Destiny 2: Meisterwerk von Weltlinie Null an Mammut-Aufgabe geknüpft

Die Meisterwerk-Version des exotischen Schwertes Weltlinie Null hatte die Hüter in Destiny 2 vor ein großes Rästel gestellt. Lange Zeit war nicht klar, wie man den entsprechenden Katalysator erhält. Auch bei der Frage, wie man ihn levelt, zuckten die Fans bislang nur mit den Schultern. Nun ist man einen Schritt weiter. Wir haben die Details.

Wieder ist ein Geheimnis in Destiny 2 gelüftet worden – zumindest in Teilen: Diesmal dreht es sich um die Meisterwerk-Version des exotischen Schwertes Weltlinie Null.

Die Community hat nicht nur herausgefunden, wie man den benötigten Katalysator erhält, sondern vermutlich auch, wie man das exotische Schwert zum Meisterwerk aufwerten kann. Das stellte die Fans bislang vor ein scheinbar unlösbareres Rätsel.

Man muss einiges dafür tun: Nachdem die Frage um den ersten Schritt für das Meisterwerk-Upgrade beantwortet wurde, zeichnet sich jetzt schon folgendes ab: Das Masterwork von Weltlinie Null ist mit viel Arbeit und vor allem Zeit verbunden. Es handelt sich um die bis dato wohl anspruchsvollste bekannte Meisterwerk-Aufgabe. Die ersten Hüter werden die finale Fassung vermutlich erst in etwa 4 Wochen erhalten.

Destiny 2 worldline zero ornament

Ornament für die Weltlinie Null

So macht Ihr die Weltlinie Null zum Meisterwerk

Was ist die Weltlinie Null? Dabei handelt es sich um das erste exotische Schwert in Destiny 2. Es fand im Rahmen der Kriegsgeist-Erweiterung seinen Weg zu Destiny 2.

Wie erhält man dieses exotische Schwert? Wie man an die Weltlinie Null kommt, haben wir in einem eigenen Artikel beleuchtet.

Mehr dazu: Destiny 2: So bekommt Ihr das exotische Schwert Weltlinie Null

Was macht die Worldline Zero besonders? Der besondere Perk des Schwertes heißt Tesserakt, der Euch auf Knopfdruck nach einem kurzen Sprint einen Tesserakt-Move ausführen lässt. Dabei teleportiert Ihr Euch zu Eurem Gegner, um einen vernichtenden Schlag auszuführen.

Was kann das Schwert in der Meisterwerk-Version? Die Weltlinie Null erhält dann einen weiteren Perk – „Another Dimension“. Dieser Perk reduziert die Aktivierungszeit für Tesserakt.destiny_2_Kriegsgeist_escalation_protocol

Wie bekommt man den Katalysator für das Meisterwerk? Den entsprechenden Cataclyst erhält man als Zufalls-Drop von beliebigen Feinden, die Ihr mit einem Schwert erledigt. Dabei muss man nicht zwangsläufig die Weltlinie Null ausrüsten. Jedes legendäre Schwert ist dafür genau so gut geeignet. Ihr braucht dazu übrigens nicht einmal Power-Munition, wenn Ihr Euch auf schwache Gegner konzentriert.

Wie kann man das Meisterwerk-Upgrade freischalten? Die Beschreibung der Waffe war auf der Suche nach der Antwort nicht besonders hilfreich. Wo bei anderen Waffen normalerweise zumindest vage Hinweise zu sehen sind, fanden die Hüter bei der Worldline Zero lediglich drei Fragezeichen.

Durch Zufall wurde man nun jedoch fündig: Um ersten Fortschritt beim Freischalten des Meisterwerk-Upgrades zu erzielen, gilt es, den Endboss nach der 7. Welle des Escalation Protocols mit dem schweren Angriff der Weltlinie Null zu treffen, sobald sein Schild down ist. Dadurch schreitet man um 20% bei dieser Aufgabe voran.

Gleichzeitig erhält man das Item „Worldline Ideasthesia: Anarkhiia“. Dabei handelt es sich offenbar um das erste von 5 Items aus Worldline-Ideasthesia-Reihe, die in der Datenbank von Destiny 2 entdeckt wurden.Destiny 2 Worldline Zero Cataclyst Quest Items

Wie geht’s weiter? Die Community ist sich nun sicher, dass der weitere Fortschritt ebenfalls an das Eskalationsprotokoll gekoppelt ist. Denn dieses PvE-Event hat 5 verschiedene Bosse, die wöchentlich rotieren. Dazu passen entsprechend die 5 Worldline-Ideasthesia-Items.

Mehr zum Thema
Destiny 2: So schafft Ihr das Escalation Protocol - Guide, Tipps und Tricks

Wird die bisherige Systematik beibehalten, so wird man auf diese Weise die übrigen 4 Gegenstände und somit auch je 20% des Fortschritts von den verbleibenden 4 End-Bossen des Escalation Protocols erhalten. Ob danach ein weiterer Schritt folgt, ist bislang nicht klar. Die ersten Spieler wären so frühstens in knapp 4 Wochen in der Lage, die Weltlinie Null zum Meisterwerk upgraden zu können.

Warum ist das so anspruchsvoll? Selbst für hochstufige Gruppen ist das Escalation Protocol noch keine Aufgabe, die man im Vorbeilaufen löst. Denn man ist in hohem Maße auf das Können und auf das Level der übrigen Mitspieler angewiesen. Eingespielte Gruppen haben aber einen klaren Vorteil – vor allem, wenn man mit einem kleinen Trick sich bis zu 8 Freunde dazu holt.

Mehr zum Thema
Destiny 2: Escalation Protocol mit 8 Freunden? Glitch macht's möglich

Viele zusammengewürfelte Trupps geben bereits auf dem Weg zur 7. Welle vorzeitig auf oder scheitern aufgrund von Spielermangel. Für Solo-Spieler ist diese Aufgabe zumindest bisher nicht mal ansatzweise zu bewältigen.

Wir werden die weitere Entwicklung beobachten und über neue Erkenntnisse in der Sache berichten.

Mehr zum Thema
Destiny 2: Alle exotischen Waffen aus Kriegsgeist, die bisher bekannt sind

Was haltet Ihr von dieser Entdeckung? Wünscht Ihr Euch auch für weitere Meisterwerke ein solches System?

Autor(in)
Quelle(n): RedditYouTube (Houndish)light.gg

Deine Meinung?

Level Up (13) Kommentieren (27)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.