Bungie entschuldigt sich für verbotenes Nazi-Schlagwort in Destiny 2

Bei Destiny 2 trägt eine wöchentliche Aufgabe den Namen „Blut und Ehre“, ein Schlagwort der Hitler-Jugend. Bungie entschuldigt sich nun dafür, nachdem Fans die schwierige Wortwahl erklärten und aufzeigten. Das sei keine Absicht gewesen, heißt es von Bungie. Man entschuldigt sich bei allen, die von den Referenzen verletzt wurden.

Wo tauchte die Parole in Destiny 2 auf? In Destiny 2 gibt es wöchentliche Aufgaben, die jeden Dienstag neu ins Spiel kommen: Da muss man eine 8 Bounties abschließen und erhält dann eine Belohnung.

Der Quest-Schritt „Blood and Honor“ (Blut und Ehre) taucht kurz auf, wenn man die wöchentliche Aufgabe abgeschlossen hat und zurück zum War Table laufen soll, um sich die Belohnung abzuholen.

Der Titel des Quest-Abschnitts „Blut und Ehre“ wurde wohl gewählt, weil das gut zu der militärischen Grundausrichtung der Kabale passt: Die Weltraum-Schildkröten sind die Gegner in der aktuellen Season 13.

Was ist das Problem mit diesem Slogan? „Blut und Ehre“ war ein Schlagwort der Nazis, das unter anderem von der Hitlerjugend, der NSDAP-Jugendorganisation, verwendet wurde:

  • Blut und Ehre war der Titel eines Liederbuchs
  • die Worte waren in das Koppelschloss der Hitlerjugend geprägt
  • es war zwischen 1933 und 1938 die Inschrift der Klingen des HJ-Fahrtenmessers
In Deutschland ist die Verwendung von “Blut und Ehre” strafbar. Das fällt unter “Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen”.
Das regelt Paragraph 86 des Strafgesetzbuches.

Auf reddit weist ein Destiny-2-Spieler daraufhin, dass eine Neo-Nazi-Organisation in Großbritannien heute den Namen „Blood & Honour“ trägt (via reddit), außerdem war „Blut und Ehre“ auf einem Messer eingraviert, das ein Alt-Nazi gegen Magneto in dem Kinofilm X-Men: Erste Entscheidung (2011) zog. Der Nazi bereute das schnell, nachdem ihm Magneto das Messer in die Hand jagte.

Der Twitter-Nutzer Mardin of Chatzuk, der Fanfiction zu Destiny 2 schreibt, postete am 16. Februar, am Tag des Weekly Resets, einen Screen des Quest-Abschnitts auf Twitter und markierte Bungie und die Community-Leute der Firma.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das Problem wurde dadurch verstärkt, dass eine Aufgabe im Kosmodrom den Titel „Battleground: Cleansing“ (Schlachtfeld: Säuberung) trägt: Auch „Säuberung“ ist ein Wort, das eng mit den Nazis in Verbindung steht.

Der Nutzer auf Twitter wünscht sich eine Änderung der Wortwahl.

Destiny-2-CLeansing
“Säuberung” markiert der Nutzer ebenfals als schwierige Wortwahl. Bildquelle. Twitter.

Bungie arbeitet bereits an Fix in kommendem Patch

So reagiert Bungie: Die haben ein Statement an die US-Seite Kotaku geschickt, die hatten die Story zuerst aufgegriffen (via Kotaku):

Jede Verbindung zu Anti-Semitismus in Destiny 2 ist komplett unbeabsichtigt. Bungie wird niemals für Anti-Semitismus stehen, sondern fühlt sich der Inklusion und den Menschenrechten voll verpflichtet.

Wir haben bereits Fixes für einen kommenden Patch vorbereitet. Wir entschuldigen uns bei all unseren Spielern, die von den Referenzen verletzt wurden, und sind unserer Community dankbar, dass sie uns auf ihre Sorgen aufmerksam gemacht haben.

Ein Statement von Bungie

Das steckt dahinter: Es ist offenbar einfach durchgerutscht, weil man “Blut und Ehre” nicht unbedingt als Nazi-Slogan im Kopf hat, so wie andere sprachliche Wendungen. Das scheint nicht Mal bei der deutschen Lokalisierung aufgefallen zu sein.

Hey, Fortnite, Ihr habt da ein paar Hakenkreuze im Spiel!

Der Fehler wäre vermeidbar gewesen: Wer in Deutschland nach “Blut und Ehre” im Internet sucht, bekommt als Erstes den Wikipedia-Eintrag: “Blut und Ehre – Jugend unter Hitler” angezeigt, einer TV-Mini-Serie aus 1982.

Wenn man angefangen hat, in diese Richtung zu schauen, dann stößt einem auch “Säuberung” schnell auf. Durch die rasche Reaktion von Bungie sieht man einmal mehr, wie wichtig ihnen solche Themen sind.

Wenn man Weltraumschildkröten im Spiel hat, die das Universum erobern wollen und von der Herrschaft ihrer eigenen Schildkröten-Rasse über “unwürdige, andere Spezies” phantasieren, dann muss man wohl verstärkt auf Parallelen mit Nazis achten.

Speaker Sprecher Ghaul Destiny 2
Irgendwie haben wir es immer gewusst: Diese Schildkröten haben eine seltsame Ideologie.

Im September 2017 war Bungie schon mal darauf aufmerksam gemacht worden, dass sie ein schwieriges Symbol in Destiny hatten. Jäger-Handschuhe trugen das Symbol einer rassistischen Bewegung:

Wie konnte ein rassistisches Hass-Symbol in Destiny 2 gelangen?

Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
117 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
just a passing villager

Nach all den “nicht so schlimm”-Kommentaren hier möchte ich doch mal darauf hinweisen, dass es

  1. Verboten ist, das heisst, die Verwendung dieser Worte ist strafbar.
  2. Völlig korrekt ist, dass die Geschichte nicht vergessen und wiederholt wird.
  3. Da ich mich aber selber nicht so intensiv mit Nazi-Deutschland beschäftigt habe, verstehe ich auch, dass diese (weniger offensichtliche) Nazi-Referenz übersehen wurde. Ich selbst habe diese Verbindung nicht gekannt.
  4. Die Community absolut richtig reagiert hat und Bungie in erwachsenem Umgangston drauf aufmerksam gemacht wurde, ohne, dass ein Shitstorm losgetreten und Bungie wegen eines Fehlers mit der NSDAP gleichgesetzt wurde.
  5. Bungie schnell und richtig reagiert hat und ich denke mal, ab morgen werden besagte Worte nicht mehr im Spiel zu finden sein.

In dem Sinne: Danke für den Artikel, ich habe heute wieder etwas gelernt.

NeinFalsch

schön, schön.

für alle, die etwas später die kommentare lesen, kurz zusammengefasst:

“das wird man ja wohl noch sagen dürfen! nazi deutschland ist 80 jahre her, ich hab damit nichts zu tun!”

ich hab in meiner schulzeit immer gedacht, dass man das Dritte Reich doch nicht so exzessiv zu behandeln brauch. ich hab hab mich wohl getäuscht. geschichtsvergessenheit 2021, hier sieht man sie live.

Loki

Es ist halt immer das selbe Gequatsche um sich damit nicht zu beschäftigen bzw. um es sich einfach zu machen. “Ist in der Vergangenheit betrifft mich nicht”.

Ich muss jetzt nicht mit der großen Schuld auf dem Rücken rumrennen, aber zumindest bin ich mir bewusst dass unsere Nation vor 80 Jahre richtige Wichser waren inkl. diverse Familienmitglieder.
Wenn es reicht, diverse Wörter, Redewendungen nicht mehr zu verwenden weil sie aus einen eindeutigen Nazihintergrund haben, dann mache ich das eben nicht, sei es “Arbeit macht frei”, “jedem das seine”, “Nacht und Nebelaktion”, oder “Blut und Ehre”. Mir bricht das persönlich keinen Zacken aus der Krone. Die deutsche Sprache hat genügend andere Wörter auf Lager.

Wenn man zusätzlich bedenkt, dass die Rechte Szene wächst und wächst, eine gewisse rechte Partei mehr % Anteile gewinnen konnte, und diverse Mordanschläge “erfolgreich” waren, dann kann man schon mal sich selbst hinterfragen ob das alles in die richtige Richtung läuft.

