Weiser Hüter gibt 3 wertvolle Tipps, die jeder Raid-Anfänger in Destiny 2 kennen sollte

Ein Highlight in Destiny 2 sind die pompösen Raids, die häufig mit komplexen Mechaniken daherkommen. Für Neulinge oder Spieler, die bisher nicht an den Inhalten interessiert waren, kann dies schon abschreckend wirken. Muss es nicht, meint die Community und gibt wertvolle Tipps für die Raids.

Um was geht es? Im Destiny-2-Subreddit erzählte der Nutzer vjr124 eine tolle Geschichte: Er war kürzlich über LFG mit einer Gruppe in dem Forsaken-Raid „Letzter Wunsch“. Mit dabei war auch ein junger Hüter, der noch nie in dem Raid war. Er war jedoch dankbar, dass die erfahrenen Spieler ihn durch den Raid führen und ihm die Mechaniken beibringen wollten.

Wie vjr124 weiter schreibt, verhielt sich der junge Mitspieler nicht so, wie die meisten Neulinge: Statt nur als Support zu fungieren und auf die Ads zu achten, wollte er den Raid von oben bis unten kennenlernen und alle Positionen draufhaben. Er sagte etwas wie „Egal was ich tue, es ist sowieso alles neu, also kann ich alles tun!“

Diese Einstellung beeindruckte vjr124 und darum führte er drei wichtige Tipps auf, die alle Destiny-2-Spieler in Raids beherzigen sollten.

Der Raid in der kommenden Erweiterung Shadowkeep spielt im Schwarzen Garten. Was ihr zu der Location wissen müsst, haben wir hier für Euch.

destiny 2 riven
In “Letzer Wunsch” geht es gegen den fiesen Ahamkara Riven

Was sind die Tipps? vjr124 stellte Tipps zusammen, die für ihn eine gute Raid-Mentalität ausmachen. Diese lassen sich nicht nur bei „Letzer Wunsch“ anwenden, sondern für alle Raids in Destiny oder sogar auf andere Spiele:

  • Seid bereit zu lernen und zu scheitern: Das Lernen der Mechaniken und das Scheitern sei die effizienteste Art, einen Raid zu lernen. Durch das Üben wird man leicht Probleme identifizieren und lernen, sich darauf vorzubereiten.
  • Redet miteinander: Es sei wichtig darauf hinzuweisen, wenn man Mechaniken nicht verstanden habe. Genauso wichtig sei es, alle Informationen zum Raid aufzunehmen, damit man in seiner Rolle flexibel sein und selbst Neulinge unterrichten kann.
  • Versucht es weiter: Auch wenn selbst die einfachsten Begegnungen unüberwindbar erscheinen, ist die einzige Möglichkeit, es weiter zu versuchen. Je mehr man aufpasst und aktiv versucht, die Methoden zu erlernen, desto schneller wird man auch ein Verständnis der Encounter erlangen.

Was sagen die Spieler? Der Beitrag von vjr124 kommt bei den Hütern sehr gut an. Viele melden sich, um ihre Tipps beizutragen oder die Hinweise des Nutzers zu kommentieren. Besonders der Punkt, dass die Mitspieler immer miteinander reden sollten, stößt auf viel Anklang.

Auch Bungie hat sich in dem Beitrag zu Wort gemeldet: Der Community-Manager dmg04 gab den Hinweis, dass die Spieler nach jedem Versuch im Raid darüber reden sollten, was funktionierte und was nicht geklappt hat. Man sollte ruhig viele Fragen stellen, um den Verlauf der Bosse zu verstehen und diesen folgen zu können.

Diese Praktik würde sogar der Ausnahmespieler Gladd verfolgen, der sonst die schwersten Destiny-Inhalte mit einem Schlagzeug durchspielt.

Habt Ihr auch Tipps zu Raids? Was haltet Ihr von den Hinweisen des Spielers?

Destiny 2: Datto jubelt über World First, aber das Erwachen ist brutal
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
83 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ST_Zeno94

Wäre schön wenn Bungie die verbuggten Raids endlich mal fixen würde. Abwechslungsreicherer Loot wäre auch schön. Kann bald ein Zenobia D Laden eröffnen so oft wie der dropt. Das Dropverhältnis legendärer Kinetikwaffen zu Energiewaffen stimmt auch nicht wirlich. Viel zu viel Waffen für den Energieslot

M.Z.

Ich muss sagen, vor allem bei RAIDS habe ich die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht… Als erstes muss ich wohl dazu sagen, daß ich A) eher zu den älteren Gamern gehöre und B) mittlerweile eher zu den “Casuals” gehöre…
Ich habe D1gesuchtet, es war wirklich mein “Hobby”, vor allem diese absolut neutrale Community war für mich unglaublich, jeder half jedem und man fand immer die nötigen Leute zum zocken… Dann als ich das erste mal den ORYX-RAID lief, war das absolut episch… Gleich beim ersten Mal hat es geklappt, es dauert zwar ca. 6Std., aber es war einfach ein geiles Gefühl, vor allem, da das Team aus 4 RANDOMS und 2 befreundeten Hütern bestand, die uns alles in absoluter Ruhe erklärten, wer wo zu stehen hat, wer wann was machen muss, etc. etc…. Das war eine absolut tolle Erfahrung, welche aber auch nur möglich war durch diese zwei Hüter, welche übrigens aus HOLLAND und BELGIEN kommen, wodurch es natürlich auch zu der einen oder anderen Sprachbarriere kam, doch Geduld und Spucke haben es uns gemeinsam schaffen lassen! Dafür bin ich Ihnen beiden immer noch Dankbar, weil Sie mir Seiten von DESTINY gezeigt haben, die ich vorher als Singleplayer noch nie erlebt hatte…Wir sind immer noch befreundet????????????… aber solche Hüter findet man in den Zeiten D2 leider nicht mehr so oft.
Durch die vielen Änderungen die D2 zu D1 durchlaufen hat, habe ich (leider) den Spielspaß an DESTINY verloren, BUNGIE hat mich zu einem CASUAL PLAYER gemacht, obwohl ich mich eher zu CORE GAMERN von D1 zähle, anfangs habe ich mich noch voll in D2 reingestürzt, hab mich auf die neuen Welten und Abenteuer gefreut…. und irgendwann war alles durch, einfach DURCH????!
… BUNGIE hat es für mich gefühlt immer mehr verschlimmbessert, und zwar so schlimm, daß ich sehr lange kein DESTINY mehr gespielt habe…
Mittlerweile hab ich wieder voll Bock, aber ich habe weder einen CLAN, noch MATES die noch Bock drauf haben????…
Ich würde gerne die neuen RAIDS laufen, aber ich bin einfach zu schwach geworden, bin aus der Übung und ich habe keine Lust mich von PUBG und/oder FORTNITE Kids ankacken zu lassen, nur weil ich es nicht beim ersten Mal schaffe…
Ich finde die COMMUNITY ist oft recht SALZIG Und GIFTIG, die jungen Menschen sollten mal wieder mehr Respekt zeigen und sich in Geduld üben, nicht gleich ALLES UND SOFORT haben wollen… Ja, ich bin ein alter Sack, ich gehe straight auf die 50! Zu, aber ich zocke für mein Leben gern und vielleicht, aber nur vielleicht, finde ich bald den einen Clan, der mit meiner überaus überragenden KD zufrieden ist, mich gerne aufnimmt, auch wenn ich nur noch ab-und-an mal wieder D1, oder D2 anwerfe, denn DESTINY ist absolut einzigartig und es ist für mich, trotz allem, das beste Game aller Zeiten!!!
Ich liebe DESTINY, aber mir gefällt nicht was aus den Hüterinnen und Hütern geworden ist…. Gebt mehr aufeinander acht.
Nachtrag: Vielen Dank für die Einladung, ich werde demnächst mal vorbeischauen bei KB4 und auch bei phil_breezy_
Wer Bock hat mit mir ne Runde zu machen, mein GT: CptLimiter…. Dieser GT ist übergreifend auf allen Plattformen vorhanden, aber ich zocke nur noch auf PS4!

ChrisiP1986

Danke, sehe ich genauso, ich mit meinen fast 33 Jahren gehöre ja in manchen Chats schon zum alten Eisen^^ und die Toxizität hat teilweise echt Überhand genommen…

Phil Ors

Wenn du Interesse hast, mein Clan ist neu(heute), aber mit Spielern die schon zum teil länger in einem anderen Clan waren und uns wegen dieser unverständlichkeit die du beschrieben hast, abgekapselt haben und einen eigenen gegründet haben Mitglieder sind wir jetzt 9 aber suchen gerne neue und auch ältere Mitglieder die offen für alles sind.
Haben 2 erfahrene Raider die allen anderen die raids beibringen und einige gute pvpler.
Meld dich bei Interesse
Psn : phil_breezy_

ST_Zeno94

Bin 57 und Lifestyle Zocker. Veteran allererster Computerspiele und habe einen freundlichen und erfahrenen Clan mit allen Altersstufen gefunden. Die nehmen gerne noch Spieler auf. Spielen viel Raids, aber auch alles andere. Der Clan heisst KB4 ( Kein Bier vor 4) 🙂

Malgucken

Dem kann ich voll und ganz zustimmen, vor allem mit der Clansuche mit 45 Jahren ????!
Auf welchen System biste unterwegs?

M.Z.

Grüße Malgucken✌️, bin wie oben erwähnt auf PS4 unterwegs, einfach PN an CptLimiter????????

