Destiny: Keine Bezahl-DLCs für Jahr 2

Beim MMO-Shooter Destiny sieht man die Zukunft in kostenlosen Patches und Events, nicht in DLCs. Aber was heißt das?

Es ist schon seltsam, was bei Destiny gerade passiert. Die einfachste und naheliegeste Frage wird einfach nicht beantwortet: Wie geht es weiter? Kommen Bezahl-DLCs oder nicht?

Vor 2 Monaten gab es einen „Insider-Bericht“ von Kotaku, da hieß es: Destiny stelle um. Statt 20-Euro-DLCs gebe es einen Cash-Shop, Events und Patches.

Vor 1 Monate sagt Activision: Cash-Shop und bezahlte Erweiterungen vertragen sich aber auch ganz gut. Man ließ offen, ob man DLCs meinte oder eine große Herbst-Erweiterung.

Jetzt warten die Spieler darauf: Kommt denn überhaupt neuer Spiel-Inhalt, abseits von Event und Änderungen an der Balance?

Sparrow-Jade

Spieler können Events und Content in Jahr 2 Destiny erwarten

Nun hat Derek Caroll, ein wichtiger Mann bei Destiny, auf der  im Prinzip das bestätigt, was man vor 3 Monaten schon dachte. Bungie habe das Modell umgestellt. Man wolle statt „monolithischen, gigantischen DLCs“ lieber Events bringen, die Spieler überraschen. So könne man allen Spielern, die König der Besessenen gekauft haben, etwas bieten.

Denn Events wird’s kostenlos geben. Im Cash-Shop werden strikt „kosmetische Items“ angeboten und an der Sache mit den „Emote-Slots“ arbeite man auch. Da will man wohl ganz umstellen, wie Gesten funktionieren.

Ein Detail bei seiner Antwort ist besonders interessant. Da sagt Caroll, Spieler könnten neue Events und neuen Content über das Jahr erwarten.

Destiny-Kabale

Das könnte heißen: Destiny-Spieler werden im Jahr 2 auch „Quests, Zonen und Shooter-Content“ bekommen. Muss es aber nicht. Der Begriff „Content“ kann einfach alles umfassen, von der neuen Raid-Zone, bis hin zu „alten“ exotischen Items oder lustiger Maskerade im Turm.

Das Interview sagt uns also leidglich, dass man nicht mehr diese Bezahl-DLCs plant, aber nicht „was uns genau erwartet.“ Carroll spricht davon, „die Spieler zu überraschen.“ Ihnen nicht schon das Jahr im Voraus zu verplanen.

Destiny-Cayde-6

Was heißt das nun?

Bei Kotaku sieht man sich durch Carrolls Aussagen komplett bestätigt. Ruft: Drei Monate hat es gedauert, jetzt bestätigen sie unsere Geschichte. Es komme also bis September kein neuer Raid, keine neuen Zonen. Von einem Insider will man gehört haben, dass es für Bungie unmöglich war, gleichzeitig Spielinhalte für DLCs zu liefern und an der nächsten Erweiterungen für Destiny zu arbeiten. Die trage den Codenamen „Destiny 2“ und erscheine im nächsten Herbst. Man glaubt: Auf lange Sicht kann das gut sein, dann wird Destiny 2 richtig stark.

Wie seltsam die Lage ist, sieht man an einem Statement von Publisher Activision dem Magazin Polygon gegenüber. Da sagt Activision allen Ernstes am 8. Dezember: „Dieses Jahr bringen wir keine Erweiterungen. Und für 2016 haben wir unsere Pläne noch nicht bekanntgegeben.“ Super-Antwort Activision.

Die drei Stufen des Content – was Kann man erwarten?

Mein MMO meint: Festhalten kann man wohl nur, dass die 20-Euro-DLCs der Vergangenheit angehören. Und das kann in der Tat dem „Destiny 2“ nur guttun. Gerade wenn da ein zusätzliches Studio dran arbeitet.

Die Frage ist einfach: Kommt in 2016 bis zum September noch irgendwas, das die Spieler als „neue Inhalte“ akzeptieren können.

Destiny-Chaperone

Man kann „Content“ für diesen Zweck in 3 Stufen einteilen:

Stufe I: Events, Änderungen an der Waffenbalance, neue/alte Exotics und so – das wird sicher kommen. Das kam gestern ja erst.

Stufe II: Die „nächste Stufe“ bei der Ausrüstung mit höheren Licht-Werte. Es kommen neue Items, neue Missionen. Vielleicht ein Strike oder Schmelztiegel-Karten? Das was ungefähr in Haus der Wölfe und Dunkelheit lauert war – minus das Gefängnis der Alten und Crotas Ende. Ob man bei Bungie an etwas in der Kategorie II arbeitet, das weiß man eben nicht. Es ist aber stark zu hoffen, sonst könnten die 9 Monate bis Herbst 2016 erstaunlich lang werden.

Stufe III: Düster sieht es wohl für Hoffnungen in Richtung „neue Zone, neuer Raid“ aus – hätte man sowas in Petto, hätte man wohl auch beim DLC-System bleiben können. Stufe III-Content wird es dann wohl erst wieder zur Erweiterung geben.


Mehr Infos, News und Geschichten gibt’s auf unserer Destiny-Seite. Da findet Ihr in wenigen Stunden auch die Informationen über den Waffenmeister Banshee-44 heute.

 

Autor(in)
Quelle(n): Eurogamer Interview CarollKotaku Insider-Infos3. Quelle: Polygon Activision-Statement
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (294)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.