Bungie wird mit einem der größten Twitch-Streamer zu Destiny 2 nie mehr arbeiten

Der Twitch-Streamer „SayNoToRage“ ist von Bungie jetzt zu einer Person erklärt worden, mit der man nicht mehr arbeiten will. Dabei ist der einer der größten Streamer zum Shooter Destiny 2. Aber es sind einige Anschuldigungen von Frauen gegen ihn aufgekommen: Der Streamer hat sie bei Gaming-Events sexuell bedrängt.

Das ist der Twitch-Kanal von SayNoToRage: Der Streamer hat 184.153 Follower auf Twitch. Er ist vor allem ein Streamer von Destiny 2. Dort hat er im letzten Jahr knapp 2000 Stunden gestreamt. Im Schnitt schauen ihm 1178 Zuschauer zu.

Weil er so konstant streamt, ist SayNoToRage aktuell der drittgrößte Streamer für Destiny 2. Nur der PvP-Spezialist GernaderJake und der PvE-Experte Gladd haben in den letzten 90 Tagen mehr gesehene Stunden erzielt als er.

Der Streamer ist verheiratet und hat eine Tochter und einen Sohn.

Destiny-2-Top-Twitch-Streamers
Die 5 größten Streamer zu Destiny 2 in den letzten 90 Tagen.

Streamerin spielt The Last of Us 2 : Es kommen Erinnerungen hoch

Das sind die Anschuldigungen: In den letzten Tagen haben mehrere Frauen auf Twitter gesagt, der Streamer habe sie sexuell belästigt oder andere unangenehme Erfahrungen mit ihm geschildert.

Ausgelöst wurde das von einem Statement der Streamerin, JewelsVerne.

Bei der hat das Spielen von „The Last of Us 2“ offenbar eine Erinnerung nach oben gespült. Sie berichtete auf Twitch über eine sexuelle Belästigung durch SayNoToRage. Das hat andere Frauen dazu veranlasst, ebenfalls über ihre Begegnungen zu erzählen:

  • Die Destiny-Streamerin Jewels Verne sagt, sie habe mal ein ganzes Kartenspiel gespielt, mit einer Hand aauf dem Bein und wurde danach um Sex gebeten – das sei Lono gewesen. Der Vorfall habe sich 2017 ereignet
  • Eine andere Destiny-Streamerin, Sarah Daniels, sagt, sie wurde von ihm bedrängt und habe sich unwohl gefühlt (via twitter)
  • Die Destiny-Streamerin SheSnaps schreibt, er hätte sie angeschrieben, nachdem sie für seinen Twitch-Kanal gespendet hat. Er habe ihr unterstellt, sie arbeite in der Sex-Industrie und wolle gerne in einer Szene mitmachen. Zudem habe er ihr bei einem Essen die Haare angefasst und sei ihr auf Events wie der GuardianCon zu nahe gekommen und sie regelrecht verfolgt (via medium)

Viele der Ereignisse scheinen sich auf Gaming-Events abgespielt zu haben, wie „Summits“ oder der GamingCon. Bungie lädt zu solchen Events Influencer ein. Die drei Frauen, deren Aussagen wir anführen, sind selbst Twitch-Streamerinnen mit einem Schwerpunkt auf Destiny 2.

Cozmo erklärt, dass man nie wieder mit SayNoToRage arbeiten wird.

Bungie sagt, sie werden nie wieder mit ihm zusammenarbeiten

So reagiert Bungie: Der Community-Manager von Bungie, Cozmo, hat erklärt, dass er stolz auf die Frauen der Destiny-Community sei. Bungie hätte schon lange nicht mehr mit Lono gearbeitet und werde das niemals wieder tun.

Auch der Kommunikations-Chef von Bungie, DeeJ, meldet sich zu Wort und sagt, man bestehe darauf, ein gutes Umfeld zu schaffen. Wer diesen Idealen nicht entspricht, werde von der Gästeliste gestrichen.

DeeJ rammt Eckpfeiler ein.

Streamer bittet um Entschuldigung

So reagiert der Streamer: Der Streamer hatte zuerst ein Video veröffentlicht, das ihn neben seiner Frau zeigt. Da entschuldigte er sich für sein Verhalten, erklärte, dass er in Therapie war, um tiefsitzende Probleme zu lösen und erklärte auch, woher diese Probleme resultierten: Seine Freundin habe ihn vergewaltigt, als er 16 Jahre alt war (via dexerto).

