Destiny 2 bringt Waffe zurück, die den Tod voraussagt – Wer stirbt diesmal?

Die interessantesten Details im Universum von Destiny 2 platziert Bungie gerne subtil und zunächst unauffällig. In der Saison der Verlorenen ist jetzt eine bestimmte Waffe zurückgekehrt, die nichts Gutes für alle Hauptcharaktere bedeutet. Bungie bestätigt: „Das ist kein Zufall“, und spoilert damit den zukünftigen Tod eines NPCs in der kommenden Erweiterung Witch Queen.

Bereits in der Vergangenheit war Bungie bereit sehr beliebte Charaktere dramatisch sterben zu lassen, damit die Story spannend bleibt. Im sehr erfolgreichen DLC Forsaken war es Cayde-6. Nun kündigt sich erneut ein großer Verlust an und es dieselbe Waffe wie damals, die uns das verraten hat.

Um diese Waffe gehts: “Spoiler-Alarm” ist eine legendäre Pistole in Destiny 2. Sie wurde erstmals im Mai 2018 zum Spiel hinzugefügt, als das “Destiny 2: Kriegsgeist”-DLC veröffentlicht wurde. Mit Start der aktuellen Saison der Verlorenen im August 2021 ist die Pistole nun erneut in den Lootpool der Vorhut zurückgekehrt.

Darum ist “Spoiler-Alarm” so besonders: Die Waffe selbst ist grundsätzlich nichts Besonderes. Doch wer ihre Beschreibung liest, erfährt: “Jemand wird sterben.”

Normalerweise ist das nichts Neues, könnte man meinen. Wer in Destiny 2 unterwegs ist, nietet schließlich ständig Gegner mit seiner Waffe um. Doch bei dieser Pistole ist das etwas anders. Sie kann in die Zukunft sehen und hat das in der Vergangenheit bereits bewiesen.

pistole-spoileralarm-destiny2

“Spoiler-Alarm” weckt schlechte Erinnerungen: Bungie hat schon einmal das Ableben eines beliebten Charakters in Destiny 2 mit der Pistole “Spoiler-Alarm” angekündigt. Damals traf es in der Forsaken Erweiterung Cayde-6 und das war für viele Spieler ein derber Verlust, der bis heute schmerzt.

Kein Wunder, dass sich die Spieler bei der Rückkehr der Pistole fragten, ob das wirklich nur ein Zufall ist.

Destiny 2: Trauernde Fans errichten Cayde-6 einen Schrein, wollen Rache

In einem Chat-Interview mit GamesRadar hat Nikko Stevens, Senior Narrative Designer bei Bungie, die Möglichkeit eines reinen Zufalls ganz konkret abgewehrt.

Bungie bestätigt: „Das ist kein Zufall.“

Im Interview darauf angesprochen sagte Nikko Stevens „Das ist kein Zufall“. Mehr wollte er nicht verraten und ergänzte “Das ist alles, was ich sagen werde.”

Es ist damit also sehr wahrscheinlich, dass eine Hauptfigur in der kommenden Erweiterung “Witch Queen” sterben wird. Die Spieler spekulieren bereits jetzt, welcher beliebte Charakter ganz oben auf Bungies Abschussliste steht.

Diese Hauptcharaktere kommen derzeit in Frage:

