Destiny 2: Kommender Rutsch-Nerf sorgt für hitzige Debatte – Wie seht ihr das Ganze?

Vor Kurzem hat Bungie einen Ausblick auf die Änderungen bei den Hüter-Fähigkeiten in der anstehenden Season 15 von Destiny 2 gewährt. Eine davon wird nun kontrovers und hitzig in der Community diskutiert. Wie steht ihr zum Slide-Nerf?

Was hat es mit der Debatte auf sich? Bei Destiny 2 steht die Season 15 vor der Tür und traditionsgemäß rückte Bungie nun kurz vorher einige Details zu den kommenden Änderungen heraus. Unter anderem ging man darauf ein, wie sich die Fähigkeiten der Hüter in der neuen Saison ändern werden.

Eine dieser Änderungen wird dabei aktuell rege diskutiert – besonders von der PvP-Fraktion. Denn neben zahlreichen Buffs bekommt eine grundlegende Bewegung (gleichzeitig ein beliebtes Element im PvP) einen Nerf spendiert – der Slide, also das Rutschen. Und damit ist offenbar längst nicht jeder glücklich.

Slide-Nerf in Season 15 – Drohender Meta Shift oder nicht der Rede wert?

Das ist der Rutsch-Nerf im Detail: Während des Rutschens gilt ab Season 15 für Waffen:

  •  - 20 Stabilität 
  • + 15 % Schrotstreuung (Pellet Spread) bei Shotguns 
  • 1.5x Flinch (Zusammenzucken bei gegnerischen Treffern) 

Bungie betont dabei: Diese Änderungen sehen auf dem Papier etwas besorgniserregender aus, als sie sich in Wirklichkeit anfühlen werden. Man werde die Auswirkungen aber genau beobachten. 

Beim Rutschen gibt’s bald Strafen für Waffen

Warum überhaupt der Nerf? Auch wenn das Rutschen an sich eine grundlegende Bewegungsform in Destiny 2 verkörpert und keine wirkliche Fähigkeit ist, so hat sich das Sliden fest als eine effektive Taktik im PvP etabliert, die aber von zahlreichen Spielern kritisiert und gehasst wird.

Besonders das schnelle Rutschen mit einer Schrotflinte (oder einem Fusionsgewehr) – ob nun frontal auf einen zu oder überraschend um die Ecke – ist in den Augen vieler eines der nervigsten Phänomene im Schmelztiegel und treibt so manch einen Hüter regelmäßig zur Weißglut. Zudem ist diese Spielweise sehr risikofrei und kann nicht von jedem gekontert werden. Daran haben auch die Schrotflinten-Änderungen aus dem letzten Update nicht wirklich etwas ändern können.

Mittlerweile vertritt aber offenbar auch Bungie die Meinung, dass vielleicht nicht jede PvP-Begegnung mit einem Slide als optimale Taktik starten sollte und spendiert dem Rutschen in diesem Zuge einige Strafen für den Umgang mit Waffen. Und genau das sorgt nun für Diskussionen.

Das sagen die Gegner des Nerfs: Es gab daraufhin einen lauten Aufschrei in Teilen der Community. Memes machten die Runde, wo Hüter in Zeitlupe über die Maps schlichen und es hieß “So will Bungie, dass ihr spielt”. Vorwürfe wurden laut, dass Bungie wieder mal versuche, den Skill Gap zwischen guten und weniger begabten Spielern damit künstlich zu verkleinern und gerade den schlechteren Spielern das Spielfeld zu ebnen.

Das sagen die Befürworter des Nerfs: Andere sind froh, feiern die Änderung und hoffen, dass es vor allem “den rutschenden Schrotflinten- und Fusions-Affen” damit das Leben schwerer gemacht wird. Diese einseitige, jedoch sehr verbreitete und dominante Spielweise können viele einfach nicht mehr sehen und hoffen, dass so bald etwas mehr Abwechslung in die Hüter-Duelle kommt.

Im PvE dürften die Auswirkungen der Strafen nicht so sehr ins Gewicht fallen. Aber auch fürs PvP heißt es erstmal: Abwarten

Einige reagieren zurückhaltender: Es gibt jedoch auch eine Menge Spieler, die versuchen, die Wogen zwischen den beiden Fronten zumindest ein wenig zu glätten, und erstmal zur Zurückhaltung mahnen. Schließlich weiß man noch gar nicht, wie sich das Ganze dann am Ende tatsächlich spielen wird.

