Spieler in Destiny 2 verzweifeln am Grind – „Ist das erste Spiel, das meine Zeit nicht respektiert.“

Spieler in Destiny 2 verzweifeln am Grind – „Ist das erste Spiel, das meine Zeit nicht respektiert.“

In Destiny 2 geht es nach dem Abschluss der Kampagne nur noch um den Grind des besten Loots. Der Aufwand, diesen zu bekommen, steigt jedoch immer weiter an und zwingt inzwischen sogar hart gesottene Farmer in die Knie.

Inflation auch in Destiny 2: Nicht nur die reale Welt hat mit der Inflation zu kämpfen, sondern auch die Welt der Hüter. Spieler klagen über unfassbar harten Grind für minimalen Loot-Output. Dabei gehts um die gezielte Fokussierung der Umbral-Engramme und den Glanzstaub-Shop des Everversums.

Spieler des Space-Shooters müssen inzwischen Stunden damit verbringen, in Aktivitäten ihre benötigte Währung zu erspielen, um sie dann für überteuerte und steigende Preise wieder in den Sand zu setzen. Deshalb fordern Spieler endlich ausgewogene Preise von Bungie, damit nicht noch mehr eiserne Reserven geplündert werden müssen und bald noch mehr Hüter bankrott dastehen.

Destiny 2 respektiert die Zeit der Hüter nicht

Auf verschiedenen Plattformen diskutiert die Community schon über die stetig steigenden Preisen, der nicht sinkende Aufwand und die Unverschämtheit von Destiny 2. Dabei beklagen sich viele darüber, dass der Space-Shooter das einzige Spiel ist, welches die Zeit der Hüter nicht respektiert.

Es wird wild in der Community diskutiert: Auf reddit und MeinMMO diskutieren Neuankömmlinge wie auch Veteranen über die Shopping-Zustände in Destiny 2. Spieler werden regelrecht gemolken, während sie auf der Suche nach ihrem God-Roll für die eine saisonale Waffe sind. Dabei teilt der reddit-User nihhtwing seine Erfahrung mit den überteuerten Preisen im Loot-Shooter.

Ich habe meinen gesamten Vorrat an 20.000 legendären Bruchstücken bei Rahool ausgegeben, um eine „Die Altmodische“ mit QD + KC zu bekommen. Ich habe nie eine bekommen. Bis heute stecke ich ständig unter 200 Bruchstücken fest. Ich bin ein D1Y1-Veteran, der Destiny jedes Jahr bis zu einem gewissen Grad gespielt hat. Ich habe Tausende von Stunden auf der Uhr, ich spiele fast 100 Stunden pro Woche und weil ich mich auf die Fokussierung von Engrammen konzentriere und Sachen von Xur kaufe, sitze ich derzeit bei 1 legendären Bruchstück fest. Verdammt EINS. Ich komme nie aus diesem Loch der Armut heraus, es sei denn, ich gebe es auf Engramme zu fokussieren und bei Xur zu einzukaufen, und ich hasse es absolut. […]

Und auch unsere MeinMMO-User beklagen die derzeitigen Preise und Zustände, vor allem auf den Blick auf das Everversum. So meint Lionel der Boss unter unserem Glanzstaub-Guide folgendes:

[…] Alles im Everversum ist arschteuer! Inzwischen hat man die Preise für Shader auch um 650% erhöht (von 40 auf 300 Glanzstaub (GS)) Inflation kickt rein. […]

Dabei sagt Lionel selbst, dass die einzige farmbare Quelle des Glanzstaubs nicht optimal für das Farmen genutzt werden kann. Es wird zu viel Zeit verlangt, damit Spieler endlich das bekommen oder kaufen können, was sie möchten. Hüter schmeißen entweder ihr ganzes Glimmer oder ihren planetaren Resscourcen-Vorrat auf den Kopf, nur um ein cooles Schiff für 2000 Glanzstaub kaufen zu können, meint Lionel. Da steht die Menge, die man pro Zeit erspielen kann, in keinem Verhältnis zu den Preisen, die Bungie im Spiel verlangt.

Hüter verlangen Anpassungen: Auf reddit verlangen die Spieler Anpassungen, was die Menge an er spielbaren legendären Bruchstücke angeht. Sie wollen eine Aktivität haben, in der man regelrecht damit zugeschüttet wird und nicht dazu gezwungen ist Stunden in denselben Aktivitäten zu versauern nur, um die Möglichkeit zu haben ein Engramm zu fokussieren.

Der Grind ist ein großer Teil von Destiny 2, doch dieser soll nicht den Spaß des Loot-Shooters durch überteuerte Preise dämpfen.