Das Video löschte er aber später. Er sagt, er sei in Panik geraten und habe sich als Opfer dargestellt. Das sei keine gute Antwort gewesen.

In einem neuen, längeren Video gesteht SayNoToRage seine Schuld ein (via youtube). Er sagt, ihm sei vor 2 Jahren klar geworden, was für einen Schaden er anrichtet und welch furchtbares Leben er lebt. Danach habe er sich in Therapie begeben. Seine Handlungen aus der damaligen Zeit seien unentschuldbar.

Der Streamer erklärt dann im Video ausführlich, wie er die einzelnen Vorwürfe sieht. Er sagt, in seiner Erinnerung hat er keinen ungewollten, körperlichen Kontakt initiiert, aber er habe sich „viel zu gemütlich“ in der Nähe von anderen verhalten. Auch das Greifen nach den Haaren gesteht er ein. Das sei alles falsch gewesen.

Destiny-DeeJ-1140x445
Das ist David „DeeJ“ Dague. Er ist für die Kommunikation bei Destiny zuständig.

Aus den Erzählungen wird deutlich, dass diese Vorfälle offenbar nicht „privat“ waren, sondern auf Gaming-Events wie der GuardianCon stattgefunden haben.

Das sind eigentlich positive Events, bei denen Bungie Spenden sammelt. Man feiert das Spiel und die Community. Bei der letzten GuardianCon nahm man hunderttausende Dollar ein:

Destiny 2 Fans spenden richtig viel Geld, damit dieser Mann lustige Geräusche macht

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

86
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Cah0s
22 Tage zuvor

3 Jahre später, ja moin gz kann ich nur sagen… erstens volkommen falsch sowas auf twitter oder so zu machen, das hat da nix zu suchen und zeigt das die nur aufmerksamkeit brauchen was genauso ekelhaft ist wie ein/e belästiger/in!!! wenn du nicht eier hast dein maul sofort auf zu machen, lass es sein.

Die sind auf nen fucking event, wenn da einer belästigt, eine in die fresse geben und idk sicherheitsdienst holen und punkt, kann ja nicht so schwer sein oder peinlich whatever –‚ wenn die sachen wie hand auf bein ein ganzes kack karten spiel zugelassen haben dann hat es schon was haha sry kenne da aber frauen die zeigen sofort das so ne belästigung nicht so bleibt und machen sofort das maul auf.

swisslink420
22 Tage zuvor

@meinmmo gibts noch einen weiteren Artikel zu dem ganzen Drama rund um BSK / G1 etc.?

sir1us
22 Tage zuvor

Ich hoffe, da gehts gut ab. Lumi, Panduh, Sonic….alle haben irgendwie auf irgendeine Weise scheisse gebaut

swisslink420
21 Tage zuvor

Genau würd gerne wissen wer man noch schauen kann und wer unten durch ist.

Lightningsoul
22 Tage zuvor

Vielleicht bin ich psychisch krank oder asozial, aber wenn mich jemand anpackt und ich das nicht möchte, geh ich weg. roll

Tina
22 Tage zuvor

Ja, ist klar. Sie wird auf einem Event belästigt und soll dann am besten weggehen. Am liebsten wohl noch das Event komplett verlassen und der Freak kann es sich weiterhin „gemütlich“ machen. Merkwürdige Logik………

“ … und sei ihr auf Events wie der GuardianCon zu nahe gekommen und sie REGELRECHT VERFOLGT“

Was ist daran nicht zu verstehen?

Cah0s
22 Tage zuvor

Man muss ja mal richtig dumm sein oder tust du nur so ? naja, wie dem auch sei… es sagt ja keiner sie sollte das event verlassen sondern den bereich wo die person ist die belästigt, das event ist ja nicht nur ein tisch XD einfach in ne andere ecke vom event gehen und pronto. wink vil mal die dummheit weglassen das verstehst du es evt auch mal Kappa

berndguggi
21 Tage zuvor

Eine sehr niveauvolle Antwort!

Weizen
22 Tage zuvor

Zum Glück ist der nun auf Bungies Shitlist, jetzt kann er aufhören Bungie den hintern zu küssen und kann auch mal kritisch sein.