  • Commander Zavala:
    Er wurde bereits in der vergangenen Season der Auserwählten als nächster Hauptcharakter gehandelt, der sterben wird. Das hat sich nicht bestätigt. Deswegen halten viele Spieler das auch für eher unwahrscheinlich. Seine Rolle in der aktuellen Season 15 ist sowieso nur nebensächlich.
  • Ikora Rey:
    Sie ist schon näher an den aktuellen Geschehnissen rund um die Machenschaften von Savathun dran. Nachdem ihr Mentor Osiris verschwunden ist, versucht Ikora die Zusammenhänge zu erkennen. Gut möglich, dass sie im kommenden DLC Witch Queen wieder richtig wichtig wird. Doch wenn wirklich Ikora, die Warlock Vorhut sterben muss, was bleibt dann noch von der Vorhut übrig?
  • Mara Sov:
    Sollte ihr brillianter Plan nicht aufgehen, stirbt sie vielleicht bei dem Versuch Savathun zu überlisten. Es wäre nicht das erste Mal. Mara Sov ist schon einmal gestorben zu Beginn von „König der Besessenen“ im Jahr 2016. Doch würde wirklich jemand um sie trauern, nachdem wir wissen, dass sie manipulativ und eiskalt die eigene Familie opfert?
  • Krähe, ehemals Uldren Sov:
    Nachdem Krähe diese Woche, in der laufenden Story der Season 15, erfahren hat, wer er wirklich ist, fragt man sich, ob er damit Frieden finden kann. Die aktuellen Geschehnisse deuten an, dass er inzwischen zur Venus gereist ist, um etwas zu tun, das selbst sein Geist nicht weiß. Er ist jedoch auch der Charakter, der am stärksten in die Story von Season 14 und 15 eingebunden ist. Vielleicht findet er mit Start von Witch Queen seine wahre Bestimmung. Wahrscheinlicher ist aber, dass er am Ende die Wette von Cayde fortsetzt und seinen Platz bei der Vorhut einnimmt.
  • Osiris:
    Er wird von den meisten Spielern und Insider-Quellen als einer der wahrscheinlichsten Kandidaten favorisiert. Savathun benutzte Osiris in der letzten Season 14, um die Stadt zu infiltrieren und die Hüter auszuspionieren. Nachdem diese Täuschung bekannt war, stellt sich die Frage, ob Osiris wirklich gefangen gehalten wird oder ob er bereits tot ist. Den 14. Heiligen würde diese Nachricht besonders hart treffen. Er ist derzeit immer noch auf der Suche nach seinem Partner.
  • Eris Morn:
    Ein Hauptcharakter der momentan gar keine Rolle spielt, ist Eris Morn. Doch Spieler denken, dass sie nicht die unwahrscheinlichste Kandidatin ist.

    Im oben genannten Interview geht Bungie ganz konkret auch auf Eris ein und sagt dazu: “Eris hat es nicht ganz geschafft, aber das bedeutet nicht, dass wir nicht daran interessiert sind, mit Eris Geschichten zu erzählen. Es bedeutet nur, dass wir diese Geschichte in einer anderen Veröffentlichung erzählen werden.”

    Für Eris oder “Moertel Morn”, wie die Spieler sie auch liebevoll nennen, würde sich damit auf jeden Fall der Kreis schließen. Sie musste bereits viel von Savathun erdulden und vielleicht wird ihr Opfer sicherstellen, dass Scharkönigin endgültig besiegt werden kann.

Das hat Bungie im Interview noch verraten

Neben der Bekanntgabe, dass ein Hauptcharakter Destiny 2 bald verlassen wird, hat Bungie den Spielern aber noch mehr verraten.

  • Caiatl haben wir nicht das letzte Mal gesehen. Derzeit kommuniziert sie mit Zavala um über aktuelle Entwicklungen, beispielsweise die “Savathun-Situation” in der Träumenden Stadt, zu sprechen.
  • Mithrax und Saint-14 werden zukünftig wieder mehr im Fokus der Story stehen.
  • Calus, der erste Raid-Boss von Destiny 2 und Caiatls Vater, ist nicht tot.
    Das wird viele Spieler freuen, denn sein Charakter ist sehr beliebt. Vielleicht treffen wir ihn in korrumpierter Form wieder?
  • Bungie geht davon aus, dass die Spieler noch nicht erkannt haben, wie wichtig Xivu Arath ist und sein wird. Neben Savathun sollten wir also auch sie nicht aus den Augen verlieren.

Was meint ihr? Welcher Hauptcharakter muss Destiny 2 bald verlassen und auf welchen würdet ihr persönlich nur ungern verzichten? Oder war Cayde für Euch bisher der größte Verlust? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle(n): GamesRadar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Shirou Amakusa Tokisada

Also ich denke net das man Calus in einer Korrumpierten sehen wird sondern sein wahres ich wenn es nach mir geht weil nur 1 Person weiß ja so richtig wie Calus zum Zeitpunkt des Levi Raids aussah weswegen mich das schon interessiert

Gönndalf

Wenn ich wählen dürfte, würde ich Osiris selber erschlagen! Sein Fluch war der Tropfen, der das Fass (nach dem katastrophalen Reset 2017) zum überlaufen brachte und mir das Spiel für eine ganze Weile (1000 Std. Warframe!) ruinierte…
Verglichen damit befindet sich Destiny aktuell in hervorragendem Zustand!

