Splitter zu verdienen.

Wer PvP-Splitter nutzen will, muss Herausforderung bestehen

Das ist das Ziel: In den Fields-of-Hatred-Gebieten könnt ihr Splitter farmen, die Shards of Hatred. Das ist eine seltenere Ressource, die ihr für das Töten von anderen Spielern oder Monstern im PvP-Gebiet erhaltet. Ihr bekommt sie auch für den Abschluss von Events oder durch das Öffnen von Truhen. Doch solange die Splitter nicht gereinigt sind, kann sie euch jeder klauen, wenn ihr sterbt.

Diablo 4 Shards of Hatred
Hier droppen die Shards of Hatred in Diablo 4 – Quelle: Blizzard YouTube

Ihr müsst mit den ungereinigten Splittern zu einem Altar im PvP-Gebiet gehen, um sie zu reinigen. Erst dann werden sie als eine Währung euch gebunden und können euch nicht mehr von anderen Spielern weggenommen werden.

Das ist die Herausforderung: Startet ihr das Reinigungsritual, werden Spieler in der Nähe darüber benachrichtigt. Die wissen dann: Da versucht gerade jemand, seine Splitter umzuwandeln. Wenn ihr ihn jetzt erledigen, bevor das Ritual abgeschlossen ist, kriegen wir all seine Splitter.”

Diablo 4 PvP Altar
An einem Altar wie diesem beginnt ihr das Reinigungsritual – Quelle: Blizzard YouTube
  • Hinzu kommt eine Art Kopfgeld. Seid ihr gerade dabei, richtig viele Shards of Hatred zu sammeln, wird das Spielern in einem großen Radius um euch herum angezeigt. Töten die Gegner euch, erhalten sie dafür einen großen Bonus.
  • Überlebt ihr diese Kopfgeld-Phase hingegen, die eine bestimmte Zeit anhält, erwartet euch ein “wirklich großer Bonus”, erklärt Blizzard. Doch wenn ihr mit dem Status des Kopfgeldes flieht oder ein Stadtportal nutzt, zählt das nicht.

Darum kommt euch das Konzept bekannt vor: Leser von MeinMMO werden bei der Beschreibung des Konzepts wahrscheinlich sofort an The Division denken. Da sammeln Spieler im “PvE/PvP”-Gebiet “Dark Zone” kontaminierte Ausrüstung, die sie durch einen “Extraction”-Prozess mit einem Hubschrauber aus der Zone schmuggeln können.

Auch in The Division werden andere Spieler darüber informiert, dass jemand mit seiner Beute abhauen will und können versuchen, den Spieler daran zu hindern und ihn auszurauben.

The Division: Ich prophezeie Tränen – PvP-Konzept Dark Zone wird viele frustrieren

Was kann man für Splitter in Diablo 4 kaufen? Speziell für die PvP-Splitter gibt es in den Fields of Hatred Händler. Die wollen euch die Splitter abkaufen und bieten euch dafür spezielle Rüstung, neue Reittiere, Waffen und weitere Inhalte an.

Blizzard betont, dass diese eintauschbaren Inhalte nicht wirklich stärker als Sachen sind, die ihr woanders im Spiel erhalten könnt. Doch die kaufbaren Teile sollen PvP-Spieler ansprechen.

Und was ist mit den Ohren? Wer den Trailer zur neuen Jägerin-Klasse in Diablo 4 gesehen hat, dem werden die Ohren wohl nicht entgangen sein. Die Jägerin hatte eine Menge davon gesammelt und offenbar als Trophäen behalten. Laut Blizzard spielen die Ohren eurer Gegner auch im PvP von Diablo 4 wieder eine Rolle. Unklar ist, ob sie einfach nur Trophäen bleiben, man sie gegen Gold verkaufen kann oder noch eine bessere Verwendung dafür findet.

Wie gefällt euch der Blick ins PvP von Diablo 4? Findet ihr das gut und wollt das ausprobieren oder ist das nichts für euch?

Schreibt uns eure Meinung doch gern hier auf MeinMMO in die Kommentare und sprecht mit anderen Spielern über die Vor- und Nachteile der Währung und ob das Reinigungsritual der Splitter eine gute Idee ist.

Quelle(n): YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marina

Ich finde die Grund Idee nicht schlecht, was das pvp angeht. Jedoch müssen die starken clan Gruppen berücksichtigt werden, da sonst alle anderen gamer wech gefarmt werden. Eine Art Clan bremse muss rein oder das solche Clan Gruppen mit seines gleichen im pvp spielen können. Pvp ist immer gut, sollte jedoch ausgereift sein, wo das pvp auch bockt entweder allein gegen andere oder auch in teams.

Chaos

Bin gespannt, wie es die Entwickler verhindern wollen, dass sich riesige Clangruppen gegenseitig beschützen und zusammen spielen und alles abfarmen.

F N

Oh das geht sowas von in die Hose

Murli

Uuuuuund damit ist das Balancing zum vergessen. Hat Blizzard schon erfolgreich in WoW demonstriert, dass es einfach nicht hinhaut wenn sie PvE und PvP unter einen Hut bekommen wollen.

Grinsekatze

Lol.

Narkaj

Geil! Da freue ich mich drauf. Das es optional ist finde ich fantastisch.

Cameltoetem

Ich mag PvP ja generell gern. Hoffe das optional bleibt auch so damit die PvE only Spieler nicht zu was gezwungen werden auf das sie keinen Bock haben. Spezielle PvP Stats die nur dort gelten sind doch gut. Funktioniert das in WoW nicht auch ganz gut?

