Destiny 2: Auserwählte wissen, wie es weitergeht – Tragen aber Maulkorb
"Ich weiß was. Ich weiß was."

Konkrete Details von Inhalten des kürzlich durch Bungie abgehaltenen Community-Gipfels sind noch Mangelware. Eingeweihte Teilnehmer äußern sich aufgrund eines verhängten Embargos nur vage zur Zukunft von Destiny 2. Doch genau das kann ihnen zum Verhängnis werden. Eine missverstandene Äußerung eines bekannten YouTubers zeigt, in was für einer schweren Situation sich die Community-Vertreter aktuell befinden.

Destiny 2 Guardians

Vor Kurzem ging der zweitägige Community-Gipfel zu Ende. Dort diskutierten die Macher von Destiny 2 und erlesene Vertreter der Community über bevorstehende Inhalte und die künftige Ausrichtung des Spiels. Die mittlerweile müden und enttäuschten Fans setzen die letzten Reste ihrer Hoffnung daran, dass nun die Weichen für die Zukunft von Destiny 2 entscheidend gestellt wurden.

Denn selbst für die treusten Hüter stellt die große Herbsterweiterung für Destiny 2 Bungies letzte Chance dar, das Spiel noch in richtige Bahnen zu lenken. Das bringt die Gipfelteilnehmer nun in eine prekäre Situation: Als wenige Normalsterbliche wissen sie nun, wie es um die Zukunft von Destiny 2 bestellt ist. Die gesamte Community hängt deshalb an ihren Lippen.

Doch jedes ihrer knappen Worte wird auf die Goldwaage gelegt.

destiny 2 cayde 6

Auch lassen ihre vagen Äußerungen viel Spielraum für eigene Interpretationen der Fans. Diese hören jedoch oft nur das, was sie hören möchten.

Bekannter YouTuber muss sich bereits öffentlich rechtfertigen

So erzählte der bekannte YouTuber KingGothalion in einem kürzlichen Stream von seinem Gespräch mit Bungies Community Manager DeeJ während des Gipfels. Dabei soll Gothalion erwähnt haben, wie viele Mitarbeiter am Content für Destiny 2 arbeiten.

Nur wenige Stunden später war auf Reddit bereits zu lesen: Der überwiegende Großteil der Bungie-Mitarbeiter soll nun von ihren aktuellen Aufgaben abgezogen und als zusätzliche Verstärkung für das aktive Team mit den Arbeiten an Destiny 2 betraut worden sein. 

Der Verfasser des Posts beharrt immer noch darauf, dass Gothalion genau das gesagt haben soll. Das Video des YouTubers, welches er zum Nachweis verlinkt hatte, ist jedoch nicht mehr abrufbar und wurde offenbar gelöscht – vermutlich, um potentielle Probleme mit dem noch geltenden Embargo zu vermeiden.

Ob diese Äußerung nun also tatsächlich so oder in ähnlicher Form gefallen ist, lässt sich nicht mehr mit Sicherheit sagen. Gothalion selbst bestreitet diese Aussage zumindest und rechtfertigt sich öffentlich auf Twitter.

Seinen Worten zufolge hat er lediglich darüber gesprochen, wieviele Mitarbeiter bei Bungie am Content für Destiny 2 arbeiten und nicht nur am nächsten großen Ding sitzen. Das hätten einige Fans wohl falsch ausgelegt. Es sei in dieser Situation nicht einfach, die richtigen Worte zu finden und die Leute sollten da nicht zu viel hineininterpretieren.

Auserwählt sein ist nicht einfach

Wer nun schlussendlich Recht hat, ist nebensächlich.

Vielmehr zeigen solche Situationen, dass die Rolle des Auserwählten nicht nur Vorteile und Lorbeeren mit sich bringt. Die nun eingeweihten Community-Vertreter stehen enorm unter Druck und bewegen sich auf einem äußerst schmalen Grat zwischen Bungie, das sie mit Informationen versorgt, und der Community, die sie letzten Endes repräsentieren und bei Laune halten müssen.

Zum Einen sind sie dem Studio nun in einem gewissen Rahmen verpflichtet und müssen sich strikt an das verhängte Informations-Embargo halten. Als wenige Personen außerhalb des Studios wissen sie jetzt dank Bungie um die Zukunft von Destiny 2.

Destiny 2 3 guardians

Zum anderen bergen ihre nur im beschränkten Rahmen möglichen Äußerungen jedoch auch eventuelle Unannehmlichkeiten und enormes Konfliktpotential. Durch Situationen, wie die von Gothalion, können es sich die Beteiligten sowohl mit der Community und ihren eigenen Fans als auch mit Bungie schnell verscherzen.

Geben sie zu viel Preis, droht Ärger mit Bungie. Äußern sie sich nur vage, lässt das zu viel Raum für Fan-Interpretationen. Rudert man in solch einem Fall nun zurück oder versucht sich rauszuwinden, kann das in einem enormen Glaubwürdigkeits- und Anhänger-Verlust resultieren. So kann schnell auch die eigene Existenz auf dem Spiel stehen.

Auch, wenn das viele Fans sicherlich anders sehen – die Gipfel-Teilnehmer sind um ihre aktuelle Lage nicht zu beneiden – und das wohl für die nächsten 4 Monate.

destiny-2-ikora

Noch lebt die Hoffnung der Fans

Die allgemeine Ausgangslage nach dem Community-Gipfel ist jedoch gut. Die meisten Fans zeigen Verständnis für die noch knappen Worte der Teilnehmer, blicken durch deren Äußerungen aktuell aber wieder etwas hoffnungsvoller auf die Zukunft von Destiny 2.

Denn das grundlegende Fazit der Gipfelteilnehmer gibt den Fans tatsächlich einigen Grund zur Hoffnung. Die Community-Vertreter sind sich nach dem Gipfel einig – sollte Bungie das Feedback und die eigenen Vorhaben wie beim Treffen besprochen für den Herbst umsetzen, dann wird das mit großer Sicherheit der Wendepunkt für das angeschlagene Spiel.

Auch Bungie gibt sich kämpferisch. Ein aktueller Tweet vom Game Director Chris Barrett, der nicht unbedngt dafür bekannt ist, mit leeren Worten um sich zu schmeißen, deutet an, dass Bungie einiges dafür tut, um sich im Herbst mit den Fans zu versöhnen. Dieser zitiert dabei aus den Books of Sorrow: „Und wenn ich scheitere, dann werft mich dem Leviathan in der Tiefe zum Fraß vor.“

https://twitter.com/cgbarrett/status/987582822922665984

Wie seht Ihr diese Angelegenheit? Würdet Ihr gerne mit einem Gipfelteilnehmer die Plätze tauschen?


Auch lesenswert: 

Viele haben Kriegsgeist für Destiny 2 schon gekauft. Werden sie es bereuen?

Quelle(n): DTG on Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

183
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jürgen Janicki
Jürgen Janicki
2 Jahre zuvor

Barret soll den Mund nicht zu voll nehmen,sonst wird das ganze verdammte Bungie Studio noch vom Leviathan gefressen!

Ein jahr darauf zu warten,dass ne fortsetzung eines spiels (welches nur etwas feintuning im gameplay gebraucht hätte und ne neue story) wieder echt gut wird?….ich glaub nicht!

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Bungie hat einen Teasertrailer für den DLC-Stream rausgehauen, checkt also regelmäßig Mein MMO ab, Sven wird schnellstmöglich in einem Artikel näher darauf eingehen ????

!!!!Achtung Spoiler!!!!!

Suros Regime ?!????

TheCatalyyyst
TheCatalyyyst
2 Jahre zuvor

https://uploads.disquscdn.c

Hm. „Escalation Protocol“. „Level 6“. Skalierbare öffentliche Events?

Aber sonst erstmal ernüchternd, oder? Klar, jetzt den Reveal abwarten. Nur schade dass es mal wieder (offenbar) vor allem gegen recyclete Gegner geht (Eis-Schar).

Rets
Rets
2 Jahre zuvor

Das Problem hat GernaderJake gestern angesprochen: Jeder von uns wäre gehypt, wenn er da teilgenommen hätte. Das ist ein Zeichen von Wertschätzung, das jedem geschmeichelt hätte. Er (und ich) wollen damit keine unlautere Käuflichkeit unterstellen, sondern ich halte es mit ihm für einen normalen menschlichen Reflex. Wer immer da teilgenommen hat, wenn ich da teilgenommen hätte, ich müsste denken, dass es schon gut wird. Gut wegen dem, was ich gutes gesehen habe und gut, weil ich glauben muss, Bungie würde das andere schon noch aufgrund meines Feedback ändern.

Xur_geh_in_Rente!
Xur_geh_in_Rente!
2 Jahre zuvor

….mit nem Gipfelteilnehmer die Plätze tauschen….??? Hmmmm, kommt drauf an….Na ja,
why not..? 1. kennt mich keine Sau. 2. bin ich auch noch Deutscher und hab mit reddit nix am Kopp….von daher wenn die mir nen scheck über 50000$ geben und ich im Gegenzug nen Vertrag unterzeichnen soll worin steht das ich in jedem Satz „awesome! sagen oder schreiben solll…nehme ich das doch gerne mit und verbinde es mit einem schönen Strandurlaub in den Staaten….:D

PalimPalim
PalimPalim
2 Jahre zuvor

battle token

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Man muss auch YouTuber verstehen: Die investieren Arbeitstage und in deren Welt muss jeder Arbeitstag in Content münden, weil die davon leben, immer präsent und aktiv zu sein.

Ich hab mal gelesen, TotalBiscuit hat argumentiert. Natürlich lässt er sich von Publishern für jeden Tag bezahlen, den er mit Planetside 2 verbringt -> Denn das ist seine Arbeitszeit, davon lebt er.