Marki Wolle

Jedem das Seine sowie Nacht und Nebelaktion hört man doch immer wieder, sogar in den Nachrichten? diese Sprichwörter sollen echt Verboten sein?

Benutze ich auch öfter mal?‍♂️

Bei Blut und Ehre gehe ich mit, aber das sind ja auch Wörter die zusammen im normalen Sprachgebrauch nicht gebraucht werden!

Loki

Es geht um verboten, sondern viel eher muss man die Wörter benutzen. „Jedem das Seine“ stand über dem Eingang eines KZ, ähnlich wie „Arbeit macht frei“.

Die Nacht und Nebel Aktion nannte man so , weil man in der Nacht die Juden aus den Häusern gezerrt und anschließend in die KZ verfrachtet hat.

Die Sprache ist ein mächtiges Werkzeug, im positiven wie negativen. Ich habe jeden falls kein großes Bedürfnis Wörter, Redewendungen zu nützen, welche durch den Kontext der Nazi Vergangenheit einen sehr faden Beigeschmack haben.

Marki Wolle

Wer den Kontext nicht kennt, meint vermutlich nichts Böses, ich sehe nach wie vor das Problem bei denjenigen, die solche Dinge immer wieder nach oben kramen wollen oder müssen!

Naja bringt nichts darüber zu diskutieren, manche Themen sind einfach zu sensibel

Todesklinge

Rechts vor links im Straßenverkehr bitte auch abschaffen ??

Das ist echt albern, denn es handelt sich hier um ein Spiel was in einer anderen Dimension spielt. Demnach gibt es keinen Bezugspunkt!

Rush

echt lächerlich..
wie oft man den satz Blut und Ehre gehört hat in wc3, wow etc. niemand hat sich aufgeregt da. Ist schon echt dämmlich das ganze.

Nein

Finde das auch so dämlich, das sich heute noch Leute drüber aufregen, wir waren nicht dabei. Fast alle die das damals gemacht haben sind tot.

Ist genauso dämlich wie Menschen die uns immer noch vorwerfen, wir schlecht wir mal waren.

Aber naja… gibt immer jemand der jammert.

Jupp911

Lächerlich. Weil so ein Ar… vor über 75 Jahren einen Satz für was schlechtes benutzt hat darf man Ihn heute nicht so benutzen. Wie lange ist den lang genug…ob das in 400 Jahren immer noch peinlich verboten ist?

Marki Wolle

Wahrscheinlich weil der 2. Weltkrieg der letzte große Krieg war, und Deutschland leider maßgeblich daran beteiligt war!

Viele Länder könnte man genauso böse darstellen, sei es Frankreich mit Napoleon, Engländer mit ihren Kolonialkriegen, Mongolische Invasion, Die Kreuzzüge der Kirche usw…

Die meisten Länder hatten irgendwann irgendwo schon mal Kriege geführt, und es waren für damalige Verhältnisse auch große Kriege!

Nur liegen eben jene schon viel länger zurück, das man Gott sei Dank sich nicht immer mit sowas rumschlagen muss!

Natürlich sind beim 2. Weltkrieg viel mehr Menschen gestorben, dennoch muss man das Verhältnis zu früheren Kriegen zur Population betrachten!

Es muss gewiss noch einige Zeit vergehen, bis man anscheinend auch als Deutscher stolz auf sein eigenes Land und eben der meisten Zeit der Geschichte sein kann! Und wie wir zu der demokratischen Republik wurden die wir heute sind!

Millerntorian

Ehrlich? Gänzlich frei von ideologischen Gundsatzdiskussionen (bei denen die Amis bis zum heutigen Tage auch nicht besonders dadurch glänzen, dass sie die indigene Bevölkerung mit großem Respekt behandelt hätten. Und nein..das liberale Kalifornien ist leider nicht das typische Amerika. Ich rate jedem aus eigener Erfahrung, sich mal für ein paar Monate im mittleren Westen der Staaten aufzuhalten. Da kriegt man deutlich mehr Eindruck davon, wie die USA so ticken), ärgert mich die political correctness heutiger Zeit nur noch.

Ob man nun in Geschäftsmails darauf aufmerksam gemacht wird, dass man bitte Kollegen mit m/w/d titulieren möge, ganze Heerscharen von Gelehrten den Duden auf den Kopf stellen, um ja auch jegliche genderkritische Klippe sicher zu umsegeln, jede noch so kleine unbedachte Äußerung jeglicher Couleur heutzutage immer gleich einen medialen Aufschrei hervorruft, oder man sich nach fast einem Jahrhundert als treudoofer Teutonen-Michel doch bitte bitte seiner geschichtlichen Verantwortung stellen möge. Am besten schon in der Wiege. Pech gehabt, warum wird man auch in diesem Land geboren?!

Es nervt.

Natürlich mag es ein Fauxpas sein, denn Blood & Honor sollte nun jedem mit ein wenig Grips und Kenntnis geschichtlicher Zusammenhänge und Entwicklungen der Neuzeit im Kopf durchaus bekannt sein. Ich erinnere mich selber gut an die Zeit, als ich noch nach gutem alten Ska (dem korrekten) abgezappelt habe. Da kamen dann auch mal ein paar Jungs aus England zu einem Festival…da habe ich schnell realisiert, das es ganz schön viele Variationen von Skins gibt (und für die Schubladendenker…Skins sind leider nicht per se rechts ihr Geschichtsschlaumeier). Die Typen waren aber ..wie formuliere ich dies höflich…..nicht so meins und sehr radikal in ihrer Denkweise! Seitdem kenne ich die Gesichter hinter solchen Vereinigungen nur zu gut.

btt., muss man nun seitens Bungie ein Fass aufmachen und zu Kreuze kriechen? Nö, war ein Fehler (wohl eher Unkenntnis eines Designers, der sich leider überhaupt nicht mit Geschichte auskannte), welcher korrigiert wird. Danke, weiter zur Tagesordnung. Es gibt wichtigere Ingame-Themen.

Und die große Twitter & Co.-Gemeinde wird sich sowieso via Pawlowschen Reflexverhalten auf weitere No-Gos stürzen und die nächste Sau mit Fackeln und Heugabeln durchs Dorf treiben.

Mich macht das nur noch resignierend sprachlos. Menschen sterben zu Hunderttausenden momentan und auch zukünftig, weil sich die 10 führenden Industrienationen trügerische Sicherheit schürende Impfstoffe sichern, Lösungen für globale Probleme wie Ressourcenabbau bis zum bitteren Ende oder Klimaschädigungen mit katastrophalen Folgen sind nicht in Sicht, Weltmeere, über die man trockenen Fußes laufen könnte, weil sie zugemüllt werden, und und und

Und man regt sich über solche Dinge auf. Kranke Welt.

ImInHornyJail

Wo kann ich unterschreiben?

Antester

Ich sag nur: „Reich mir bitte mal die Salzstreuerin“ (kein Witz).

Millerntorian

Unfassbar.

Uebrigens; es muss es natürlich korrekt “Kein Witz (m/w/d) lauten…wenn schon, denn schon. 😅

Aber ich will die Debatte an sich ja nicht komplett ins Lächerliche ziehen (wen’s tangiert…). Ich denke nur, wir haben deutlich andere Sorgen als solche “Erste Welt -Luxusproblemchen”. Nicht nur momentan.

Mal so nebenbei; ich habe in meinem Bekanntenkreis ein paar gleichgeschlechtlich liebende und lebende Pärchen und ein paar durchaus …wie würde es jetzt der typische Kiez Tourist formulieren…sagen wir mal schräge Männlein und Weiblein. Die schmeißen sich jedes Mal weg vor Lachen über diese Gender-Diskussion.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Millerntorian
MrBearfoot

Gendern sollte einfach normal werden, einfach um eine Gleichberechtigung in der allgemeinen Sprache zu fördern. Allerdings muss es nicht aggressiv dogmatisiert werden und “aufgezwungen” eben auch nicht. Entweder ist mein Gegenüber offen dem Thema oder eben nicht. Solange keiner dabei angegriffen wird alles easy.
Ansonsten gebe ich dir vollumfänglich Recht mit dem Hinweis, dass es einfach auch echt viel anderer s****ß auf der Welt abgeht.