Man hebt hervor, dass Bungie von sich aus bereits sagt: die Änderungen sehen auf dem Papier schlimmer aus, als sie dann tatsächlich sind. In diesem Zuge wird unter anderem auch an die Rückstoß-Änderungen aus der Saison der Auserwählten auf dem PC erinnert, bei deren Ankündigung ebenfalls extrem gemeckert wurde und viele erbost fragten, was das denn überhaupt soll. Als die Änderung dann aber da war, war sie absolut ok und die meisten merkten nicht mal richtig, dass überhaupt etwas passiert war – so vorsichtig waren die Änderungen.

Zudem wird auch darauf hingewiesen, dass die negativen Effekte nur für die Dauer des Rutschens aktiv sind – ein Zeitfenster von weniger als einer Sekunde (außer bei Stasis-Titanen). Sobald man also wieder steht oder hockt, gibt es keine negativen Effekte mehr. Das Rutschen selbst wird im Kern nicht verändert – weder die Zeit, noch die Geschwindigkeit oder die Reichweite der eigentlichen Bewegung. Auch die Slide-Strafen an sich sehen dabei nicht so aus, als würde es tatsächlich den von einigen befürchteten Meta-Change im PvP geben. So manch einer geht davon aus, dass Rutschen auch weiterhin effektiv bleiben wird – nur nicht mehr universell für jeden Kampf.

Viele raten dazu: Erstmal abwarten und Tee trinken. Mal schauen, wie sich die Änderungen in der Praxis machen. Danach kann man zur Not immer noch meckern. Aber nicht sofort so überreagieren. Worin sich einige Spieler aller Lager übergreifend einig sind, ist die Notwendigkeit von PTR, also Test-Servern, wo Spieler solche Anpassungen testen und ihr Feedback dazu abgeben könnten, bevor die Änderungen live gehen.

Wie blickt ihr auf den Rutsch-Nerf?

Macht mit bei unserer Umfrage: Anlässlich der Diskussionen in der Community wollen wir auch von euch, den Lesern von MeinMMO, wissen, wie ihr zu dieser Sache steht? Passend dazu haben wir deshalb eine Umfrage für euch vorbereitet und laden euch ein, dort fleißig mitzumachen. Bedenkt, ihr habt nur eine Wahlmöglichkeit.

Vielen Dank für die Teilnahme und eure Zeit.

Übrigens, bei eurer Meinung zum anstehenden Slide-Nerf in Season 15 seid ihr nicht nur auf die Umfrage hier beschränkt. Gerne könnt ihr eure Ansichten uns und anderen Lesern von MeinMMO auch ausführlich in den Kommentaren schildern.

Übrigens, habt ihr schon alles Wichtige in der auslaufenden Season 14 abgehakt? 7 Dinge, die ihr vorm Start der neuen Season 15 in Destiny 2 noch erledigen solltet

Quelle(n): Reddit, Reddit, Reddit, Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
60 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MarquesIzDa

https://youtu.be/G-PI2Zxhptk
ab Minute 4:00 gucken mehr muss man dazu nicht sagen

laram

Schrotzenrutscher sind die Pest und Flummi Jäger auch, da sich daran nichts ändert, änder ich meine Vorlieben und suche mir was “besseres”

Marki Wolle

Die Pumpen Rutscher gab es ja bereits seit dem Beginn von D1, und haben mehr oder weniger immer mal wieder generft

Traurigerweise war das bei D1 aber schon viel besser gebalanced, Granaten waren One Shot, und so konnte man recht gut dagegen halten, oder zumindest denjenigen mitnehmen, dazu kommt noch das etwas langsamere Gameplay mit den Controllern

Generell wäre der PvP auf dem PC nie was für mich^^ wie da manche mit Empfindlichkeit 9000 zocken und sich mit einen Mauszuck 3 mal um sich selbst drehen, ist mir zu hektisch?

Mir fehlt im Destiny PvP ohne hin das Taktische, das war bei den Prüfungen von Osiris in D1 doch sehr oft entscheidend

Aber naja die meisten lieben ja solch einen Ultraschnellen PvP

no12playwith2k3

Das Rutschen an sich ist prinzipiell ja nicht das Problem. Wenn ich ohne Pumpe zu einer Ecke rushe, obwohl ich einen Ping am Radar habe und mich dann wundere, dass mich ‘ne Rutschpumpe wegnatzt, dann habe ich den Fehler gemacht. Bedachter spielen und das Problem ist dann keins. Einzig die Exo-Slug-Schrotze könnte so dann etwas weniger effektiv werden.