Das ist eine andere Welt, die nach anderen Regeln funktioniert.

ChronicPain
ChronicPain
2 Jahre zuvor

Ich sehe was,was du nicht siehst,und dass wird awesome!???? (Im Herbst aber erst)

Loki
Loki
2 Jahre zuvor

Das neue Spiderman Spiel? wink

Mampfie
Mampfie
2 Jahre zuvor

Nein Red Dead 2

ChronicPain
ChronicPain
2 Jahre zuvor

Jo, Spiderman!^^ nee meine etwas mysteriös ,geheimnisvolles unheilvolles,seelenzermürbendes Bungie mäßiges Geheimnis smile

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Die Leute sagen aber auch, dass es gar nicht darum ging, dass die dort neues Material anzocken und nicht darüber reden dürfen. So ziemlich alle Youtuber sagen, dass es beim summit in erster Linie um die Kommunikation ging. Manche sagen, dass die dort 13 Stunden mit den Entwicklern saßen und denen ohne Pause gesagt haben, was den Spielern aktuell nicht gefällt, was man zukünftig sehen möchte. Das haben sich die ganzen Leute dort notiert, haben genauer nachgefragt usw.
Also wenn ich das richtig verstanden habe, hat man dann im Anschluss die Erweiterungen gespielt und dann wurde noch einmal gefragt: Ist das etwas, was ihr euch vorstellen könnt? Was können wir hier besser machen?
Das jetzt die Leute nicht darüber reden dürfen, das finde ich ehrlich gesagt schon zweitrangig und mir gar nicht so wichtig.

André Nagel
André Nagel
2 Jahre zuvor

Noch so ein Artikel mit null Informationswert. Hauptsache Destiny 2 bleibt im Gespräch.
Wir sollten noch kurz den ‚Kriegsgeist‘ genießen und dann in die lange Sommerpause gehen und D2 vergessen. Im Herbst sehen wir dann weiter. Vielleicht schaffen sie es dann ja tatsächlich das Ruder nochmal herumzureissen. Ich hoffe es wenigstens.

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Die Information ist, dass es keine Informationen geben wird:) Also „null“ stimmt nicht;)

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Bungie hat jahrelang gebraucht, um ein schlechtes Spiel zu entwicken.
Jetzt arbeiten weniger Entwickler an D2 als zuvor.

Wer glaubt, dass in kürzerer zeit mit weniger ressourcen ein blockbuster entsteht, hat sie ja wohl nicht alle

Loki
Loki
2 Jahre zuvor

Taken King?! wink

NECRO
NECRO
2 Jahre zuvor

Die DLC sind parallel in Entwicklung und von unterschiedlichen Teams das ist heutzutage schon längst gängige Praxis.

Zumal es auch ein live Team gibt was sich um allgemeine Änderungen kümmert und dieses wurde sicherlich deutlich erweitert nach der ganzen Kritik.

Soll nicht heißen das ich an der jetzigen Situation irgend etwas wirklich gut finde ganz im Gegenteil

Bin enttäuscht das man anfangs von Destiny 2 einen scheiß auf die Coregamerbase aus Destiny 1 gibt und hoffte mit casualisierten Content mehr neue Kunden zu fangen.

Auch das Vertrauen ist bei mir sehr angeknackst, so das ich nicht wieder blind vorbestellen werde.

Aber Bungie hat mit TTK also dem ersten großen DLC in Destiny 1 ordentlich abgeliefert und Destiny 1 damit spielenswert gemacht.

Bleibt spannend wie es sich entwickelt aber lass mich sicher nicht von den youtubern hypen.

chris__vodka
chris__vodka
2 Jahre zuvor

Was hilft ein DLC wenn der Kern fault? Es geht für die Zukunft um grundlegende Design Änderungen wie Waffenslots etc. Ob dies sich so mit einem DLC einfach ändern lässt, wird sich weisen.

NECRO
NECRO
2 Jahre zuvor

Ließ noch mal was ich zum live Team geschrieben habe.

Natürlich braucht das Zeit sieh dir doch einfach mal die Roadmap an die Bungie veröffentlicht hat.

Sie arbeiten dran ob es auch gut wird wird sich zeigen müssen.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Nee, das wurde scheinbar schon verneint. Soll schon etwas ganz frisches werden.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Dann vllt Royal battle ????

angryfication
angryfication
2 Jahre zuvor

Oder Rumble mit 9 Spielern ?!? ???? ????

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Wäre auch ne Option ????
Möglich wären auch Vorherrschafts-Rumble, Rumble-Kontrolle, oder der richtig brandneue Scheiß Bergung oder das mit den Zonen und dem Läufer (Name fällt mir grad nicht ein)????

angryfication
angryfication
2 Jahre zuvor

Rumble-Kontrolle ???? Das wäre sofort gekauft! ????

Armin Ulbrich
Armin Ulbrich
2 Jahre zuvor

Etwas doofe Frage vielleicht, aber meintest du womöglich den Spielmodus Rift? smile

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Ja genau, danke ????

Mik Dundee
Mik Dundee
2 Jahre zuvor

Rocket Sparrow League

PalimPalim
PalimPalim
2 Jahre zuvor

oder royal token

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Die gibts als Belohnung und weil sie nicht geizig wirken wollen, gibts noch nen “awesome“ blue obendrauf ????

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Also ich habe mir jetzt mehrere Youtube Videos von Leuten angehört, die dort waren und das was man zu hören bekommt, klingt schon sehr, sehr gut.
Was ich mich jetzt nur Frage: Was soll denn dieser neue PVP Modus so bahnbrechendes mitbringen?
Davon schwärmen ja alle, einige, wie Ziro treiben es schon so auf die Spitze und sagen, dass es Trials in den Schatten stellen wird, dass es evolutionär sein wird, wie Battle Royale, dass es genau das sein wird, was man mit Destiny 2 in Verbindung bringen wird, wie damals die Raids in Destiny 1. Natürlich bin ich mit dieser Euphorie sehr vorsichtig, aber da muss ja schon etwas krasser gezeigt worden sein, denn paar andere finden den neuen Modus auch mega.
Ich glaube wirklich nicht, dass diese Youtuber usw. nur „bullshit“ labern, Klicks abstauben wollen und zukünftig weiterhin auf Bungies Liste stehen möchten.
Die letzte Woche mit Destiny 2 hat mir schon gezeigt, dass das Spiel tatsächlich in die richtige Richtung geht. Als im Winter ebenso ein Patch erschien und die Meisterwerkwaffen hinzukamen, hat mich noch nichts davon überzeugt, aber so langsam geht es wieder bergauf. Ich freue mich auf die kommenden Erweiterungen.

Tobias Hofmann
Tobias Hofmann
2 Jahre zuvor

Wer sagt den das es ein PVP-Modus ist? Bisher weiß man noch gar nichts darüber und sehe es wirklich als sehr unwahrscheinlich das der neue Modus sich im PVP-Bereich ansiedelt..
Kann mir nur zwei Dinge vorstellen: Für den PVE-Bereich ein Boss-Horde Modus
oder ein Modus der PVE/PVP vereint z.B. eine Art Staffellauf in dem zwei Teams parallel eine Art Strike durchspielen und das schnellere Team gewinnt.
Jedoch alles weiterhin Spekulationen und man kann da unendlich rein interpretieren, jedoch ein Modus der sich nur im PVP-Bereich ansiedelt sehe ich nicht als Revolution für Destiny im Gegenteil, Destiny war von Geburt an ein starkes PVE-Spiel (Raids, Strikes, Welt) der PVP-Bereich kam als Zubrot und Abwechslung für die Spieler.
Die Leute sind aktuell weg weil gerade im PVE-Bereich es in dem Spiel wieder extrem mau aussieht und genau hier müssen sie wieder Fuß fassen und das Spiel weiterhin stark aufbauen und verbessern.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Deutet schon ziemlich alles darauf hin. Ziro TV gibt dazu die meisten antworten und sagt, dass vermutlich die Trials deswegen wohl bei Twitch eher vernachlässigt, weil die Leute sich auf den neuen Modus stürzen werden. Das alleine klingt für mich schon eher nach PVP, auch schon weil PVE gar nicht so beliebt auf Twitch war, sondern eher die Trials. Weiterhin sagt er, dass das so revolutionär sein wird, wie der battle royal Modus in Fortnite und PUBG.
Ich habe heute morgen auch von einem gelesen, der schon sagte, dass es sich nicht um einen battle royal Modus handelt, es wird was anderes.
Das alles klingt für mich eher nach PVP.
An ein Mix aus PVP und PVE habe ich auch schon gedacht, aber mal sehen.
Die Meinungen gehen hier auseinander. PVE wird für mich sehr schnell langweilig.

MF Metalface
MF Metalface
2 Jahre zuvor

„Weiterhin sagt er, dass das so revolutionär sein wird, wie der battle royal Modus in Fortnite und PUBG.“
Also Last Man Standing gab es schon vor 10 Jahren… so revolutionär ist der Modus jetzt net…

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Bastle royale ist aber kein last man standing, sondern weitaus mehr als das: Jeder fängt zb ohne Ausstattung an.

MF Metalface
MF Metalface
2 Jahre zuvor

Ok… und wo unterscheiden sich die Beiden noch? Nur weil du keine Ausrüstung am Anfang hast macht das den Spielmodus nicht wirklich anders. Am Ende bleibt trotzdem nur einer Spieler übrig

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

1. Start ohne Waffen
2. zufällige Verteilung der Waffen, Items, Ausrüstung, Fahrzeugen
3. Zonenverkleinerung
4. Eine deutlich größere Karte
Usw.

Das alles sorgt für deutlich mehr tiefe und benötigt den Einsatz von Taktik. Das was du meinst war einfach nur deathmatch ohne respawn.