Was haltet ihr von den Preisen und dem mit verbundenen Aufwand die Währungen dafür zu erspielen? Findet ihr sie gerechtfertigt oder muss Bungie die Preise anpassen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
30
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rainer Wahnsinn

Seit der Einführung der saidonalen Herausforderungen finde ich, dass die Art und Weise wie man Glanzstaub verdienen kann sich ziemlich verschlechtert hat. Es erfordert meiner Erfahrung nach deutlich mehr Zeit/Grind, gestreckt über die ganze Saison, sodass wenn man mal mehr Zeit zum zocken hat auch noch limitiert ist und die Menge ist zudem auch noch stark beschränkt. Hat man alle Herausforderungen und den Saisonpass auf Stufe 100 gibt es praktisch keine lohnenswerte Möglichkeit an mehr Glanzstaub zu kommen. Früher hat man aus Glanzengrammen garantiert Loot bekommen den man noch nicht hatte. Jetzt hingegen bekomme ich ständig Ghosts, Sparrows und Schiffe aus Saison 1 die ich alle schon längst habe. Und für das zerlegen dieser Duplikate gibt es auch kein Glanzstaub mehr. Die Preise für die Sachen die für Glanzstaub angeboten werden stehen auch in keinem Verhältnis. Shader haben mal 40 Glanzstaub gekostet und kosten jetzt 300!!! Alle exotischen Gesten kosten 3250 Minimum. Ist zum Glück alles nur Kosmetik, aber trotzdem ärgerlich.
Die Menge an Energie zum Fokussieren die man bekommt ist auch ein Witz. Zum Beginn der Saison läuft sie über, weil man damit noch nichts anfangen kann. Upgrades gibt nur über die wöchentliche Story Mission. Wenn man dann endlich das nötige Upgrade hat ist die Energie danach Mangelware. Keiner hat mehr bock auf das Event und die Ausbeute ist auch miserabel. 15-20 Minuten um ein Engramm fokussieren zu können. Und dann brauch man auch noch legendäre Bruchstücke, wo die mir einzig bekannte Quelle das zerlegen von unnützen Dingen ist. Meine kompletten Reserven stammen aus den ersten Saisons, wo man damit rein gar nichts anfangen konnte.
Bungies Saisonmodell führt halt dazu, dass die Spielerzahlen immer weiter zurück gehen. Neue Spieler haben gar keine Chance ist Spiel einzusteigen, da sie keinen Vorrat an legendären Bruchstücken haben, somit ist der saisonale Content für sie auch uninteressant/unerreichbar, was dazu führt, dass es für sie schnell klar wird, dass es für sie hier nicht viel zu holen gibt, sondern nur stupider Grind auf sie wartet. Falls sie überhaupt checken was man in dem Spiel überhaupt alles machen kann. Es gibt ja keine Einführung bzw. Questline die einem irgendwas relevantes zeigt.

K-ax85

Ein großer Teil der Playerbase von Destiny 2 sind- meiner Erfahrung nach – die Feierabend-Zocker.

Ich habe in etlichen LFG Gruppen Raids gelaufen, bin in einem Clan mit stetig 100 Mitgliedern und zocke die Spiele seit Release, die meisten Leute die ich im Spiel getroffen habe sind in meinem Alter (30+) – ich würde den Altersschnitt generell auf ca. 30 Jahre schätzen – das sind Leute, die also in der Regel häufig ein Arbeits- und Familienleben haben, dass viel Zeit einnimmt und die daher nur 2-3 Tage die Woche für 3-4 Stunden zum Zocken kommen.

Als ich Corona hatte habe ich tatsächlich mal 14 Tage jeden Tag gezockt und hab ziemlich viel gefarmt – ansonsten sehe ich pro Saison in der Regel nur die Aszendenten-Bruchstücke, die man durch den Season-Pass „for free“ bekommt. Besonderes Loot-Glück hatte ich hier in Meister / GM-Nightfalls ebenfalls noch nicht.

Diese Season bin ich erst auf Level 40 – zeitlich werde ich die 100 vermutlich diesmal auch nicht schaffen – mir ist der Grind definitiv zu viel, ich hab seit Einführung der Meisterwerk-Ressourcen (Aszendentenbruchstücke etc.) bis dato gerade mal 2 komplette Rüstungssets auf Meisterwerk gebracht.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von K-ax85
no12playwith2k3

Das Problem am Grind in Destiny ist doch grundsätzlich, dass es einem ab einem bestimmten Punkt einfach nicht wirklich spürbares mehr bringt. Vielleicht sollte Destiny weg vom Power-Level und hin zu DPS-basierten Stats, wie das Spiele wie Diablo machen.

Ich spiele immer mal wieder gerne Diablo 3 und kann mich dann auch in eine Season richtig reinbeißen. Warum? Weil ich immer das Gefühl habe, mich ein Stück weit (spürbar) verbessern zu können.

Warum muss ich bei Destiny den Anspruch haben, am ersten Tag einen Spitzenreiter-Dämmerungs-Strike oder einen Großmeister-Raid meistern zu können?
Was macht Destiny? Setzt einfach das Power-Level generell 25 Level unter die Aktivitätsanforderung. Können sie ja machen, wenn man gleichzeitig Waffen ergrinden kann, die immer mal wieder ein paar Prozentpunkte mehr Leistung bieten.