Antester

Es kommt immer auf den Menschen an. Vielen Frauen und Männern kommt es gar nicht in den Sinn, das bei einer Bezeichnung Frauen nicht gemeint sind, bzw. nur Männer gemeint wären. Gleichberechtigung hat nichts mit Sprache zu tun, sondern mit der Einstellung.
Gendern in Texten ist mMn Rauschen (wie unnötige Füllwörter), der vom eigentlich Inhalt ablenkt.

MrBearfoot

Naja, ich sag Mal beim lesen ist es Gewöhnungssache. Sprache ist ja immer im Wandel. Ich denke solange jemand marginalisiert wird und ich ihn nur mit meiner Sprachverwendung unterstützen kann, ist es für mich eine Recht einfache Lösung.

Antester

Wenn es danach geht, möchte ich zukünftig nicht als Weißer angesprochen werden, bestenfalls pinky. Das mal so nebenbei. ?
Ernsthaft, ich kenne solche und solche und eben auch welche, die Mondin und Salzsteuerin sagen. Kein Witz (m/w/d).

Respekt vor dem anderen Geschlecht findet mMn im Kopf statt, dafür braucht man nicht die deutsche Sprache mit BürgerInnen oder *Innen oder die Bürgerinnen und die Bürger zu verhackstückeln.

Der Großteil meines weiblichen Bekanntenkreises ist vom Gendern komplett genervt (die Männer sowieso). Vielleicht sollte man einen Volksentscheid machen ob die Mehrheit das überhaupt möchte, aber was kommt dann?
Hat jetzt aber gar nix mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun. ?

Antester

Absurde Ausmaße. ?

ImInHornyJail

Comedy vom feinsten.

Prima Tina

Sorry, aber in der Schule würdest Du jetzt wahrscheinlich die Note 6 bekommen. Thema verfehlt.
Es geht bei diesem Sachverhalt doch nicht um “political correctness”, nicht um “Erste Welt -Luxusproblemchen” und schon gar nicht um Gleichberechtigung (die ich übrigens in jeder Hinsicht unterstütze). Die Parole “Blut und Ehre” ist in Deutschland nunmal verboten und die Verwendung steht unter Strafe. Punkt. Da gibt es doch gar nichts weiter zu diskutieren. Bungie wird das ändern und das Thema ist erledigt.

Alex

Gleichstellung nicht Gleichberechtigung, für Gleichberechtigung haben schon andere gekämpft, es gibt kein einziges Gesetz das Männer und Frauen anders behandelt, abgesehen vom Mutterschutz, was ja logisch ist.
Das ist ein Gesellschaftliches Problem, kein rechtliches, sorry triggert mich nur immer hart wen man diese Begrifflichkeiten durcheinander haut, klingt für mich immer so als würden wir noch in Zeiten leben wo Frauen nicht arbeiten und wählen dürften, das liegt aber zumindest in der westlichen Welt zum Glück hinter uns. ?

Prima Tina

Hmmmm, also ich habe keine Begrifflichkeiten “durcheinander gehauen”, ich habe nur keinen Kontext geliefert. Hier wurde mehrfach das “d” = divers (m/w/d) ins lächerliche gezogen und das kann ich überhaupt nicht leiden. Dieses bezieht sich auf intersexuelle Menschen und diese wurden bis 2018 beim Thema Personenstand eben nicht gleichberechtigt behandelt. Dieses “d” ermöglicht die Erübrigung von medizinisch nicht gerechtfertigten Maßnahmen zur Genitalangleichung kurz nach der Geburt (die Realität sieht natürlich wieder mal anders aus). Bei diesem Thema sollte man Einfühlungsvermögen und Empathie an den Tag legen und nicht die kleinen rechtlichen Errungenschaften ins genervt /belustigende ziehen.
Auch würde es wahrscheinlich jeden nerven, wenn auf jedem Ausweis, Brief und Schreiben die falsche Andrede steht. Also mich würde das echt wütend machen. Durch das “divers” im Personenstandsregister wird dann einfach die Anrede Frau / Mann weggelassen und es ist neutral. Wo ist das Problem?

Lumpenlude

Und wieder jemand der sich mit erhobenen Zeigefinger, moralisch über andere stellt….

Prima Tina

Lumpen = verschmutztes Stück Stoff / schäbiges Kleidungsstück???
Lude = umgangssprachlich für Zuhälter???

Zuhälter in schäbiger Kleidung???

Ich bin nur neugierig……….

Lumpenlude

Try harder little light

Alex

Wie du meine Aussage bestätigst während du sie versuchst zu entkräften ist schon amüsant. Benutz die Begrifflichkeiten richtig es gibt keine Fehlende Gleichberechtigung mehr, zumindest nicht hier, jetzt sind sogar noch der unter 1% liegende Bevölkerungsanteil von echten Transnenschen mit berücksichtigt, wie du selbst gesagt hast seit knapp 3 Jahren.
Du kannst aber nicht von der Gesellschaft verlangen das diese jetzt mit Gewalt anfangen ihre Sprache umzubiegen und weil du irgendwo was siehst worüber du dich moralisch empören willst, weißt du wie man am besten menschen erreicht? Indem man sie nicht mit Schuldzuweisung überhäuft, sowas geht nur und einzig und allein ohne Zwang, Sprache entwickelt sich ständig aber noch nie hat man so stark wie heute versucht da direkt einzugreifen, von Rechtschreib Reform mal abgesehen.
Kurz gesagt dein erhobener Zeigefinger bringt niemand etwas außer verhärtete Fronten.
Und wenn dir Ungerechtigkeit so wichtig ist, schau mal über den westlichen Wohlstands Tellerrand hinaus da gibt es 100 mal wichtigere Themen, wegen den solche Themen den meisten Menschen komplett egal sind.
Um das zu veranschaulichen, Norwegen feiert sich gerade weil sie Hygiene Artikel für Mädchen in Schulen kostenlos zur Verfügung stellen, der europäische Wohlstands Mensch feiert das und möchte das doch auch gern in Deutschland.
Während sich in Afrika weiterhin Mädchen für Hygiene Artikel oder das Geld dafür prostituieren müssen, sofern überhaupt irgend etwas steriles zur Verfügung steht und es nicht nur ein Lappen wird.
Gerechtigkeit wäre wenn wir hier doppelt zahlen müssten damit jedes Mädel in Afrika es kostenlos bekommen könnte.
Nur eine Veranschaulichung warum so viele gegen solche 1st World Problem Themen Schießen, die haben ja oft nicht mal etwas dagegen sondern sehen es halt einfach zurecht als komplett nebensächlich und als Problem der ersten Welt das offensichtlich keine anderen Probleme mehr hat, obwohl die Welt voll davon ist.
Erklärt dir eventuell auch deren teils übertriebenen Reaktionen wenn du mal unvoreingenommen darüber nachdenkst.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Alex
Prima Tina

Oha, da hast Du mir jetzt aber diverse Steilvorlagen geliefert. Es würde mir auch wirklich Spaß machen die Sachen mit Dir zu diskutieren, da wir in einigen Punkten komplett unterschiedliche Meinungen vertreten, aber in Textform ist es mir dann doch zu anstrengend und teilweise zu missverständlich. Die Kommentarsektion auf einer Computerspielseite ist vielleicht auch nicht der passende Ort. Schade eigentlich……….
Na ja, war nett mit Dir. Die nächste kleine Zickerei kommt bestimmt ?.
Jetzt muß ich mich aber leider ins Gambit quälen, da das Leben ohne eine vernünftige “Letzter Dollar” anscheinend keinen Sinn mehr ergibt, hihihihi.
Wir lesen uns!

Alex

Ein bisschen gezicke hält die würze im diskurs und entlarvt wer nicht mit Kritik umgehen kann, dabei gibt’s einen Punkt für dich 😅.
Ich hoffe aber das außer steilvorlagen auch etwas mehr hängen geblieben ist, weil das wenigste davon sind meine Meinung sondern halt Tatsachen denen man sich bewusst sein sollte wen man für etwas einsteht, was ich prinzipiell erstmal gut finde.
Aber es ist doch sehr ermüdend wenn man immer wieder aus eigener Überzeugung gegen Beton Wände rennt weil der eigene Standpunkt garkeinen Diskurs zulässt,
toleranz beginnt immer bei einem selbst und Akzeptanz ist noch besser als Toleranz, weil nur dann könnte man eine Diskussion auf Augenhöhe führen und nichts anderes führt zu etwas.
Viel Erfolg beim letzten Dollar. 😉

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Alex
Esszett

Das ist korrekt dargestellt, jeder weitere Kommentar erübrigt sich daher. Meinungen kann natürlich jeder haben…

Nolando

Zitat Wikipedia: In Deutschland ist die Verwendung der Parole „Blut und Ehre“ juristisch ein Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen; sie steht unter Strafe.[3] Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes von 2009 ist die Verwendung der englischen Übersetzung „Blood and Honour“ nicht strafbar

das heißt, auf deinen Kommentar bezogen, das Bungie in dem spiel nur die deutschen übersetzung verbessern muss und dort dann das englische Blood and Honour verwenden sollte und wir haben alles geregelt?

