Bungie bringt für Destiny 2 jede Season neue Aktivitäten, doch Spieler wollen endlich Liebe für ihre alten Modi

Bungie bringt für Destiny 2 jede Season neue Aktivitäten, doch Spieler wollen endlich Liebe für ihre alten Modi

Destiny 2 bietet in jeder Season neue Aktivitäten an, die Spieler für eine Zeit beschäftigen sollen. Doch trotz des stetig neuen Nachschubs an Content wünschen sich die Fans des Loot-Shooters endlich mehr Liebe für ihre alten Kern-Modi. Wir zeigen euch mehr dazu.

Um welche Kern-Modi geht es? In Destiny 2 existieren drei Kern-Aktivitäten, die fest im Loot-Shooter verankert sind. Dazu gehören:

  • Die Vorhut-Playlisten
  • Der Schmelztiegel
  • Das Gambit

Diese Aktivitäten sind die Stützpfeiler von Destiny 2. Mit ihnen können Hüter ohne Probleme nach stundelangen Grinds derselben saisonalen Modi auch Abwechslung erfahren. Doch Hüter beschweren sich, dass wenig bis gar nichts für diese Kern-Modi getan wird.

Vor allem das Gambit leidet darunter, da seit Jahren keine neue Map implementiert wurde. Sollten die Entwickler also wie gewohnt weiter machen und nur den Seasons mehr Zuwendung schenken, wird Destiny 2 auf größere Probleme stoßen.

Destiny2-alptraum-jagd-shadowkeep-festung-der-schatten
Spieler wünschen sich die „Alptraum-Jagden“ in der Strike-Playlist.

Destiny 2 hat viele Baustellen, doch Bungie kaschiert sie

Hüter erahnen nichts Gutes: In reddit diskutieren die Spieler über die momentane Politik, die Bungie führt. Während Seasons coole neue Waffen sowie Schauplätze wie die Leviathan oder sogar Aktivitäten spendiert bekommen, bleiben die alt bekannten Modi, wie das Gambit auf der Strecke. Doch es werden auch kleine Dinge bemängelt:

  • Zielorte sind nutzlos – kein Spieler setzt sich gerne hin, um Patrouillien anzugehen oder Ressourcen zu sammeln
    • Europa ist mit einem guten Schritt nach vorne gegangen, aber Bungie hat das System nie auf weitere Zielorte ausgeweitet
  • Der Season-Pass ist veraltet und bietet nach Level 100 keine Anreize mehr, um weiter zu grinden
  • Doch auch die Mechaniken der saisonalen Aktivitäten werden von Bungie nach Ablauf ihrer „Lebenszeit“ gedrosselt
    • Das Paradebeispiel in diesem Falle sind die Mutproben der Ewigkeit
      • Spieler bekommen keine Seltsamen Münzen mehr aus Kern-Aktivitäten, doch beim Release schon
  • Die normalen Strike-Playlisten sind zu leicht, veraltet und können ohne Aufwand auch Solo bewältigt werden
  • Der Schmelztiegel hat immer denselben Modus (Kontrolle) aktiv und dieser bietet nach vielen Jahren einfach keine Abwechslung mehr.
mutproben-der-ewigkeit-destiny2-1
Die Mutproben und ihr System haben viele Spieler unterhalten

Spieler meinen deshalb, wenn Bungie weiterhin diese Schiene fährt und nichts für die langlebigen Inhalte in Destiny 2 tut, wird der alte Content viele alte, aber auch neue Spieler vergraulen.

Kleine Änderungen würden reichen: Dabei fordern die Spieler keine riesigen Update-Pakete. Es würde reichen, wenn Bungie den Hütern kleine Häppchen servieren würde.