PS: Den Grind für kosmetischen Scheiß habe ich eh nie mitgemacht.

Splitter

Bei den Bruchstücken und den Engramm-Fokus bin ich dabei. Das ist teils echt den Aufwand nicht wert. Ich fokussiere bei den meisten NPCs schon gar nicht mehr… Ein Paradebeispiel ist der Drifter. Da kann man ja mittlerweile auch Gambit-Engramme bekommen und diese dann gezielt für alte Gambit Waffen tauschen. Aber bei den riesigen Perk-Pool von den Waffen ist die Wahrscheinlichkeit gering nen sehr guten Roll zu bekommen und die Kosten im Verhältnis dafür extrem. Da lösche ich die Engramme lieber und hoffe auf einen normalen Gambit Drop der gut ausfällt. Und das ist bei vielen Engramm-Fokus Geschichten so.

Glanzstaub hingegen finde ich noch fair. Das wird höchstens knapp, wenn man alle drei Klassen spielt und immer die neue Seasonrüstung Ornamente für alle Charaktere will. Ansonsten bringen die Season-Herausforderungen doch recht Ordentlich was. Für meinen Warlock reicht es.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Splitter
Splitter

Ergänzung: Der Grind bei manchen Aufgaben im Spiel erscheint mir in letzer Zeit unverhältnismäßig hoch auszufallen. Bei den Seasonalen Herausforderungen sind so ein paar Dinger dabei die ewig dauern. Beispiel ist bei Woche zwei „Leviathan-Truhen“. Diese hundert Truhen dauert verdammt nochmal EWIG! Oder aus Woche fünf die „Albtraum-Eindämmung 3“ Da ist auch eine stolze Anzahl von Abschlüssen gefordert… Würde mich nicht wundern, wenn das viele Gelegenheitsspieler nicht schaffen oder machen wollen, weil es einfach zu viel vom gleichen Brei ist.

Nexxos_Zero

Ich glaube das einzigge wo ich gezoelt darauf gegrindet habe war die Vex- Mythoclast.
Habs aber mittlerweile aufgegeben, denn nach 75 Abschlüssen machte es einfach keinen Spass mehr, und die lust der Mitspieler geht mit der Zeit gegen null… genau so wie meine eigene.

Ansonsten Spiele ich D2 genau so weit wie es mir spass macht. Ich grinde mir Waffen mit guten oder auch mal enm Godroll, Rüstungssets mit guten und Perfect Stats, und nehme an events Teil bis ich mir den gewünschten inhalt erspielt habe. Pleite mit Bruchstücken war ich zu Anfang jahr auch als ich nach über einem Jahr Pause ins aktive Spiel zurück gekehrt bin. Was den glanzstaub angeht, da pendel ich meistens zwischen ‚ und 10 ka hin und her, abhängig davon, was gerade im Shop ist. Allerdings sehe ich den Sammelzwang bei ornamenten wesentlich geringer als bei Tatsächlicher ausrüstung. ich nehme einfach mit was mir gefällt, mit ausnahme der Shader, die ich einfach aus Prinzip immer minehme.

Aber alles in allem sehe ich bei Rescourcen nicht so ein grind Zwang. Klar, wer natürlich auf alles Fokusiert (nur Godrolls, Perfekte Stats, Alles Items) der muss mehr investieren.

Dennoch verstehe ich die einzelnen Punkt mit der Teurung, ist shcon eher unschön, das der Glanzstaub immer mehr an Wert verliert, und man „Motiviert“ ist aktiv die Season zu spielen um wieder ranzukommen.

Federbrocken98

Ich sehe das genauso, es wird immer schwieriger und auch sonst bin ich mittlerweile unzufrieden. Selbst im Clan wird mir nicht ansatzweise geholfen. Es wird immer schwerer und so langsam habe ich keine Lust mehr, das kaufen der hexenkönigin habe ich mir bis jetzt verkniffen. Lg federbrocken98

Karsten

Meine Güte, niemand, wirklich niemand muss das machen. Nein, man MUSS nicht alle kosmetischen Items haben. Und ja, schon schön, eine Godroll von irgendwas zu haben, aber das Spiel ist nunmal RNG, und wenn man nicht gerade Esoterikk-Zeugs macht, ist es auch nicht notwendig. Es geht nicht um das Ziel, es geht um dem Weg. Und ich glaube, hier wird im Sommerlich nach einem Aufreger gesucht….

Firefix

Titanfall 2. Ich habe 10 Tage nach Release bzw. 140h gebraucht um auf den höchsten Rang zu kommen. Da muss man eine Menge Challanges dafür machen. Ein bestimmter Challange hat alleine die Hälfte der Zeit gekostet.
Viele Spieler haben deswegen rumgemault. Es dauert zu lange an den Rang zu kommen. Blablabla.
Denen zu erklären, es handelt sich um etwas optionales was KEINEN Vorteil in irgendeiner Form bringt, war denen egal. Sehr schnell kamen Beleidigungen und anderes Geschwätz.
Aber in eine Lobby zu kommen und wie andere Spieler aif deinen Rang reagieren war aber witzig.