Alitsch

Was Ich persönlich als D1 Veteran vermisse ist die Co Existenz von 2 Gruppen was in D1 möglich war.(beim Raids)
Ich selbst war am Anfang Lone wolf aber es war mir möglich beim Raids Anfangs als Zuschauer zu spielen. (Zuschauer= Ads Clearen, mein Ableben würde die Eingespielte Truppe wenig hindern )

Haha 🙂 mein Erstes Raid Gläserene Kammer hab ich mit Franzosen gespielt , hab kein Wort verstanden aber war trotzdem lustig
(Man hab Ich oft gestorben guardian is down)

Einerseits haben die Leute die durch Stress/ Mehr Leistung Ihr Spaß haben, kammen auf Ihre Kosten, anderseits sah Ich meine Helden /Vorbilder,und es waren keine Datto, Nexxos und Co, die 24/7 Spielzeit haben, sondern normale Leute es nahm mir Angst weg es selbst den Schwertträger zu probieren oder den Reliktträger gleichzeitig lernte Ich denn Clan

Als das fehlt mir bei D2 durch all dem Mechaniken kommt es mir vor das D2 Raid zu sehr an nur an eine diesen Zielgruppe gerichtet sind , an die mit Sport Eigenschaften Teamleistung /Effezienz/Schnelligkeit usw.
Somit es langsam 2 Lager entstehen Hardcore(Tryhard) und denn Rest.
Gerade die Koexistenz und Mischung der beiden Gruppen und Zusammenspielzeit hatten mir meine D1 Momente Geschenkt.

Psycheater

Nicht zu vergessen; Tipp Nr. 4 und eigentlich auch der wichtigste:
sorgt dafür das ihr ausreichend lautes Knusper und Knistermaterial in Form von Nahrungsmitteln und Verpackungen möglichst nah am Mikrofon parat habt 😉

Alitsch

Ich bin seit Vanila Zeit dabei. Mir fehlt bei D2 einfach der Reiz=Grind beim Raids in D2.
Für mich fühlten sich D2/Forsaken Raids etwas eher ertwas was man durchlaufen musste um mit dem Spiel abzuschließen als etwas als Endkontent den man mehrmals durchlaufen könnten. (DLC Raids nicht einbezogen hab die nicht gespielt)

Mein Zweiter Punkt aber darüber lässt es sich streiten (Geschmacksache).
Zu viel Mechaniken und damit verbundenen 6 Zwang. ( es schränkt der Flexibilität der Gruppe extrem, und das nervt der Erfahrenen Raidspieler weil diese Erfahrung nutzt dir beinah nah gar nichts, du kannst mit deine Skills die fehlende Personen nicht ersetzen)
Es fehlen die Helden Momente es wird mehr Gewicht auf Teamleistung gesetzt.
Der Druck auf Neulinge ist viel höcher als bei D1 Zeiten und es Schreckt ab. Die meisten Fehler in D2 (durch Mechanik) führen automatisch zum whipe out. Und die meisten Neulinge sind schon mit ads clearen anfangs überfordert.

rokko loparo

in D2 fehlt alles

Rush Channel

das einzige was halt oft negativ auffällt ist das zuwenig leute für den raid da sind, und über lfg dann Leute keine geduld haben und unfreundlich werden. Mir persönlich ist das nur 1x kurz passiert, wobei wir kurz darüber diskutiert haben und nach 2min brabbeln die person sich entschuldigt hat und eingesehen hat, das alles easy ist wenn man 50x drinn war ><
Aber bei anderen mates merke ich das heute noch, das Random oft geflamed, gehated etc wird. Find ich schade, denke aber wenn man in seiner freundesliste 5 nette Leute findet, kann man sicher eine Menge spass und einen raid abschluss erzielen

Detlef Meredig

Da bin ich ganz deiner Meinung, habe nur Abschnitte gespielt, und so einige Dinge über mich ergehen lassen, darum macht es mir keinen Spaß mehr,inD1 habe ich Riads gesuchtet da die meisten Leute Gut drauf waren, und kein Einzelfall,bei D2 lässt mich der Raid kalt,weil der Hypo nicht vorhanden ist, das wollte ich Mal los werden, Grüße ein Veteran.

Patrik B.

Sind gute tipps, zumal in der heutigen zeit sowieso immer mehr leute findest, die sozusagen ohne youtube video nicht mal wüssten, wie man atmet.
Es fehlt immer mehr der gedanke mal selbst was zu probieren, neee man greift erstma zu youtube und sucht, bevor man überhaupt weis, worum es in nem raid geht schon nach glitches und walktroughts usw…. das gabs zwar alles auch schon bei d1, aber noch nicht in dem gravierenden ausmass wie heute, wo schon 10k videos von inhalten mit spekulationen findest, noch lange bevor der entwickler selbst weiss was er rausbringt….
Ich vermisse die zeiten, wo man im turm auf spieler traf, die gierig danach waren, etwas selbst rauszufinden und auch nach paar fehlschlägen nicht aufgaben. Zumal videos gucken ja eine sache ist, selbst machen ne andere, vorallem wenn ein unerfahrener sich n video anguckt, das nachmachen will und dann schockiert darüber ist, das er ja konsole spielt und das video von der pc version ist…..
Naja gut ist nur meine meinung, zum glück gibts wenigstens noch vereinzelt spieler, die die selbe einstellung haben und alles selbst lernen wollen, wie dieser beitrag beschreibt.
Noch nen tipp für die zukunft, wenn was neues raus kommt, schmeisst youtube von handy oder lasst die finger weg, wenn ihr nen clan habt indem es passt, nehmt euer team, startet den raid und verhängt solange ein video verbot bis ihr selbst alles geknackt habt. Klingt zwar komisch, aber sowas schweisst spieler erst richtig zusammen, man lernt aufeinander aufzupassen, KOMMUNIKATION und by the way, stellt euch vor man bekommt mal wieder echte glücksgefühle, wenn man etwas SELBST geschafft hat, ohne vorher schon mit spoilern überflutet worden zu sein. Bei unserem clan ham sich die leute geschlossen dazu entschieden, es zur festen regel zu machen, das jede art spoiler im chat zum sofortigen bann führt, solange nicht jedes einzelne mitglied nicht mind 1 mal nen abschluss in der aktivität hat und destiny macht so wieder richtig fett spass, wie es jahre nicht mehr machte!
AMEN