  • Das Implementieren der alten Gambit-Maps in der Träumenden Stadt und in der Wirrbucht würden für frischen Wind sorgen.
  • Strikes, wie der Waffenhändler sollten aussortiert werden und mehr Herausforderung bieten
    • Die rote Schlacht wurde aus Destiny 2 verbannt, dabei fragen sich Spieler, warum diese Story-Fetzten noch im Loot-Shooter vorhanden sind, aber der Wirrbucht-Strike „Das hohle Versteck“ entfernt wurde
  • Neue Maps und Modi für den Schmelztiegel, die gerne öfter durchrotieren können
  • Einen Antrieb und bessere Belohnungen für Zielorte schaffen
    • Gleiches System, wie zu Beyond Light und dem Eismond „Europa“
  • Belohnungen nach dem Season-Pass-Level 100
    • z.B Alle fünf oder zehn Level ein Exo- oder Glanz-Engramm

Deswegen denken die Hüter auch bereits selbst darüber nach, wie man Kernaktivitäten spannender halten kann, weil Destiny 2 es nicht tut. So hat erst kürzlich der Spieler RazuriRapisu auf reddit Bungie den Vorschlag gemacht, die Alptraum-Jagden kurzerhand in die Strike-Playlist zu packen. Das wäre nur eine kleine Änderung, die jedoch viel Abwechslung bringen könnte.

Im Grunde handelt es sich hierbei um kleine Anpassungen und keine riesigen und neuen Inhalte, die Bungie aus dem Hut zaubern muss.

Diese können dann sogar in jeder fortlaufenden Season, Stück für Stück eingefügt werden. Solche Wünsche oder Anmerkungen wurden gerne von Bungie selbst auf reddit kommentiert, aber viele Fans haben mit Hass die Kommunikations-Basis der Entwickler zerstört. Es ist also nicht einzuschätzen, ob Bungie solche Schritte nicht schon in Planung hat.

Was haltet ihr von diesen Anmerkungen der Community? Findet ihr es gut, dass die Spieler diese Dinge ansprechen oder habt ihr die Hoffnung schon für Gambit und den Rest aufgegeben? Lasst es uns in den Kommentaren erfahren!

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nikushimi

Belohnungen nach dem Season-Pass-Level 100

z.B Alle fünf oder zehn Level ein Exo- oder Glanz-Engramm

@MeinMMO Es gibt bereits alle 5 Season-Pass-Level nach 100 ein Glanz-Engramm 🤔🤫

X7vbg9

Klar wird wahrscheinlich wieder jmd haten, aber ganz ehrlich ? Es ist so viel Zeug nicht da von alten DLCs aber die Strikes fast alle weg ? Ich habe viele im Clan die als Neulinge das ganze alte Zeug nicht mehr erleben konnten. Meine Meinung ? Alle Schlachtfelder Müll-Kacke raus und die alten Strikes wieder rein. Grade Savathuns Lied ist für die Lore wichtig. Eine Gartenwelt. Pyramidion und sowas .Und am besten die Rotation überarbeiten das es schön abwechselnd kommt und sich nicht so schnell wiederholt denn das war der Grund warum die alten Strikes für alle langweilig wurden. Mann hatte teilweise 2-3 mal den gleichen entweder hintereinander oder kurz nach einander. Bitte die Alptraumjagden so lassen. Ich spiele die gerne zwischen durch mal. Aber wenn ich das will und ned wenn ich Strikes laufe. Kann jeder denken was er will, aber ich denke das wäre eine Idee.

Nikushimi

Bei Savathuns Lied müsste aber der komplette Titan zurück, da der Anfang in der Open World stattfand. Kompletter Titan zurück geht nicht, da Bungies Argument mit dem Speicherplatz.

Früher konnte ich den Strike nicht mehr sehen, aber jetzt nach fast 2 Jahren hätte ich mal wieder Lust drauf.

X7vbg9

Genau das ist das. Ich hatte damals aufgrund dessen , dass er so oft in der Rotation dran am keine Lust mehr auf den Strike, sowie bei vielen anderen, aber mittlerweile vermisse ich die alten Strikes. Meine Meinung zum Content Vault ist sehr negativ, da bei mir das Spiel sogar langsamer und schlechter läuft als vor Jenseits des Lichts.

kotstulle7

Alptraum-Jagden in die Strikes🤢 Genauso schlimm wie mit den schlachtfeldern.
Evt könnte man aus den Seasonfinalen immer einen Strike machen und man könnte 2 fliegen mit einer klappe schlagen.