Patrick

Um Gottes Willen, in jedem Spiel heult mittlerweile ständig die laute Minderheit herum, wie schlecht alles ist und dass man für Erfolge/Gear/Loot etwas mehr Zeit investieren muss als nur wenige Stunden.
Die einen wollen jeden Trifecta in ESO zugänglich haben ohne etwas dafür zu tun und greifen noch Spieler an, die ihre Klasse dafür nach Meta optimieren und die anderen ziehen sich in Destiny Guides rein, wie man in 0.00003s 50000 Silberzweige farmt (die man durchs normale Spielen mehr als genügend hat) oder die Rüstung auf den anderen Chars ohne Brennmaterial aufwertet.

Ich hasse farmen und mache das dementsprechend selten und habe nie Probleme. Selbstverständlich kann ich mir dann halt nicht für alle drei Klassen die neuen Ornamente für je 6k Glanzstaub holen und natürlich kann ich mir nicht jede zweite Geisterhülle gönnen. Aber wo ist die Herausforderung daran, wenn man Materialien, Glanzstaub und am besten die heiß ersehnte Godroll hinterher geschmissen bekommt?

Man muss nicht immer alles sofort haben, manchmal spart man für das besondere Schiff im Everversum oder benutzt die Aufwerter, um die Rüstung zum Meisterwerk zu machen mit Bedacht, bis man dann GMs und Spitzenreiter farmen kann und die Golfbälle hinterher geschmissen bekommt.

CandyAndyDE

Oh Man, ich ziehe meinen Hut vor den Leuten, die so viel Zeit und Energie in ihr perfektes Mr Beaker-Cosplay stecken:

MIMIMIMI mimi

😂🤣😂🤣😂🤣

Sorry, aber das ist Jammern auf hohen, sehr hohen, Niveau.

Ich muss mir nicht alles sofort kaufen. Sondern kaufe gezielt und überlegt. Aktueller Stand:

164.679 Glanzstaub
68.094 Bruchstücke

😜

KingK

Also meinen Glanzstaub halte ich immer zusammen. Wirds mal knapp, ist das auch nicht schlimm, denn ich nehme zu jeder Session einen Sack voll Beutezüge mit, vor allem auch die, die Staub bringen.
Ich nehme mir wöchentlich aber auch nur das aus dem Eververse mit, was mir wirklich gefällt. Ich muss nicht zwanghaft meine Sammlung mit Ornamenten füllen, die ich nie nutzen werde. Von daher kann ich das Gemecker nur bedingt nachvollziehen. Aber jeder ist da ja anders.

Saitama

Ich seh hier kein problem
Ich seh hier nur verzweifelte spieler, die zu faul zum grinden sind…

EnoX

Auf der einen Seite war ich auch schon ziemlich broken, was legendäre Bruchstücke, Glanzstaub und vor allem Verbesserungskerne angeht.
Auf der anderen Seite lernt man so auch sparsam mit seltenen Ressourcen umzugehen und nicht alles auf einmal rauszuhauen.
Zudem: Wenn die Sachen in Destiny 2 alle so einfach bzw. billig zu haben wären, dann hätte man ja gar kein Belohnungsgefühl mehr, wenn man sie dann endlich bekommt, und das Endgame würde nicht sehr lange dauern.
Ich habe D1 nicht gespielt, da es das nicht für den PC gab, aber da soll man sogar noch viel seltener legendären und exotischen Loot bekommen haben als in D2.
Man muss es auch nicht übertreiben mit dem „unbedingt haben Wollen“ und sich auch mal mit dem zweit- oder drittbesten Roll zufriedengeben können.

Steffen H.

Das Problem entsteht doch nur dann, wenn man unbedingt was Spezifisches haben will und das dann eben nicht kommt. Oder wenn man mit 3 Chars spielt und immer die Ornamente für alle 3 Klassen abstauben will. Sonst seh ich keinen Materialmangel in diesem Spiel. Hab immer genug Bruchstücke und am Glanzstaub mangelts auch nicht. Ich kauf halt nicht alles, weil ich einfach nicht alles brauche. Hin und wieder mal was und dafür reichts Dicke.

Frasier

Mich nervt noch viel mehr, dass ich nach dem Beginn jeder neuen Season dem maximalen Lichtlevel hinterher hecheln muss. Das gelingt mir eigentlich so gut wie nie, da ich Solospieler bin und nicht 40 Stunden die Woche spielen kann/möchte. So bleibt mir dann auch die Chance verwehrt, mal einen Grandmaster Nightfall zu spielen und das gute Zeug abzugreifen … das stinkt doch gewaltig!

