Neuer PvP-Modus in Destiny 2 drückt jedem eine Bazooka in die Hand

Bei Destiny 2 kracht’s vor Forsaken nochmal gewaltig. Das Jahr 1 endet mit einem neuen, explosiven PvP-Modus.

Das Jahr 1 neigt sich dem Ende entgegen: Am 4. September 2018 bricht mit der Forsaken-Erweiterung das Jahr 2 von Destiny 2 an. Allerdings ist im Grunde schon eine Woche früher mit dem Jahr 1 Schluss.

Denn am 28.8. wird das Vorbereitungs-Update auf Forsaken aufgespielt, das bereits einige Neuerungen bringt, das „Sonnenwende der Helden“-Event beendet und eine Übergangs-Woche einläutet, in der in Destiny 2 einiges kaputt geht.

Schon ab nächster Woche soll daher das Jahr 1 nochmal kräftig gefeiert werden – indem Ihr es in einem frischen PvP-Modus richtig krachen lasst. Dieser Modus nennt sich „Scorched“.

Alle Infos zum PvP-Modus „Scorched“

Scorched, oder auf Deutsch „Versengen“, wird ein neuer PvP-Modus in den Schmelztiegel-Laboren.

Wie wird der Modus gespielt? Scorched hat ein nicht allzu kompliziertes Regelwerk:

  • Ihr spawnt mit einer Versungungswaffe (Scorch Cannon)
  • Jeder Gegner spawnt ebenfalls mit einer Versengungswaffe
  • Ihr ballert Euch mit den Versengungwaffen über den Haufen
  • Das war’s.

Was ist eine Versengungswaffe? Eine Scorch Cannon ist eine Waffe der Gefallenen, die von bestimmten Captains getragen wird. Auch Hüter können diese Waffe, die entfernt an eine Bazooka erinnert, aufnehmen. In Destiny 2 gibt’s die Waffe beispielsweise bei dem öffentlichen Event mit dem Gefallenen-Läufer, größere Bekanntheit erhielt sie im Gefängnis der Alten aus Destiny 1:destiny-scorch

Wann findet dieser PvP-Modus statt?

  • Am Dienstag, den 21.8., startet Scorched um 19 Uhr als „Jeder gegen Jeden“.
  • Ab Freitag, den 24.8., wird der Modus um 19 Uhr zu einem 6v6.
  • Voraussichtlich endet er dann am 28.8. mit dem Weekly-Reset beziehungsweise dem Update 2.0.0.

Bungie gibt zu, dass dieser Modus verrückt und wild wird, allerdings habe er bei internen Tests enormen Spaß gemacht. Man hofft, dass auch Ihr damit Eure Freude haben werdet und das Jahr 1 mit einem Knall ausklingen lasst.

Scorched wird der letzte Modus in den Schmelztiegel-Laboren vor Jahr 2.

destiny-2-pvp-jäger

Was sind die Schmelztiegel-Labore eigentlich? In den „Crucible Labs“ werden künftige PvP-Modi oder Änderungen an bereits bestehenden Modi getestet. Sie bieten den Entwicklern eine Möglichkeit, bestimmte Dinge in einer Live-Umgebung auszuprobieren, bevor sie als „fertig“ eingestuft werden. Die Labore sind nicht permanent aktiv, sondern werden ab und an freigeschaltet.

Ob Scorched nächste Woche mit dem Gedanken, den Modus irgendwann dauerhaft einzuführen, in die Schmelztiegel-Labore kommt, darf jedoch bezweifeln werden. Ihr dürft Euch eben kurz vor dem Jahr 2 nochmal austoben. Gerade das 6v6 dürfte ziemlich chaotisch werden.

Seid Ihr beim Scorched-Modus dabei?

Mehr zum Thema
Destiny 2: So ändert sich das Schmelztiegel-Rangsystem mit Forsaken
Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (68)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.