MF Metalface
MF Metalface
2 Jahre zuvor

Start ohne Waffen ist jetzt keine Änderung die das Gameplay ändert. Zufällige Verteilung könnte man auch durch Einsatz von Mutatoren definitiv auch in älteren Spielen hinbekommen. Zonenverkleinerung? Ändert nichts am Grundsystem da man trotzdem am Ende einfach alle Leute wegballern muss. Eine größere Karte liegt vielleicht daran das Heutzutage einfach mehr geht weil mehr Rechnerleistung da ist. Sorry am Ende ist Battle Royal nur ein gößeres LMS mit ein paar Einschränkungen (Zonenverkleinerung)

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Dann hast du tatsächlich nie PUBG oder Fortnite gespielt. Wenn ich ne Scar in den Händen halte, zocke ich nämlich ganz anders, als mit einem Pistölchen.

MF Metalface
MF Metalface
2 Jahre zuvor

Du hättest mal UT3 mit ballistischen-mod spielen sollen mit LMS, geht leider nicht mehr weil keine Server mehr da waren sad aber das war ne gute Zeit und hat Spaß gemacht… und es hatte Mod Support! Dazu könnte man mehr spaßige Dinge hinzufügen und musste nicht auf Updates warten um in größeren Gruppen gegeneinander spielen zu können. Aber jeder hat seine eigene Auffassung von nem guten Game mir fehlt bei BR Spielen ein wenig die Abwechslung und wie bei Destiny 2 hab ich kein Bock ewig gefühlt drauf zu warten wink

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Ja das glaube ich dir. Habe im Freundeskreis auch viele Freunde, die gute Arena Shooter vermissen. Quake Champions scheint ja auch nicht so optimal anzukommen.

Christian
Christian
2 Jahre zuvor

genau dieselbe leier, wie vor einiger zeit, als sich einige youtuber content von D2 anschauen durften. das war glaube ich zum release von den eisernen lords. da hieß es auch: der jetzige dlc ist gar nichts im vergleich zu dem, was uns in D2 erwarten wird. es wird so big and awesome…
diese äußerung kam auch von 0-TV

Direwolf
Direwolf
2 Jahre zuvor

Die müssen halt ihrem Namen treu bleiben. Die Nullnummern von 0-TV.

Christian
Christian
2 Jahre zuvor

Na, ist ja nicht so, dass sich nur 0-TV den Awesome-Quatsch aneignet.

gotchaKC
gotchaKC
2 Jahre zuvor

Mit dieser Strategie ist bungie doch bis jetzt gut gefahren. Ein paar Häppchen geben und den Rest macht die Community. Die Community macht das sogar so gut, dass das fertige Spiel danach schlecht da steht.

Ilfenomeno
Ilfenomeno
2 Jahre zuvor

Wenn das nächste dlc nicht gut wird, wovon man ausgehen kann. Und zwischen den den neuen dlc und herbst sich nichts tut, wie will man den Spieler vermitteln sich den Saisonpass + das herbst dlc zu kaufen?
Das Herbst dlc wird man nur spielen können mit den Saisonpass. Ich habe den Pass schon für mich sind nur^^ 30 – 40 euro. Was ich für ein gutes Destiny 2 wahrscheinlich raushauen würde. Für die anderen sind es dann 70 Euro. Es wird sehr schwer alte Hasen zurück zu D2 zu holen. Vielleicht sogar unmöglich.

Loki
Loki
2 Jahre zuvor

Ich habe mir gestern den Destiny Community Podcast angehört mit Datto, Pope, Holtzmann und Namen vergessen. Sie sind so gut wie es geht ohne die NDA zu verletzn auf den Summit eingegangen. Sie haben erzählt, dass jeder Streamer, oder Communityzocker eine dicke fette Liste mit Fragen, Vorschläge und vorallem auch Kritik mit hatte. Ja die Summit Teilnehmer kamen eher positiv aus dem Event heraus, ABER sie nicht wissen was Bungie alles umsetzen wird und deswegen auch keinen Hype starten werden. Und die großen Veränderungen für das Herbst Update geplant sind.

Da sie nicht auf den Inhalt der Gespräche bzw. die Antworten eingehen konnten. Haben sie einfach die Themen aufgezählt welche sie angesprochen. Und ehrlich gesagt, ich hatte das Gefühl dass wir als Community durch die Summit Teilnehmer gut vertreten worden sind. Vermutlich wird es auch noch mal einen Nachfolgeevent geben.

Wer des englisch mächtig ist, sollte sich den Podcast anhören, wer es nicht so gut kann muss darauf hoffen dass Gerd Schuhmann und das Team ein Artikel draus macht.

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

Das ist die Tematik die der Artikel oben beschreibt.

Was mache Ich als Entertainer/Streamer/Influencer mit diesen Vorteil:

(Ich hab das Info aber darf diese noch nicht weitergeben).

Es gibt nur zwei Möglichkeite auf die Frage wie ziehe Ich meinen maximalen Nutzen daraus Möglichkeit eins gehe auf Risiko/geniere Hype, in dem Ich so tue das Ich diese Info weitergebe oder die Möglichkeit zwei Ich gehe auf Nummer sicher und bleibe defensiv (abwarten ob diese Infos auch denn Tatsachen entsprechen) und ziehe dann erst meinen Nutzen raus

Loki
Loki
2 Jahre zuvor

Naja die Leute verdienen mit dem Quatsch eben ihre Kohle und die Fanbase will eben so viele Infos wie möglich. Klar wollen die Streamer das Destiny wieder ein Erfolg wird damit ihre Views hochgehen und sie wieder mehr Kohle kriegen. Die wissen aber auch, dass wenn das Update scheiße ist, die Views sofort wieder einkrachen. Davon ab waren das nur Streamer im Podcast welche in letzter Zeit eher sehr kritisch gegenüber Bungie und D2 eingestellt waren.

Ich sehe dem Update entspannt entgegen. Entweder Bugnie lernt aus ihren Fehlentscheidungen und verbessert das Spiel eindeutig, oder sie versauen es und begraben D2 mit dem Herbstupdate.

MrCnzl
MrCnzl
2 Jahre zuvor

sind halt unfreiwillig wandelnde werbeschilder. wenn zb eine creme dann bei mir hautreizungen hervorruft werde ich dann auch nicht mehr so überzeugt sein von diesem produkt, welches ich zuvor beworben habe.

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Und wieder kommt nichts ausser „heisse Luft“ bei dem ganzen raus.
Bungie und Ihre Aussage „Wir werden transparenter dies das“ wird doch genau mit diesem Unterfangen direkt wieder in die Lächerlichkeit gezogen.
Wenn Bungie wirklich offen kommunizieren wollen würde, dann würden sie einen riesigen Stream starten in dem direkt alles offen und ehrlich auf den Tisch gepackt wird.

Jetzt in den ganzen Videos der Youtuber etc. zu hören „Leute wir wissen was was ihr nicht wisst, aber es wird so toll“ ist aus meiner Sicht Bullshit und ist einfach völlig nutzlos.

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
2 Jahre zuvor

Es gibt ein neuen Modus, hura hura.

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

hab auch gehört aber hab ich es richtig verstanden das diese Modus für PVP ist ?

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
2 Jahre zuvor

Ich darf leider jetzt noch nicht darüber reden ????????????????
(Spass) wer weiss das schon , die dürfen doch darüber nicht reden ( kein Spaß ) ????????????????

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

na ja die Streamer die es so hypen sind eher PVP konzentriert ,
hatte so wieso den Eindruck das von der PVP Ecke mehr Streamer eingeladen wurden,kenne aber nicht alle kann mich auch irren

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Ich hoffe nicht das der PVP den größeren Teil einnimmt.
Meinetwegen 50:50, aber Destiny war schon immer eher auf PVE ausgelegt. PVP hatte nur dann an Wichtigkeit eingenommen, als der PVE ausgelutscht war.

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

Ich hoffe du behälst Recht

möchte auch nicht das PVP zu dominant wird

habe nur den Eindruck das Bungie PVP zu sehr hoch puscht.

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Naja ich befürchte es aber das es irgendwo richtung PVP geht, ZiroTV hatte nämlich angedeutet das mit dem neuen Modus Pd9 erstmal einpacken wird.

KingJohnny
KingJohnny
2 Jahre zuvor

Naja das PvP ist das was die spiele auf lange Sicht am Leben hält.
PvE haben irgendwann alle durch und wiederholen nur. Das wird manchen schnell langweilig.
Bei D1 war es für mich immer so, das ich mich in Content Dürren nur auf das PvP konzentriert habe.
Ab und zu mal nen Raid, aber sonst war im PvE ja nichts zu tun.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Sehe ich auch so. PVP hält das Spiel am Leben. Das war in D1 auch nicht anders.

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Genau so bin ich ja auch zum PVP gekommen, als dann noch die wöchentlichen Waffenbeutezüge dazu kamen hab ich deutlich mehr PVP gespielt.
Und trotzdem habe ich am meisten Strikes gespielt, auch wenn der PVP immer ein guter Nebenjob war ^^

Tobias Hofmann
Tobias Hofmann
2 Jahre zuvor

teile zu 100% deine Meinung. Hoffe der neue Modus wird was ähnlich reizbares wie die Raids im PVE Endgame.

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Es darf/durfte nicht drüber gesprochen werden ob PVE oder PVP.
ZiroTV meinte nur das es wohl im September grösser wird, wie damals Taken King. Aber auch da haben sie mehrfach gesagt das sie überhaupt nicht wissen ob sie allein schon mit der Aussage gegen die NDA verstoßen.

Tobias Hofmann
Tobias Hofmann
2 Jahre zuvor

glaube nicht das es PVP wird, es heißt ja schließlich der neue Modus soll Destiny auf eine neue Ebene bringen, dann kann es kein PVP sein, im PVP-Bereich gibt es schon genügend und ganz ehrlich das bei den meisten Spielern gerade die Luft raus ist hat ja auch nur einen Grund, weil PVE Content Tod ist und es nicht weiter geht und genau hier müssen sie nachbessern.. Ich schätze das es evtl. ein Hordemodus mit PVE Bossen wird.

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

dein Wort in Bungies Ohren Ich hoffe sehr das du Recht behältst möchte endlich neben PVP auch PVE mit Kumpels zocken

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

„Leute wir wissen was was ihr nicht wisst, aber es wird so toll“
hört sich beinah ob der Satz vom Bungie selbst kommen würde nur kleine Anweichung:
„Leute wir wissen was was ihr nicht wisst, aber es wird so AWESOME“

Moons
Moons
2 Jahre zuvor

Es ergibt halt einfach keinen Sinn jetzt anzukündigen, was im September sein könnte. Vielleicht ändern sie noch was, vielleicht auch nicht.
Man sieht doch an der Roadmap, wie sich immer jeder darüber aufregt, wenn mal wieder etwas verschoben wird.

Der Revealstream kommt am Dienstag und danach kommt Anfang Juni die E3.
Ja, viele wünschen sich, dass man jetzt „die Karten auf den Tisch legt“, aber man muss halt auch mal einsehen, dass Marketing leider dazugehört.

Was sollen die Youtuber denn sonst machen? Die Community lechzt nach Infos und ein paar interessante Sachen konnten sie ja rauskitzeln, aber sollen sie jetzt einfach gar nichts sagen? ist halt einfach ne schwierige Situation.

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

ganz ehrlich Ich sehe es anderes

bei vielen hier geht es eher um die Empfehlung um einen final Pusch ob man die Herbesterweiterung holen soll oder nicht

da viele sehr unentschlossen sind ob Sie es überhaupt holen werden( und es sind viele. )

Was tut man wenn man unetschlossen ist man holt einen Rat bei einen Vertraueten da Bungie unsere vertrauen komplett verspielt hat blieben uns ausser uns selbst nur noch Streamer und Influenzer & Co .
Diese Streamer und Influenzer haben die Herbsterweiterung ausprobiert jedoch keine eindeutige Empfehlung preisgeben und dadurch die Situation nicht verbessern.

Und das ist Kernproblem bei der diese Streamer und Influenzer nun gegenüberstehen
in wie weit soll Ich eine Empfehlung geben ohne dabei im Endeffekt diese Vertrauen wie bei Bungie nicht zu verspielen

kann Sie verstehn wollen nicht in die selbe Situation geraten wie bei Bungie wo die Spieler Scharenweise weglaufen.

Moons
Moons
2 Jahre zuvor

Ob du dir die Erweiterung holst, kannst du ja im Juni entscheiden.
Was macht es für dich für einen Unterschied, ob du jetzt weißt was im September kommt oder im Juni?

Im Endeffekt kann Bungie es einfach niemandem Recht machen. Hätte man das Ganze im Juni gehalten, wäre wohl nicht mehr genug Zeit gewesen, Sachen zu ändern. Das ist jetzt gerade anders.
Die zwei Monate bis zur E3 nehme ich gerne in Kauf wenn ich mich halbwegs darauf verlassen kann, dass das so auch kommt.

Die Sache bei diesem „verspielten Vertrauen“ ist auch die, dass Menschen nun mal gerne von Emotionen getrieben sind.
Viele (nicht alle) werden dann im Juni den Trailer zur Herbsterweiterung sehen und sich das DLC trotzdem holen.

Noch dazu streicht Bungie niemanden direkt von der Liste der einzuladenden Gäste, weil Kritik geübt wird nach der Summit. Das wäre vollkommener Blödsinn.
Allerdings nutzen viele Youtuber ihre Position auch gerne mal aus und „ranten“ drauf los, ohne stichhaltig zu argumentieren.

Da würde ich als Bungie auch lieber jemanden wie Datto einladen, der seine Kritik strukturiert verpackt, als Youtuber567 der mal wieder ein Clickbait-Thumbnail mit dem Titel „I AM DONE WITH BUNGIE DONT EVER BUY DESTINY“ kombiniert.

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

Ich weiß nicht warum hier immer wieder oder öfters Spieler als dumme Konsumenten dargestellt werden.
The Taken King Bonus ist schon längst verspielt , da ist der Faktor ob in diese Zeitraum in September eine Spieleflaute für mich herrscht, viel größer um zu entscheiden ob Ich diese Erweiterung hole als irgend ein Trailer von Bungie und Ich bin überzeugt da bin Ich nicht aleine.

Wo du gerade vom Hausrecht sprichst gerade an meiner Einladungsliste ist ein guter Indikator für meine Ziele abzulesen.

Hab Ich größtenteils hartgesonnen Kritiker eingeladen (Betonung die zu Kommunikation fähig sing) sende Ich der Community ein eindeutiges Signal von Stärke und Selbstbewustsein „Ich hab mich mit Problemen auseinander gesetzt und hab die Lösungen oder Suche nach diesen Lösungen um die Kritiker zu schweigen zu bringen“

Hab Ich größtenteils Lobbyisten eingeladen ,hab Ich dies in erste Linie gemacht ,damit Ich am Ende Sie direkt wie indirekt mit einer Aufgabe beauftrage. (und das hat leider was mehr ein bitteren PR Beigeschmack als ein Schritt nach vorne)

Was Datto betrift Ich bin sein abonnent und für mich hat er viel zu viel etwas von eine Politiker. Er kann wirklich sachlich und überzeugend reden/artikulieren jedoch fehlt Ihm Durchsetzungvermögen (nur meiner Meinung)

Kann mich irren kenne alle Namen aus der Liste nicht

die Namen die mir was sagen kommen aus Lore und PVP Bereich aber nicht gerade harte Kritiker

Moons
Moons
2 Jahre zuvor

Nein, Konsumenten sind nicht immer Idioten, da hast du natürlich recht.

Aber eine Spielerflaute ist nicht direkt etwas verkehrtes. Und der Großteil der Spieler kehrt Destiny auch nicht den Rücken nur weil mal 3 Monate Flaute ist. Das hat ja Destiny 1 schon gezeigt.

Datto geht das ganze schon seeeeehr politisch an, ja. Im Stream wird er aber auch manchmal ironisch bzw. auch mal deutlich.

Wen hätte er denn einladen sollen, der sehr kritisch ist?

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

In wie weit unterscheidet sich das jetzt eigentlich von dem Event vor D2-Release? Da waren auch mehr oder weniger die gleichen „Vetreter/Influenvcer“ vor Ort und durften D2 anspielen. Jetzt durften die den neuen Content anspielen um den Hype anzukurbeln.

In Sachen Marketing eine gelungene Strategie. Moralisch äußerst fragwürdig.
„unsere Community-Vertreter“ einzuladen damit die uns sagen wie unglaublich toll D2 ab Herbst wird ohne uns Einzelheiten zu den Gesprächen nennen zu dürfen, wiederspricht doch der ganzen Idee dahinter. Diese Vertreter sollten uns dort vertreten. Da kann es doch nicht sein, dass mein Vertreter mir keine Einzelheiten zur Diskussion nennen darf. Lore und neuer Content kann ich ja verstehen, aber Systemänderungen, Begründungen warum was gemacht wurde, Reaktionen darauf, usw will ich aber wissen. „Meine Vertreter“ sind doch angeblich genau deswegen dahin. Und nicht um mir danach die gleiche Scheiße wie die Bungie-Mitarbeiter zu erzählen. Bungie wird mir immer unsympathischer.

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
2 Jahre zuvor

Du hast Soooo recht.
„Wie had that diskussion “ ist der Standard Spruch von Bungie, und das kommt immer danach , ohne Änderungen usw…
Jeder mit ein wenig Menschenverstand wird zu mindest die Reviews abwarten und den Hype train erstmal vorbei ziehen lassen.

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Also ich werde die Herbsterweiterung frühestens 1-2 Wochen nach Release kaufen. Und auch nur dann wenn die Makel wirklich beseitigt wurden.

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
2 Jahre zuvor

Amen bro

Freigeschaltet
Freigeschaltet
2 Jahre zuvor

Das ist wie in der Politik, DU wählst den Vertreter des Volkes aber machen tun sie am Ende was sie wollen und die Wünsche und Sorgen derer die sie gewählt haben bleiben ungehört. Sad but true!

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Selbst unsere Regierung ist transparenter als Bungie:)

Freigeschaltet
Freigeschaltet
2 Jahre zuvor

Dennoch haben wir nach der Wahl, in dem Fall der Kauf des Spiels, kein Mitspracherecht mehr. Aber Recht hast du, aber ob man sich den Müll anhören will ist auch wieder eine andere Geschichte.

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

Ich finde es einfach genial was Bungie da abzieht eben eine gelungene Strategie die funktioniert,
für mich es ist nur eine Ableckung es wird nur von der Herbsterweiterung gesprochen
kein Wort über DLC 2 ?
was mit der Zeit bis September (4-5 Monate) ?
man versucht die Community einfach auszutricksen oder besser gesagt umzustimmen nach dem Motto vergisst den Hauptgang der nicht so gelungen ist der kommende Dessert bringts freut euch drauf ,es wird sicher awesome.
Was Embargo betrifft es wird nach und nach abgehoben der Hype soll schließlich anhalten .(Schätze so bis E3)
Und Ich würde Youtube/Influencer nicht unterschätzen Jeder erfolgreiche Streamer hat sich schon mehrmals verbrannt so das er seine Worte oder Kurzmitteilungen mit Bedacht wählt und hat es nur seinen Still/Image angepasst.

Marcel Brattig
Marcel Brattig
2 Jahre zuvor

Bei denen ist echt die kacke am dampfen für die nächste zeit, aber ich denke das legt sich wieder.

TomRobJonnsen
TomRobJonnsen
2 Jahre zuvor

Was ZiroTV angeht, hast du zu 100% Recht! Da wäre GerThunderlord besser gewesen.

Aber was verstehst du unter Bungie treue? Ghothalian spiel das Spiel kaum noch auf Twitch, somit ist da keine große Treue vorhanden! Die Viewer Zahlen auf Twitch sind im Keller, kaum ein großer Streamer streamt das Spiel.

Natürlich gibt es bestimmte Leute die dort fehl am Platz sind. Aber ich sehe diesem Event positiv entgegen.

dh
dh
2 Jahre zuvor

Mal gespannt wie gut Bungie die Ideen ihrer ausgewählten Lieblinge umsetzt. Ich befürchte ja, diese Aussagen dienen wieder nur dazu, die Hervsterweiterung zu verkaufen.

Darki
Darki
2 Jahre zuvor

Pfffff….
Ich weiss ja nicht…
Die Chancen das ich dieses Spiel noch einmal auf meiner Konsole installiere sind schon relativ gering. Auch wenn ich den season pass schon hab…
Immer nur zu hören das es besser werden wird und dann doch nur enttäuschenden Content zu erhalten ist auf Dauer nicht förderlich…

TomRobJonnsen
TomRobJonnsen
2 Jahre zuvor

Keiner der dort anwesenden Streamer ist wirklich ein harter Kritiker, sondern immernoch zum Großteil Bungie Fan – das darf man nicht ganz ausser Acht lassen.

Das ist schlicht weg eine Lüge. Allein Gothalion hat auf Twitch schon oft genug scharfe Kritik an Bungie geäußert. Der ist sogar mal richtig ausgerastet was für ein scheiß die da Produzieren.

Die Infos die Im Netz kursieren sind zu 99% geflame (ich zähle dazu), damit die Leute ihre Dampf ablassen. Aber wenn man sich von Gesicht zu Gesicht mit einem Dev austauschen kann, kann man gleich Pro und Contra ausdiskutieren. Den nicht jeder Wunsch ist umsetzbar!

Für mich keine PR sondern ein guter Schritt in die richtige Richtung. Was aber wichtiger ist, ob Sie das umsetzten was Sie an Feedback bekommen haben, bzw. was diskutiert wurde!

Achja, auch ein harter Kritiker kann ein Fan sein. Denn wenn er keine wäre würde es ihm egal!

Vanasam
Vanasam
2 Jahre zuvor

Der Schritt in die richtige Richtung Nummer 2811 … merkt ihr überhaupt noch was? grin

TomRobJonnsen
TomRobJonnsen
2 Jahre zuvor

Keks?

Vanasam
Vanasam
2 Jahre zuvor

Da ist aber jemand mit dem falschen Fuß aufgestanden :X

Es tut mir Leid deine Illusionen geraubt zu haben wink

TomRobJonnsen
TomRobJonnsen
2 Jahre zuvor

Hat nix mit Illusion und falschem Fuß zu tun. Hier gibt es eine Unterhaltung und du kommst mit einem dämlichen Beitrag. Wenn man nichts zum Beitrag beisteuert dann lass es einfach sein!

Bin kein Fan-Boy, hab das Spiel oft genug kritisiert und gespielt wird das ebenfalls nicht mehr. UND stell dir mal vor ich hab nicht einmal die DLC’s gekauft. Aber hey was solls du wirst das wahrscheinlich sowieso nicht verstehen.

Vanasam
Vanasam
2 Jahre zuvor

Dämlich ist ja wohl Ansichtssache wink Der Satz hat gerade einfach gepasst, meiner Meinung nach. Was du dann davon hälst ist was anderes. Wenn ich was zu schreiben habe, mache ich das.
Aber reg dich nicht so auf, ist nicht gut fürs Herz grin

TomRobJonnsen
TomRobJonnsen
2 Jahre zuvor

Wie kommst du drauf das ich mich aufreg ;D? Weil ich Keks schreib? was hätte man sonst drauf antworten sollen?

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

Wenn Bungie die Richtung behält würde Ich es auch positiv betrachten jedoch man muss nicht ausser Acht lassen das Bungie immer noch aleine für die Richtung entscheidet ob Sie rückwärts gehen oder seitwerts.

muss leider aber mxn recht geben für mich sieht es auch mehr nach PR

Es gibt grob gesagt 3 Arten wie man Kritik/Feedback weitervermittelt:

Betteln/Überzeugen/Fordern von beiden letzten Arten waren es difinitiv zu wenige Vertretter.

Frage 1 wenn außer Gothalion würdest noch als harten Kritiker von den Eingeladenen nennen?

Frage 2 in wie weit kann jmd eine gute Kritik ausüben wenn er das Spiel kaum spielt und damit sich mit Materie nicht weiter beschäftigt

So ein Kritiker kann meine Meinung nach eher mehr sagen was falsch gemacht wurde und was ihm nicht gefällt aber wenig dazu sagen wie man es besser machen könnte

(und Ich meine eigene Ideen und nicht Copy Paste der Vorhandenen)

Frage 3 Zeitpunkt ? Warum jetzt so kurzfristig vor DLC2 ?

Snoopa_
Snoopa_
2 Jahre zuvor

Das mit dem Maulkorb ist doch völlig normal, das läuft in jeder anderen Firma genauso.
Falls! Der gezeigte content wirklich ✌️weltneu✌️sein sollte, ist ja klar das bungie das nicht an die grosse Glocke hängen möchte um sich vorher schon den Wind aus den Segeln nehmen zu lassen.
Und auf der anderen seite, wenn die Leute, die jetzt da waren, erzählen was es da alles gab und es kommt später doch anders dann ist auch wieder das geheule groß..
Also ich finde es völlig ok und auch normal.
Denke die wollten diesmal einfach eine Bestätigung, dass das was sie gerade entwickeln in die richtige Richtung geht.

dh
dh
2 Jahre zuvor

Wahrscheinlich PoE. Wäre nice,Variks war immer toll.

Venrai
Venrai
2 Jahre zuvor

„Der gezeigte content wirklich ✌️weltneu✌️sein sollte,…“
Da träumt aber jemand noch ganz gewaltig. Es mag bei Firmen normal sein das ausplaudern zu verbieten, aber das sind Firmen bei denen laufen die Franchises und die Games gut. Bei Bungie eher nicht so und da müsste man eher ne Strategie wie bei The Division fahren und offen sagen was Sache ist. Einfach Schweigen und die gleichen dummen Versprechungen wie immer jetzt von den eingeladenen Teilnehmern verbreiten lassen ist nicht der Weg.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Hab mir gestern noch ein paar YT-Videos angeschaut. Tenor ist immer der gleiche, nur die Gesichter und Stimmen sind anders.

Muss ja schon irgendwie schmunzeln. Ohne Bungie nun gutes oder schlechtes vorsagen zu wollen, finde ich es interessant jetzt von den D-Promis zu hören „Wir können euch nix sagen, aber es wird awesome!“
Weiß nicht, ob sich Bungie damit einen gefallen getan hat. Wir werden sehen.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Montag Morgen Hype!
Alle Hüter gehen nach dem Wochenende wieder total motiviert und gerne auf die Arbeit.
Los Leute, lächeln!
Guten Start in die Woche! smile

https://uploads.disquscdn.c

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Danke, wünsche dir auch einen guten Start in die Woche und einen schönen Tag????

#the Hype is real ????

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
2 Jahre zuvor

Definitiv Yo

Mampfie
Mampfie
2 Jahre zuvor

Was ist so schlimm daran wenn die Community erfährt, dass nun wieder mehr Leute an Destiny 2 arbeiten? Für mich klingt es sehr positiv und lässt einen hoffen, dass DLC3 das kaputte Spiel retten kann.

Videoplays2004
Videoplays2004
2 Jahre zuvor

Lol ????
Im Herbst versöhnen??!
Eher den Fans nochmal Geld abknöpfen und dann der gleiche Mist wieder… ne Danke…
Abwarten und Tee trinken. Wenn’s gut werden sollte, dann erst zum Winter/Neujahr. Mal kucken was die Community dann sagt und was Bungie gemacht hat.

Vanasam
Vanasam
2 Jahre zuvor

Ich kann dir sagen wie es ausgehen wird. Die meisten der Community werden alles mega toll finden und alles vergessen haben, sprich alles awesome finden.

Ich war auch mal so zu D1 Zeiten, aber das hat sich definitv geändert.

Chris Brunner
Chris Brunner
2 Jahre zuvor

Ich würde gerne mit den Teilnehmern tauschen. Ich liebe dieses Universum und wüsste nur zu gerne wie es um die Zukunft steht.
Aber ich glaube, dass Diverse YOutuber nicht so optimistisch wären wenn es da nicht gute Dinge gäbe. Natürlich zählt die Umsetzung aber am Ende am meisten. Schließlich kann man in der Theorie über Dinge reden und sie „Awesome“ klingen lassen…

Blizzardhell // Dani
Blizzardhell // Dani
2 Jahre zuvor

Ich sage es ganz ehrlich, wenn kriegsgeist nichts gut macht, ist der Herbst zu spät und das obwohl ich echt ein riesen Fan von destiny bin, habe ich um ehrlich zu sein keine ahnung was ich in dem Spiel machen soll… Mein Tresor ist am bersten, ich habe alle shader die ich mag in mehrfacher Ausführung, mein Licht ist am Limit und ich habe sämtliche quests und Abenteuer gemacht…. Was nun? Es gibt einfach keinen Anreiz destiny weiter zu spielen, keinen grind mehr, kein besonderes Set oder item wo einen Anreiz gibt… Das letzt wofür der grind Spaß gemacht hat war sagiras shell… Und warum gibt es sowas nur einmal? Warum nicht mehrere solcher besondere items?