Splitter

Ja aber was machst du denn? Das Powerlevel steigt doch nur um 10 Level pro Season. Wenn man die wöchentlichen Spitzenloot-quellen mitnimmt geht das doch fix. Ja klar, als Solospieler ist der wöchentlich Raid nicht mit drin und der 100k Dämmerungsstrike klappt nicht so einfach mit Zufallsspieler, aber gibt doch neben dem noch genug Quellen. Und die lassen sich auch mit wenig Stunden pro Woche abarbeiten.
Ich habe das in der zweiten Woche nach Seasonstart meistens schon, Solo vieleicht noch 1-2 Wochen extra um den fehlenden Raid Loot auszugleichen.

Ed von Frag

Was mich am meisten aufregt ist die künstliche Limitierung der Ressourcen. Was sollen diese limits?

Gernot Hassknecht

Die Überschrift gefällt mir, denn genau so ist es.

Zavarius

Man spürt die Ausgaben. Egal ob man 20000 oder nur 2000 hat. Wer 20000 hat, hat sowieso nichts getan außer sie zu horten.

Ich frage mich sowieso wie das laufen soll… Ich habe jede Season ein Passlevel von 400+, farme gerne GM Strikes & vergolde Titel etc. und ich komm nicht auf eine 5 stellige Bruchstück-Anzahl als ZUWACHS pro Season. Glanzstaub mal ganz ignoriert. Da kann ich gefühlt Monate sparen nur um mich auf die Anbruch Sets vorzubereiten. Shader werden natürlich immer gekauft, Rest ignoriert.

Wenn ich jetzt noch anfangen würde alles den NPCs an den Kopf zu werfen, brauch ich gar nichts mehr tun als Destiny auf und ab zu grinden.

G-Slayer

Ich weiß gar nicht, wo das Problem einiger Spieler liegt. Man wird mit so viel legendären Sachen überhäuft, dass man sich vor legendären bruchstücken gar nicht mehr retten kann. Ich habe bisher alleine in dieser season über 6000 legendäre bruchstücke durch das zerlegen legendärer Ausrüstung erhalten.
Ich weiß gar nicht wo ich das ausgeben soll so schnell wie ich neue bekomme.

Hangover-666

Kleine Rechenaufgabe am Morgen: Sagen wir mal, du hast genau 6000 Bruchstücke. Fokussiere mal beim 14. Heiligen zehn Prüfungsengramme….😄 Wieviele Bruchstücke hast du dann noch?

Manu

Hallo alle miteinander
Ich bin ein Spieler der selber sehr viel Zeit in Destiny 1 und 2 gesteckt hat.
Ich finde einfach Destiny 2 ist kein Spiel wo man viel Zeit rein stecken sollte. Denn die Zeit wird nicht geschätzt und durch spielmechaniken gestört. Erstens gibt es bei den wertvollsten Materialien (verbesserungsprismen, aszendentenbruchstücke, und so weiter) eine Limit dass man nicht viel sammel kann. Das andere ist das wenn wir ein Material viel davon haben wird es uns einfach weggenommen (waffenmeister Materialien..) anstatt das wir sie ander verwenden können. Das mit dem glanzstaub bei den beutenzügen finde ich auch eine Unverschämtheit.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Manu
WooDaHoo

Ich komme auch kaum noch über 2.000 Bruchstücke. Es gibt halt immer mal wieder ein paar Schmankerl, wegen denen ich in die Fokussierung investiere. Und diese sind in meinen Augen tatsächlich zu teuer. Es wäre ja irgendwie noch ok, wenn die Bruchstückausbeute ähnlich wie früher wäre aber irgendwie kommt da mittlerweile (gefühlt?) weniger zusammen (mal von der aktuellen und doch recht eintönigen Sonnenwende-Playlist abgesehen, wenn man immer schön stupide zwischendurch Events abgrast).

Am ärgerlichsten ist die teure Infundierung in Verbindung mit Bungies unsäglichem Non-Smart-Loot-System, was einem die Waffen immer und immer wieder mit den selben Perks vor die Füße rotzt… Ich hab mittlerweile kaum noch Bock z.B. der neusten Trials-Waffe nachzujagen, weil beim Fokussieren in 80 Prozent der Fälle nur Perk-Duplikate herauskommen. Da fühle ich dann meine knappe Spielzeit tatsächlich nicht wertgeschätzt. 😉

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von WooDaHoo
X7vbg9

Es ist mittlerweile lächerlich geworden. Die Shader sau teuer. Die Exo-Ornamente und der gleichen sind extrem teuer geworden, sowie auch Gesten und dergleichen. Hätte ich den Glitch der absichtlich ne zeitlang drin gelassen wurde ned ausgenutzt, sähe es immer noch sehr schlecht aus mit meinen Bruchstücken. Selbst diese jedoch gehn schon wieder runter. Is alles mittlerweile eine Minusrechnung. Erinnert sich noch jemand an die Zeit vor der Ruf Umstellung der Händler? Da hattest du pro Woche pro Char 2 Wöchentliche Beutezüge mit jeweils 200 Glanzstaub Belohnung und die zufälligen gaben 20 oder so pro Abschluss. Da hatte die Relation mit den Preisen im Store gepasst, weil es auch ned zu teuer war. Mittlerweile fühle ich mich von Bungie etwas um den Spiel Spaß gebracht, da sich der Aufwand fast gar nicht mehr lohnt. Als diese Beutezüge wegfielen war mir klar, dass es so schlimm werde würde wie es jetzt gerade ist.