Prima Tina

Hääää? Was hast Du denn für absonderliche Gedankengänge? Lerne mal bitte Texte richtig zu lesen und zu verstehen.
Wo habe ich geschrieben “das Bungie in dem spiel nur die deutschen übersetzung verbessern muss und dort dann das englische Blood and Honour verwenden sollte”??? Ich schrieb “Bungie wird das ändern und das Thema ist erledigt”. Wo habe ich bitte etwas von Blood and Honour geschrieben???
Bungie wird sich mittlerweile der Brisanz bewusst geworden sein und mit Sicherheit nicht einfach nur die englische Uebersetzung verwenden. Sie werden sich etwas komplett neues ausdenken.
Mann, mann, mann……….was hier manchmal an Trash abgesondert wird………

Nolando

naja du hast folgendes geschrieben “Die Parole „Blut und Ehre“ ist in Deutschland nunmal verboten und die Verwendung steht unter Strafe. Punkt.”, daraus erschließt es mir das man also nur die begrifflichkeit dem deutschen gesetzt anpassen muss und schon haben wir gar keine probleme mehr in diesem thema.

da, wie der wikipedia artikel schon beschreibt, nur die deutsche kombination dieser worte unter strafe steht nicht aber die englische benutzung.

also brauchen wir ja nur die mission in Blood and Honour zu wechseln und schon haben wir jegliche diskussionen behoben 😉

und ja ich habe deine texte richtig gelesen und auch verstanden

Edit: diese Änderung wird aber den meisten nicht genügen, da es hier nicht um die deutsche übersetzung im generellen geht, sondern das überhaupt diese kombination aus worten genutzt wird. da diese nunmal durch das NAzitum in ein schwarzes licht gerückt wurde. somit ist also das thema nicht so leicht gegessen wie du behauptest.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Nolando
Millerntorian

Na dann kann ich ja von Glück sagen, dass mir das Abi Mitte der Achziger doch recht ordentlich gelungen ist, denn augenscheinlich ist mir die Fähigkeit der richtigen Thematisierung abhanden gekommen…😉

Keine Sorge, Spässeken, denn dein Bonmot nehme ich natürlich gerne auf. Wenn auch mit einem leicht amüsierten, aber durchaus nett gemeinten Augenzwinkern; denn dein letzter Satz widerspricht ja nicht unbedingt Teilen meines Kommentares.

btt., muss man nun seitens Bungie ein Fass aufmachen und zu Kreuze kriechen? Nö, war ein Fehler (wohl eher Unkenntnis eines Designers, der sich leider überhaupt nicht mit Geschichte auskannte), welcher korrigiert wird. Danke, weiter zur Tagesordnung. Es gibt wichtigere Ingame-Themen

Insofern werte Tina, Thema vlt. in den sonstigen Ausführungen meiner Ansichten verfehlt, aber ich erwarte zumindest von mündigen Leserinnen, dass sie auch vollumfänglich lesen und dann bewerten. Tja, wenn wir also bei plakativen Vergleichen sind (diesmal aus dem Berufsleben)…so warst du zumindest diesmal stets bemüht.

Natürlich hätte ich mich lediglich darauf konzentrieren können, ein kurzes Statement rauszuhauen und gut ist. Oder einfach komplett die Griffel still zu halten. Da ich aber immer interessiert (und man möge mir verzeihen, ab und an auch wertend) über meinen kleinen Tellerrand schaue und mir im Laufe der letzten Jahre gewisse Phänomen aufgefallen sind, welche nur aufzeigen, mit welchen absurden “Nebenschauplätzen” man sich gesellschaftlich und sozialpolitisch über Gebühr auseinandersetzt, werde ich mich wohl auch zukünftig äußern.

Ob das hier natürlich die richtige Plattform dafür ist, könnte man durchaus kritisch abwägen…aber eine Kommunikationsplattform für Spiele muss ja nicht per se ausscheiden, da sie auch von der Vielfalt und dem Diskurs der Teilnehmer lebt. Auch mal etwas abseits vom eigentlichen Thema.

Aber ich gelobe Besserung und krame mir ggf. alte Deutsch oder Englisch-LK Interpretationen raus. Ich konnte das doch mal; denn wer will schon gerne zukünftig ständig 6en bekommen?

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Millerntorian
Baya.

Schön zu lesen, dass es wenigstens noch ein paar Normaldenkende auf dieser Welt gibt.

M3ph0z

Sprichst mir aus der Seele.

laram

wie gendert man/es/… korrekt den aktuell allseits beliebten “alten weißen Mann” ?
der in jeder Diskussion als Totschlagsargumentin verwendet wird….

und was machen die Franzosen mit “le” und “la” aber ohne “das” …

und warum steht es mit das Gleichberechtigung in den Ländern des “the” nicht soviel besser als bei den “der/die/das” Nationen?

Millerntorian

Vlt. die Lösung…da sich auch bei uns das Denglisch steigender Beliebtheit erfreut, könnte “the” durchaus die Lösung sein.

Aber bevor das nun klamaukhafte Züge annimmt…ich habe mich wirklich früher in der Schule oft gefragt, warum die deutsche im Vergleich zur englischen Sprache doch manchmal arg kompliziert ist. Und das sag ich sogar als Muttersprachler (wobei ich mütterlicherseits auch im Englischen gut aufgestellt bin). Ich kann mir ja das Beste aus “beiden Welten” rauspicken…

ImInHornyJail

warum die deutsche im Vergleich zur englischen Sprache doch manchmal arg kompliziert ist.

Weil Deutsch eine Waffe ist und damit nicht jeder diese Sprache verwendet ist sie kompliziert.
Beispiel:
Die, die die, die die Tugend nicht achten, achten, achten wir nicht.

laram

weiter nach Westen ist deutsch kompliziert, nach Osten ist es umgekehrt…

Richtung Süden ?

ImInHornyJail

Sorry, stehe jetzt etwas auf dem Schlauch.
Was meinst du genau?

laram

tatsächlich sagen die Engländer / Holländer / Franzosen das deutsch kompliziert ist, während Polen, Russen .. also östliche Nachbarn deutsch als angenehm einfach bezeichnen.

ImInHornyJail

Achso. OK das wusste ich nicht.

Lumpenlude

Blut und Ehre gab es als Sprech schon in der Zeit der Römischen Feldzüge und insbesonders als Teil der Gladiatorenkämpfe. Von daher finde ich es wie so oft, völlig übertrieben eine Wortwahl mit einem Kapitel der Geschichte zu vergleichen.

xNamelezZx

Das habe ich noch nie gehört, aber alle die es mit dem N*zitum in Verbindung bringen, sollten sich mal Gedanken machen, ich spiele hier ein Game und habe keine solcher Gedanken.

Irgendwann steht noch der Führerschein, Rechter Winkel, rechts vor links usw…. zur Debatte.

Es nervt nur noch.

Burak A.

Irgendwann kann man gar nicht mehr sprechen wegen der übertriebenen political Correctness.

Bungie ist ein sehr liberales, weltoffenes Studio das sich aktiv und vehement unter anderem gegen Diskriminierung und Rechtsextremismus einsetzt.

Dass sie absichtlich so etwas ins Spiel einbauen ist absurd. Und diese Diskussion um es in eine Staatsaffäre aufzubauschen ist der Versuch einzelner Individuen sich wichtig zu machen und Bungie irgendwas zu unterstellen.

Und solche Diskussionen bringen immer wieder die Gräueltaten der Vergangenheit gedanklich hervor.
Der Großteil (mich eingeschlossen) wusste es nicht und hätte auch es nicht mit NS oder so in Verbindung gebracht.

Falls ihr wirklich was Wichtiges zum Aufregen sucht:
In Xinjiang wird aktiv ein Genozid begangen und Volkswagen profitiert von der damit zusammenhängenden Sklaverei.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Burak A.
xNamelezZx

Man kann tausend Beispiele nennen was in der Welt nicht richtig ist.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von xNamelezZx
Burak A.