Heimdall
23 Tage zuvor

Der Vorfall habe sich 2017 ereignet

Zu gut lol lol
Man reiche mir Popkorn, das ist ja das reinste Hartz 4 TV lol lol lol
Die Olle braucht 3 Jahre um damit vor zu kommen.
Ich habe null Verständnis dafür, dass die das über Twitter, Fressenbuch und wie der Scheiß alles heißt breit treten.
Wenn was vorgefallen ist, was wirklich strafrechtlich relevant ist, dann macht man das nicht über Twitter und co öffentlich, sondern wählt den rechtlichen Weg.
Ich sehe darin der eine typisch amerikanische Schmutzkampagne. Das können die Amis am besten. Oh der ist bekannter als ich, dass gönne ich ihm nicht, daher muss ich ihn öffentlich diskreditieren.
Das soll nicht heißen, dass sowas nicht öffentlich angesprochen werden soll, aber 3 Jahre danach sowas öffentlich zu machen, sry aber das ist lächerlich. Es war schließlich keine Vergewaltigung, wo psychisch wirklich Schäden entstehen.

Marki Wolle
23 Tage zuvor

Hätte ich auch mal so schreiben sollen, dann hätten das hier auch einige verstanden😎

exelworks
23 Tage zuvor

So fragwürdig und moralisch verwerfend solche Handlungen auch sind aber wenn ich immer dann sowas lese:

„..Er habe ihr unterstellt, sie arbeite in der Sex-Industrie und wolle gerne in einer Szene mitmachen. Zudem habe er ihr bei einem Essen die Haare angefasst…“

Sie merkt in welche Richtung sein Interesse geht aber geht dann trotzdem erstmal noch mit ihm Essen?

Keine Ahnung ob ich zu misstrauisch bin aber wenn Menschen etwas tun/sagen was mir äußerst suspekt bzw. unangenehm ist, dann spreche ich es direkt an bzw. gehe diesen Menschen aus dem Weg (manche sind ja leider unbelehrbar).

Aber an sich ist dieses Thema auch mehr als kompliziert. Gerade wenn Ereignisse weit zurück liegen und man nur Aussage gegen Aussage hat. Für die Täter bleibt dann bei solchen kollektiven Anschuldigungen eh keine große Wahl außer sich zu entschuldigen. Ob man es nun auch wirklich so meint bzw. es auch wirklich so ablief.

Von daher weiß ich immer nicht ob man diese „mir ist nun klar wie falsch das alles war“-Aussagen für bare Münze nehmen kann oder ob die Person nur versucht ihre Reputation zu retten.

Markus
23 Tage zuvor

Falsch gepostet

Millerntorian
23 Tage zuvor

Zu den Vorwürfen und den daraus resultierenden Konsequenzen kann und werde ich nicht Stellung beziehen, da KEINER (!) der hier Lesenden fundierte Informationen aus erster Hand hat.

Ich empfehle allerdings vielen, mal Bölls „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ zu lesen (für die Nicht-Belesenen; gibt es auch als Film von Volker Schlöndorff) und danach speziell das über Thema „Mediale Aufarbeitung“ zu reflektieren.

Besonders in der heutigen Zeit. Denn losgelöst von dem im Artikel beschriebenen Fall/Fällen stört mich dieses ständige Aufarbeiten von allem und jeden in der Öffentlichkeit schon lange.

Andreas Straub
23 Tage zuvor

Das ist die Welt der sozialen Medien. Wirklich relevante Inhalte werden dort kaum (vernunftbehaftet) diskutiert, aber irgendetwas muss die Kommunikationsbandbreite wohl füllen. Allzu oft sind dies die dunklen Seiten der Menschen oder vollständig belangloses …

Dera
23 Tage zuvor

Lächerlich was sich hier für Hobby Anwälte und Sympathisanten bewegen. Man kann da aber auch fast nicht sauer sein, denn die letzen drei verblieben Gehirnzellen können das wohl nicht verarbeiten. Ich kann mir das aus psychologischer Sicht nur so erklären, dass der ein oder andere Leser sich in seinem Verhalten wiedererkannt hat und sich nun auf dem Schlips getreten fühlt und es nicht wahrhaben möchte das die Gesellschaft einen dafür ächtet. Dann gibts hier halt noch Spinner die sagen das so was unter flirten fällt. Wahrscheinlich ist das flirten. Ihr habt das Flirt Game definitiv durchgespielt und verstanden 😂😂😂 irgendwelche fremde Frauen anzutatschen und mit Worten zu belästigen, die da keine Lust drauf haben, ist definitiv kein Flirt. Haut ab mit solchen trash Argumenten. Ist ja widerlich was sich hier für weirdos rumtreiben

Markus
23 Tage zuvor

Sexuelle Nötigung oder Belästigung geht garnicht. ABER es darf auch nicht jede Bagatelle als sowas abgetan werden. Verstehe echt nicht warum es manche so übertreiben müssen. Mich haben auch schon irgendwelche Frauen bei Gesprächen in Clubs oder Party etc. in den Hintern gezwickt, den Arm auf meine Schulter gelegt wenn sie mir was ins Ohr sagten oder mir durch die Haarstoppeln auf dem Kopf gestrichen. So what!? Mal im Ernst, solange man Stop sagen will und kann und der andere das auch tut, zählt das bei mir alles noch zum flirten.

Oder hat der dann nicht aufgehört? Also hat diejenige gesagt, Finger weg von meinem Bein und er hat nicht gehört?Dann wäre es OK, ansonsten Hexenjagt.

Antiope
23 Tage zuvor

Antatschen ist nicht flirten. Außer du gehst extra in einen Swingerclub. Da ist dann eventuell sogar noch mehr erlaubt. Aber auch da gibts Regeln.

Markus
23 Tage zuvor

Ich habe nichts von antatschen gesagt, das ist in meinen Augen zu irgendjemand hingehen und einfach loslegen. Davon war hier im Artikel nirgendwo die Rede von oder ich habe es was überlesen.

F N
23 Tage zuvor

Find’s immer lustig wie da irgendwelche karrierebeendenden Behauptungen aufgestellt werden, die aber einfach durch nichts belegt werden. Irgend ne Torte die nach 12 „anzüglichen“ Nachrichten erst peilt, dass sie die entsprechende Person blocken sollte? Halt ich für an den Haaren herbeigezogen (höhö)

Ruiner
23 Tage zuvor

Die eine braucht n Videospiel um sich an ne sexuelle Belästigung zu erinnern.

Antiope
23 Tage zuvor

Und du hast die Formulierung im Artikel direkt vergessen.

criticalBiLL
24 Tage zuvor

Jeder kann doch Fehler machen, entschuldigt hat er sich auch.. Trotzdem sozial zu sanktionieren, keine Zusammenarbeit mehr, und so.. Ist eine Entwicklung die ich nicht gut finde! Man könnte dazu kommen halt dich lieber fern von Frauen könnte jeden treffen. Sieht man nicht nur in diesem einen Fall.

sir1us
23 Tage zuvor

Klares nein von mir. Es gibt Grenzen, hat er überschritten. Logische Konsequenz ist das Verträge gekündigt werden

criticalBiLL
23 Tage zuvor

Welche Grenzen? deine persönl. Grenzen.. bei strafrechtlichen Sachen kein Thema, bloß was die Frauen ansprechen kommt lediglich unter die Kategorie schlechtes Benehmen..

Marki Wolle
23 Tage zuvor

Genau diese Öffentlichkeit prangere ich auch an, vor allem nach mehreren Jahren, da kommt man dann irgendwann beim zocken auf die Idee, ja jetzt könnte ich das mal rauslassen….

Tja ich würde sagen SaynotoRage hat fertig…. Ruf definitiv dahin

Gerade wenn ich daran denke wie viele sowas lesen, ohne auch nur irgendetwas zu hinterfragen und sofort einen …… Stempel draufhauen

Wie gesagt ich möchte Rage nicht perse in Schutz nehmen, aber das Vorgehen der Damen ist auch nicht ohne!

Antiope
23 Tage zuvor

Aber du hast ihn damit in Schutz genommen. Ich finde gut, dass die Frauen sich zu Wort gemeldet haben. Würden das alle Frauen tun, vielleicht gäbe es dann weniger Arschlöcher die nicht verdient haben Mann genannt zu werden.

Marki Wolle
23 Tage zuvor

Also wenn du mir auf den Senkel gehen würdest sollte ich mich über meine Internetreichweite öffentlich über dich auskotzen?

Perfekt dann weiß ich ja jetzt bescheid^^

Du hast meinen Kommentar anscheinend nicht richtig verstanden!