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
2 Jahre zuvor

Nennt mich der Skeptiker.
Als aller erstes müsste ich an „Angry Joe“ denken, der schon vor D1 release bei Bungie eingeladen war.Total gehypet berichtete er. Nach release brachte er ein ziemlich vernichtendes Review darüber, seit dem wurde er nie mehr gesehen (Spaß). Aber mit den Einladungen war Schluß.

Als zweites müsste ich über die viele Prozesse nachdenken, welche Bungie mit sein Musiker und Autoren geführt hat.

Und als drittens, natürlich die Herbsterweiterung.

Gestern schaute ich mir ein YouTuber an, voll in Hype sprach er von ein neuer Mode der noch kommen soll. Er dürfte darüber nichts sagen ,aber es wäre echt awesome????????????????????
Ich dachte mir, echt jetzt ??? Wie objektiv kann man eigentlich Urteilen, unter all diesen Aspekten. Einen Blick darauf werfen, und gehypet sein. Das reicht mir nicht.
Schönen Sonntag noch.

Mampfie
Mampfie
2 Jahre zuvor

Vernichtend? Das war ne 6 von 10 was nach seiner Skala ein überdurchschnittliches Spiel ist.
Eine AJ 6/10 ist etwa mit einer 8/10 zu vergleichen bei Gamestar, IGN oder Gamespot.

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
2 Jahre zuvor

IGN ist ne Witz, und 6/10 ist nicht überdurchschnittlich, sondern mittelmäßig Bro ????

Mampfie
Mampfie
2 Jahre zuvor

Nicht nach AJ Skala, da ist ne 5 durchschnitt

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
2 Jahre zuvor

????????????????????????

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
2 Jahre zuvor

Die Sinnhaftigkeit eines NDA ist immer so eine Sache. Wenn Bungie sich nur Zeit erkaufen will um die Informationen des „Gipfels“ zu analysieren und dann die Pläne an die Basis (also die Spieler) zu tragen ist das ok.
Leider können sie auch genutzt werden um die Wissenden mundtot zu machen, weil man angenommen hat, dass man gute Arbeit geleistet hat und dann von den „Community-Persönlichkeiten“ zu erfahren, dass das nicht im geringsten ausreicht und man so trotzdem Gewinne einstreichen will.

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Die tragen eher ne Ballgag als einen Maulkorb …

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich denke das Problem hier ist:

Ein YouTuber macht einen „Debriefing-Stream“, weil er Arbeitszeit in etwas investiert hat (Ich war bei Bungie) und daraus was machen will (Ich mach ein Video/einen Stream darüber). Das ist auch legitim.

Aber er darf ja kein Kapital draus schlagen, weil alles unter NDA ist. Er darf ja nicht das sagen, was die Leute interessiert: Warum macht er dann einen Stream? Was kann er dann berichten? Wie das Frühstück war, oder wie? Also kommt sowas bei raus.

Journalisten haben auch häufig Fälle, dass sie Informationen bekommen, die unter NDA sind. Aber du kannst halt keinen Artikel machen: „Oh mein Gott. Ich weiß was. Wenn Ihr das auch wüsstet, wärt Ihr genauso aufgeregt wie ich.“ Sondern du behältst das für dich und tust so, als weißt es nicht.

Das Gute ist: Von diesen Infos, die Journalisten kriegen, erfährt normal keiner. Oder man erwartet nicht, dass sie über sowas berichten.

Ich bin mir sicher der Chef-Redakteur von GameStar oder der von GameSpot weiß Dinge über künftige Spiele, die kein YouTuber weiß. Der macht halt kein Riesen-Ding draus.

Aber der YouTuber/Streamer, der super-vernetzt und dessen Leben komplett öffentlich ist, der muss das irgendwie machen, weil die Leute dann „Fannähe“ oder „Kontakt“ wollen.

Die Art, wie Streamer/YouTuber immer erreichbar und nahbar für ihre Fans sein müssen, wird ihnen bei sowas irgendwie zum Problem.

Ich seh das. Dann twittern Leute „Omg, ich bin hier aufgewacht im Hotel und hab erstmal nachts um 5 Uhr Steak bestellt und morgen geht’s zu Bungie und wir spielen hier super-geheimes Material“ -> Ja, wenn du halt mit deinen Privilegien angibst, dann bringst halt auch in die Situation, das alle wissen wollen: „Was habt Ihr denn?“

JimmyVoice
JimmyVoice
2 Jahre zuvor

Er wurde doch aber(auch von euch hier und auch gleich am Anfang des damaligen Beitrages) als Teilnehmer erwähnt. Dadurch bekam er doch Anfragen, auf die Er irgendwie geantwortet hatte. Sein Name als Teilnehmer war bekannt (auch durch Euch) Ihn jetzt an den Pranger zu stellen, find ich nicht O.K.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich finde nicht, dass wir ihn an den Pranger stellen. Ich hab auch nichts gegen Gothalion – es ist halt ein Problem dieser Situation. Wenn du einen „Debriefing-Stream“ machst und kannst nicht über das reden, was die Leute interessiert. Dann hast du ein Problem.

Es ist ja nicht so, als kommt die Aufmerksamkeit von außen. Wenn man mal verfolgt, was da so getwittert wird: Das ist halt „Hallo, ich bin hier bei Bungie!“

Das ist ja Teil des Jobs für Gothalion das zu twittern. Das ist gut für ihn – das gehört zum Geschäft.

Dieselben Probleme hatte übrigens The Division auch mit den „Auserwählten“: Dass die Leute, die Informationen erhalten, versuchen, daraus für sich und ihren „Brand“ ein gewisses Kapital zu schlagen.

Rene Kunis
Rene Kunis
2 Jahre zuvor

In der situation in der sich bungie grade befindet muss eigentlich das was sie vorhaben sofort auf den tisch geknallt werden um der community zu zeigen: da schaut her, daran arbeiten wir und fertig. Da bin ich einfach so frech und egoistisch und sage das die community das einfach verdient hat klaren wein eingeschenkt zu bekommen. Stattdessen gibt es wieder so eine embargo scheisse.

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Jahre zuvor

Bungie soll Informationen hergeben! Ich habe das Spiel bereits aufgegeben und werde es vor Herbst auch nicht mehr anrühren, es sei die Sachen im Herbst werden auch wieder so bescheuert wie alles bisherige bei D2. Ausgenommen die festen Perks. Finde immernoch das dies eine der besten Sachen neben dem Sentinel Fokus ist. Die sollen schön bei den festen Perks bleiben.

Rene Kunis
Rene Kunis
2 Jahre zuvor

Genau das ist ja das weswegen das spiel so kaputt ist. Die festen perks sind die dümmste gameplayentscheidung seit es das destiny franchise gibt. Und ich bin froh das dieser mist in der form verschwindet.

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Jahre zuvor

Jeder sieht es anders

Rene Kunis
Rene Kunis
2 Jahre zuvor

Jo ist ja auch richtig und so soll es ja auch sein. Nur fehlt halt den großteil der community der langzeit spaß und das wunderbare jagen und sammeln prinzip. Das ist leider mit den festen perks weg gefallen. Ich dachte anfangs auch das die festen perks garnicht so schlecht sein werden aber da hab ich mich persönlich geirrt

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Jahre zuvor

Ich weiß was du meinst. Habe ich bei dem token system nähmlich auch so gedacht. Aber die festen Perks finde ich halt besser weil es so keine god Roll gibt die dann dominiert. Wenn die Zufall Rolls wieder kommen und Pumpe wieder in Spezial Slot sehe ich die Matador Zeiten wieder auf uns zu kommen und ich habe diese Meta gehasst! Und wenn das kommt brauche ich eine bestimmte Exo Waffe um dagegen anzutreten und es ist nicht die MirM.

Rene Kunis
Rene Kunis
2 Jahre zuvor

Ja das des dann durchaus wieder passieren kann mit den bestimmten metas im schmelztiegel ist schon so ein ding warum ich dich auch verstehen kann das du da kein bock auf random rolls hast. Aber vielleicht könnte bungie es ja so machen das bestimmte waffentypen mit der und der schlagkraft oder stabilität einfach solche überperks garnicht bekommen so wie es in destiny 1 der fall war. Das setzt natürlich ein richtig richtig gutes balancing voraus. Und der punkt mit dem balancen ist genau der mir bei bungie bissl sorgen bereitet

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Jahre zuvor

Ja stimmt so könnte man es Regeln aber dann würden wieder viele aufschreien und so. Deine Idee ist wirklich gut aber wie du auch schon sagtest würde sie am balancing scheitern :-/ naja uns bleint nichts anderes als abzuwarten oder? smile

Rene Kunis
Rene Kunis
2 Jahre zuvor

Jup abwarten und tee trinken smile bin auf jeden fall gespannt was sie da aus dem hut zaubern. Ich denke es werden vielleicht feste rolls bleiben aber dafür ein umfangreicheres mod system kommen. So wäre allen geholfen und keiner würde sich vor den kopf gestossen fühlen

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Jahre zuvor

Ja vielleicht. Welchen Tee möchtest du haben? XD

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Die können das Mod System noch so umfangreich gestalten, ändert nix daran dass wiederholte Drops nicht spannend sind, man hätte zwar Mods zum farmen (falls diese irgendwo droppen) aber das Gear an sich bleibt halt mMn uninteressant????