Gambit kann meiner Meinung nach in die Tonne, es sei denn, sie bringen komplett frischen Wind rein…zb indirektes PvP (lasst die Teams Sparrow gegeneinander fahren, oder einen Parcour laufen und das gewonnene Team kriegt einen Bonus)

Pvp ist ja alles gesagt. Maps und Modi stehen erstmal ganz weit oben. Und sind sicherlich nicht schwer zu bewerkstelligen.

Für alle gilt, Waffen und (lohnendswerte) Quest würden viele in die Listen spülen, warum man das nicht mehr macht, weiß ich nicht.

Vielleicht doch, weil man Angst vor negativer Resonanz hat, vorallem im PvP, wenn man da die Quests zu schwer macht

Christian Prinz

Was ich ganz besonders beschissen finde bei Destiny 2 ist folgendes wenn du ein Session Pass gekauft hast bekommt man ja eine exotische Waffe oder Rüstung schon ab Stufe 1 aber dann später im Verlauf bekommt man die gleiche Sache noch mal ungefähr auf Stufe 45 und ich das sollten sie mal ändern sprich wer den Session Pass hat bekommt die exotische Sache auf Stufe 1 und dann ab Stufe 45 oder so irgendeine andere Belohnung und die Leute die das ohne Session passt spielen sollten die exotische Sache auch erst bei Stufe 45 bekommen das ist ein wenig getrennt ist so dass man den Überblick als Spieler und nicht Sachen doppelt bekommt und das ist auch ein Fehler von Destiny 2 weil das regt mich nämlich auf ich bin ungefähr drei Jahre schon dabei bei dem Spiel Destiny 2 und das habe ich schon oft gemerkt ich habe den Session Pass gehabt habt ihr exotische Waffe auf Stufe 1 bekommen nehmen wir mal das Beispiel die neue exotische Pistole ich als Session passbesitzer habe die schon auf Stufe 1 bekommen und habe sie später noch einmal bekommen auf ungefähr Stufe 45 was soll das bitte ich verstehe es nicht was will ich als Session passbesitzer eine Waffe oder eine Exo Rüstungsteil doppelt haben das gibt überhaupt keinen Sinn das sollten Sie auch mal meine Meinung nach ändern dass die Spieler ohne Session Pass die exotische Waffe auch erst ab Stufe 45 bekommen und die einen Session Pass haben schon auf Stufe 1 die Waffe bekommen die exotische und ab Stufe 45 irgendein andere Sache und nicht zweimal dieselbe Sache das regt mich auch ziemlich auf was will ich mit zweimal derselben Sache wie schon mal geschrieben ich verstehe es einfach nicht das müssten Sie auch mal definitiv ändern.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Christian Prinz
EsmaraldV

Verdammt, du bringst es auf den Punkt! Genau das ist das große Problem an destiny 2!

Tony Gradius

😂

ImInHornyJail

Du bekommst auf Stufe 45 auch etwas anderes (von dem gekauften pass). Nur läuft parallel zu deinem gekauften pass noch der gratis Pass und da bekommst du eben nochmal das Exotic.

Nolando

Ein vorteil wäre es doch, du bekommst die Waffe auf Stufe 1. kannst sie ausprobieren etc. und auf Stufe 45 bekommst du die Waffe noch mal. ABER auf höherem PL, so sparst du dir zumindest bei dieser Waffe (sollte sie gut sein) das Infudieren sparen bzw. nur 1000 Glimmer zahlen.

zu deinem Vorschlag 2 separate Pässe anzubieten. ich denke möglich wäre es, würde aber das System komplett durcheinander bringen. Das meine ich nur im Bezug auf programmierung und Umsetzung, ich meine damit nicht das ich deinen Vorschlag per se scheisse finde 🙂

Zero Tonin

Naja, stimmt so nicht ganz.

Da laufen praktisch zwei Belohnungen nebeneinander. Unten hast du deinen Season Pass, das bekommen nur die Leute die den Pass gekauft haben und oben, das bekommen alle, da Free2Play.

Du bekommst die Waffe also nicht zwei mal im Season Pass, sondern einmal im Season Pass und einmal wie alle anderen als kostenloses Goodie.

Furi

Die Sachen aus dem SP sind doch nur dazu da, beim Pinnacle Grind auszugleichen 😉

Marek

Der mit Abstand längste Satz, den ich bisher gelesen habe.