Antiope
23 Tage zuvor

„Auf den Senkel gehen“ oder „Sexuelle Belästigung“. Ja, genau. Das ist hier die Frage. Der Streamer ist den Frauen ja nur „auf den Senkel gegangen“. Man und ich habe einige deiner Kommentare echt gemocht. Aber was du zu diesem Thema schreibst finde ich teilweise echt daneben.

Marki Wolle
22 Tage zuvor

Er hat es selbst noch relativiert, nun weiß man nicht genau was eigentlich passiert ist, Hand aufgelegt oder nur berührt beim sitzen, trotzdem wird hier sofort abgestempelt, das auf den Senkel gehen war übrigens nur als Metapher gedacht!

Sorry wir kommen nicht zusammen, ja er hat etwas getan, dennoch wie hier manche schon schrieben wird sowas „normaler Weise“ anders geregelt und nicht durch jemanden öffentlich an den Pranger zu stellen.

Peace ✌

Antiope
22 Tage zuvor

Und ich denke es war gut, dass die Frauen das öffentlich gemacht haben um Bewusstsein zu schaffen, dass solcherlei Verhalten nach wie vor existiert im Jahre 2020. Kann mir nicht vorstellen, dass die vielen Frauen das alles gemeinsam erfunden oder hochgeplustert haben. Da muss schon was dran sein.

Ich weiß wie Männer ticken und dass es Geschlechtsgenossen gibt die meinen sich alles erlauben zu können und ich weiß, dass Frauen oft nicht geglaubt wird oder das Opfer zum Täter gemacht wird und daher finde ich es gut, wenn sie darüber auch sprechen und nicht brav den Mund halten und an den Herd gehen wie sich manche Männer das wohl wünschen.

Sorry, aber im Zweifel glaube ich eher den Frauen als dem einen Mann. Die Geschichte hat es oft genug gezeigt, dass Frauen unterdrückt oder mundtot gemacht werden.

Wenn man sich nur wieder die AFD anhört die jetzt die Männer als Opfer der Gleichberechtigungsbewegung zu inszenieren versucht. Lächerlicher Verein.

Es ist halt schon oft herausgekommen, dass Frauen einfach nicht geglaubt wird und es ist nicht vorstellbar für einen Mann wie sich das anfühlt, wenn niemand einem Gehör schenkt und dann noch sagt, dass man ja selber Schuld sei, wenn man nen kurzen Rock trägt und nen Ausschnitt hat und Lügen oder Profilierung oder Geltungsbedürfnis unterstellt.

Marki Wolle
22 Tage zuvor

Wooo jetzt wird es noch politisch^^ lass uns lieber aufhören😏 Das Thema ist eben schwierig, belassen wir es dabei!

sir1us
23 Tage zuvor

Wenn es nur ansprechen gewesen wäre, wieso geht er in Therapie? Widerspricht sich das nicht?

criticalBiLL
23 Tage zuvor

es geht doch garnicht darum wie er damit umgeht.. sondern wie die Öffentlichkeit damit umgeht..

Antiope
22 Tage zuvor

Weil es wohl wirklich nicht nur „Ansprechen“ war. Als ob SO VIELE Frauen sich zu Wort melden würden, wenn es nur Ansprechen war.

Antiope
23 Tage zuvor

Das hätte er sich vorher überlegen müssen. Er hat doch ein Gehirn. Also sollte er es auch nutzen. Freifahrtscheine fordern kann ja jeder. Es gibt Grenzen und wenn man jedem eine zweite Chance gibt, dann tanzen die Leute nur auf der Nase herum.

Wuzzlebuzzle
24 Tage zuvor

Es mag extreme Einzelfälle und demnach Ausnahmen geben, aber sich als Mann von einer Frau vergewaltigen zu lassen, dürfte viel über die Statur des Opfers und dessen „zarte“ Charakterzüge sagen.

Und genau in dieses Bild passt der hier beschuldigte Streamer rein: skinny Bit* mäßig.

Aber schön ist das Ganze natürlich nicht…

Antiope
23 Tage zuvor

Du weißt aber schon, dass es nicht nur Physis gibt. Es gibt erst mal Psyche und dann auch Hilfsmittel wie eine Frau die Oberhand gewinnen kann, auch wenn sie körperlich unterlegen ist. Bei den Steinzeitmenschen wäre dein Argument noch eher eines, aber heutzutage ist das doch Quatsch.