Vor allem würde mich mal interessieren ob es eine Liste der möglichen Rüstungsteile gibt, welche man aus den weltliche Rüstung Engrammen bekommt. Ich versuche seid fast einem Jahr den Ikelos Helm zu bekommen und er droppt nicht obwohl er in der Sammlung Bereich „Welt“ zu sehen ist (Abscheuliches Gebot Anzug Jäger ).

Marek

 Ikelos Helm

Den hat man auf dem Mars bekommen. Vielleicht gleich mit dem Planeten „gevaulted“.

Splitter

Die Ikelos-Rüstung kannst du nicht mehr bekommen. Die gab es auf dem Mars im Eskalationsprotokoll, aber das ist nicht mehr im Spiel.
Du kannst höchsten jedes Wochenende bei Xur gucken, der hat immer mal alte Rüstungen, die es normal im Spiel nicht mehr zu finden gibt, aber ob da Bungie mal die Ikelos-Rüstung reinpackt ist trotzdem ungewiss.

Frau Holle2

ich hätte ja gerne mal Rüstung mit Belastbarkeit und Erholung….immer Disziplin…immer

Killerbee_5000

Hast du in deinem Geist den Belastbarkeits Rüstmeister drinnen ? Dann gehts zumindest mal in die richtige Richtung…

Marek

Das Spiel wird schon wissen, weshalb es Dich disziplinieren will. 😅

WooDaHoo

🤣

EnoX

Das kannst du aktuell beim Sonnenwenden Event ganz gezielt machen.
Einfach die Event Quests abschließen und die 4 Event-Rüstungsteile (Kopf, Arme Brust, Beine) durch Brennmaterial auf max Lvl. bringen. Dann kannst du anschließend bei jedem Event-Rüstungs-Drop durch Silberasche +20 auf deinen Wunschstat hauen. Wenn du dann noch bei deinem Geist eine Rüstungsmeister Mod rein machst kannst du eigentlich easy im im Event auf die Maximierung von 2 Stats hinarbeiten.

Devgru

Das nervige sind die Baupläne meiner Meinung nach, ich hab (ja, hab mitgezählt) 17 Calus Mini Tool mit rotem Rand bekommen bevor ich meine Geliebt craften konnte. Und bei der Shotgun steh ich immer noch auf 1/5.

Viel schlimmer ist es beim Dungeon (hab bisher 1 MG nach ca 18 Durchläufen), vor allem weil es nicht wie bei Raid oder Umbralengramme eine garantierte pro Woche bekommt.

X7vbg9

Und das alles obwohl Bungie das ja gefixt hat das roter Rand jetzt öfter droppt. Da merkt man mal wieder das wie immer vieles nicht klappt.

Antiope

40 volle Läufe und nur ein MG mit rotem Rand und keine Feinschmecker

Lionel der Boss

Lustigerweise lief ich bis vor 3 Seasons mit 115000 Bruchstücken herum. Jetzt sind es „nur noch“ 110000. Das klingt wie meckern auf hohem Niveau, aber wenn ich auf einmal fast 2000 Minus statt 10000 plus pro Season mache merke ich die erhöhten Ausgaben doch. Das Glanzstaubproblem habe ich ja bereits im letzten Artikel angesprochen.

Es ist mit Blick auf Bungie nachvollziehbar, dass man Spieler an das Spiel binden möchte. Dazu zählen deren Zeit und Geld. Aber leider schießen sie über das Ziel hinaus und man hat, wenn man allen Godrolls nachjagt, keine Zeit für andere Spiele und trotz der gespielten Zeit kein Ingame-Geld für Ingame-Sachen.

DoubleYouRandyBe

Mir fehlt es zum Glück nicht an Bruchstücken. Hab immer noch so ca 9500 Stk. und das hält sich mehr oder weniger die Waage. Tendenz aber schon eher sinkend.

Was mich aber diese Season doch sehr anstrengend dünkt, ist der grind nach den neuen Schmiedbaren Waffen.

Ich habe eher spät diese season angefangen. Mittkerweile habe ich 5/5 bei der Falkner und die Mida. Die beiden die ich auch umbedingt wollte. Alle anderen sind so bei 2 – 4 von 5 (Drang 0/5).

Und ich hab zeitweise echt hart gegrindet und die neue 6 Spieler aktivität sowie die Truhen gefarmt. Was ich dann halt doof finde, dass man immer noch deepsight Waffen droppen kann welche man schon 5x hat. Das ist dann halt leicht frustrierend.