Schlimmer ist ja dann eher dieser Movement-Mist, dass man quasi aus der Jäger-Fassrolle heraus instant wieder in den Gegner reinrutschen kann. Man selbst verliert durch beide Aktionen sein Aim und kann nicht richtig kontern.

Meines Erachtens wäre es sinnvoller, das Rutschen ähnlich wie eine Fähigkeit zu sehen. Die lädt sich mit fortlaufendem Sprint komplett auf. Kurzer Sprint, kurze Rutschweite. Langer Sprint, lange Rutschweite. Dann brauchts auch keinen Nerf.

EsmaraldV

Ich finde es gut, dass reagiert wird, befürchte aber, dass sich an den schrotzen wenig ändert, aber andre waffengattungen darunter leiden werden

Mathias

Also ich sehe da nicht daß sich irgendwas großartig ändert. Hatte eben erst einen Spieler der aus 2 Meter hinter der Wand vorslidet und bumm Schrotflinte bin ich tot. Hab von dem Schrotflinten Nerv nix gemerkt und werde auch davon nix merken

kotstulle7

Das kommt ja erst noch

What_The_Hell96

Den Schrotflinten nerf merkt man schon gut, da spielst du wohl zu wwnig PvP wenn du da nichts merkst.
Zum rutschen: dir ist aber bewusst das diese änderung erst angekündigt ist, dann aber erst am 24.8 live geht?

no12playwith2k3

Ich spiele selber keine Schrotflinte. Aber: Selbst Schuld! Dazu sind Schrotflinten nun einmal da.

Ich habe mir gegen Schrotflintenspieler angewöhnt, sie durch Radarping aus ihrer Deckung hervorzulocken, den Rückwartsgang einzulegen und sie z.B. mit einer Pistole wegzutackern.

Und dennoch komme ich häufig in Situationen, in denen ich einen verwundeten Schrotzer jage und er mich dann mit einem Schuss ins virtuelle Jenseits befördert. Selbst Schuld und well played!

Alitsch

Deja vu !!

Und dennoch komme ich häufig in Situationen, in denen ich einen verwundeten Schrotzer jage und er mich dann mit einem Schuss ins virtuelle Jenseits befördert. Selbst Schuld und well played!”

Sehr schön formuliert vor allem letzte Part so wirkte PVP in Destiny auf mich aus.
hat ein wenig Definition vom Spaß in PVP

RammsiHartmann

Die meisten Experten hier vergessen aber dass der Nerf alles betrifft, nicht nur die ach so verhassten Shotgun Slider.

-20 Stabilität? und tschüss SMG.
1,5x mehr Flinch? Und tschüss Sniper.

Man hätte wenn dann den Nerf auf Shotgun begrenzen sollen, aber so macht man das Spiel statisch und langsam. Gefällt mir nicht. Das Skillgap, welches durch gutes Movement entstanden ist, wird dadurch reduziert. Und es ist einfach nur Sliden, ein Bestandteil des ABC Fortbewegens.

We’ll see.

kotstulle7

Der Flinch bei sniper ist so oder so schon stark. Da ist das 1.5× mehr auch egal.
Außerdem heißt es ja nicht, das man jeden gunfight mit sliden beginnt…

RammsiHartmann

Richtig. Und nun wird er noch höher geschraubt.

Wenn man viel spielt, kommt man auch viel in solche Gunfights.

Man slidet nicht nur um Ecken, sondern auch nach vorn um die Distanz zu verkürzen. Also ja, das trifft auch viele die fernab vom Shotgun Rutschen spielen. Also, normal halt.