Mario

Cool man

zid83

Und schwups kommt mir doch glatt der erste Abschluss vom Crota Raid in Kopp 😀
6 Mann – 4 Abende – 0 Spoiler – das waren die geilsten ca. 20 Std. bei Destiny an die ich mich erinnere <3
Die ersten 5 Stunden haben wir alleine im Labyrinth zugebracht und haben jede Tür an den Seiten abgecheckt bevor wir zur Brücke kamen… und wie wir gefeiert haben als wir das erste Mal die olle Hexe down hatten… Party pur – fast so gut wie der erste Drop vom Hörnchen xD
ach ja… die guten alten Zeiten 🙂

Patrik B.

Wir hatten an der brücke 7 stunden gekämpft und sie am ende sogar auf ne tausend mal schwerere art geschafft, wie es eigentlich ist….. wir gingen in dem kreis immer kurz rein und wieder raus bevor alle sterben, so hat sich die brücke ewig langsam aufgebaut und mal ne halbe sek zu lahm, zack alle tot…. ich wär nie auf die so simple idee gekommen, das man mit den säulen das unterdrücken kann und so gemütlich die brücke bauen…. das war für mich einfach nicht zu glauben, immerhin isses ja n raid, wo man von schweren mechaniken ausging…… jetzt schwebe ich wieder in purer nostalgie ????

Kann Denken

Was für tolle Tipps!

Dat Tool

In den Raids gibt es nichts was mich reizt bzw nichts was meine Gameplay Erfahrung verbessert so wie es noch zu D1 Zeiten war. Von daher kann ich die auch getrost sein lassen 🙂

ChrisiP1986

Geht mir mittlerweile ähnlich…
Klar hätte ich auch gerne die 1K oder Bedrohungslevel, aber im Endeffekt kann ich dir da voll und ganz zustimmen, D1 ist und war Raidtechnisch am besten, wenn ich nur an die Gläserne Kammer denke, wird man schon ganz “nostalgisch” ^^

Dat Tool

Ja die Waffen sind ganz nett. Die Exos wären noch der einzige Grund überhaupt die zu laufen. Ansonsten gefällt mir weder Aufbau noch Rüstungssets. Wobei ich auch nur von den ersten 3 Raids reden kann. Die bin ich gelaufen.

ChrisiP1986

Ja nur die Waffen, das gesamte Gear ist ja im Endeffekt “fast” nutzlos, da ich (egal was ich anlege) immer das Gefühl habe, die ganzen Stats überhaupt keine wirkliche Wirkung zeigen… Das war in D1 noch anders, da hat man jeden Perk merklich gespürt und deshalb hatte (meine Mates und ich zumindest) man für jede Aktivität spezielles Gear, dass fühlt sich in D2, zum Teil, einfach nur obsolet an…

Dat Tool

So ist es.

TheDivine

Bester Tipp:
Sucht euch nen Clan, passt der nicht, sucht nen anderen.
Es gibt so viele möglichkeiten über Facebook, Bungieforum die Destiny App, etc…
Selbiges gilt für die Raids.

Wer sich dafür zu schade oder zu faul ist muss damit leben das er die Raids nicht sieht, Punkt !
Wenigstens das minimum an Eigeninitiative sollte man haben ansonsten mal schön an die eigene Nase fassen ????

ChrisiP1986

“Habe ich schon mal unten geschrieben” … habe kein FB, und über die App gehe ich wenn überhaupt, nur um max 2 weitere Hüter zu finden, z Bsp. Stunde Null, alles über 3er Trupps funktioniert fast nie… Von daher habe ich gerade einmal Calus gelegt… Weltenverschlinger 0 mal den anderen Leviathan 0 mal, Last Wish->bis heute nur einmal die erste Phase gezockt, GdV 0 mal und den ganz neuen RAID auch noch nie gesehen…
Und es war immer wieder das gleiche Problem:
Frage: “schon mal gelaufen?”
Ich : “nein”
Antwort: “Adé”
Irgendwann hat man dann auch einfach keine Lust mehr…

In D1 sind wir die Raids noch 20 mal die Woche gelaufen und haben alles und jeden mitgenommen, sogar wenn man am Turm eingeladen wurde…

Felwinters Elite

Wie er geschrieben hat . Eigeninitiative zeigen und nicht andere Gründe suchen.