Also ich persönlich werde da dann bestimmt nicht voller Spannung sitzen und gebannt auf die Lootanziege starren und dann euphorisch ausrasten weil die 8 Better Devil gedroppt ist und ich ja noch Mods habe, die ich auf den anderen 7 noch nicht habe????

glyx
glyx
2 Jahre zuvor

Irgendwie muss ich euch beiden recht geben, aber auch widersprechen ???? hmm
Ich glaub noch immer die beste Lösung wäre: PvP-eigene Waffen mit festen Perks als PvP-Loot, welche nur fürs PvP sind und ebenso PvE-eigene Waffen mit Zufalls-Roll, die auch nur im PvE gespielt werden können.
Dann gäbe es keine God-Rolls die im Schmelztiegel alles dominieren und fürs PvE jede Menge Gründe wieder und wieder das selbe zu spielen…
Naja, bleibt wohl wunschdenken ????
Bis dahin erstmal nen Jagertee ????

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Jahre zuvor

Ouch kene schlechte Idee smile die hat sogar Potenzial wie ich finde smile

Domi2eazzzyyy
Domi2eazzzyyy
2 Jahre zuvor

Eigentlich wars mit den fixen Rolls sogar um einiges schlimmer als zuvor.

Es gab/gibt ein paar Waffen die wirklich gut sind und der Rest ist ziemlich fürn A….lfred.

Und es gibt keine Möglichkeit das zu ändern.

Maxstar91
Maxstar91
2 Jahre zuvor

Und das war jetzt durch die festen Perks besser? SInd doch trotzdem alle mit der Antiope/Uriel Kombo rumgelaufen. In D1 hätte ich die Chance gehabt durch einen guten Roll auf einer schlechteren Waffe dagegenzuhalten. Jetzt bestimmt Bungie von vornerein welche Waffe zu gebrauchen ist und welche nicht.

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

,,Wo ist denn das Problem wenn die Leute berichten das die Waffenslot Änderungen wunderbar sind, das Mods 2.0 besser ist als gedacht, oder keine Ahnung was sie spielen durfen.“

Dieses Summit war aber nicht dafür gedacht, dass wir neue Infos bekommen. Es war schlicht und ergreifend ein Test für auserwählte Spieler um Feedback zu bekommen ob das was man plant auch gut sei.

Man weiß ja nicht genau was die alles spielen konnten/durften, aber wenn wir Infos bekommen hätten hieße es aus allen Rohren wieder:
,,Klasse, wieder PR Aktion von bungo“

DerFrek
DerFrek
2 Jahre zuvor

Heißt es doch aber so auch schon ^^

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Jo grin

d-whynot
d-whynot
2 Jahre zuvor

Die Jungs und Mädels haben es schon deswegen nicht leicht, weil sie quasi zwischen beiden Fronten gefangen sind.

Allen voran die Streamer und Youtuber, die sich mit Destiny 2-Content eine Fangemeinde aufgebaut haben, sind auf den Erfolg des Games zum Teil angewiesen. Genauso ist Bungie auf diese Influencer angewiesen, und alleine durch diese Zweckgemeinschaft ist es meiner Meinung nach schwierig, dort zu einem wirklich objektiven Dialog zu kommen.

Wenn Sie (die „Influencer“) Destiny 2 fallen lassen drohen Umsatzeinbußen, wenn sie es zu sehr loben droht der Glaubwürdigkeitsverlust.

Ich halte das Format zwar nicht wie viele in der Community für einen PR-Stunt, aber ich halte es auch nicht für das ideale Format um das Spiel auf Kurs zu bringen. Wenn Bungie tatsächlich an einem ehrlichen und nachhaltigen Austausch mit der Community interessiert wäre, gäbe es schon lange entweder öffentliche oder Einladungs-Testserver. Und bei der passionierten Spielerschaft rund um Destiny ist es auch schwer vorstellbar, dass auf dieser Summit Ideen, Feedback, Kritik oder Lob ausgetauscht wird, das nicht schon x-fach seinen Weg in die Foren gefunden hat.

Dumblerohr
Dumblerohr
2 Jahre zuvor

Okay, also im Herbst gibt es dann D1 remastered mit 60 frames für die Next gen Konsolen und auch den PC. Alles andere kann ich nicht akzeptieren xD ^^

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich bin wirklich gespannt, wie das wird. Rein objektiv von der „Neugier“ ist die Situation jetzt spannender und interessanter, als wenn alles glatt gegangen wäre.

Ich bin tatsächlich immer noch eher optimistisch, was Bungie angeht und könnte mir vorstellen: Langfristig ist das gut für die Franchise. Denn 2016/2017 und diese „Ruhephase“ und „Wir verdienen immer noch viel Geld“ -> Das hat dem Spiel offensichtlich nicht gut getan.

Das ist so wie jetzt manche beim HSV sagen: War blöd, dass sie sich immer noch gerettet haben. Die hätten mal absteigen müssen.

JimmyVoice
JimmyVoice
2 Jahre zuvor

Hamburg ist nicht abgestiegen? Ist das offiziell?

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Er meint das glaub ich allgemein, also dass es blöd war, dass sie sich die ganzen Jahre immer noch irgendwie gerettet haben????

JimmyVoice
JimmyVoice
2 Jahre zuvor

Dann bin ich ja beruhigt

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

In den letzten Jahren, meine ich. Dieses Jahr sieht’s ja so aus, als erwischt es sie.

JimmyVoice
JimmyVoice
2 Jahre zuvor

Irgendwann erwischt es Jeden

Okay ist jetzt OT

Bekir San
Bekir San
2 Jahre zuvor

Ich bin auch wieder richtig gespannt und bereit das Jahr zu vergessen

Mampfie
Mampfie
2 Jahre zuvor

Destiny 1 Remastered in 60FPS und 90er FoV auf Next Gen PS5 oder Xbox Two würde ich sogar kaufen.

Mugen
Mugen
2 Jahre zuvor

APPLAUS APPLAUS….
Gut gemacht, mal eben so ein paar „influencer“ zu Lobbyisten gemacht. Die Mädels und Jungs die ’se da eingeladen haben wurden schön gekauft, nicht mit Geld,…. nein nein…. Mit Informationen.
Mundtot gemacht, gerade so viel Spielraum bekommen das der Kessel im Hypetrain unter Druck bleibt.
1A korrumpiert wurden die von Bungie.
Wahrscheinlich werden nach dem veröffentlichen von Kriegsgeist die ein oder anderen Informationen freigegeben werden…. dürfen.
Bedenklich aber…. Gothalion und die anderen haben jetzt das Privileg das sie auf Informationen sitzen mit denen Sie die nächsten 4 Monate „klicks“ und somit Kapital generieren können.
Sehr bedenklich wie schnell da die Unabhängigkeit geopfert wird, im Glauben etwas zu bewirken.
Ob da wohl die Wahlkampfberater von Trump zu Rate gezogen worden sind!? ^^
Hoffe sehr das sich schon am 8. Mai eine erkennbare Änderung der Marschroute, was die Weiterentwicklung von D2 angeht, abzeichnet.
Bis dahin keine Klicks für niemand.
(ausser Mein Mmo)

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

„Auserwählt sein ist nicht einfach“

Wussten schon Leute wie Noah, Moses und Jesus wink

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Jahre zuvor

Und Anakin Skywalker xD

Poppekopp69
Poppekopp69
2 Jahre zuvor

Und Neo. grin

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Jahre zuvor

Und Frodo, Sam, Pippin, Merry, Aragorn, Legolas, Gimli, Gandalf und Boromir. Oder die Digi Ritter aus der ersten Digimon Staffel ^^

Mampfie
Mampfie
2 Jahre zuvor

Und was ist mit Malzbier?

DerFrek
DerFrek
2 Jahre zuvor
WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Und Peter Parker. ^^

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Im Herbst (September?) soll alles gut werden? Also so in ca. 4-5 Monaten?
Man beachte bitte den Punkt: „wenn sie das, was sie angekündigt haben und an dem sie arbeiten, auch bis dahin schaffen und umsetzen“.
Das hat man von den Teilnehmern in ihren Statements öfter gehört.
Und im Änkündigen ist Bungie weltweit die Nr. 1.
Das sollte jeder mittlerweile wissen.
Ich möchte nur mal an die ganzen Dinge erinnern, die es immer noch nicht ins Spiel geschafft haben. Kleinigkeiten, die Monate brauchen und wieder verschoben werden.
Aber auch Wünsche, die schon monatelang bekannt sind: Größerer Tresor, Strike Scoring, Prestige Argos, 6v6 überall, auswählbare PvP Modi usw.
Nur, um mal einige Beispiele zu nennen.
Und jetzt sollen Kernelemente der Herbsterweiterung durch das Feedback von dieser Woche in 4-5 Monaten geändert werden? Echt jetzt?
Und wer ist bitte so naiv und glaubt den Mist?
Wir reden von Bungie. Wann waren die mal so schnell?
Wenns so ist, dann ok.
Ich glaube es jedoch erst, wenns draußen ist, implementiert und bewertet wurde.
Ankündigungen und „es wird awesome“ können sie ihrer Großmutter erzählen.

https://uploads.disquscdn.c

Klix
Klix
2 Jahre zuvor

Ach es ist doch schon längst alles fertig. Jedoch lässt sich im Moment kein Geld damit verdienen. Die treuen Fans haben ja die ersten zwei dlcs schon längst gekauft. Doch für den Herbst muss der Rubel wieder rollen. Und bei der aktuellen Stimmung muss die PR-Maschinerie so früh wie möglich zum laufen gebracht werden. Deshalb werden jetzt wichtige „Vertreter“ der Community gekauft, äähh eingeladen, um darüber zu reden wie man das Spiel verbessern soll. Ist ja nicht so, als ob schon seit Jahren dieser Dialog gesucht wird und es sehr viel konstruktive Kritik gab. Jetzt wird die Welt von zahlreichen YouTube Videos, Tweets, Posts und was auch immer auf den Herbst heiß gemacht. Es wird so awesome, aber psssst, nicht zu viel verraten.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Finde es halt echt an vielen Stellen fragwürdig.
Da wird von einem neuen „total duften und richtigen Imba“ PvP Modus gesprochen.
Und den hauen sie halt erst im Herbst raus? Warum? Na weil es um den D2 PvP aktuell so gut bestellt ist, und die Server den Andrang der ganzen Hüter aktuell doch schon gar nicht verkraften.
Klar, kann man sich ja leisten, einen guten Inhalt erst mal zurück zu halten.
Das muss man echt nicht verstehen.
Aber anzweifeln muss man das schon.