Jenny Arendt

Jo Leute,
ich habe das letzte mal Destiny gezockt als angekündigt wurde das der Titan stasis rutsch generft werden sollte.
wurde das bereits gemacht?
und jetzt kommt ein nerf für alle die rutschen?
? klasse bungie

Nolando

Naja meine Gedanken dazu:

  1. – 20 Stabilität 
  2. + 15 % Schrotstreuung (Pellet Spread) bei Shotguns 
  3. 1.5x Flinch (Zusammenzucken bei gegnerischen Treffern)

Zu erstens: stabilität brauchen die nicht wenn sie bis auf 2cm in den hüter reinrutschen und abdrücken

zu zweitens: wie anfangs erwähnt, bei zwei cm abstand kommt die streuung gar nicht zustande

zu drittens: kann helfen, aber auch hier wieder: so schnell die gegner aus den ecken in dich reinrutschen hast du noch nicht mal ne chance den Flinch auszulösen und wenn doch dann meist schon zu spät und meine besagten 2cm kommen wieder zum tragen.

alles in einem kann man das meisten hiervon auch mit einer Slugshot umgehen, oder?

Meine Meinung:
(vor ab ich bin kein excessiver rutschenpumper) ich finde einen nerf nicht nötig. pumpen machen genau das was sie sollen und man spielt sie einfach nur effektiv. das bedeutet halt ran an den gegner und abdrücken.

Einzig was mich stört ist die unglaublich abartige reichweiter einer glazio oder so. da müsste das Streufenster viel größer ausfallen. teilweise hab ich das gefühl aus 10 15 m alle projektile einzustecken.

Mizzbizz

Finde ich zu 100% ebenso. Bei den Fusis, brauchts schon etwas mehr skill, da man das timing schon ziemlich drauf haben muß. Das einige Fusis weniger streuen als andere (so fühlt es sich jedenfalls bei mir an, PS4) finde ich sehr gut, da ansonsten eine wie das andere wäre und langweilig.
Ich spiel seit Ewigkeiten “die letzte Zutat” und an die kommt bis heute kein anderes Fusi ran. Auch nich die Glazioklasmus, wovon ich nen guten Roll im Tresor verstauben lasse. Früher in den goldenen Zeiten hatte ich “den klugen Tadel”, der noch etwas perfekter war, aber leider dem Ruhestand zum Opfer fiel.

Viel bla bla, aber ich find, abgesehen vom nötigen Slide-Nerf: Lasst die Fusis wie sie sind, und reduziert die Reichweite von Schrotzen.

KingK

Abgesehen davon, dass man wirklich erst einmal sehen muss wie es wird, finde ich einen Nerf hier ganz gut. Insgesamt kann man gegen Slides nicht viel machen. Hier und da pickt man mal einen Slider per Sniper, was dann natürlich immer ein nicer Moment ist. Aber beim Design der Maps mit den vielen Deckungsmöglichkeiten und oftmals engeren Passagen, hat man mit dem Sliden schon arge Vorteile, wenn man bedenkt, dass Destiny hinsichtlich Primärwaffen TTK und kaum nutzbarem Hipfire ein eher mittelschneller Shooter ist. Man kann mit Primärwaffe meist nicht mehr kontern und durch die Mapdesigns ist es nicht so schwierig die Lücken zum Feind gedeckt zu schließen.

Ich bin gespannt ob es Auswirkungen auf die Chaperone haben wird, die unheimlich stark ist und aktuell den Tiegel “terrorisiert”.

Alitsch

Ich finde man sollte erst abwarten und schauen welche Auswirkungen es tatsächlich hat.

Persönlich finde diese Änderung komplett unnötig.
Es wird zunehmend deutlicher das Bungies Resources fürs PVP gerade für einen Schraubenschlüssel reichen um Schrauben zu lockern oder hochzuziehen.

Klar habe Ich mich über Shotgun/Fusi Spieler sehr aufgeregt aber nie zur dem Punkt wo Ich nach Nervs gerufen habe. Sie gehörten irgendwie dazu , machte PVP nicht so star wie in D2 Y1 (Gruppen gekuschelt) sorgten auch für den Reiz für mich, wie sagt man schön die Rache ist Süß.

Direwolf

Dadurch, dass mir PvP völlig am A**** vorbeigeht, ist mir der Nerf ziemlich egal.

Andreas Sperling

Ich finde es sehr gut hoffe das es endlich den Maus und Tastatur Spielern den Vorteil nimmt..

Cyberware

Wie Datto sagte, erstmal schauen welche Auswirkungen es tatsächlich hat. Ein Nerf ist jedoch definitiv notwendig, wenn Rutschen immer die beste Option ist.

Chris

Hier grenzt man Shotgunplay unnötig ein. Sliden war nur rein beim Stasis Titan Pre-Nerf ein Problem. Aber jetzt, sehe ich da keinen Grund beim Sliden Nachteile zu haben. Grundsätzlich finde ich es schlecht Movement abzustrafen.