KingK

Ich tippe auf Mara. Aber es könnte auch mal wieder große Tragik sein und Krähe treffen, der ja im Begriff ist eine eigentlich unmöglich Wandlung durch zu machen, die es bei Hütern bisher so nicht gab.

Der Hinweis auf Xivu Arath stimmt. In und ab der Season mit den Zorngeborenen ging es zwar ständig um sie, aber irgendwie ist sie nie bildlich da, weswegen man notgedrungen mehr auf den Zelebranten fokussiert war und jetzt natürlich auf Savathun. Oh Mann wieviele runs ich wegen des Schiffs gemacht habe und wieder und wieder Krähes Gebrabbel ertragen musste 🙈

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von KingK
Jedermann

Hi Leute, ich habe heute mal eine kleine Frage und hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Ich kann die wöchentliche Exoherausforderung nicht spielen, obwohl ich bei Varix den Europa Entdecker III bereits freigeschaltet habe. Ich konnte vor zwei Wochen zwar einmalig die heroische Version abschließen, habe danach jeoch auch keinen Wegpunkt zum starten der Mission bekommen.

Nun bin ich ein wenig ratlos und hoffe auf gute Ratschläge…

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Jedermann
Sleeping-Ex

Kannst du sie nicht starten oder findest du den Wegpunkt nicht? Ein Kumpel hatte ein ähnliches Problem, da war aber der Wegpunkt durch irgendeine andere Mission verdeckt.

blackDevilMG04

Falls du die Europa Story noch nicht fertig hast kommt es auch nicht auf der map!

Jedermann

Ja, genau daran hat es gelegen.
Mit meinem Jäger bin ich eben etwas PvE faul.

Dennoch vielen Dank für deine Antwort 👍.

blackDevilMG04

Immer gerne! 😉

CandyAndyDE

Ist zwar ziemlich fies, aber ich würde gerne sehen, was mit Zavala geschieht, wenn es Ikora erwischt.

Im Ernst: ich denke, dass es Crow erwischt. Glint hatte sowas in der Richtung schon angedeutet. Er kann Savathun’s Berührung spüren und das wäre die Erklärung, wie sie das Licht nutzen kann.

jolux

Ich tippe auf Krähe, das ist die klassische tragische Figur, der in den Armen seiner Schwester stirbt.

Aber lieber wär mir Eva Levante. 😉

Hamdidamdi

In der Reihenfolge könnt die ruhig gehen, die braucht keiner und löscht doch das PVP auch gleich mit 🙂

Zavarius

Traf man Crow nicht in der Origin-Story auf der Venus, nachdem er die Zukunft sah und den Hüter dann darüber aufklärte wer der Reisende, Rasputin und die Dunkelheit ist?

Ich tippe auf den erwachten Schlumpf. Wurde nie warm mit ihm und er wirkt immer deplatziert und wie ein Glotz, der immer gegen alles ist was andere tuen.

DarkTenno

Mein erster Gedanke beim lesen der Headline ….Touch of Malice und Oryx Raid kommt zurück 😍

Zavala,Ikora,Krähe und Osiris können alle gleichzeitig über die Klippe stürzen wie die Lemminge,die sind mir sowas von egal.
Cayde-6 war der coolste R.I.P
Versteh bis heute nicht warum der beliebteste Charakter in Destiny hat sterben müssen.
Vermutlich weil alle anderen so bedeutungslos sind und um den DLC zu pushen.

Millerntorian

…als ich die Headline gelesen habe, war mein erster Gedanke “Woher wissen die, wie ungeschickt ich mich mit der Wardcliff-Spule* anstelle?” 😂

*Kenner wissen, wovon ich spreche…vor dem Finishen des Kats war die Wumme wohl eher auf Sich-Selbstsprengung ausgelegt.

Ansonsten, btt., meine Haltung zu Gemunkel, Hörensagen, Spekulationen, Kaffeesatzleserei und dem Orakel von Delphi wurde ja hinlänglich und oft genug kommuniziert. Und “das ist alles, was ich dazu sagen werde!”

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Millerntorian
Philipp Hansen

Weil ich mich genauso gut mit der Spule anstelle 😅

Antester

Da reihe ich mich mal ein, Wardcliff vs Me, Punktvorteil Wardcliff.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x