WooDaHoo

Das mit den Deepsight-Waffen ist tatsächlich nicht so optimal. Es wäre schön, gäbe es ein (ich trau mich kaum das Wort in den Mund zu nehmen…) Smart Loot System, was dafür sorgt, dass man zuerst Stück für Stück alle noch offenen Waffenbaupläne zusammenbekommt. Es dauert ja auch ansich schon recht lange.

Antiope

Oder das Weltliche-Waffen-Engramm fokussiert dir auh sehr gerne Waffen die du bereits geschmiedet hast.

EsmaraldV

Die glanzstaubpreise empfinde ich als Frechheit, weil damit indirekt der echtgeldverkauf forciert wird! Pfui bungie!

Bei den anderen Materialien kann ich den Frust nicht nachvollziehen – es gibt mittlerweile mehr als genug Alternativen, diese gezielt zu Farmen – egal welche Art. Wenn einer 100h in der Woche spielt und einfach nur Pech bei einem God Roll hat, steht das für mich in keinem Zusammenhang – er hat eben Pech. Man sollte sich auch mal abfinden, die ein oder andre Waffe nicht zu erhalten – sorry, Teil des Spiels.
…zumal man bei 100h/woche wohl auch andre Probleme hat! Das kann man eherin die Kategorie „Süchte und suchtverhalten“ einordnen…

Marek

Was immer dieses „respektiert meine Zeit nicht“ bedeuten soll: Wenn ich das Gefühl habe, Dinge ohne Spaß zu tun für etwas, das sich nicht lohnt, dann tue ich etwas anderes.

Sollte ich so eine stupide Farmerei vor mir sehen, denke ich zurück, als ich noch völlig lustlos am Controller rumgedrückt habe für Pixel, die heute obsolet sind. Deshalb muss Loot nebenbei abfallen bei Tätigkeiten, die zerstreuend sind und nicht frustrierend und langweilig. Mein Tresor hängt voll mit Waffen, auch mit göttlichen Varianten. Meine Rüstungen sind für das, was ich spiele, jetzt schon überdimensioniert; 3 x 100 – wozu?

Wenn´s mich nicht freut, bleibt´s eben. FOMO? Pff! 😎

BuschieUschi

Genau so schauts aus 👍und solche Berichte sind mir trotzdem viel lieber als welche die über legendär zugemüllte Streamerzimmer berichten.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von BuschieUschi
outi

„ich spiele fast 100 Stunden pro Woche“

über 14 Stunden am Tag? Sorry aber dann sollte man sich Gedanken machen 😀

Ich persönlich hab weder mit dem Glanzstaub noch mit irgendetwas anderem Probleme. Vielleicht ist die Einstellung hinter dem verbissenen Grind nach vermeindlichen Gott-Rolls das Problem.

Ich habe Ziele in Destiny schon immer so gesteckt das sie für mich erreichbar waren und dann ist das ganze kein Problem.

Destiny hat gerade was den Loot betrifft soviel getan….wenn ich dann an die Beta/Vanilla denke…

wir sollten uns wirklich nicht beschweren. Im Gegenteil- der Event lässt uns jetzt lächerlich leicht unglaubliche Rüstungen farmen…darüber müsste man sich, wenn man ganz ehrlich ist, aufregen.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von outi
Lionel der Boss

Ich spiele ca. 50h die Woche und greife das mal kurz auf:

Der Unterschied ist hier der Anspruch, den ihr als Spieler verfolgt. Ein Godroll ist für dich vielleicht eine Rüstung mit 63 Punkten und viel Belastbarkeit und für Vielspieler ist es halt nichts unter 65 Punkten. Bei Waffen genauso. Ein gewünschter Perk mehr (Magazin, Visier, Meisterwerk…) kann einen viel mehr Zeitstunden an Farmerei kosten, aber manche wollen es halt nur so haben. Vor allem weil es manche halt einfach so bekommen, möchte man es halt auch haben. Bei 20+ neuen Waffen pro Season ist der Grind da vorprogrammiert. Man kann mit weniger leben, will es aber nicht, wenn das bessere möglich ist

Antiope

Das stimmt. Aber man sollte auch mal Pausen gönnen. 50k bei dir, das ist die Hälfte! Der von Reddit hat 100k. Oder hat er sich vertan mit Steam, denn da wird pro 2 Wochen gezählt. Da bin ich bei circa 60. Also 30h pro Woche. Was sicherlich viele nicht normal finden.

Antiope

K=h

Antiope

Ansonsten gebe ich dir Recht. Es hat auch was mit Anspruch zu tun. Aber 100k pro Woche? Der meint bestimmt auch 50k und hat sich nur vertan, hoffe ich.

SneaX

Ich finds schlimmer mit den aszendentenbruchstücken. Ich verzweifel langsam an denen, mir droppen die einfach nicht aus dämmerungen und mit denen aus dem seasonpass kommst ja nirgends hin, genauso wie bei den händler 1 schäbiges teil pro season. Die preise für manches sind auch einfach zu hoch was überhaupt keinen sinn ergibt, ich hab einfach kein bock und keine Zeit wochenlang und stundenlang dämmerungen zu grinden die ich eh schon zum 1000tenmal laufe da eh immer der selbe mist kommt für paar läpische bruchstücke.