Wie viele haben einen Fake Facebook Account nur für Destiny . Clan suchen und da bleiben wenn’s passt .

Guidet Games machen fürn raid . Wenn du englisch kannst auch kein Problem da das eigentlich nur eingespielte Trupps machen.

Da haben wir zur Not schon spanische Leute gezogen die kein Wort englisch verstanden haben und wahrscheinlich nichtmal wussten was ein Raid ist .

Kartoffelsack

Naja aber Guidet Games wird man wahrscheinlich Jahre in der Warteschlange hängen. Englisch nen Raid zu machen ist für viele auch nicht das Gelbe vom Ei. Wenn man nen Raid paar mal gelaufen ist und exp hat, kann man die Raids easy über App usw. machen. Ist man unerfahren muss man leider meistens über FB ne Gruppe finden und selbst da ist es mitunter schwer. Ich hab meistens keine 10h Zeit am Stück nen Raid zu lernen, dementsprechend kann ich die Dinger erst lernen, wenn ich mal nen Tag im Jahr finde. Leider bieten die Raids kaum brauchbares Gear, um diese mehr als nur 2-3 mal zu laufen und dann ist noch lange nicht alles in Fleisch und Blut übergegangen. Thema Clan: Die meisten aktiven, wo auch wirklich Raids gespielt werden, kicken dich, wenn du zu lange nicht on bist. Manche wie ich spielen aber halt einfach phasenweise dementsprechend ist es für mich ultra schwer einen Clan zu finden, der mich akzeptiert, auch wenn ich auch mal 2-4 Monate kaum on bin, aber trotzdem aktiv ist, wenn ich mal wieder spiele. Finde es sollte einfach ne Suchfunktion geben, bei der dir einfach Randoms zugewiesen werden, evtl sogar mit Spracheinstellung und fertig. Jeder der das macht, weiß worauf er sich einlässt, da ist nichts frustrierend, da ich damit rechnen muss, dass der ein oder andere nicht weiß was zu tun ist, aber immerhin muss ich dann nicht manchmal länger nach einem Team suchen, als der Raid dann z.T. selbst braucht

Felwinters Elite

Ja das mit den 10 Stunden ist richtig aber die meisten vergessen halt dass die Leute mit xp sich selber da durchgekämpft haben und ärgern sich dass man außen vor bleibt.

Ich kann halt nur persönlich von mir sprechen und ich finde immer Leute zum Raiden . Ich mache mit meinen Jungs 3 mal den raid schnell durch und danach meistens so 6 runs über Facebook . Wenn man will findet man immer

Kartoffelsack

Ja da hast du ganz klar Recht. Jedoch ist die Frage wie viele Steine dir in den Weg geworfen werden, obwohl du etwas möchtest und ob man sich dann da durchzugehen. Die Hemmschwelle ist momentan halt ziemlich groß, da könnte Bungie schon einiges tun. Man sieht ja auch an der Menagerie, dass es möglich ist etwas komplexere Mechaniken auch mit Randoms zu machen. Hier könnte es von mir aus auch noch komplexer sein. Wenn ich ehrlich bin, würden sehr viele Teile des Raids auch ohne Sprache funktionieren, vorallem wenn Fehler oder die Zeit hier nicht ganz so kritisch sind. Sehe einfach keinen Sinn dahinter, die Spielersuche hier auszuschalten. Es ist ja auch Schade, das die meisten Spieler nie die Raids sehen. Ich freue mich nämlich jedes mal, überhaupt die Umgebung zu sehen, da diese oftmals am meisten hergeben.

Felwinters Elite

Ganz klar Spielersuche nein . Das würde ganz selten klappen.

Allein die ganzen quitter nach einem fail.

ChrisiP1986

Ja und die meisten “Quitter”, sind nicht die, die nicht wissen wie’s geht sondern die, die das schon 20× gemacht haben, dass hörst dann meistens schon an deren Aroganz im Chat, die haben schon sehr schnell vergessen, dass sie es auch mal nicht wussten wie’s geht… und dann erwarten Sie auch noch von einem, dass man sich irgendwelche YT-Vids anschaut (wo sich im Nachhinein rausstellt, dass er die Videos selbst gemacht hat!!!), dass sagt mir dann schon alles über seine “PRO-Kompetenz”… Das sind Leute die Klicks wollen und sonst gar nichts…
Ist schon mehr als nur “einmal” passiert…