MikeScader
MikeScader
2 Jahre zuvor

Woher hast du das es ein PvP Modus ist habe bisher nur gehört das es ein Komplett neuer Modus sein soll, den es in Destiny bisher nie gab. ????
Mehr habe ich bisher nicht gehört/ gelesen.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Ok, bei Game Mode denke ich halt immer sofort an einen PvP Modus. Das war eher meine Vermutung dann.
Könnte natürlich auch was mit PvE zu tun haben oder eine Mischung.
Aber egal was oder wie: es geht ja darum, dass sie eine potenziell gute und neue Aktivität zurückhalten bis irgendwann im Herbst. Warum?
Die sollten jetzt alles raushauen, was Leute im Moment irgendwie wieder zu D2 holt oder was D2 einen positiven Gesprächsstoff bietet.
Die können es sich eigentlich gar nicht leisten, gute Änderungen zurück zu halten. Das meinte ich damit.

MikeScader
MikeScader
2 Jahre zuvor

Achso, aber wenn das noch ein Bugfest ist macht das ja auch keinen Spaß. Von daher ist vllt abwarten nicht das schlechteste. Wir wissen ja auch nicht wie lange sie an diesem Modus und allem anderen arbeiten. Das einzige was sie vllt machen könnten das die NDA ein bisschen lockerer gestalten damit die Content Creator zumindetens erklären können worum es in demmodus geht und wenn es sich interessant anhört kann man ja immer noch gucken wie es sich entwickelt. smile
PS: oder man bietet halt wirklich einen Testserver für interessiert an, aber man.muss dann mit entsprechenden Bugs rechnen.

Marki Wolle
Marki Wolle
2 Jahre zuvor

Content verschweigen! Und Systemänderungen veröffentlichen fertig!
Wenn ich genau weiß wie und in welcher Form Spezialslot, Random Perks usw… zurückkommen und was Bungie im Herbst dafür haben will dann bin ich soweit zufrieden.

Den Story Content können sie ruhig geheim halten, aber warum man so ein großes Ding aus den Tiefgreifenden Änderungen macht verstehe ich nicht, genau das wäre das beste Zeichen für viele!

DerFrek
DerFrek
2 Jahre zuvor

Ja das wäre eigentlich richtig förderlich um die Community bei Laune zu halten. Ich will jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber wenn sie nachher kurz vor knapp damit um die Ecke kommen und es gefällt keinem, dann kann ich mir schon vorstellen was wieder passiert.

Da bringt ja dann der beste Content nix.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Na klar, wenn der so richtig awesome ist bestimmt ????

DerFrek
DerFrek
2 Jahre zuvor

Nee das müsste dann schon noch gesteigert werden ????
Wird das dann Epic?

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Was? Epic kauft Bungie ????
Wo haste die Info denn her ^^

DerFrek
DerFrek
2 Jahre zuvor

Das liegt doch auf der Hand. Momentan gibt es ja immernoch Leute, die Videos über Destiny machen und Epic Games von der absoluten Weltherrschaft abhalten. Folglich bleibt nur die Übernahme von Bungie.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Die Frage ist ob die sich das antun wollen????

DerFrek
DerFrek
2 Jahre zuvor

Na klar. Dann werden erstmal alle gefeuert. Die Jungs von Epic schaffen so ein Spiel wie Destiny doch mit 13 Leuten.

D3 kommt dann auf der Unreal Engine und mit Lamas.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Und zwar im September 2018 ????????

Yeah Lamas, Hype ????

DerFrek
DerFrek
2 Jahre zuvor

Und es kommt mit Battle Royal… (Das ist der neue innovative Spielmodus.. aber psst ☝????)

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Der neue modus ist rift man …

Ihnen ist gerade erst aufgefallen, dass sie den aus versehen nicht mitkopiert haben. Wenn 1 objekt 8 stunden dauert, ist der modus eben erst im herbst fertig kopiert.

Freez951
Freez951
2 Jahre zuvor

Oha, du hast recht. Ich meine Xur haben sie ja schon geholt und irgendwann kommt auch der Hüter so in einer schönen Comic Grafik an und reitet mit den Lamas statt den Sparrows

DerFrek
DerFrek
2 Jahre zuvor

Okay… wenn man auf den Lamas reiten kann würde ich das sogar vorbestellen grin

MrCnzl
MrCnzl
2 Jahre zuvor

Kann mit diesem influencerkram nichts anfangen. Im Endeffekt ist es ja auch wieder nur Werbung. Werbung die nicht direkt bezahlt werden muss. Am besten zu sehen beim bungie revealevent. Wo jeder auf den hypetrain drauf sprang. Das kritischste was da kam war: man muss sehen wie die langzeitmotivation wird. Waren auch die gleichen Leute die jetzt vor Ort sind. da sie ja auf bungie angewiesen sind. Kritiker werden da einfach nicht gerne gesehen. Jetzt ist es doch genau das gleiche. Ich kann zu dem Inhalt doch gar nichts sagen wenn ich ihn nicht ausgiebig teste. Bei diesem Spiel wären das für mich ca 100std. Und wenn sie sagen: das ist unser Plan, dann weiß doch niemand wie sich das beim Spielen anfühlt. Bullshitspirale

elkrebso
elkrebso
2 Jahre zuvor

Gab es seit dem Release von Destiny eigentlich eine Periode, in der Bungie nicht um Schadensbegrenzung und Versöhnung mit den Fans bemüht war? Laut eigenen Aussagen hören sie der Community ständig zu, und doch sind Missverständnisse, Fehlentscheidungen und ein falscher Umgang mit der Community seit Jahren prägend für dieses Franchise.

MrCnzl
MrCnzl
2 Jahre zuvor

Release taken King. Da war es 1quartal alles cool

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Das PvP wurde scheiße, seit der woche vor ttk. Lags galore.

Nur erinnert sich scheinbar keiner mehr dran

Der Vagabund
Der Vagabund
2 Jahre zuvor

Ich erinnere mich an eine Zeit wo eine Exo Waffe aus Jahr eins im PvP alles rasiert hat, an eine Zeit wo man ohne einen gewissen Exo Raketenwerfer auf keinen raus mitgenommen wurde, an eine Zeit wo eine Exo Handfeuerwaffe two shoot war aufgrund des Exo Perks, an eine Zeit mit dem besten RAID ever (VoG), an eine Zeit als es noch sehr gute Exo quests gab, an eine Zeit wo ich meine lieblings Exo Waffe nutzen konnte…zum Teil wünsche ich mir diese Zeit zurück sad

MrCnzl
MrCnzl
2 Jahre zuvor

geht ja nur darum ob und wann die stimmung positiv war. das spiel hatte immer baustellen

HaSechs EnZwei
HaSechs EnZwei
2 Jahre zuvor

Mich wundert echt gar nichts mehr. Das war doch vollkommen klar, dass die nach ihrem Besuch keine einzige Information rausgeben dürfen. Diejenigen die deswegen auf den Teilnehmern rumhacken beweisen nur, dass sie entweder abgrundtief naiv sind oder nur noch meckern weil es ums Meckern geht und nicht um eine differenzierte Meinungsäußerung.

JimmyVoice
JimmyVoice
2 Jahre zuvor

Dann hätte ein:“Wir treffen uns mit Leuten aus der Community um Feedback zu erhalten“ vollkommen gereicht.

Namen zu nennen erzeugt nur unnötig Druck und ist nur reine PR auf Kosten der genannten Personen

HaSechs EnZwei
HaSechs EnZwei
2 Jahre zuvor

Dann hätten alle gesagt: „Wer sind denn die „Leute aus der Community“? Wenn ihr keine Namen nennt ist es sowieso nur Fake.“

JimmyVoice
JimmyVoice
2 Jahre zuvor

Also bleibt nur:

Schnauze halten und kein Gewese machen.

So ist es nur eine reine PR-Nummer von Bungie und Activision.

JimmyVoice
JimmyVoice
2 Jahre zuvor

Von, es wird geil, kann ich mir nichts kaufen.

Ich will schon wissen, warum es geil wird.

angryfication
angryfication
2 Jahre zuvor

Ehrlich gesagt nicht. Wurde auch x-mal auf die Verschwiegenheit hingewiesen. Es soll wohl einen neuen PvP-Modus geben der alles in den Schaden stellt. Man konnte alles die Bungie Mitarbeiter fragen und gab immer eine Antwort. Aber eben nach den von Sven treffend gewählten Motto . Ich weiß was! Ich weiß was !

angryfication
angryfication
2 Jahre zuvor

Na ich mag die auch nicht sonderlich, hatte es gerade durch Zufall gesehen und wusste halt von hier das sie mit dabei waren. Daher habe ich mir das Video mal gegeben ????

Hunes Awikdes
Hunes Awikdes
2 Jahre zuvor

Darwin sagte einmal: “ Es ist nicht die stärkste Spezies die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann.“
Dazu noch etwas von Konfuzius: „„Nur die Dümmsten und die Weisesten können sich nicht ändern.“
Aber ich sage dazu, als der schon mal ein Abendspiel mit Ball im Mund hatte : „Wenn du das Abbrechwort nicht aussprechend kannst, dann hast du das falsche Spiel ausgesucht“

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.