So will Destiny 2 mit einem neuem Steuerungs-Feature den Nahkampf verbessern

Destiny 2 führt in Season 15 ein neues Feature ein – separate Nahkampf-Aktionen. Dadurch sollt ihr dann besser kontrollieren, wann und wie ihr eure Nahkampf-Fähigkeiten einsetzt. Und so funktioniert’s.

Was hat es mit dem neuen Feature auf sich? Kennt ihr das? Ihr wollt ein Messer auf einen herannahenden, explodierenden Feind werfen, aber nach dem Drücken der Nahkampftaste prescht ihr stattdessen nach vorne, verpasst dem Gegner einen Schlag ins Gesicht und löst so ungewollt die Explosion aus? Oder ihr verschwendet total ungewollt die wertvolle Nahkampfladung für einen einsamen, mickrigen Gegner? Genau das soll schon bald durch ein neues “Quality of Life”-Feature der Vergangenheit angehören – durch separate Nahkampf-Aktionen.

Separate Nahkampf-Aktionen – So funktioniert’s

Das ist das Grundprinzip: Ab Season 15 können aufgeladene und nicht aufgeladene Nahkampf-Angriffe mit separaten Eingabebefehlen belegt werden. Dadurch soll man mehr Kontrolle darüber erhalten, wann man welche Nahkampffähigkeit einsetzen will. Bislang wird das über eine Taste automatisch geregelt, was jedoch nicht immer wie eigentlich so ausgeführt wird, wie der Spieler sich das gedacht hat.

Beim Ausführen des Nahkampfs habt ihr bald mehr Optionen

Diese Optionen stehen zur Verfügung: Dabei handelt es sich um ein “Opt-in”-Feature: Ihr müsst das Feature selbst aktivieren. Die neuen Aktionen sind standardmäßig nicht belegt. Euch werden dabei folgende Möglichkeiten zur Verfügung stehen:

  • Der neue Name für die bisherige Funktionsweise der Nahkampf-Aktion ist “Automatischer Nahkampf”. Hier hängt die Art des ausgeführten Nahkampf-Angriffs weiterhin von der Situation ab. Die Ausführung ändert sich dabei, je nachdem welche Fähigkeit ihr ausgerüstet habt und wie weit ihr von Feinden entfernt seid. Diese Option sollte größtenteils reibungslos funktionieren, kann jedoch manchmal von den eigentlichen Intentionen der Spieler abweichen .
  • Die erste neue Aktion wird “Aufgeladener Nahkampf-Angriff” heißen. Beim Auslösen der Taste wir hier eure aufgeladene Nahkampf-Fähigkeit aktiviert – unabhängig davon, wie weit ihr vom Feind entfernt seid. Drückt ihr die entsprechende Taste, während eure Nahkampf-Fähigkeit noch nicht vollständig aufgeladen ist, wird nichts passieren. Lediglich das Symbol der Nahkampf-Fähigkeit wird dann rot leuchten.
  • Die zweite neue Aktion nennt sich “Ungeladener Nahkampf-Angriff” und wird beim Auslösen stets einen nicht aufgeladenen Nahkampf-Angriff ausführen – selbst wenn eure Nahkampf-Fähigkeit vollständig aufgeladen ist. 

Hier findet ihr die Einstellungsmöglichkeiten: Anpassen könnt ihr das neue Feature bei der Steuerung.

  • Spielt ihr mit Maus und Tastatur, dann öffnet das Einstellungen-Menü, klickt auf Tastatur/Maus, scrollt zu “Aufgeladener Nahkampf-Angriff” und “Ungeladener Nahkampf-Angriff” und weist ihnen dort eine entsprechende Taste zu. 
  • Zockt ihr mit einem Controller, dann navigiert zum Einstellungen-Menü, geht dort auf Controller > Tastenbelegung > Individuell und scrollt hier zu “Aufgeladener Nahkampf-Angriff” und “Ungeladener Nahkampf-Angriff”. Jetzt könnt ihr den Aktionen entsprechende Tasten zuweisen. 

Das müsst ihr noch beachten: Dieses neue Steuerungs-Feature ist an sich recht unkompliziert, doch laut Bungie gibt es dennoch die ein oder andere Sache, die man dabei beachten sollte:

  • Die Nahkampf-Angriffe werden beim Drücken der zugewiesenen Taste ausgelöst, nicht wenn man sie loslässt. Es wird nicht berücksichtigt, ob ihr die jeweilige Taste dabei eventuell gedrückt haltet. Das bedeutet: Es können keine der Nahkampf-Aktionen mit „Lange drücken einer Taste“ oder „Doppelt drücken einer Taste“ belegt werden. 
  • Controller haben nur begrenzte Input-Möglichkeiten, deshalb werdet ihr beim Einstellen eurer Steuerung etwas kreativer sein müssen. Als Beispiel: Man kann den aufgeladenen Nahkampf auf RB/R2 und den unaufgeladenen Nahkampf auf einmaliges Drücken des rechten Sticks/R3 einstellen. Damit wären zwar die Belegungen für Finisher und unaufgeladenen Nahkampf identisch, das würde aber dazu führen, dass Feinde immer mit einem Finisher erledigt werden, statt einen Nahkampf zu kassieren, wenn sie kritisch verwundet sind. 
  • Solltet ihr den aufgeladenen und unaufgeladenen Nahkampf mit der gleichen Taste belegen, wird der aufgeladene Nahkampf immer bevorzugt. Das ist das gegenteilige Verhalten vom Automatischen Nahkampf-Angriff. 

