Destiny 2: So leicht kommt Ihr nächste Woche an 2 Top-Granatenwerfer – Wendigo & Gipfel

Bei Destiny 2 kommt Ihr ab nächster Woche einfacher an die beiden Spitzen-Granatenwerfer Wendigo GL3 und Der Gipfel. Nun ist bekannt, wie sich die Quests verändern.

Um diese Granatenwerfer geht’s: Bereits vor einigen Wochen kündigte Bungie an, dass man die Quests für die Spitzenwaffen „Der Gipfel“ und „Wendigo GL3“ zugänglicher, also einfacher, gestalten möchte.

Es handelt sich um zwei mächtige Granatenwerfer, die zu den besten Boss-Killern überhaupt in Destiny 2 zählen. Sie sind entsprechend begehrt.

Allerdings musste man bisher lange dafür grinden, weshalb nur wenige Hüter sie in ihrem Besitz haben. Das soll sich ab nächster Woche ändern.

Wann werden die Quests leichter? Kommenden Dienstag, am 3. September, erscheint das Update 2.5.2.2. Dieser Hotfix soll mehrere Quality-of-Life-Verbesserungen bringen, darunter die Änderungen an den Quests für Wendigo und Gipfel.

Die vollständigen Patch-Notes sind noch nicht bekannt, allerdings enthüllte der Community-Manager dmg04 auf reddit die neuen Quest-Anforderungen, nachdem ein User höflich danach gebeten hatte.

Wendigo

So ändert sich die Wendigo-Quest

Das musstet Ihr bislang für Wendigo GL3 tun: Dieser Granatenwerfer ist die Vorhut-Spitzenwaffe der Season 7. Dafür musstet Ihr ordentlich in den Strikes grinden:

  • 1.500 Todesstöße mit Granatenwerfer erzielen
  • 500 Multi-Kills mit Granatenwerfern landen
  • 15.000 Punkte erzielen (Feinde töten). Eigene Tode behindern den Fortschritt

Das ändert sich nächste Woche:

  • Für die oberen Ziele bringen Granatenwerfer-Kills doppelt so viel Fortschritt
  • Bei dem Ziel mit den 15.000 Punkten fällt die Strafe bei eigenen Toden weg.
  • Granatenwerfer-Multikills gewähren 50% mehr Fortschritt
  • Das Abschließen von Playlist-Strikes gewährt eine große Menge Fortschritt für das letze Ziel (15.000 Punkte erzielen)
Der Gipfel

So ändert sich die Gipfel-Quest

Das musstet Ihr bislang für „Der Gipfel“ tun: Der Gipfel ist die Schmelztiegel-Spitzenwaffe der Season 5. Für PvP-Muffel war sie bislang kaum erreichbar, da man viel Zeit im Schmelztiegel versenken musste.

  • Ruhm-Rang „Mutig“ in einer Saison erreichen
  • 750 Punke mit Granatenwerfer-Kills im PvP erzielen. In normalen Playlists gab ein Kill 3 Punkte, in der kompetitiven Playlist gewährte ein Kill 10 Punkte
  • 200 Punkte durch (mindestens) Doppel-Kills erzielen. Double Plays in normalen Playlists gaben je 2 Punkte. Weitere Kills unmittelbar nach Double Plays gaben dort einen Punkt. Double Plays in der kompetitiven Playlist gewährten 5 Punkte. Weitere Kills unmittelbar danach brachten dort 2 Punkte
  • „Berechnete Flugbahn“-Medaillen verdienen und so 100 Punkte sammeln. Eine Medaille in normalen Playlists bescherte Euch einen Punkt. Medaillen in der kompetitiven Playlist gewährten jeweils 4 Punkte
  • Ruhm-Rang Berühmt in einer Saison erreichen

Das ändert sich nächste Woche:

  • Die Anzahl der nötigen Multi-Kill-Punkte wird von 200 auf 75 reduziert
  • Die Anzahl der nötigen Medaillen-Punkte wird von 100 auf 25 reduziert
  • Die Punkte, die Ihr in der kompetitiven Playlist verdient, werden im Vergleich zu anderen PvP-Modi weiter erhöht. dmg04 schreibt: „1x für Schnellspiel, 2x für Eisenbanner, 3x für Competitive“
destiny-2-pvp-titel

Lohnt sich die Jagd nach diesen Waffen? Wie dmg04 via Twitter bestätigt, werden die Granatenwerfer keine Nerfs in Shadowkeep erhalten. Er erwähnt explizit, dass auch Der Gipfel und Wendigo nicht generft werden. Diese beiden Wummen sollten also in Zukunft starke Granatenwerfer bleiben.

Was haltet Ihr von diesen Änderungen? Holt Ihr Euch die Waffen ab nächster Woche, falls Ihr sie noch nicht besitzt?

Wichtige Infos zur Zukunft von Destiny 2 gibt’s hier:

Destiny 2 stellt neuen Season Pass vor: Saison-Ränge, Prämien, Geld-Einsatz
Autor(in)
Quelle(n): redditredditbungietwitter dmg04
Deine Meinung?
Level Up (18) Kommentieren (149)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.