Mir leuchtet zwar der Sinn hinter dem Ganzen ein, aber das hätte man 10x besser lösen können.
Da ich 0 Rutschen benutze und fast dauerhaft in der Luft mein Movement nutze, trifft mich persönlich das ganze kein Stück. Trz für jeden Shotgun-Jäger-Main ist das sicherlich nicht so geil.

Alitsch

Ich werde mal gewagt sagen das dass Problem mit rutschen und Shotguns langsam mehr ins Gewicht rückte,
weil immer Normal Spieler Casuals /Unter 1KD dem PVP fern bleiben.
Womit sich Gleichgewicht verschoben hast.
Trials Effekt triff jetzt viel mehr auf allgemeine PVP. (PVP schrumpft)

Immer mehr Matches enden mit Massaker oder in Schwitzen ehe weniger ausgewogene Matches, desto weniger ist der Spaß und mehr Frust und Wunsch nach Verbesserungen.

(Und einige vor eilte Verbesserungen könne schnell in die Verschlimmbesserungen werden)

kotstulle7

Sprinten und dauerhaft rutschen zu drücken hat (in meiner) Welt nicht mit (guten) Movement zu tun. Aber du hast natürlich Recht, wir lieben das PvP von Destiny, weil es so ist, wie es ist ABER die Kombination von Shotgun und rutschen dominiert seit es wieder Shotguns im sekundär/primär Slot geben. Von der Staub-Rock Blues Meta/Mindbender Meta/Lord der Wölfe Meta/Felwinter Meta/Chaperone Meta…Shotguns waren immer der “Easy Way” für den Kampf.
Eher könnte man den Maps natürlich die Schuld geben, die sich viel zu leicht überbrücken lassen, aber dennoch lobe ich Bungie für diese Entscheidung, weiter noch beglückwünsche ich Sie, denn sie nerfen es ohne die Geschwindigkeit aus dem Tiegel zu nehmen

Chris

Special im Allgemeinen sind sehr Dominant. Auch wenn ich Sniper deutlich mehr spiele, kann man nicht nur sagen Shotgun wäre da der “Easy way” ich weiß nicht. Wenn ich an Bastion, Erentil, Widerruf oder Gipfel denke, fällt es mir schwer das so zu behaupten.
Natürlich bestärken die Maps in Kombination mit dem deutlich schnelleren Play Shotguns mehr als manch andere Gattung. Da hast du recht.
Aber Grundsätzlich sehe ich aktuell was ganz anderes sich einschleichen im Tiegel: Mit Shotgun ums Eck “warten” und das von mir aus bis die Zone kommt. Das finde ich 100x nerviger als jemand, der ums Eck gerutscht kommt.
Wie gesagt, mich persönlich trifft es nicht wirklich. Ich profitiere davon nur. Aber es ist einer der gängigsten Moves, die man in Shootern mit Shotgun nutzt. Das so zu bestafen trifft halt viele Leute, die diese Gattung gerne nutzen und das sind nicht wenige.

Ich persönlich hätte es besser gefunden das Zielen mehr zu Belohnen und eher das aus der Hüfte abdrücken mehr zu bestrafen. Es spielt kaum ne Rolle ob man zielt oder aus der Hüfte die Shotgun abfeuert. (Ausgenommen wäre hier Dualität)
+Chapi Hitbox. Das größte Problem ist nichtmal zwangsweise die Range, sondern wo man Teilweise einfach noch nen Headshot trifft.

RyznOne

Anstatt das allgemeine movement einzuschränken sollten sie lieber mal das Radar aktiviert lassen wenn einer im der Hocke ist. Das ist der größte Schwachsinn, direkt nach dem perk der in der Hocke bonis gibt. Pvp lebt vom movement! Schränken sie das weiter ein, dann ist es wie am Anfang von d2 als pvp einfach nur Zeitlupe und Teamshot war..

tuShai

Wurde wirklich Zeit, so habe ich auch abgestimmt.
Dieses Gerutschte mit der Pumpe war so mit das nervigste im PVP.
Hätte man vllt. auch anders “nerven” können, aber hätte, hätte Fahrradkette.

Das MiMiMi kommt doch sicher wieder nur von denen, die ohne nicht spielen können.

Martin G.

Leute ich kann nur Sagen, Bungie kann machen wie sie wollen ich spiele seit Season 14 kein einziges PVP Match mehr! Um Spitzenausrüstung zu kriegen, sofern ich noch brauche, vielleicht ja aber nur die 3 Matches (Kontrolle oder Hexenkessel) und fertig. Eisenbanner kein einziges Match mehr. Das ganze ist mir einfach zu blöd geworden.
Wäre krass wenn plötzlich keiner mehr im PVP spielen würde.

RaZZor89

Verstehe ich eh nicht warum solange nichts dagegen unternommen wurde

outi

Gut so ???

Zavarius

Cooldowns für bestimmte Waffen hätten das Problem vermutlich auch gelöst, ohne in die breite Masse einzugreifen. So viel rutschen wie man möchte, aber Waffengattung X Y benötigt dann 1.5~2.5Sekunden zum Bereitmachen.

TheWhiteDeath

Einfach machen, dass man erst nach 3-4 Sekunden Sprint rutschen kann. Dann gibt es kein „Standrutschen“ mehr und alle sind zufrieden. Naja alle außer die „Standrutscher“ halt haha

Snake

Standrutschen? Wie geht dat denn?

Chris

Richtig gedrückt, kannst du sofort rutschen. Dafür musst passen Rutschen und Sprinten drücken. Das gleiche geht auch mit Springen und Ikarushaken, richtig gedrückt machst ausm Ikarushaken ne ausweichrolle direkt am Boden… 😀

Snake

Ah ok danke.

PantherBohne888

Jetzt noch die Hyperrange Handfeuerwaffen/Pistolen auf ein gesundes Maß (10 Destiny Meter) nerfen und die Vorteile beim Springen endlich raus und das PVP entwickelt sich in die richtige Richtung. Huhu!

jolux

Von mir aus können sie die Pumpenrutscherei gleich ganz abschaffen. Dass das keine “natürlich-intuitive” Fortbewegungsart ist, sieht man schon daran, dass das im PvE fast niemand nutzt. Nur die Pumpenrutscher im PvP, die sich damit einen Vorteil gegenüber anderen Hütern verschaffen wollen.

Ich mag diese Fortbewegungsart einfach nicht, fühlt sich unnatürlich und disruptiv an. Wenn ich eine Waffe mit Rutsch-Perk bekomme, wird die meistens sofort zerlegt. Meta hin oder her, macht mir einfach keinen Spaß.

Schwaebmen

Und hier merkt man wieder den großen Unterschied zwischen Konsole und PC, flüssiges schnelles Movment ist dass was an Destiny Spaß macht. Egal ob pve oder pvp, auch wenn es mal wieder kein besonderen Kontent gibt macht das gunplay zusammen Spaß, auch bei Raids, NF, speedruns etc. Doch seit fast nun 1 Jahr wird das ganze versucht wieder einzuschränken, sei es Stasis oder sandboxänderungen.

Nakazukii

meinetwegen kann man das rutschen auch komplett aus dem spiel nehmen xD

DoubleYouRandyBe

Die Sprunghöhe von Jägern sollte auch noch um 100% reduziert werden ?

Snake

Auf -100% xD immer wenn sie springen wollen knallen sie gegen den Boden und sterben, aber damit es fair ist muss das bei jeder Klasse sein xD

WooDaHoo

So ungefähr ging’s mir aktuell, seit mein linker Packpaddle ausgestiegen ist und ich rutschen und springen tauschen musste. Ich kam darauf überhaupt nicht klar und hatte nur Mist gemacht. ? Hab dann wieder umgestellt und halt mehr rutschen genutzt. Geht auch erstaunlich gut, obwohl es nie mein Stil war. ?

kotstulle7

Die letzten Tage waren wirklich ein Auf und Ab bei Destiny. Erst die schwachen Twitter-Aussagen, dann die Nachricht, dass Rutschen generft wird (ENDLICH), aber im selben Atemzug (meine) Dämmerklinge nerfen…wobei diese erstmal getestet werden sollte, aber ich sehe diese an der Konsole als tot.