Wuzzlebuzzle
23 Tage zuvor

Ich stimme dir zu. So weit habe ich im ersten Moment nicht gedacht…

Sonred
24 Tage zuvor

Also mal ganz ehrlich.

1: hat er zugegeben das er die haare einer anderen Streamerin angefasst hat und zugegeben das es falsch war.

2: hat er gesagt er habe seine Hand nicht auf das Bein der streamerin gelegt sondern hatte seine Hand auf dem Tisch und sein arm berührte sie seitlich.

3: er hat niemals jemanden nach Sex gefragt und Co, sondern sexuelle Witze gemacht als er angetrunken und high war.

4: würde er ein weiteres Video veröffentlichen zu gegebener Zeit wo er die Dinge klarstellt wie es laut seiner Erinnerung vorgefallen ist.
Das hier erstmal jedem anderen Wort für Wort alles geglaubt wird ohne es überprüfen zu können. Da könnte ich auch sagen, dass mich sonst wer vergewaltigt hätte. Es gilt immer noch der Grundsatz: In dubio pro reo („Im Zweifel für den Angeklagten“)

Ich finde es schon arg krass das im Artikel gesagt wird er habe alles zugegeben das ist schlichtweg falsch.
Und zu den netten Personen hier die meinen man könne als Kerl nicht vergewaltigt werden ihr habt 0 plan vom Leben.

Außerdem müsste sich 80% der Männer dieser Welt wegen sexueller Belästigung angeklagt fühlen, wenn sie eine Frau angemacht hätten, dumme Witze wie du hast einen geilen Arsch gerissen oder dumm wen nach gepfiffen zu haben.

Nutzt mal euer Hirn und denkt nach bevor ihr Bullshit schreibt

Linni
24 Tage zuvor

Ot:
Hat noch jemand lags im spiel? Im Gambit zb dauert es 2-5 sek. Freirt mein Hüter ein bis die sparwnanimation anfängt

In landezonen lagen die gegner erst schieß ich 90% runter dann haben die wieder 50% drauf und finnischen geht dann wieder nicht obwohl es mir vorher angezeigt wurde. (Redbar gegner)

An meiner Leitung kann es nicht liegen ich habe ein 100k
Lg

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
23 Tage zuvor

Ist nicht nur bei dir, Gambit ist Grade ein bisschen laggy

CandyAndyDE
24 Tage zuvor

„Seine Freundin habe ihn vergewaltigt, als er 16 Jahre alt war“

WTF?!? Wie soll das gehen? Mit nem Umschnalldildo? 😂🤣😂

Chris
24 Tage zuvor

Keine so witzige Sache. Passiert nicht so selten wie man denkt. Bin schon auf 3 Leute getroffen, die sowas erlebt haben. Zudem ist das nicht die einzige Möglichkeit jemand männliches zu sexuellen Handlungen zu zwingen.

Antiope
23 Tage zuvor

Dir fehlts wohl an Vorstellungsvermögen. Ein Betäubungsmittel und die Frau hat die physischen Nachteile ausgeglichen…
Psychische Manipulation ist auch eine Möglichkeit. Und Männer müssen in der Regel nicht emotional stimuliert werden, das reicht mechanisch und selbst wenns mechanisch nicht klappt kann die Vergewaltigerin auch noch Viagra dazunehmen und fertig ist der vergewaltigungsfertige Mann.
Außerdem gibt es auch Frauen die Männer körperlich überlegen sind. Klar nicht die Regel. Weiß auch nicht was daran lustig sein sollen. Wenn Frauen vergewaltigt werden lacht man ja auch nicht.

Ausgeknubbelt
24 Tage zuvor

Okay, okay, okay.

Scofield
24 Tage zuvor

Beweise?

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
24 Tage zuvor

Wird schon stimmen, wenn er sich entschuldigt

berndguggi
24 Tage zuvor

„In einem neuen, längeren Video gesteht SayNoToRage seine Schuld ein“. Steht im Artikel.