ChrisiP1986

Ich suche keine Gründe, nur hat sich seit D1 vieles geändert, was solche Sachen angeht, dass habe ich damit gemeint und einen Clan habe ich auch ???????? den werde ich ganz bestimmt nicht verlassen (Freunde/Familie) und kennen uns auch privat^^ nur bei 5 Leuten, ist das für manche Sachen doof, wenn man 6 Leute braucht, hinzu kommen noch Arbeit und Kinder, das ist auch noch ein Thema????(einer hat jetzt Zwillinge, dass ist auch nochmal ne andere Nummer)????????
Mich persönlich stört es auch nicht, aber das miteinander in vielen Foren ist, quasi kaum mehr existent… Wenn man mich fragt, ob ich irgendeine Aktivität schon mal gemacht habe und ich dann “nein” sage, wird mir gar nicht die Chance gegeben, zu zeigen was ich kann…
Und aufgeben ist gar nicht meine Art… Ich zocke eine Aktivität wie einen RAID/NF/PvP/etc… auch 5-8 Std. juckt mich nicht, mir geht es um den Spaß, genau wie meinen Mates… Jemandem gar keine Chance geben, weil nur einer sagt “mit noobs, zocke ich nicht, sorry das ist in meinen Augen nur “erbärmlich”, woher will der denn Wissen, ob ich(oder sonst wer) ein Noob oder vielleicht sogar ein Pro bin??? Wegen einer Aktivität??? Das ist absoluter Schwachsinn??? Komisch wenn es dann heißt, von jemand anderem, hast du dies hast du das…?
Und jupp habe alles was nichts mit den jetzigen Raids zu tun hat, zocke immer noch fast täglich seit D1 Release…???????? (wenns meine Gesundheit zulässt…)

Marki Wolle

In der Theorie sind das gute, politisch ausgedrückte, Tipps!

Tom Lucht

Ich finde es wirklich amüsierend das sich hier so ziemlich jeder in den Kommentaren darüber beschwert das die Raid-Experten keine neulinge mitnehmen wollen und das eine Gruppe aus fast nur neulingen am besten wäre aber so ziemlich niemand auf bungie net einem einsatztrupp für den Raid beitritt oder einen erstellt.

PS: bin selber Raid-Experte auf PC und nehme auch gerne neulinge mit so lange sie halbwegs gescheite Waffen haben um Schaden zu machen

Szorra

Super, das nehme ich gerne auf. Ich hab noch nie einen Raid von innen sehen können. Der Clan dem ich mich angeschlossen habe, hat vielleicht 4 aktive Mitglieder, alle sehr nett und hilfbereit aber einen Raid werden wir wohl nicht von innen sehen. Ich finde Bungie hat das mit der der nicht vohandenen Spielersuche nicht gut gelöst. Dieses “Guided Game Beta Spielsuchzeugs” hat noch nie funktioniert.

Tom Lucht

Auf welcher Plattform spielst du denn wenn ich fragen darf? Ich bin jedenfalls auf PC unterwegs vielleicht ergibt sich da ja eine Gelegenheit ^^.

Szorra

Ja, genau das hatte ich gelesen. Daher auch meine Antwort 😀

Tom Lucht

Adde mich dann einfach Battletag ist Dragonhunter#21801 und schreib mich einfach an

Sleeping-Ex

Trockenübungen, soweit möglich. Im Leviathan hab ich mit Anfängern die Hunde erst losgelassen wenn sie blind wussten wohin sie zu laufen hatten.

Dat Tool

Who let the Dogs out?
You you you you you!

Sleeping-Ex

????

Niko Stacherl

Ich bin selbst keinen Raid gelaufen, lerne gerne alles Step by Step. Leider konnte ich auch den Last Wish nicht beenden , denn nach der Bäderphase hat sich das Team nicht mehr zusammenfinden können und ich hatte nicht das gleiche Zeitfenster wie die anderen. Aber habe bei einem festgestellt das sie auch ohne zu zögern jemanden helfen( primus) und ich fühlte mich schlecht weil ich nicht schnell genug war. Deshalb immer üben und lernen. Wie gerne würde ich es lernen. Und einen großen dank an die beiden Hüter die mir halfen

Tronic48

Es gibt so gut wie keine Raid Experten die neulingen was beibringen wollen, die schreiben das zwar im Forum von Bungie, wenn aber dann mal ein neuling mit möchte heist es nur, Heute nicht, ein ander mal vieleicht, weis ich aus erfahrung.

Warum auch, da sind die eingespielten grp die sagen wir mal jedes Wochenende ihre Raids durch Spielen, da können die keine neulinge gebrauchen, alles nur gerede, 1 der gründe warum ich nie Raids Spiele, das selbe gilt auch für die Gilden, die ja soviel Werbung für ihre Gilde machen, kein zwang, keine verpflichtungen, wir Spielen aus spass, u.s.w. und wenn du dann 2-3 mal bei nem Raid/Strike oder so nicht dabei warst, an kein Termin dich gehalten hast, biste ganz schnell wieder drausen aus der Gilde, LOL

Felwinters Elite

Weil auch keiner was lernen will. Bei nem 5er Trupp die einen Neuling dabei haben lernt man ehrlich gesagt fast nix.