Wer rumheult wegen dem Rutschen, hat den Schuss ja nicht gehört. Das war mehr als überfällig, aber auch da muss mal geguckt werden, ich kann mir auch denken, dass das kaum was bringt

Der_Frek

Bin da auch sehr zwiegespalten. Zum Einen, weil die Shotguns dann wahrscheinlich immer noch genug Schaden machen, um mit nem Melee abzuschließen und zum anderen weil das Gefühlt wieder nur Controllerspieler trifft. -20 Stabi heißt bei uns ja wieder direkt, dass dem Hüter beim Schießen die Waffe ins Gesicht schlägt ?

kotstulle7

Auch die dämmerklinge…das Dodgen verlangt neben üben auch ein wenig skill und ist auch nur wirklich brauchbar in Kombination mit dem gleichzeitig betätigen der Sprungtaste, was beim Controller ja nicht wirklich einfach ist. Ohne das bringt dir das Dodgen gar nichts. Sogar schlimmer, es raubt dir die Geschwindigkeit.

Chris

Ich hätte auch lieber derartige Möglichkeiten für andere Klassen gehabt anstatt es beim Warlock zu Nerfen. Aber ist auch kein Weltuntergang. Es werden halt mehr die Nade nutzen und ihren Build darauf auslegen.
Was die Steuerung angeht: Ikarushaken auf L3 einmal Antippen legen. Das beißt sich Gott sei Dank nicht mit Sprinten. Ich hab dazu noch Springen auf R3. Dafür brauchst nichtmal nen Controller mit Paddles. Dementsprechend ist es deutlich leichter zu handeln und die meisten aus meinem Clan hassen mich mittlerweile dafür 😀

Niklas

Die, die wegen dem Nerf jammern, sind auch die, deren KD mit dem stasis nerf bedeutend gefallen ist 😉

Bengal

sollten sich lieber um andere Dinge kümmern rund ums PvP als ums rutschen…
gegen Pumpenrutscher gibts Möglichkeiten als Hüter sich zu wehren.

im PvP mal angehen:

z.B. Maps (im Vault? Warum?) x mal selbe Map spielen fühlt sich leer an.

z.B. Waffen. Warum als PvE Muffel Raids oder GM zocken? Nervt.

z.B ernsthaft mal das Cheaterproblem anzugehen. Was spricht gegen regelmäßige Bannwellen inkl. dazu passender PR (Twitter)?

z.B Competitive nicht mehr Free to Play machen!

Wär doch eine Idee den PvP Teil als Standalone mit allen Waffen zu integrieren. Träumen darf man noch.

DoubleYouRandyBe

Zu deinem 2. Punkt: Es gibt einige Spieler wie zum Beispiel ich, die beide modi sehr gerne spielen. Und mir macht es enorm Freude wenn ich mir im PVP eine starke Waffe erspielen kann welche dann auch im PVE zu den besten gehört. Selbiges auch umgekehrt.

Zuko

Also wer behauptet, dadurch würde es den “schlechteren” einfacher gemacht, der kann wohl selbst kaum spielen.

Es gibt glaube ich kaum etwas einfacheres als Rutschen und Shotgun in diesem Game. Vielleicht noch die Jötunn ;).

Also isses auch absolut berechtigt, dass alle davon nur noch angenervt sind. Wäre das ne komplizierte Spielweise, würde wohl kaum fast jeder es nutzen (können).

Ich empfinde den Nerf eher komplett andersrum. Dass nun diejenigen auch mal Skill an Waffen benötigen, statt nur OneShots mit ner Shotgun zu machen.

Ich bin froh, dass dieser Spielweise dadurch n Abbruch getan wird. Im Endeffekt sollte alles was easy one shot oder hit ist, entfernt werden. Wie zb. auch der Titan Nahkampf.

Meine Meinung.

DoubleYouRandyBe

Also ich rotze im PVP jede menge Spieler mit rutchen/shotgun weg. Und wenige machen etwas dagegen. Umgekehrt werde ich eher weniger von solchen Spielern getötet. Und wenn, dann endets meisten in einem trade ??‍♂️

RammsiHartmann

Ich rutsche mit SMG oder Sniper in die Duelle. Und nun? Findest du nen SlideHeadshot mit ner Sniper auch skilllos?
-20 Stabilität mit meiner SMG, wenn ich um die Ecke rutsche, damit die, die mit der Shotgun dort warten, micht nicht direkt holen?
Nö, geh ich nicht mit.

Sollen sie den Rotz bei Shotguns machen, aber das Rutschen ist en Teil des simplen Movements. Mir kommt schon die Galle hoch wenn meine SMG rumwedelt wie der Schwanz eines Hundes oder die Sniper durch den Flinch mir nen Anfall gibt bei Beschuss. 😅

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von RammsiHartmann
Zuko

Ich merke, dass du am pc spielst. Denn dort isses tatsächlich ein Witz, mit 0 Recoil SMGs zu spielen.

