Diablo 3: Speedrunner knacken Greater Rift in rund 2 Minuten – So lief der Weltrekord-Run

In Diablo 3 wurde ein neuer Speedrun bei einem Greater Rift in der aktuellen Season 22 aufgestellt. Doch die Community zeigt sich darüber nicht nur begeistert.

Was ist das für ein neuer Rekord? Die vier Spieler „Code“ (Dämonenjäger), „Sleepyjoe“ (Barbar), „Swaggur“ (Kreuzritter) und „Movingman“ (Nekromant) meisterten ein Greater Rift Stufe 150 in Diablo 3 mit einer Zeit von 2:19 Minuten. So schnell war noch keiner. Damit sichern sie sich Rang 1 in der aktuellen Season.

Solche Speedruns sind in Diablo 3 sehr beliebt.

In diesem Video seht ihr, wie der Speedrun ablief:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie haben sie das geschafft? Die vier Spieler sind zwar richtig gut, was man anhand des Videos sehen kann. Aber sie hatten auch viel Glück. Sie erwischten ein Greater Rift, in dem sie sehr schnell durch eine sehr hohe Monsterdichte den Wächter beschwören und so das Ende erreichen konnten.

Die Greater Rifts in Diablo 3 werden zufällig generiert. Daher suchen Spieler in den Seasons nach Versionen, die besonders effektiv sind. Das dauert meist viele Stunden. Haben sie dann eines gefunden, versuchen sie, es so schnell wie möglich zu meistern, um einen Rekord aufzustellen.

Über dem Speedrun in Diablo 2 hängen dunkle Wolken

Wie reagiert die Community darauf? Die Leistung der vier Diablo-Spieler wird zwar von vielen anerkannt, denn selbst mit einem guten Rift ist es bei Stufe 150 immer noch eine Herausforderung, es so schnell zu schaffen. Dennoch zeigt sich, dass die Community sich langsam etwas genervt vom Zufallsfaktor fühlt.

  • Mateo Diablo schreibt auf Youtube zum Video: „Hat das überhaupt noch eine Bedeutung?“
  • Aza meint: „Gratulation. Das habt ihr euch verdient bei all den Keys, die ihr dafür aufgebraucht habt.“
  • iluhju muju erklärt: „Diese Jungs sind Top-Spieler, unabhängig von Paragon, und sie müssen viel Zeit mit der Suche nach einem Rift verbringen, um eine Zeit wie diese zu ermöglichen.“

Was trübt den Sieg außerdem? Den vier Spielern von Clan Zero Drama wird Account-Sharing und Botting vorgeworfen. Es gab sogar vor zwei Jahren ein Video, in dem ein Spieler des Clans live gebannt wurde (via YouTube). Der Clan wird seitdem von der Community mit Argusaugen beobachtet. Daher gibt es Spieler, die auch diesen neuen Speedrun kritisieren.

  • CriticoolHit schreibt zum Video: „Das ist doch ein Cheat-Run auf geteilten Accounts. Sollten diese Typen nicht gebannt werden?“
  • Arkeon Sanath stimmt zu: „Alles nur Botting und Account-Sharing. Das ist keine Herausforderung!“

Was sagt ihr zu diesem Speedrun-Rekord in Diablo 3? Ist er eurer Meinung nach gerechtfertig?

Inzwischen ist das End-Datum von Diablo 3 Season 22 bekannt und ein großes Update steht an.

Quelle(n): MMORPG.com.pl
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x