Destiny 2: Gute Nachrichten für Fans der extrem seltenen Strike-Katalysatoren

Mit dem Juli-Update für Destiny 2 werden Dropchancen der exotischen Waffen-Katalysatoren erhöht. Die gibt’s exklusiv in Strikes: Sie waren allerdings sehr selten. Nun sollen sie häufiger droppen. 

Mit der Überarbeitung der exotischen Waffen im Rahmen der des zweiten DLCs zu Destiny 2, Kriegsgeist, haben die Spieler wieder ein neues Farm-Ziel erhalten. Die verschiedenen exotischen Katalysatoren sind durch unterschiedliche Aktivitäten im Spiel erhältlich und treiben die Hüter aktuell wieder zum Farmen an. Mit Patch 1.2.3 soll sogar die Dropchance der überaus seltenen Strike-Katalysatoren erhöht werden.

Wann kommt der Patch 1.2.3? Die Hüter erwartet am 17. Juli der Release von Patch 1.2.3.

destiny 2 Titan Borealis

Strike-Katalysatoren gibt es wirklich

Verzweifelte Spieler suchen Katalysatoren: Wie wir bereits im Mai berichteten, waren sich die Hüter zuerst nicht sicher, ob es die Katalysatoren, die nur in Strikes zu finden sind, auch wirklich im Spiel gibt. Bei manchen Spielern droppten die Katalysatoren erst nach 80 und mehr Strikes.

Laut dem Community-Manager dmg04 ließe sich jedoch die Chance auf die exotischen Waffenverbesserungen erhöhen, wenn die Strikes in ihrer Prestige-Version des Nightfalls angegangen werden.

Dropchancen werden erhöht – jedoch nicht zu hoch

Anpassungen an den Dropchancen kommen: Auf Reddit wurde der Community-Manager dmg04 nun gefragt, wie es sich mit den neuen Katalysatoren verhält. Die kommen mit dem Prestige-Mode der beiden Raid-Lairs des Leviathans ins Spiel. Haben diese eine genauso geringe Dropchance, wie die Strike- und Nightfall-Verbesserungen oder sind die neuen Katalysatoren etwa so selten wie die, die in PvE-Aktivitäten zu finden sind, wie D.A.R.C.I., Traktorkanone oder die der Handfeuerwaffe Scharlach?

Darauf hatte dmg04 zwar keine Antwort, gab jedoch an, dass die Dropchance der Strike-Katalysatoren mit dem Juli-Patch 1.2.3 angepasst werden. Ebenfalls soll der Katalysator des exotischen Scoutgewehrs Himmelsbrennereid, der von besiegten Kabel-Gegnern fallen gelassen wird, mit dem Juli-Update öfter auftauchen.

destiny-2-darci

Die Anpassung soll dazu führen, dass die Katalysatoren häufiger droppen. Jedoch will Bungie auch sicher stellen, dass die exotischen Waffenverbesserungen nicht zu häufig erscheinen. Der Anreiz der Spieler, sich mit den Strikes und Raids zu beschäftigen, soll nicht wegfallen.

Auch mit dem Patch 1.2.3 soll etwa das Erreichen der höchsten Punktzahl bei Prestige-Nightfalls weiterhin die besten Chancen bei der Suche nach Strike-Catalysts bieten.

Spieler beweisen Galgenhumor: Die gebeutelten Spieler auf Reddit können es kaum erwarten, bis die Pläne mit den Änderungen der Dropchancen in die Tat umgesetzt werden. Die Hüter tauschen sich weiterhin darüber aus, dass sie jede Woche Strikes und Dämmerungsstrikes abfarmen, nur für eine Chance auf die exotischen Katalysatoren, Strike-Geisthüllen oder exklusive Strike-Waffen.

Einige scheinen die Hoffnung doch schon längst aufgegeben zu haben, auch nur eine der exklusiven Belohnungen jemals selbst zu Gesicht zu bekommen. So schreibt ein Hüter im Destiny-Subreddit, dass sich die Spieler nicht freuen sollen, denn Bungie würde bestimmt nur die Dropchance von einen auf zwei Prozent erhöhen.

Habt Ihr bereits einen oder mehrere der Strike-Katalysatoren erhalten? Oder farmt Ihr selbst noch und könnt die Erhöhung der Dropchancen kaum noch erwarten?

Mehr zum Thema
Destiny 2: Die Highlights im Juli - Update 1.2.3 und Sonnenwende-Event
Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (142)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.