Am einfachsten ist’s einfach sich mit nem unerfahrenen Trupp durch trial & error die Fähigkeiten anzueignen.

Die Leute die schnell durch Rushen und keine Neulinge wollen haben nämlich genau das gemacht .

Ich persönlich mag die Leute nicht die sich dafür zu schade sind und dann bei den Erfahrenen mitwollen

ItzOlii

Oh ja auf die bin ich allergisch. Ich habe kein Problem wenn einer offen kommuniziert dass er keine Ahnung hat. Mit so jemanden standen wir auch schon 2 Stunden bei Shuro bis er die Phase intus hatte.
Aber wenn dann für z.b nen speedrun erfahrene Leute suchst und sich dann gewisse mit nahezu keinerlei Erfahrung als Erfahrene ausgeben um dann anschliessend für wipe für wipe sorgen- da werde ich dann schon mal ungemütlich als ein Spieler der sonst stehts entspannt ist.

Tronic48

absolut richtig, so könnte es funktionieren, grp nur aus neulingen und sich alles seber beibringen

TheDivine

Da lob ich mor den Clan den ich vor kurzem gefunden habe.
Die legen da wirklich wert drauf und neue die es nicht kennen bekommen extra auch die Schlüsselaufgaben damit sie es sehen.
Dauert der Raid halt länger aber dafür lernt man dabei.

Frau Holle 1

Jup. Da kann ich auch nur sagen : Hut ab vor meinen Clanmates.
Wir erkunden grad den neuen RAID,stehen jetzt vorm Boss.
Alles sehr geduldig,obwohl natürlich der Eine Mechaniken schneller checkt als der Andere (ich zum Beispiel ????) .
Trotzdem haben wir es geschafft,ohne Vorkenntnisse zum Boss zu kommen.
So macht’s halt am meisten Spaß und du hast dann auch dieses „ Geschafft — Gefühl „. Und obwohl der Boss noch nicht lag,sind wir zufrieden aus dem Raid.

Jürgen Janicki

Wäre ich auch bereit zum… Finde es schwerer jmd zu finden der nen neuling mitnimmt ????????

SethEastwood

Leute die nie einen Raid gespielt haben denken halt oft, dass das richtig schwerer Scheiß ist, jedoch ist dies nicht so, im Gegenteil, die Raids sind richtig einfach.
Viele nehmen keine Neulinge mit weil sie es halt schnell fertig haben wollen etc, gibt aber auch genau so viele Gruppen die Neulinge mitnehmen und auch alles erklären, mal gut, mal weniger gut.

Jürgen Janicki

Naja, ist halt immer noch n spiel, a gezockt hab ich sie schon, wirklich schwer sindse nicht….. Aber aus nem neuling wird wohl kaum nen brauchbarer raider wenn man selten mal ne Gruppe findet

SethEastwood

Dafür gibt es genug LFG Gruppen zB auf Facebook oder Discord ist dies sehr beliebt, ich habe bisher nie Probleme damit gehabt Leute zum zocken zu finden.
Hier und da war zwar mal ein faules Ei dabei, in 9 von 10 Fällen jedoch lief alles wunderbar.

Jürgen Janicki

Dann setz ich mich nochmal dahinter, vllt schaff ich es heute abend in nen raid:)

SethEastwood

Plattform?

Jürgen Janicki

Ps4, sry für die späte Antwort

SethEastwood

Hmm schade, am PC hätte ich dich einfach mal mitgenommen 😀

d3rr3r65O

Könnt ich hier ma fragen wie ein paar solcher Gruppen auf Discord heissen? ????

ItzOlii

Für absolute Neulinge sicherlich hilfreiche Tipps, wer jedoch nur ein wenig Erfahrung punkto raiden hat sollte sich diesen Tatsachen bewusst sein. Für mich persönlich steht einfach die Problematik im Raum dass viele “Neulinge” überhaupt keine Motivation mitbringen sich mit jeglichen Rollen in einem Raid auseinanderzusetzen und nur “den schnellsten Weg” nehmen möchten um an den loot zu kommen. Wirklich motivierte Neulinge die sich voll und ganz mit den Mechanismen auseinandersetzen wollen treffe ich nur selten an, jenen erkläre ich den Raid auch gerne im Gegensatz zu den “Abstaubern”.

SethEastwood

Ich habe nix gegen Abstauber an sich, wenn mal jemand fehlt dann hol ich mir gern so einen rein den man dann irgendeine Rolle verpasst die nix können muss (zB Mobs clearen bei Shuro).

ItzOlii

Ja klar lieber so einen dabei als aufgrund zu wenig Leuten den Lauf abblasen jedoch habe ich grundsätzlich schon ein Problem mit dieser „Mentalität“.