Marki Wolle
24 Tage zuvor

Man gut das Gladdy Boy mal wieder reingeschaut hat, mal sehen wann die Niobe Labs 2.0 kommen🤣🤣🤣

Ich will jetzt hier niemanden was unterstellen, sollte dieses ganze Zeug so passiert sein verurteile ich das auch, allerdings gibt es bei Twitch genauso Weibliche Streamer die sagen wir mal „komisch“ sind, auch weibliche Streamer freuen sich über „Werbung“, wie gesagt ich will niemanden was unterstellen, aber man sollte immer beide Seiten hören!

MrMittenz
24 Tage zuvor

Es steht doch im Artikel, dass der Kerl alles zugegeben hat.

Marki Wolle
24 Tage zuvor

Du kannst also genau sagen was er getan hat und was nicht?

Kerry
24 Tage zuvor

Und? Das sagt doch heutzutage gar nichts mehr aus. Hätte er gesagt nein, das stimmt so alles gar nicht, hätte man ihn medial erst recht in der Luft zerissen. Denn er ist ja ein Mann und der MUSS böse sein.
Ich denke mal er hat den halbwegs angenehmeren Weg gewählt und „behauptet“ das würde alles so stimmen. Damit das Theater einfach schnell rum ist.
Macht meiner Meinung nach mehr Sinn.

Antiope
23 Tage zuvor

Genauso wie es in Mode ist Frauen generell gar nichts mehr zu glauben und pauschal Lügen zu unterstellen, weil man das Thema Belästigung unter den Teppich kehren will, vielleicht weil man selber Sympathie für Männer hat die Frauen belästigen.

Kerry
24 Tage zuvor

Hm wie bei den Promis. „Ach da war jam al was vor 20 Jahren.“ Kommt schon Leute. Euer ernst? Langsam wird es langweilig. Sobald Neid und Eiversucht ins Spiel kommen schreit man bei männlichen Streamern immer gleich nach Sexueller Belästigung. Bin ich die einzige die da ein gewisses Muster erkennt?

Cyberware
24 Tage zuvor

Also bei einer Sarah Daniels bin ich mir sicher, dass es bei ihr kein Neid ist. Sie ist soweit ich weiß auch ohne Streaming recht erfolgreich. Und 50k Follower sind nicht die Welt und Abends schauen ihr wenige Hundert Leute zu.

Dera
24 Tage zuvor

Was soll bitte so ein Kommentar? Natürlich muss man von Fall zu Fall schauen, aber hier ist es eindeutig und hat rein gar nichts mit Eifersucht oder Neid zu tun. Die Damen waren halt zu beschämt etwas zu sagen und in Anbetracht dessen, dass der Typ auch seine ganze Schuld zugegeben hat, wirkt dein Kommentar noch lächerlicher und Opfer schmähend. Schämen solltest du dich!

Marki Wolle
24 Tage zuvor

Oft werden solche Dinge doch nicht Wort wörtlich wiedergegeben, daher wäre ich vorsichtig jemanden zu schnell zu verurteilen!

Kerry
24 Tage zuvor

Uh ja klar. Jemand hat die Haare eines Mädchens berührt. Voll die Belästigung xD
Das ist lächerlich sorry.

Antiope
23 Tage zuvor

Das ist bei Männern genauso. Männer die sexuell belästigt werden geben es auch nicht zu und schämen sich. Vor allem da Männer andere Männer dann die Männlichkeit absprechen, würden diese dies zugeben. Ist nicht nur bei Frauen so, dass sie erst Mut fassen müssen damit rauszukommen was ihnen passiert ist.

MrMittenz
24 Tage zuvor

Viele Opfer solcher Übergriffe reden nicht darüber aus unterschiedlichsten Gründen. Das kann Angst sein oder auch Scharm. Aber wie das bei vielen anderen Dingen bei Menschen oft ist, sobald einer Anfängt trauen sich die anderen auch. Und es ist egal wie lange sowas her ist. Und genau weil es dann Leute gibt die sowas wie du schreiben haben Personen die Opfer von Übergriffen wurden noch mehr Angst darüber zu sprechen.

Und da der Kerl es zugegeben hat sollte man ihn auch nicht weiter in Schutz nehmen.