Was haltet ihr von diesen neuen Steuerungs-Optionen? Ein nützliches “Quality of Life”-Feature oder für euch komplett belanglos? Habt ihr weitere Wünsche bezüglich der Steuerung in Destiny 2? Lasst es uns und andere Leser von MeinMMO doch in den Kommentaren wissen.

Übrigens, auch das Stasis-Erlebnis soll in der kommenden Saison optimiert werden: Ab Season 15 könnt ihr Stasis einfacher und übersichtlicher verbessern

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tomas Stefani

Mir wäre es lieber wenn sie die Sensibilität auf den konsolen erhöhen würden 10 ist einfach zu wenig zu mindest auf meiner PS Pro.
Die steuerung fühlt sich mittlerweile etwas klobrig und nicht mehr zeitgemäß an.

ChrisP1986

Auf der PS5 ist es noch schlimmer, sobald du das FoV verstellst…

Mr. Killpool

Wieso nicht gedrückt halten für Nahkampf Fähigkeit und normal drücken für normalen Nahkampf?
Funktioniert mit den Spezialgranaten ja auch.

EsmaraldV

Dann dauert die animation zu lang, stell dir vor du willst dein Messer werfen und musst ne Sekunde warten

Klabauter

Ich finde es gut das man die Möglichkeit erhält das separat zu belegen. Man muss es ja nicht nutzen aber mehr Freiheiten sind ja meistens cool. Was mich auf der anderen verrückt macht ist das uns Traction immer noch ein Mod Slot kostet oder das wir immer noch nicht unterschiedliche Controller Stick Verhalten konfigurieren können. Oder Deadzones justieren?

Martin G.

Meiner Meinung kompl. Schwachsinn für Controller Spieler. Last es doch so sein wie es ist.
Selber hab ich auch den Finsher (R3) wieder deaktiviert. Grund dafür war etwas zuviel druck auf den Stick löste ein Finisher an einer „Sprenger“ Harpie aus welches den sicheren Tod bedeutete und dies wohlverstanden noch in einem Raid. Keiner hatte noch ein Wiederbelebungs-Token und nach Ablauf der Zeit (Endboss noch nicht gelegt) Licht erloschen und alle Spieler mussten auch ins Gras beissen. Kann jedem mal passieren, ist aber einfach nur lästig sowas. Maus und Tastatur Spieler können nahezu unbegrenzt viele Tasten für Extras belegen.

René

Optionen sind immer gut.
Kann dann jeder selber entscheiden wie es sein soll.
Wenn du nichts verstellst bleibt es für dich so wie es ist.

Chris

Das klingt ja ansich nicht schlecht, allerdings würde ich mir wünschen, dass der normale Nahkmpf ausgelöst wird, wenn die Fähigkeit nicht geladen ist, anstatt dass nichts passiert.
Oder dass das Verhalten auswählbar ist.
Ich möchte nicht immer auf die Anzeige schielen müssen, ob die Fähigkeit geladen ist, um micht zu entscheiden welche Taste ich jetzt nehmen soll.

Also werde ich es wohl so lassen wie es jetzt ist, oder die neuen Funktionen mit der gleichen Taste belegen. Das werde ich nach einem Test entscheiden.

Aber apropos Tastenbelegung. Ich war vor kuzem mal auf Stadia unterwegs (mit Maus und Tastatur) und musste feststellen, dass zwischen den Sessions die Tastenbelegungen flöten gehen. Scheint wohl schon lange ein Thema zu sein, auch bei anderen Games.
Ist dann für so ein “Opt-in”-Feature natürlich schlecht, wenn man seine Belegung jedes Mal vor dem zocken erst wieder einstellen muss…
Oder gibt es da mittlerweile einen Trick, damit die Einstellungen gespeichert werden?

jolux

Also bei mir klappt das auf Stadia problemlos. Meine persönliche Tastaturbelegung bleibt permanent erhalten.

Verwechselst du das vielleicht mit GeForce Now? GeForce Now merkt sich so gut wie gar nichts, noch nicht mal meinen Steam-Account. Am Anfang jeder Session das gleiche Gefrickel in GeForce Now.

Chris

Nein, ist leider keine Verwechslung.
Ich war über den Chrome-Browser in Stadia und habe zwischendurch das Spiel beendet.
Nach dem erneuten Start waren die Tasten wieder auf Standard.
Aber ich werde es nochmal testen.

Chris

Gerade nochmal getestet, meine Änderung war wieder weg.
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich nur die kostenlose Version getestet habe.
Ich bin noch am überlegen, ob ich mir das Game auch für Stadia hole.
Für unterwegs ?

jolux

Klingt gut. Das gleiche wünsche ich mir auch für Granaten. Ich hätte gern noch eine eigene Taste für “Aufgeladene Granate”, statt wie jetzt die Granaten-Taste ewig lang festhalten zu müssen, bis die Granate überladen ist. Auf meiner Gaming-Maus wäre noch eine Taste frei.

EsmaraldV

An sich eine gute Lösung – ich belasse es dennoch so wie es ist, mich verwirrt das nur.

Kommt noch ein Artikel zu dem rutschen-nerf? Finde ich in bezug auf die schrotzen super, nur leiden darunter auch andre Waffen und perks, vor allem “kick-starter” …Ich hoffe, dass bungie 2 Meter weiterdenkt…

…was ich stark bezweifle

Stoffel

Muß man bei Kickstarter nicht kurz sprinten? Vielleicht täusch ich mich ja auch dann wären die Bedenken begründet

EsmaraldV

Ja man muss davor sprinten

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x