Ja, es war nur ein Beispiel worüber man sich WIRKLICH aufregen sollte.

Deutschland leistet ja immernoch Kompensationen für den Holocaust.
Und Volkswagen ist ja eines der prominentesten und bedeutendsten deutschen Unternehmen.
Aber ausgerechnet sie profitierten von äquivalenten tatsächlichen Verbrechen.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Burak A.
xNamelezZx

True

Jada

Haben die Twitter Snowflakes was neues gefunden worüber sie sich ausheulen können.

Paul42x

Vollkommen überbewertet

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Paul42x
Threepwood

Blood and Honor ist weltweit (ja, auch heute) so dermaßen präsent im rechten Spektrum, das sollten selbst die Amis kennen, die in Geschichte nicht bewandert sind.

Lässt sich aber easy fixen, also weg damit. Im Gegensatz zur realen Welt.

Paul42x

Na,ich kannte es nicht..Ich blödi

Alex

Da schätzt du aber “die Amerikaner” (gibt auch genug Ausnahmen, ich kenne einige) falsch ein, die sind bei sowas sehr blind und wenn sie es wissen verstehen sie nicht warum wir uns für unsere Vergangenheit schämen, das gibt’s bei Amerikanern nicht bei denen wird die eigene Vergangenheit stetz positiv aufgearbeitet und relativiert.
Ein Kumpel von mir hat mal um die 2000er Wende bei einem Geburtstag auf der Arbeit in den Staaten eine Torte bekommen, komplett in rot mit einem schwarzen Kreuz drauf, also das mit Haken drann und das war deren voller Ernst, ich hoffe ja heutzutage ist das etwas besser, ich wage es aber zu bezweifeln.
Und rechtes Spektrum heißt noch lange nicht schlimm in den Staaten die hatten bis Anfang des Jahres eine Rechte Regierung und ein Großteil der Öffentlichkeit symphatisiert mit Gruppen wie denen die das Kapitol gestürmt haben.
Das was in den Staaten politischer Alltag ist wäre bei uns schon lange unter Beobachtung des Staatsschutzes.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Alex
ImInHornyJail

Unsere Vergangenheit oder die Vergangenheit von Deutschland?
Fass es bitte nicht als Angriff auf aber ich kann diese Schuldzuweisungen und dass mir eine bestimmte Vergangeheit zugeteilt wird fuer die ich gerade stehen muss nicht mehr hoeren.
Aber wenn du mit “wir” Deutschland meinst habe ich nichts gesagt.

War dein Kumpel im Sueden von den USA? Es ist schon heftig, dass die das als selbstverstaendlich sehen…

Alex

Natürlich die Vergangenheit Deutschlands, aber aus dieser entsteht für die heutigen Menschen keine schuldzuweisung, wie auch, wir waren es ja nicht, aber es entsteht eine Verantwortung das wir es nie wieder zu so etwas kommen lassen und das sind halt zwei paar komplett unterschiedliche Paar Schuhe.
Es ist halt ein Unterschied wie man mit dieser Verantwortung und Vergangenheit umgeht.

Ach und Edit: ja war in Texas.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Alex
ImInHornyJail

Viele glauben immer noch, dass wir fuer die Taten von damals gerade stehen muessen. Aber lassen wir das Thema…
Das sowas nicht nochmal vorkommen darf ist natuerlich selbstverstaendlich.

Ich wollte eigentlich auch nur das “wir” in deinem Kommentar geklaert wissen.
Hat sich geklaert. Alles tutti.

Die Sueadstaatler haben echt nicht mehr alle Latten am Zaun.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von ImInHornyJail
Marki Wolle

Dafür aber Pumpguns in den Schränken?

ImInHornyJail

Ba Dum Tss?

Alex

Ja das ist halt immer so eine Sache, ich verstehe aber auch nicht warum sich da immer gleich viele angegriffen fühlen oder denken es würde um “schuld” gehen oder sie persönlich betreffen.
Genauso wie mit der Debatte um die “hineingeborenen Privilegien” als Weißer, das ist im Grunde ja nicht eine Anschuldigung sondern nur eine Feststellung im Globalen Kontext die halt aus unserer Vergangenheit resultiert, so unterschiedlich stark die jetzt auch jeder für sich selbst spührt und unbedacht der Tatsache das zur “weißen Gesellschaft” in großen Teilen heutzutage auch nicht mehr nur Weiße gehören und das Thema gerade deswegen eher Fronten verhärtet als das es der Debatte wirklich hilft.
Wenn ich bei sowas von “wir” rede, meine ich das gesammte Konstrukt, unsere Gesellschaft mit all ihren Mechanismen und Problemen, also nicht dich und mich, wenn ich von einer Maschiene spreche, rede ich ja auch nicht über die kleinen Zahnräder sondern was sie tut, wenn ich das Individuum anspreche mach ich das meistens direkt, funktioniert besser.
Wobei ich nichts davon halte gegen Rassismus vorzugehen in dem man weiterhin zwischen Hautfarben unterscheidet, egal zu gunsten welcher Seite, wir sind halt alle Menschen und haben unsere Fehler, die sind egal woher wir stammen sogar ziemlich identisch haben nur andere Auswirkung oder Gründe und wie bei dem Geschichts kram kann keiner Was dafür was die Vorfahren waren oder getan haben. Nur muss man sich davon Emanzipieren ohne es zu vergessen und das wird immer schwerer.
Irgendwie ist seit geraumer Zeit jedes Thema total Emotional aufgeladen egal von welcher seite, sachliche Diskussionen sind kaum noch möglich weil sich jeder gleich angegriffen fühlt, schon seltsam diese Welt, von daher danke das du ein unklaren Sachverhalt hinterfragst bei mir anstatt gleich loszupoltern wie es hier oft geschieht und die Downvotes auch schon wieder verdeutlichen.
Nur befinden wir uns in einer Zeit in der ein solch Durchschnittlicher Bildungsstatus vorhanden “sein sollte” das wir irgendwann es vielleicht doch Schaffen könnten den immer wieder kehrenden Fehler der Menschheit zu beseitigen, vielleicht können wir es schaffen tatsache mal aus unserer Vergangenheit zu lernen und nunja, das dass Utopie ist, zeigen die Letzten Jahre eigentlich sehr deutlich, weil die Welt im gesammten nicht so denkt und tickt sondern sie der Spiegel aller niederen Menschlichen Züge ist, ach egal ich bin schon wieder komplett abgeschweift, ich mach mir jetzt nen schönen Abend, den wünsche ich dir auch. ?

ImInHornyJail

Danke, dir auch.

mettbaemme

es gab doch vor einiger zeit die schmieden in destiny. auch die sogenannte izanami schmiede, lest es doch mal rueckwaerts! ( izan a mi) schon komisch oder?
wenn sich viele dinge in einer sachen haeufen, spricht man da noch von zufall?

Cortyn

Izanami ist aber auch eine mythologische Figur aus dem japanischen Schöpfungsmythos.

Sie ist die Göttin der Schöpfung und des Todes.

Ich denke, man hat sich eher daran bedient als eine alberne Nachricht wie “Ich bin ein Nazi” da einzubauen.

Marki Wolle

Kenner könnten auch an Noragami oder Naruto denken^^?

Marki Wolle

Krass, wusste ich auch noch nicht, dann aber ab in die Foren mit Fackeln und Mistgabeln^^

Ist das nicht auch einfach ein Japanischer Name?‍♂️

Naja wie heißt es doch so schön: Wer suchet, der findet!

mettbaemme

wohl wahr, letzendlich ist das alles auslegungssache. aber wenn die dinge sich haeufen, ist es schon komisch. izanami und blood&honor ist ja nicht das einzige in destiny…
bungie hat ja auch schon in halo einige dinge abgelegt, die fragwuerdig waren.
aber wie dem auch sei, wollte es mal in den raum werfen.

Marki Wolle

Ja stimmt, dann noch diese Kek Geschichte?

Naja man möchte ja niemanden was unterstellen

RaZZor89

Ist eine Kontextsache aber ich habe nicht an die Nazizeit gedacht, muss ich ehrlich sagen, obwohl mir “Blut und Ehre” ein Begriff ist

Marki Wolle

Hm hat mir persönlich nichts gesagt, und eigentlich kenne ich mich schon recht gut in dem Thema aus, deshalb finde ich nicht, das es so einschlägige Worte sind wie HH etc.

Aber es gibt ja viele die die Vergangenheit nicht hinter sich lassen können, oder aber in allem irgendwas Böses oder Anstößiges sehen!

Naja mir solls egal sein, tut ja keinem weh diese Änderung, anders als Zensuren von etwaigen Spielinhalten!

Dieses ganze Thema ist sehr schwierig, hin und her, schlimm schlimm, ja ja aufklären sollte man schon noch, aber wir allen haben mit dem Quark von damals nichts mehr zu tun, viele Länder haben Gräueltaten begangen, es gab immer Kriege, immer wurde irgendwer irgendwo unterdrückt, all das kennt man…… anscheinend reichen 75 Jahre noch nicht um mit manchen Dingen abzuschließen, denn genau wegen solchen Dingen, tauchen diese Gedanken immer wieder auf, und es scheint leider noch einiges an Nazi Gedankengut im Ami Land zu geben, traurig traurig

Dabei fällt es immer irgendwo auf Deutschland zurück, ich bin jedenfalls Stolz auf meine Heimat!

Wind-und-Sonne-qualmen-nicht

Ein B&H Netzwerk wurde mal von der Datenantifa geknackt und veröffentlicht. Inkl PNs usw usf. Darin gab es Mordaufrufe, antisemitische sowie homophobe Parolen und noch so einiges mehr an menschenverachtendem Scheiß. Nein, das sind nicht einfach nur Worte.

Verstehe eh nicht wieso manches immer mit “Sind ja nur Worte” abgetan wird. Menschen bringen sich um, weil sie “nur mit Worten” fertig gemacht wurden. Niemand würde beim Bäcker sagen “Ich hätte gerne 10 Brötchen, Du F****.” und sich danach rausreden mit “Waren doch nur Worte”.

Harry Dresden

Vollkommen richtig. Aber Worte haben je nach Kultur, Land und Geschichte eine andere Bedeutung.
In Thailand ist Beispielsweise die Beleidigung des Königs strafbar. Soll das auch in Deutschland angewandt werden? Natürlich nicht.

Warum maßen wir uns dann aber an, JEDEN Begriff aus unserer Vergangenheit in allen Ländern zum Tabu zu erklären?

Geht halt wieder in die Richtung: unsere Werte sind die einzig wahren und wenn Du sie nicht einhalten willst, dann sorgen wir schon dafür…

Und zum Thema Datenantifa: Manche Foren der Antifa (oder noch extremeren Vertretern derselben) will ich lieber auch nicht lesen. Was nichts rechtfertigen soll. Wir sollten uns aber im klaren sein, dass alle extremen Ränder einen gewissen Personenkreis anziehen und das Schema immer das selbe ist. Ich erkläre einen Personenkreis zum Feind, entziehe ihm die Menschlichkeit, dann ist ja alles erlaubt.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Harry Dresden
Motzi

Welchen König willst Du denn in Deutschland beleidigen? Knossi?

ImInHornyJail

Rio Reiser

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von ImInHornyJail
Harry Dresden

Nicht verstanden, um was es mir ging. Wir dürfen natürlich negatives über den thailändischen König sagen.
Aber wenn eine US Firma gewissen Begriffe verwendet, müssen die Mitarbeiter ja rechtsradikal sein…

Manche setzen nicht nur unsere Gesetzte absolut, sondern wenden auch unsere Maßstäbe auf alles an.
Wenn das jetzt jedes Land macht, wirds spannend.

Harry Dresden

Fun fact: Die Verunglimpfung des Bundespräsidenten in Deutschland ist in § 90 StGB unter dem Titel Gefährdung des demokratischen Rechtsstaates unter Strafe gestellt.
Scheint nicht für den Bundeskanzler zu gelten… Soviel zum Thema König.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Harry Dresden
Der_Frek

Kontext ist immer der entscheidende Punkt. Wenn mein Kumpel der Bäcker ist und ich zu ihm sage „Gib mal 10 Brötchen her, du F*****“, dann sind das nur Worte. (Vorausgesetzt man redet immer so miteinander, gibt ja so Leute.) Zu einem Fremden sage ich das lieber nicht.

Wenn ich „Blut und Ehre“ nicht in einen historischen Kontext bringe, dann ist es eben auch nur eine Wortgruppe. Ich selbst habe darüber auch nicht nachgedacht, beim Spielen und es wäre mir aufgefallen. Zumal ein Großteil der Quests, Beutezüge, etc… sowie in eine ähnliche Richtung bei der Wortwahl schlägt.

Denke dem Entwickler ging es nicht anders. „Klingt cool, passt ins Schema, kann so durch“

Soll nicht heißen, dass es egal ist. Bungie passt es ja nun an und das ist auch gut.

ErpeldesVerderbens

Das ist halt der Unterschied, ich bin jemand der sich sehr mit Geschichte auseinander setzt, auch natürlich mit der Deutschen, und bei mir klingeln bei solchen Begriffen eben sofort die Alarmglocken, das mag evtl. ab und an übertrieben scheinen aber es ist wie bei einer Erdbebenwarnung, lieber einmal zu oft als einmal zu wenig und dann kostet es Menschenleben.

Harry Dresden

Es kommt auch drauf an, um welches Wort es jetzt geht.

Siehe Artikel: Plötzlich steht auch “Cleansing” auf der Liste.
Die Nazis haben viele Begriffe verwendet (manche einfach übernommen). Bei anderen Schlächtern in der Weltgeschichte wars ähnlich. Irgendwo sollten wir die Grenze ziehen.

ErpeldesVerderbens

Nur dass das ein Begriff ist den die Nazis eben HEUTE noch verwenden, siehe die Naziorganisation “Blood and Honor”. Stimmt es muss Grenzen geben und zwar genau bei den Begriffen die Heute noch Menschen leben kosten weil sich jemand berufen fühlt das “Germanische Blut und die Germanische Ehre” zu schützen und im Zeichen dieses Begriffes alle umbringt die ihm nicht ins Weltbild passen.

ImInHornyJail

Bevor es zu einem Shitstorm kommt und die Leute mich als Rassisten oder Nazi bezeichnen, möchte ich eins klarstellen: Ich will bei dem folgenden Thema niemanden beleidigen oder verurteilen, nur eure Meinung/Gedanken zu dem Thema wissen.
Es geht mir um die Worte “Allahu Akbar”. Es wird von vielen Leuten verwendet. Einfach so, beim Gebet, bei Anschlägen und um letzteres geht es mir.

Du sagst, dass wenn Leute an Worte und deren Bedeutung glauben und dafür töten, sollten diese Worte verboten werden.

Wie sieht es dann mit “Allahu Akbar” aus? Leute glauben an ihren Gott und töten jeden für ihren Gott, der nicht in ihr Weltbild passt. Man muss aber sagen, dass nur ein kleiner Teil so extrem handelt, dennoch habe ich auch öfters mal erlebt, dass normale Personen diese Worte etwas aggressiv ausgesprochen haben, fast wie eine Drohung.

“Blut und Ehre” wurde vermutlich auch schon vor dem WW2 von anderen Völkern verwendet. Die Nazis haben dann diese Worte zu dem gemacht was sie heute sind. Genau wie das Hakenkreuz (Swastika). Es wurde nur durch die Nazis erst zu einem bösen Symbol.

So kann man es auch ein bisschen für “Allahu Akbar” sehen. Erst die Terroristen haben es zu “bösen” Wörtern gemacht. Sie wollen ja auch, dass die Leute Angst vor diesen Wörten haben.

Ich finde es kommt immer darauf an, in welchem Kontext man es sagt und wie man es sagt.
Wenn ich z.B. in einem Mittelalter MMO eine Gilde gründe die dann “Blut und Ehre” oder “Ehre und Blut” heißt, ohne Bezug auf Nazi-Regime, ist das dann eine rechtsradikale Gilde, wenn wir 3 Jahre exisiteren und nichts mit den Nazis und deren Ideologie gemein haben oder sonst in irgendeiner Weise unterstützen? Ich meine “Blut und Ehre” passt schon ganz gut ins Mittelalter…

Sollte etwas unklar sein, bitte ansprechen. Ich versuche es dann anders zu beschreiben.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von ImInHornyJail
ErpeldesVerderbens

Das kann man aber Beides kaum vergleichen, bei Blut und Ehre ist damit nicht einfach Blut und einfach Ehre An sich gemeint sondern wie ich es schon geschrieben hab es geht um das pseudo “Arisch/Germanische Blut” und die pseudo “Arisch/Germanische Ehre” das sind keine Alltags Begriffe die nur in einem bösen Zusammenhang verwendet werden, wie eben “Allah ist Groß” das für Muslime wie für uns das “Amen in der Kirche” ist sondern das sind explizite Begriffe die dazu da sind andere Menschen aus zu grenzen, eben alle nicht “Arier/Germanen” und die damit zu Freiwild zu erklären die man ermorden soll/kann. Wie ich auch schon schrieb sind die beiden Begriffe von der SS verwendet worden als eines ihrer Mottos und für dieses Motto sind Millionen Menschen ermordet worden und wenn die Nazis den Krieg nicht verloren hätten dann wären deswegen noch viele Millionen mehr ermordet worden.
Wenn du aber vorschlägst Religion an sich zu verbieten bin ich bei dir denn für das Christliche “Deus vult, Gott will es” sind Weltweit auch abertausende ermordet worden da unterscheiden sich Christen und Muslime zu keinem Zeitpunkt.

ImInHornyJail

Aber Bungie meint mit Blut und Ehre eben nicht das Blut und Ehre. Sie dachten sich, dass es gut zum Setting (Kabale) passt.
Ich frage mich aber auch was passieren wuerde, wenn niemand das angesprochen haette. Meiner Meinung nach nichts. Es waere niemand radikalisiert worden, niemand haette Blut und Ehre gegoogelt und waere dann auf dementsprechende Seiten gestossen. Aber jetzt bekommt diese Organisation mehr Aufmerksamkeit als sie verdient.
Die Frage ist auch, wie viele Spieler haetten diese Quest mit den Nazis verbunden?
Die Geschichtskenner klar. Aber wie viele sind das? Die Nazis,die D2 spielen. haetten damit angeben koennen. Aber was haben die fuer eine Reichweite? Nur ihre eigene Sippe.
Und der Rest haette einfach die Quest gespielt und sich nichts dabei gedacht.

Wie saehe es denn aus, wenn nach 80% der ausgesprochenen “Allahu Akbars” ein Tod folgt? Ist waere es dann immer noch sowas wie das “Amen” in der Kirche? Oder wann und wie stuft man Worte als gefaehrlich ein?

Religion verbieten wird schwer. Sie sollten nur viel weniger bis garkein Einfluss auf Menschen und Politik haben. Mich nerven nur die religioesen Fanatiker von jeder Religion. Aber beim Rest denke ich mir: Jedem das Seine und lass mich damit in Ruhe.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von ImInHornyJail
ErpeldesVerderbens

Putzig das du “Jedem das Seine” erwähnst das ist nämlich auch so ein Nazispruch der am Eingangstor eines KZs stand. Es ist eines der Dramen unsere Zeit das solchen Organisationen wie Blood and Honor, die es auch hier in Deutschland gibt, zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird denn nur wenn man sie bemerkt kann man sie auch bekämpfen, aber das ist ein anderes Thema mir geht es nur um das sensibilisieren das man nicht alles immer mit einem Ignoranten Schulterzucken ab tut, wie du es selber bei Allahu Akbar verlangst das willst du bei Blut und Ehre nicht war haben. Du schreibst: “Wie sähe es denn aus wenn nach 80% der ausgesprochenen “Allahu Akbar” ein Tod folgt”, da unterstellst du den rund 1,8 Milliarden Muslimen alle potenzielle Mörder zu sein was sie NICHT sind aber alle die an Blut und Ehre glauben sind es weit Wahrscheinlicher weil der Islam an sich keine Mörderische Ideologie ist aber der Faschismus der Nazis sehrt wohl. Ich sagte bereits das kann man nicht vergleichen eben aus genau diesem Grund. Nochmal alle Nazimörder der letzten Jahrzehnte hatten Verbindungen zu der Blood and Honor Bewegung aber nicht jeder Muslim gehört Al qaida oder den Taliban an. Du vergleichst hier Zitronen und Äpfel.

ImInHornyJail

Das “Jedem das Seine” habe ich genau deswegen geschrieben. Ich meine aber das Suum cuique “Jedem das Seine” was auf das antike Griechenland zurueckzufuehren ist. Ich meine nicht das KZ Jedem das Seine.

Ich unterstelle hier garnichts. Es war nur eine hypothetische Frage was waere, wenn es wirklich so ist. Wenn 1,44 Milliarden Muslime potentielle Moerder waeren. Waeren es dann auch verbotene Worte?

Blut und Ehre wurde vermutlich auch schon vor dem Nazi Regime irgendwo verwendet nur halt nicht im dem Sinne der Nazis und es waren keine boesen Woerter. Kann aber auch sein, dass die Nazis die ersten waren, die diese Workombination verwendet haben. War auch nur eine Vermutung.

Aber ich denke wir werden uns frueher oder spaeter im Kreis drehen.
Du hast deine feste Meinung und ich habe meine.
Von meiner Seite wuerde ich dann die Diskussion hier beenden.
Dennoch ein schoenes Wochenende.

Nolando

Habe deine Kommentare mit freuden gelesen und teile auch deine Meinung, danke dir. 🙂

xNamelezZx

Wenn jetzt die N*zis ein anderes Wort für ihre Organisation verwenden zb. Butterbrot, dann dürfen wir das auch nicht mehr sagen? Warum entscheiden die, welches Wort nicht benutzt werden darf?

Verstehe es halt nicht sorry.

Vielleicht kann mir es Jemand erklären.

Blut= normales Wort
Ehre= normales Wort

MrBearfoot

Naja es sind einschlägige Formulierungen die das Maß bestimmen. Hier geht es einfach darum gängige Naziparolen, oder hier sogar nach 45 eine Nazi-Organisation, entsprechend anzusprechen. Im Grunde wäre es an sich auch gar nicht so schmerzlich, allerdings ist dieser Ausspruch im Deutschland nun einmal vorbelastet und wurde im 3. Reich wie im Text oben genutzt und wird halt damit in Verbindung gebracht. Klar gibt es Leute die es nicht wissen (was keine Schuldzuweisung ist, da man ja auch nicht alles wissen kann), aber es gibt sie. Ich gehöre zu diesen Leuten und fand es schon sehr abstoßend. Klar ein Shitstorm ist übertrieben, da hätte man auch ganz “Normal” reagieren können und es entsprechend geklärt. Und so weltoffen wie sich Bungie positioniert hätten sie es auch nach so einem Hinweis entsprechende Maßnahmen ergriffen.
Wenn heutige Nazis für sich Wörter beanspruchen sollten, wäre es natürlich lächerlich und sollten einfach im “positiven” Kontext ad absurdum genutzt werden.

xNamelezZx

Danke ?

ImInHornyJail

Aber machen dann die Spiele noch Spaß, wenn ich mit dieser Einstellung ein Spiel angehe? Erstmal alles analysieren, ob es möglicherweise irgendwas verherrlicht was nicht verherrlicht werden darf oder was evtl. irgendjemanden diskriminieren könnte?

Klar wenn man in der Geschichte von dem WW2 voll drin ist, fällt sowas glaube ich direkt demjenigen auf.
Aber ich frage mich trotzdem wie viele Hüter diese Worte mit den Nazis verbunden hätten, wenn es nicht explizit angesprochen worden wäre.

Marki Wolle

Gerade dieser “Filter” ist ja eigentlich nicht normal, wenn man immer alle Dinge hinterfragt, aber wie ich oben schon schrieb, manche Leute können aus fast jedem Wort einen Strick drehen

Der_Frek

Bei deinem Beispiel ist es ja dann eher „Ist hier was Problematisch?“

Ich kann das schon verstehen, dass das sofort ein rotes Tuch wird, wenn man sich mit den Themen auseinandersetzt. Mir drehen sich ja auch gleich die Zehnägel hoch, wenn einer fragt „Ist da Strom drin?“.

Beim Zocken habe ich meist halt den Kopf aus. So es dann nichts super offensichtliches ist, fällt mir das nicht auf. Zumal ich bei diesem expliziten Fall wahrscheinlich noch nicht mal auf den Quest Tab geguckt habe ?

Harry Dresden

Naürlich hat Deutschland eine besondere Verantwortung. Wir sollten aber wirklich aufpassen, das nicht durch “Pedanterie” selber ins Lächerliche zu ziehen.

“Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen” ist leider (obwohl knapp 150 Jahre alt und VOR den Nazis) immer noch wahr. Nicht alles hat einen rechtsradikalen Hintergrund. Wir sollten das deshalb nicht immer gleich allen Böswilligkeit unterstellen, gerade wenn es sich dabei nicht um Deutschland handelt und uns abgewöhnen, die ganze Welt erziehen zu wollen. Das Letzte mal, wo Deutschland seine Werte der Welt aufzwingen wollte, haben wir zurecht noch gut in schlechte Erinnerung.

Leider gab es im Laufe der Geschichte mehrere extreme und menschenverachtende Verbrechen. Wenn jetzt wirklich ALLE verwendeten Begriffe der Täter (in Spielen) weltweit verboten werden, spielen wir bald mit weißer Schrift auf weißem Hintergrund…

Marki Wolle

Sehe ich ganz genauso, allerdings sehe ich hier keine besondere Verantwortung mehr!

99% haben nichts mehr mit den Geschehnissen von damals zu tun, deshalb würde mir nicht in den Sinn kommen, nur weil ich ein Deutscher bin für irgendetwas Mitleid zu heucheln!

Natürlich war das schlimm damals, dennoch muss man nach vorne blicken!

Sha

No Front , aber jeder Deutsche hat eine Verantwortung das sowas nie wieder passiert .

Und wenn du denkst das du zu kniefallen musst , Mitleid heucheln sollst hast du nichts verstanden.

Nach vorne Blicke ist nie falsch , aber die fehler von gestern aus dem Blickfeld zurichten ist genauso bescheuert.

Und die Rechtsradikalethematik , ist so präsent wie seid 20 Jahren nicht mehr.

Nachtrag : Bitte befasse dich mal genau damit warum solche Parolen verboten wurden , welche macht sie besitzen.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Sha
Marki Wolle

Wenn man Probleme hat und oder Kriminell bzw. radikal ist, braucht man die Vergangenheit nicht, hätte es den 2. Weltkrieg nicht gegeben, hätten sich unzufriedene Leute andere Dinge gesucht und ausgedacht um ihren Ärger auszudrücken und Symbolkraft zu verleihen!

Das man deswegen solche Gräueltaten von damals in Erinnerung halten muss, erschließt sich mir nicht!

PS: Jeder auf der Welt hat eine Verantwortung das es zu keinem Krieg mehr kommen möge, eine “besondere Verantwortung” sehe ich hier dennoch nicht! Weil eben so gut wie keiner mehr von uns was mit den damaligen Geschehnissen zu tun hat, diese Dinge zu verknüpfen halte ich für falsch!

Sha

Also dir erschließt es nicht aus den fehlern der vergangenheit zu schließen ? Keine Nsdap an die macht zuführen …? Es ging seid dem ende des WW2 nicht dadrum beteiligt gewesen zu sein und unsere verantwortung gilt weltweit gleichermaßen .
WoW !
Einfach WoW .

Jedes Land hat ein Ereignis, was in Erinnerung behalten wird damit es sich nicht wiederholt.

Marki Wolle

Wäre schön wenn es so leicht wäre, in Erinnerung behalten heißt aber leider nicht automatisch auch verhindern!

Nur weil wir (Deutschland) nicht loslassen können, brandmarken wir uns immer noch selber, deshalb sind Erinnerungen immer ein zweischneidiges Schwert!

ErpeldesVerderbens

Blut und Ehre ist der Wahlspruch der SS stand unter anderem auf ihren sog. “Ehrendolchen” die jeder SS Mann bei sich trug. Die Weltweit sehr umtriebige und vernetzte Naziorganisation Namens Blood and Honor nennt sich nicht umsonst so und da sie in den USA ihre Wurzeln hat sollte man so etwas als Amerikanische Spielefirma eigentlich wissen.
Und nein das ist NICHT schon so lange her und es sind ja nur Worte, erst diese Woche jährte sich der Anschlag auf Menschen mit Ausländischen Wurzeln in Hanau und der Nazikiller der diese Tat zu verantworten hatte hatte auch Kontakte eben zu der Organisation “Blood and Honor”. Dieses braune Gesocks ist noch mitten unter uns und für jeden von uns eine Gefahr ob man es wahr haben will oder das alles gerne vergessen möchte was damals war.

Wind-und-Sonne-qualmen-nicht

Lange nicht mehr war “Damals” so präsent wie heute. Letztes mal war “Damals” 1992 in Rostock-Lichtenhagen und endete im Brandanschlag Mölln. Jetzt ist “Damals” der NSU, Hanau usw usf. Aber alles ja nur Worte -.-

ImInHornyJail

An den Haaren herbeigezogene Hypothese, bitte nicht ernst nehmen.
Die Kabale sind die Nazis.
Sie haben bzw. hatten einen Führer (Ghaul)
Dieser nahm mit seiner Armee mehrere Planeten ein
Mit der Allmacht konnte er systemtisch ganze Rassen auslöschen

Die Frage ist jetzt nur: Wer sind wir (die Hüter)?
Die Amis, die Russen oder die Engländer?

Snake

Alle 3. Titanen sind die Amis, Jäger die Engländer und Warlocks die Russen.

ImInHornyJail

Ok das passt auch.
Dachte da eher an die Rasse.
Erwachter = Russen
Exos = Amis
Menschen = Engländer

Snake

Auch nicht schlecht durchdacht. Habe das mit den Klassen genommen weil: Titanen wie die Amerikaner im WW2 jeden den arsch retten, Warlocks wie die Russen hart austeilen können und Jäger weil man denen wie den Englöndern immer zur Hilfe kommen muss xD wohl gemerkt nicht ernst nehmen ^^ ist nur Spaß 😀

Antiope

Bei Cleansing und Säuberung sehe ich kein Problem. Ganz normale Worte.

Blood and Honour ist eine Nazivereinigung, aber Blut und Ehre hätte ich als Laie und Nicht-Nazitum-Experte als unbedenklich eingestuft.

Alex

Irgendwie eigenartig das immer wieder mal so kleinere “Fehler” bei Destiny auftauchen… So weit ich mich erinnern kann gabs da schonmal Kritik wegen der “Kek” Handschuhe. Abgesehen davon gabs in Destiny 1 sogar ein astreines Hakenkreuz als Emblem…auch wenn es eher aus einer Art optischen Täuschung resultiert. Vielleicht ein paar Alt-Right Leute bei Bungie unterwegs^^

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Alex
Bauernschlau

Was soll daran eigenartig sein? Erstens ist das in den USA nicht strafbar und kann dann auch unbeachtet durchrutschen, einfach weil es niemandem auffällt und die dt. Geschichte dort nicht in allen Einzelheiten ständig Thema sein wird, respektive geprüft wird. Zweitens sind optische Täuschungen wohl kaum geeignet Bungie zu unterstellen dort wäre die Alt-Right tätig. Das ist und bleibt einfach nur eine bösartige Unterstellung.

KohleStrahltNicht

Dann müsste so vieles verboten werden….Raketen,Fanta,….

Ellie Williams

Wieder viel zu heiss gekocht das ganze. Es handelt sich hier lediglich um drei Worte, da muss man jetzt nicht sämtliche Historie reininterpretieren.Ich sehe da überhaupt keinen Handlungsbedarf.

Nakazukii

und selbst wenn, ist doch schon ewig her und sind nur worte..

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Nakazukii
DoubleYouRandyBe

Kann ich auch nicht navollziehen….aber man will das anscheiend nun mal so. Die wenigsten werden diese Wörter heutzutsge wohl noch damit in Verbindung bringen. Am meisten wohl noch in Deutschland

Antiope

Also Blut und Ehre war mir sogar unbekannt. ich dachte bis zu diesem Artikel, dass Blood and Honour original aus der Amerikanischen Naziszene kommt und ich bin überrascht, dass das Originalzitat als Blut und Ehre aus dem Deutschen kommt. Bin aber auch kein Nazitumexperte.

Alex

Na dann war es ja halb so schlimm…wenn es schon ewig her ist…Selten so was dämliches gelesen

xNamelezZx

Dann bitte Gedenke auch an die Opfer der Kriege vor tausenden Jahren. Denn das war auch schlimm…

Mr. Killpool

Hätte ich jetzt nicht gewusst.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

117
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x