SethEastwood

Sobald man einen Raid verstanden hat ist doch jeder nur noch Abstauber, in SOTP muss bei uns keiner mehr nachdenken, Free Loot für alle 😀

ItzOlii

Haha ja so gesehen stimmt das aber ich meinte damit eine andere Konsorte von Spieler, bei welchen meist das „verstanden“ nicht vorhanden ist????

vv4k3

Nimm ne Galja mit ????????‍♂

ChrisiP1986

GALJA???????

vv4k3

mir is scho bewusst dass se Gjalla geschrieben wird^^, aber ich habe Galja so oft lesen müssen, dass ich dachte das wäre ein Running Gag ????????????

ChrisiP1986

????????????

Marki Wolle

Raid Boss: OH nein die Galja kommen, ich muss los!!!

Kendrick Young

das sind aber tipps für egal welchen raid in egal welchem Spiel…. ^^

gouly-fouly

Was mir in raids am meisten fehlt, sind fünf andere spieler ????

SethEastwood

Hast du Facebook? Falls ja dann geh in eine Destiny 2 Gruppe deiner Plattform und los geht.
Destiny 2 PS4 (deutsch) 56.000 User
Destiny 2 PC [Deutsch] 10.000 User
Destiny 2 Xbox One (deutsch) 4000 User

Falls du kein Facebook hast dann mach dir halt schnell einen Pseudo Account und such dir Leute 😀

gouly-fouly

Hab ich nicht. Aber danke für den Tipp ????????

ChrisiP1986

Same here… und habe auch kein FB, und über die App gehe ich wenn überhaupt, nur um max 2 weitere Hüter zu finden, z Bsp. Stunde Null, alles über 3er Trupps funktioniert fast nie… Von daher habe ich gerade einmal Calus gelegt… Weltenverschlinger 0 mal den anderen Leviathan 0 mal, Last Wish->bis heute nur einmal die erste Phase gezockt, GdV 0 mal und den ganz neuen RAID auch noch nie gesehen…
Und es war immer wieder das gleiche Problem:
Frage: “schon mal gelaufen?”
Ich : “nein”
Antwort: “Adé”
Irgendwann hat man dann auch einfach keine Lust mehr…

In D1 sind wir die Raids noch 20 mal die Woche gelaufen und haben alles und jeden mitgenommen, sogar wenn man am Turm eingeladen wurde…

Paulo De Jesus

Was in die raids fehlt sind geduldige Menschen. Und auch leider zeitmängel für viele. Familie und und…

Felwinters Elite

Das Problem ist, dass so ein Hüter hervorgehoben werden muss . Das ist wirklich ein seltener Fall, dass ein Spieler Interesse dran hat den Raid richtig zu lernen.

Die meisten Neulinge sind damit zufrieden sich in die Ecke zu stellen und loot zu kriegen .

Wie viele Raids habe ich schon erlebt wo Spieler mit zig Abschlüssen immer noch keine Ahnung haben wie bestimmte Mechaniken gehen oder nur bestimmte Positionen können .

Deswegen mache ich auch keine Neulingsraids mehr .

Von so Spielern sollte es echt mehr geben

Paulo De Jesus

Naja ich lese nur: erfahrene Hüter gesucht schnell Durchgang. Oder die meinstens streiten sich in der Party wer der bessere ist oder die haben kein Geduld.. es wird verlangt das man alles sofort weißt. Ich mache sehr sehr selten raids deswegen.

Felwinters Elite

Ja ist ja auch ok wenn sich Leute zusammen tun die schnell durch wollen. Wenn ich wenig Zeit hab und schnell durch will wäre ich auch sauer wenn sich einer rein mogelt der dann alle aufhält .

Es gibt doch genug Trupps (grade aktuell) die den raid aktuell lernen .

Ich kann dir nur empfehlen lerne jede Position von dir aus und komm aus der Komfortzone raus wenn du eine Position besonders magst . Dann ist’s ja auch kein Problem bei Trupps anzuheuern die erfahrene suchen

SethEastwood

Such dir ne feste Gruppe oder nen Clan, sollte dann laufen und Drama wird es immer in Raids geben.

DerFrek

„Die meisten Neulinge sind damit zufrieden sich in die Ecke zu stellen und Loot zu kriegen.“

Die hat man in der Menagerie und in der Abrechnung ja leider auch ????

Tronic48

Das kann ich Gott sei Dank nicht bestädigen, war bis jetzt immer in einer guten grp, wo alle voll dabei waren, jeder hat mitgespielt, keiner stand rum oder so.

PS: Menagerie find ich echt gut gelungen, hat Bungie echt gut hinbekommen, weiter so.

DerFrek

Jo die Menagerie ist richtig gut.

Ich habe in PvE Aktivitäten wirklich scheinbar immer großes Pech mit der Gruppensuche ????

ChrisiP1986

Kenn ich irgendwoher ????????

SethEastwood

Stimmt nur macht das in der Menagerie keinen Unterschied ob Hans Ingo abkackt oder nicht 😀

DerFrek

Ist trotzdem nervig wenn du nen Afkler dabei hast der sich nur im Kreis dreht ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

83
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x