Kerry
24 Tage zuvor

Was ich heut zu tage alles erlebe, was „angeblich“ als sexuelle belästigung deklariert wird muss man einfach lachen. Das geht gar nicht anders. Manche fühlen sich ja in unserer heutigen Zeit sogar schon belästigt wenn man als Mann mal Hallo sagt und nett winkt.
Man kann es halt auch einfach übertreiben. Diese weiber wissen gar nicht was wirklich richtige Belästigung ist. Das ist kein Stupser mit nem ellenbogen oder ein streicheln übers Haar.
Also bitte xD
Das schlimme daran ist eher das sich diese Weiber nicht den Hauch eines Gedanken darüber machen das sie mit solchen Lapalien das ganze Leben eines Menschen zerstören. Der wird niewieder irgendwo Arbeit finden. Und das finde ich richtig schlimm. Wegen sowas. Wegen NICHTS.

Marki Wolle
23 Tage zuvor

Sowas ähnliches denke ich immer bei vielen absolut verzogenen Schulkindern, sobald die Lehrer mal strengere Worte gebrauchen oder mal schimpfen kommen sofort die Eltern und drohen mit Klage, auf der anderen Seite genießen die Kinder eine noch nie dagewesene Freiheit und fast jede/r 12 Jährige läuft mit Smartphone und komplett freien Internetzugang rum, aber Zuhause geht dann die Post ab.

Gerade jetzt in der Krise brüskieren sich viele junge Leute das man gerade ja gar nicht feiern gehen kann etc…🤦‍♂️

Wollte ich einfach mal dazu anmerken^^

Kerry
23 Tage zuvor

Jeder der wirklich schon mal vergewaltigt wurde weiß was wahre sexuelle Belästigung ist und dass das, was die Mädels über twitter, instagram und twitch ablassen, der reinste Kindergarten ist.
Um es mal direckt aus zu drücken!

Antiope
23 Tage zuvor

Geil. Wie schön, dass Kerry jetzt entscheiden darf ab wann man von Belästigung sprechen darf und ab wann nicht. Also erst wenn der Finger in bestimmte Körperöffnungen gesteckt wird, erst dann ist es Belästigung oder wie. Alles vorher, erlaubt? Komm mal wieder klar!

Kerry
23 Tage zuvor

Vielleicht war das etwas unglücklich ausgedrückt. Aber was heut zu tage abgeht ist in den meisten Fällen einfach nurnoch übertrieben.

Antiope
23 Tage zuvor

Oder es ist gerade nicht übertrieben. Nicht umsonst gibt es die Bewegung: „Nein heißt Nein“, weil es offensichlich noch immer Affen da draußen gibt die Probleme haben dies zu akzeptieren und dann einfach behaupten, dass sie zwar Nein gesagt hat aber von der Körpersprache ganz bestimmt wollte.

Kerry
22 Tage zuvor

Verständlich. Wenn man sich auf twitch so umschaut wie sich manches Mädel vor der cam bewegt? Bei der einen die irgendwas mit A heißt und ihre übliche Mädelskonferenz hatte. ALLE 5 Mädels mit einem schönen tiefen und weiten Ausschnitt. Da muss einem Mann doch regelrecht das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Auch was manche heutzutage für ne Sprache an den Tag legen. Manches ziemt sich einfach nicht für eine Frau. In jeder Situation aufgetakelt wie eine Modepuppe auf dem Laufsteg. Aber sich dann wundern wenn manintensiev beliebäugelt wird.
Wie gesagt. Mich wundert heut zu tage gar nichts mehr smile

Antiope
22 Tage zuvor

Ja genau. Wie beim Islam, sollen die Frauen sich jetzt vollverschleiern, weil Männer ihr Hirn nach unten rutscht wenn sie das Dekoletée einer Fraue sehen? Ich dachte in der westlichen Welt wären wir in der Beziehung weiter…

sir1us
24 Tage zuvor

Bisher mochte ich Ihn, hat sich schnell geändert. Ekelig nur…und Luminosity ist auch mit drin (Twitter)

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
24 Tage zuvor

Was ist denn mit Lumi? Hab ich da was auf Twitter verpasst?

sir1us
24 Tage zuvor

sir1us
24 Tage zuvor

Quasi das gleiche. Hoffe ich kann hier den Link Posten. Sonst schau bei Twitter auf seinem Profil. Da hat er was gepostet

Dera
24 Tage zuvor

Der Typ ist sowieso super weird und awkward. Der wird zurecht blackballed! Weg mit dem dreck

Nakazukii
24 Tage zuvor

richtig so, sexuelle belästigung kann und darf nirgendwo geduldet werden

Antiope
23 Tage zuvor

Sehe ich auch so.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.