X7vbg9

Der Kommentar an sich war gut. Nur etwas anstrengend zu lesen ohne Punk und Komma xD

ImInHornyJail

„Neue“ Aktivitäten. Jede season ein Hordemodus nur anders verpackt.

Zero Tonin

Absolut. Und dabei wäre mal ein richtig gut ausgearbeiteter Horde Modus etwas das Destiny brauchen würde.

ImInHornyJail

Ja ein richtiger horde Modus wäre mal gut. Nicht immer die 10-15 Mobs die spawnen sondern direkt mal 30-50. Dazu dann nach paar Wellen Bosse mit gewissen Mechaniken.

Oder vielleicht Mini raids. Sowas zwischen strike und raid.

Zero Tonin

Ich fände einfach einen Ort gut an dem man seine Builds gen Richtung Add-Control testen kann.

Strikes? Da fällt alles um was man böse anschaut.
GMs? Da geht es eher um Burst Damage auf Champions.
Raids? Da streitet man sich regelrecht um die Kills.

Das einzige wo das einigermaßen geht ist ironischerweise Gambit.

Ein richtiger Horde Modus in dem es alle paar Wellen einen Anstieg im Schwierigkeitsgrad gibt, bis man irgendwann den Moment erreicht bei die Adds ein höheres Level haben als man selbst.

Das würde ‚Bragging rights‘ auch wieder relevanter machen.

„Hey, ich habs bis Welle 30 geschafft.“
„Wir haben es gestern bis Welle 43 gepackt.“

Nikushimi

Oder vielleicht Mini raids. Sowas zwischen strike und raid.

🤔Gibts schon. Nennt sich Dungeon😉

ImInHornyJail

Passen aber nur 3 Leute rein… und nicht wie in einer season Aktivität 6

Nikushimi

In nem Strike passen auch nur 3 rein.
Und die Aussage war, „Etwas zwischen Strikes (3 Spieler) und Raids (6 Spieler).
Somit sind Dungeons (3 Spieler) In der Spielerzahl dazwischen 😉
Zumal die Spielerzahl in den vorherigen Kommentaren auch keine Rolle gespielt hat

ImInHornyJail

Da wir über mögliche season Aktivitäten gesprochen haben, die man üblicherweise mit 6 Leuten spielt, war es nie von nöten über die Anzahl zu sprechen.

Aber ich erkläre es gern etwas ausführlicher: eine Aktivität, die nicht so auf Kommunikation setzt und nicht so komplizierte mechaniken hat. Zb wie in strikes.
Sollte aber auch mit 6 Leuten spielbar sein, länger dauern und viel Abwechslung enthalten. Zb wie in raids.

Sonst war es ja fast jmmer: beschütze den Ort vor 3 Wellen á 20 Gegner. Achtung Boss kommt. Ende.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ImInHornyJail
Onyxia

Menagerie. Muss ja auch nicht alles matchmade sein, ist eh lame

Xivu_Arath

Ich vermisse den Content der Eskalationsprotokolle auf dem alten Mars das war einfach Mal gut gemacht und die Ikelos Knoten finde ich sollten auch wieder Zurückkehren

Dat Mary

Für mich wird die Saison erst ab lvl 100 interresant. Dann gibt es alle 5 lvl Glanzengramme mit herrlichem Loot.

Tony Gradius

Du meinst… meistens die legendären Geister oder 150er Sparrows?
#Zerlegung_bevorstehend!

Gernot Hassknecht

Aus f2p Sicht ergibt Bungies Handeln Sinn, da die Kernaktivitäten Kostenlos sind und/oder kein Geld mehr generieren. Selbiges gilt für Mutproben der Ewigkeit, Altäre, Blinder Quell etc.

Neuer loot würde ja schon reichen, um mich wieder regelmäßiger in diese Aktivitäten zu locken. Sogar neue Perks auf alten Waffen, wie z.B Retraced Path würden mir schon reichen.

Ps: In dem Artikel liest es sich so, als bekäme man nichts nach erreichen von lvl100. Man bekommt aber alle 5 Level 1 Glanz Engramm.