Threepwood

PvP Balancing inklusive Items funktioniert in WoW gar nicht gut und hat es auch noch nie wirklich abseits der Turnier-Server, wo alle Zugriff auf das gleiche Gear haben. Gear ist aber auch nur ein Teil des Problems in RPGs mit PvP.

Ich glaube eher, dass es bezüglich der Skins Stress geben wird. So wie PvP Spieler auch meist PvE machen müssen, um an gewisse Designs zu kommen, ist es umgekehrt aber immer die Zwangs-Apokalypse der Spiele-Querdenker. 😄

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Threepwood
Threepwood


Klingt nach einer Dark Zone aus The Division, die vor allem Spaß macht, wenn man Items, Währung usw einfach mal nur belanglose Pixel sein lässt und Spaß am Spiel nicht immer so engstirnig mit den kleinen Dopamin Belohnungs-Kicks verwechselt.

Freu mich total drauf und ich werde garantiert mehr im Staub liegen als zu siegen. Vor allem in einem Diablo bringt PvP, wo alles recht geplant, repetetiv und grindy wird, eine schöne Abwechslung. Und es ist !!!!optional!!!!….holy das Geheule immer. 😄

alfredo

schon heulen die ersten rum weil sie das wort “optional” nicht verstehen xD

CRolly

Sobald man Items dafür bekommt ist es nicht mehr optional.

Steelfish

Sollen halt auf den pvp items pvp stats drauf sein. X% mehr Schaden an anderen spielern oder weniger Schaden von anderen Spielern. Dann bringts den pvplern im pvp einen vorteil, sonst aber nicht. Und die mounts werden eh wieder wie bei wow 5 grundmodels haben und dann werden x skins drüber geklatscht, von daher bekommt dann halt vielleicht nicht das schicke schwarze pferd. Von daher.

Insgesamt denke ich aber auch das pvp hier absolut nicht reingehört weil es einfach unmöglich zu balancen ist. War doch bei diablo 2 schon so…

Jada

Warum muss man immer PvP forcieren? Open PvP funktioniert in einem ARPG einfach nicht, da kommt Spieler XYZ mit Gelben Gear rein und wird von einem 24/7 Spieler in BIS Ausrüstung geoneshottet der am Eingang des Gebietes campen wird, das hat schon die Dark Zone in Division ruiniert.
Auch wird es zu 100% Events geben die einen in diese Gebiete zwingen werden wenn man Mount/Cosmetic XYZ haben will, wird diese dann aber wegen der Trolle und Griefer nicht bekommen. YAY!

Mampfh

Bin voll bei dir , ein Modus der so überflüssig ist in dem Game. Und naja dafür ist Diablo 4 für mich auch gestorben. Werde bei POE – POE 2 bleiben das auch noch eher erscheind.

autumn

mir gefällt betrayal nicht. soll ich jetzt mit poe aufhören? oder gibts da zufällig andere dinge die man machen kann?

CRolly

Was hat Betrayal mit PvP zu tun? Ist es manchmal so schwer einfachste Dinge zu verstehen? Merke: Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich.

autumn

betrayal ist quasi optional. pvp in d4 ist optional. wie kannst du da den zusammenhang nicht verstehen?

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von autumn
Namma

Und? In anbetracht das dieses ganze Spektakel komplett Optional ist, macht dein Kommentar absolut null Sinn.

Schalte pvp aus und du bekommst von dem ganzen Spektakel nichts mit.

Zavarius

So naiv lol. Mal wetten wann das erste Event kommt, welches voraussetzt X Spieler zu killen? Oder “Blabla mit aktivierten PvP Dingen”

Namma

Das ist doch nicht Naiv, dann mach ich das halt nicht wenn es mir keinen Spaß macht, und wenn es unerträglich für mich ist, spiele ich dieses Spiel erst gar nicht.
Naiv ist es zu erwarten das ein Spiel ganz alleine auf seine eigenen wünsche zu geschnitten ist.
Was ist mit den Leuten die Pvp wollen? und wenn es diese nicht gibt, wird Blizzard das schon merken.

wiesl

Die die pvp mögen, können ja einfach ein anderes Spiel spielen. Warum muss mittlerweile jedes Spiel alle Modi abdecken? Gibt genug spiele auf dem Markt.

Namma

Das ergibt ja noch weniger Sinn XD
Du verlangst, dass die, die dieses Spiel entwickeln, es so machen wie du es möchtest.
Wenn sie dies tun, will der nächste aber das es ein PvP Spiel wird, was sollen sie dann machen? Sie haben sich entschieden, dir gefällt dieses Spiel nicht und es gibt noch andere reine Pve Spiele.

Aber hier seh ich schon die Mauer gegen die man redet, dennoch hoffe ich sehr du hast trotzdem deinen Spaß und es wird alles halb so wild 🙂

Bodicore

Ich hab gar keine Angst das mich irgendwer zu irgendwas zwingt zur Not kann man alle Items die es da gibt einfach ignorieren es sind Pixel die Gier ist reine Kopfsache.

Ich spiele nur PvE aber finde es super das ein einigermassen durchdachtes PvP kommt.
Dieses PvPvsPvE geht mir schon seit Jahren auf den Senkel, es soll doch jeder seinen Spass bekommen.
Solange die beiden Disziplinen getrennt nebeneinander existieren ist doch alles in Ordnung.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Bodicore
Tronic48

PVP interessiert mich nicht und werde es deshalb auch nicht Spielen.

Was mir aber sorgen macht ist das man Items Rüstungen und Waffen kaufen kann, mal sehen ob sie auch wirklich nicht besser sind als die wo man im normalem Spiel findet, oder sehen sie vielleicht sogar besser aus.

Hoffe da macht Blizzard keinen Fehler, den bis jetzt freue ich mich Tierisch auf Diablo 4 und hoffe das bleibt auch so.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x