Deshalb umso mehr ein Grund die Stabilität zu verringern.

Gerade am pc ist e teils n absoluter Witz, welche Waffegattungen sich alle wie ein Strahl, ohne recoil, nutzen lassen. Destiny ist am pc deshalb auch viel zu leicht im pvp.

Allein die Idee mit Rutschen einen SMG Fight anzufangen, sagt doch eigentlich alles, wie schlecht der pvp derzeit ist.

Auf der Konsole wirst du vielleicht einen von 100 Spielern sehen, der mit ner SMG rutscht, da man die Hälfte des Magazins aufgrund des Recoil kaum trifft.

Rutschen wird hier als Movement bezeichnet. Ungefähr so wie das frühere Bunnyhopping bei Counterstrike. Hat für mich sehr wenig mit Movement zu tun. Aber da kann jeder natürlich ne andere Meinung haben. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Zuko
RammsiHartmann

Sorry, hab nach ,,du spielst am PC ” aufgehört zu lesen. 😅

Wenn ich am PC spielen würde, hätte ich keine Probleme mit -20 Stabilität, das trifft nämlich überwiegend die Konsolenspieler.
Und ne SMG auf der Konsole zu kontrollieren ist leider nicht so easy wie am PC.

Edit: habs doch gelesen.
Sag dazu nichts mehr.
,,Rutschen wird hier als Movement bezeichnet”

-> weil es das ist. What else?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von RammsiHartmann
Zuko

Ist doch gut. Lesen hilft manchmal, bevor man antworten sollte. 😉

Wie gesagt, 10m Rutschen auf jeder Oberfläche als Movement zu bezeichnen das wichtig wäre, weil es so lächerlich seit langem möglich ist, kann man machen, muss man aber nicht.

Wie ich schon sagte. Das Gejammer kenne ich noch zu gut, als das lachhafte Bunnyhopping bei Counterstrike abgeschafft wurde.

Ich bezeichne Movement ausschließlich nach möglichst realistischen Bewegungen. Lächerlich unrealistische Bewegungen die ein Spiel ermöglichen, sind für mich kein Movement, sondern ein Armutszeugnis der jeweiligen Entwickler.

Stelle mir immer vor, wie solche Leute im realen Leben Waffen nutzen würden. Bestimmt erstmal nach vorne Rutschen. Stimmts? 😉

Kann es aber verstehen, dass viele besseres Balancing nicht mögen in Destiny. Von unbalanced lebt ja der pvp. Spiel mal R6 und rutsch da mal. 😉

RammsiHartmann

Naja, bisher muss ich sagen hätte nicht lesen keinen Unterschied gemacht.
Also ist Movement bei dir nur langsames Laufen und Sprinten?
Weil realistisch ist es auch nicht dass en Titan fliegt, Warlock schwebt und Jäger nen Doppelsprung macht

,,Besseres Balancing”. Jaja. Deine Zwinker Emojis lassen deine Argumente auch nicht besser da stehen. ?

Over and out.

Pueschi

Gut so. Gibt nichts nervigeres als Jäger mit Stompees, Dust-Rock/ Mindbender’s/ Felwinter’s,… Und das schon seit Forsaken (Chaperone zähl ich nicht dazu, die Waffe braucht wenigstens Skill)!

ImInHornyJail

Also meine Meinung zum PvP und daran halte ich auch fest:
Die sollen die Minimap ändern. Entweder komplett aus dem PvP entfernen oder der Gegner leuchtet nur rot auf, wenn er schießt. Damit wäre auch das Slide Problem halbwegs gelöst. Die meisten rutschten nur um die Ecke weil man weiß, dass da jemand ist. Ohne Map ist man vorsichtiger. Spielt aber dann den Campern in die Hände.

Rush

gabs eh mal, haben sich alle aufgeregt und wurde wieder rückgängig gemacht. War sogar dann auch mal getrennt zwischen Comp und quickplay.

ImInHornyJail

Ja ich weiß und ich fand es richtig gut. Man musste etwas vorsichtig spielen und auf Geräusche achten. Aber das ist wohl zu viel für manche Spieler. Dann lieber hirnlos mit einer Schrotflinte um jede Ecke rutschen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

60
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x