EsmaraldV

Bungie müsste sich mal Gedanken machen, auf welche Pferde sie in Zukunft setzen…denn das Gefühl habe ich nicht, dass sie wissen, was Potential hat und was nicht …

Die strike-playlist kann mMn. Komplett raus – das ist einfach nur noch easy-rushen ohne Belohnung.

Gambit ist für mich ein Modus, der keine Beachtung mehr findet. Diesbezüglich sollten Sie sich mal Gedanken machen, wie man diesen Modus etwas interessanter gestalten könnte…neue Maps wären ein Anfang.

Abhängig von der Spielerbase ein Modus, der gerne weg kann.

Beim Bereich pvp bin ich befangen – nichtsdestotrotz: dieser Modus hat das meiste Potential! Jede Runde ist individuell – strikes können das nicht bieten! Mehr Maps, neue Modi und bitte mal was ganz neues, mehr pvp-exklusive Waffen – bitte auch exotisch und gerne mal Quests, die einem fordern…nicht „töte 5 Hüter.“ …verschenktes Potential!

In meinen Augen sollte der Fokus weg von der saisonal-neuen Aktivität: im Endeffekt immer dasselbe…steckt die erspielbaren Waffen in die 3 basics (dämmerungsstrikes ist für mich mit gambit und pvp die 3te Basis) und lasst den neuen-alten Modus weg.

Mausermaus

Da isser wieder 😛😚

EsmaraldV

Sind ja nur Vorschläge

Antiope

Es braucht einfach mehr neue Inhalte für die Kernaktivitäten aber dafür hat Bungie keine Leute, kein Geld oder keine Lust weil sie verständlicherweise lieber die neuen Pferde satteln wollen. Noch sind die Spielerzahlen ja stabil und das ist das einzige was für Bungie relevant ist. Erst wenn die Zahlen drastisch absinken werden die ihren Fokus entweder ganz von D2 verschieben oder wieder etwas mehr auf D2 verschieben.

Walez

Gott bewahre, das die Playlist interessanter gestaltet werden, man Anreize schafft, so das man wieder Lust hat die Planeten und Monde, auch ausserhalb von Playlist-Aktivitäten, zu besuchen. Ich hätte sonst keine Zeit für Stray und Disco Elysium gefunden. Die Liebe zum besten Egoshooter Gameplay bleibt, doch aktuell finde ich nichts öder, als Destiny 2 und wenn ich an die kommende Saison 18 und den ewigen Kreislauf aus Nessus Strikes und Schlachtfelder denke, wird mir speiübel.

Nikushimi

Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass Nessus zum nächsten DLC in den Conten Vault landet. Und somit auch die Nessus Strikes und Schlachtfelder.

Wie ich darauf komme? Bungies Vorgehensweise.

Mit Start von Witchqueen wurde vieles vom letzten Jahr in die Strike Playlist Rotation aufgenommen. Viel spielte sich im vergangenen Jahr auf Nessus ab, weshalb viele Schlachtfelder dort sind.

Bleibt Bungie dem Vorgehen treu, dann wandern mit Start von Lightfall die Psi-Ops Schlachtfelder in die Strike Playlist Rotation🙈.
Das bedeutet Mond, ETZ, Kosmodrom bleiben uns im nächsten Jahr erhalten. Und somit auch der Waffenhändler.

Die Thronwelt und Europa sind noch zu frisch um sie rauszunehmen, wobei sowieso erst das Shadowkeep DLC entfernt werden müsste, was aber zu Lightfall passieren dürfte.

Das heißt es bleiben nur 2 Zielorte für die Contentvault. Nämlich die träumende Stadt oder Nessus.

Solange der Fluch in der träumenden Stadt nicht gebrochen wird, in den nächsten 2 Seasons, halte ich dies für ziemlich abwegig.

Somit bleibt nur Nessus zum entfernen und eventuell die Mutproben der Ewigkeit. Und Nessus hat nun mal eine verhältnismäßig hohe Anzahl an Inhalt, weshalb hier das Bungie-Argument zieht, dass Nessus entfernt wird um Platz für neues zu schaffen.

Solange in den nächsten 2 Seasons also nichts passiert um Nessus in den Mittelpunkt zu rücken, solange bleibt Nessus der wahrscheinlichste Kandidat

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Nikushimi
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx