Destiny: Jetzt schon? Zwei Spieler bezwingen Crota im Hard-Mode

Nur zwei Spieler haben in Destiny den Endboss Crota im 6er-Raid Crotas Ende bezwungen. Dabei ist der erst seit Mittwochabend überhaupt zugänglich.

Vor gar nicht allzu langer Zeit haben wir aus dem normalen Raid Crotas Ende Videos über Damage-Rekorde vorgestellt und verschiedene Methoden, wie Hüter Crota ausschalteten, während sie sich Handicaps auferlegten: Nur mit 5 Spielern, mit 4, mit 3, mit 2, alleine, alleine mit dem schwächsten Exotic im Spiel.

Damals haben wir noch geschrieben: Wird Zeit, dass der Hard-Mode kommt, damit diese Spieler eine neue Herausforderung erhalten. Was waren wir da nur für Narren!

Stattdessen haben die Videos und Leistungen der Hüter wohl einen Trend in Destiny etabliert, sodass immer mehr Hüter versuchen möglichst früh solche Rekorde aufzustellen.

Destiny-Crota-World-First

Zwei Hüter knobeln sichere Taktik für den harten Crota aus

Zwei Spielern ist es nun gelungen, das fertigzubringen, woran die letzten Tage so viele Sechser-Teams gescheitert sind: Sie haben Crota im Hard-Mode bezwungen. Das Ganze dauert etwas über 9 Minuten, verlangt perfektes Timing und ob’s vorgesehen ist, dass die Schwertträger wirklich so einfach auszuschalten sind, wie in den Videos gezeigt, bleibt fraglich.

Bereits am Mittwochabend kam eine Gilde schon auf eine Taktik, mit der sie sich um die meisten „Schwierigkeiten“ herumspielen konnte, mit denen Bungie den Hard-Mode eigentlich würzen wollte.

Nun ist es eine wohl eine sehr sichere Taktik, die die beiden Hüter dort ausgeknobelt haben. Sie sind nur selten wirklich in Gefahr. Im Video zum Kill sieht man, dass es eine Mischung aus reiner Feuerkraft, einem guten Timing und vor allem der richtigen Strategie bedurfte, um Crota derart souverän zu entsorgen.

Mit Gjallarhorn und Geduld und Zeit

Wobei die beeindruckenden Momente immer dann auftreten, wenn der Schwertträger sich Crota entgegenwirft und der noch steht. Da braucht man schon einiges Vertrauen in seinen Partner und dessen Gjallarhorn. Aber es ist wohl vor allem Geduld und Zeit, aber nicht die Scharfschützenwaffe, sondern die tatsächlichen Tugenden, die diesen Erfolg begünstigen. Wer weiß, wie oft vorher etwas schiefging und wie oft das makellose Ballett, das wir zu sehen bekommen, ein jähes Ende fand?

Gut, so ein bisschen weiß man es schon. Bei Destiny wird ja alles mitgeloggt, und wenn man die Todes-Statistiken der Spieler grob überschlägt, müssten so jeder so auf 250 Tode gekommen sein (und wie gesagt, der Raid ist erst seit Mittwochabend offen).

Destiny-Black-Hammer

Die Bewaffnung des Hunters und Schwertträgers scheint auf Schicksalsbringer, Schwarzer Hammer und Gjallarhorn hinauszulaufen. Sein Partner, der Titan, ist für die Strategie ebenfalls unerlässlich, allein schon wegen der Bubble. Außerdem sind einige Synthesen für schwere Munition nötig.

Wir haben das komplette Video für Euch hier. Das Zweier-Team hat auch Strategien zu den anderen Encountern im harten Modus von Crotas Ende hochgeladen. Bis zu Crota selbst haben es mittlerweile auch Solo-Kämpfer geschafft. 

Was sagt Ihr zu dem Hard-Mode Crotas Ende? Seid Ihr enttäuscht, dass es mit der richtigen Taktik, den perfekten Talenten der korrekten Klassen und einer 1A-Bewaffnung doch so einfach zu sein scheint? Immerhin ist das die erste ID in Destiny, in der der Hard-Mode offen steht. Sollten künftige Bosse sich vielleicht als etwas zäher erweisen, sogar eher in Richtung „unfair“ tendieren? Oder findet Ihr Crota hart genug und das sind nunmal Ausnahme-Spieler, die mit dem Alltag in Destiny wenig zu tun haben?


Alle News, Guides, Videos und Artikel zum MMO-Shooter aus dem Hause Bungie gibt’s gesammelt, wohltemperiert und übersichtlich auf unserer Destiny-Themenseite.

 

Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (14)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.