Ceberion

Hast Du wirklich so ein wahnsinniges Pech, wie können keine Golfbälle dropen oO? Bei mir dropen die in einer Tour (also Master und GM)… klar, früher hab ich mich immer gefreut und sofort wieder was aus dem Tresor geholt und auf Meisterwerk gebracht. Jetzt „meisterwerke“ ich nur noch wenn ich muss (Vorhut/Gambit Rang voll, Seasonpass abholen damit da nichts mehr blinkt..) Inventar/Post ist halt immer alles voll 10/10 + 50/50, Update module halt auch immer 25. Was soll ich auch noch Updaten , sämtliche Waffen die ich brauche sind längst auf 1270 (Update Module) und bei den Rüstungen(Golfbälle) passt auch für jeden Fokus/Exotic alles. Hab’s aber auch einfach, spiel nur einen Char..

Das man besser mit „Platin“ abschließt wird dir ja bekannt sein denke ich.. Finde die droprate der Golfbälle echt mehr als gut, wie gesagt. Man wird doch förmlich zugeschissen damit und man kann leider nur lumpige 10 Stück (Inventar) + 10 Stück (Post) horten.. Hab nur ständig keinen Glimmer weil ich mr dafür immer Verbesserungskerne kaufe.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Ceberion
WooDaHoo

Das Lootsystem ist halt rein Zufallsbasiert. Der eine bekommt viel, der andere nicht. Wegen der häufigen Perkduplikate oder der Tatsache, dass man manchmal aus fünf Weeklies 5 x etwas für den selben Slot bekommt, hab ich mich gefragt, ob das System bei dem ein oder anderen irgendwie „hängt“. Es gibt ja auch Leute, die solche Probleme nicht haben.

Hinsichtlich der Dämmerung hatte ich es in irgend einer Saison tatsächlich auch mal auf‘s benötige PL für GM geschafft und an einem Abend (dank Doppel-Loot) auf mehrere Golfbällchen gebracht. Aber das war wahrscheinlich nur die Wiedergutmachung für die erfolglose Jagd nach den ersten Dämmerwaffen damals. Alle im Clan hatten sie schon X mal, nur ich nicht. Das war der Hass und hat mir nachhaltig irgendwie komplett den Spaß am Dämmern genommen. 😅

Hash

also bin 5x SDS gelaufen, mit allen 3. Hütern und hab 5x mal diese dreck MP ohne REDline bekommen und dazu noch Rüstung mit max. 43…mehr nicht. nach 5. clears… Schmutz… einfach Schmutz🤐

Ceberion

Nach 3,4 Nightfall Runs (egal ob Master oder GM) eine andere Core Aktivität oder Season Event laufen da von mal zu mal, meiner Meinung nach, der Loot schlechter (im Sinne von „Weniger“) wird. Klar, ist nur MEINE(!) Meinung dazu, glauben heißt ja bekanntlich nicht wissen, scheint mir aber so das der Loot nach ein paar Runs immer weniger/schlechter wird.

Ja, das mit den Spitzenloot nervt tierisch, ganz Destiny 2 basiert rein auf „Tokensystem“, ob das jetzt Brennholz, Silberasche, Seltsame Münze oder sonst wie heißt.
Nur da wo sie eigentlich Tokensystem machen sollten, machen sie’s nicht. Nein, lieber Spieler in Aktivitäten zwingen so das man etwas spielen muss ob man will oder nicht. Also spiel was dir eigentlich keinen Spaß macht oder es gibt keinen Spitzenloot. Super durchdacht.
Wäre doch so einfach: jede Woche eine Spitzeloot per Token kaufbar machen. Die benötigten Token bekommt man aus der jeweiligen Core Aktivität und fertig.

Komplett Hirn- und Sinnlos am Spieler vorbei entwickelt. Mit den Raids ist es doch das gleiche, teils fest in die Story eingebaut und dummerweise werden Spieler ohne Clan/TS im Prinzip davon ausgesperrt. Auf gar keinen Fall will ich damit sagen das man den Raidloot bekommen sollte, in diesem PillePalle Vorhut Strike Modus (NICHT Nightfalls!) bekommt man schließlich auch so gut wie gar nichts, was ja gut so ist weil ist ja extrem einfach. Wieso, Wieso macht man es nicht bei Raids auch so: extrem einfacher Modus mit Spielersuche in dem man nicht wipen kann, und halt auch korrekterweise null Loot bekommt und dafür endlich das volle Storybrett. Hab’s ja geschrieben, komplett am Spieler vorbei entwickelt. Da macht man sich total viel Arbeit, investiert da unzählige Stunden um den Raid zu bauen und schließt dann mal eben ein Großteil der Spieler einfach aus. Völlig dämlich, einfach nur dumm.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

52
0
Sag uns Deine Meinungx