Nur wer wirklich gut springen kann, entdeckt den neuen, versteckten Ort in Destiny 2

In Destiny 2 könnt ihr jetzt einen zuvor unerreichbaren Ort betreten und dort eine alte Herausforderung meistern, um ganz hoch hinauszukommen.

Um diesen Ort geht’s: Ihr könnt in Destiny 2 jetzt die Ruinen des Eisernen Tempels am Fuße des Felwinter-Gipfels betreten. Hier könnt ihr auch die Hochseilbahn erkunden. Das Gebiet ist aus dem Vorgänger Destiny 1 bekannt und diente als Schauplatz der Erweiterung „Rise of Iron„. Es war ein belebter Social Space.

Damals gab es eine besondere Herausforderung: Jeder Hüter, der etwas auf sich hielt, musste mühsam die Spitze des verschneiten Berges erklimmen. Jetzt könnt ihr auch in Destiny 2 zum Gipfelstürmer werden.

destiny-felwinter-peak
Der Social Space am Felwinter Gipfel in Destiny 1

Felwinter-Gipfel in Destiny 2 erklimmen

So kommt ihr zum Berg: In der Quest „Die Lüge“ sollt ihr für Rasputin Signaturen auf Vostock scannen. Diese Location dient sonst als PvP-Karte und befindet sich am Felwinter-Gipfel.

Doch statt wie gefordert die Map abzuklappern und für den Kriegsgeist Detektivarbeit zu verrichten, dreht ihr euch zum Start um und springt über die Hängebrücke. Sorgt euch nicht um die aufploppende Warnung, die euch zum Umkehren bewegen will. Auf der anderen Brückenseite verschwindet diese und ihr könnt euch ungehindert umsehen.

Und siehe da, ihr befindet euch am Eingang des Eisernen Tempels, den manche noch aus Destiny 1 kennen dürften.

destiny-felwinter
Ein strohblonder Hüter – von MeinMMO-Lesern Prinz Eisenherz genannt – schaut vom Gipfel herab

Die Felwinter-Herausforderung knacken: Wenn ihr schon hier seid, solltet ihr euch auch unbedingt als Bergsteiger versuchen und den Felwinter-Gipfel bis zur Spitze erklimmen. Damals war die Aufgabe schon nicht einfach, stand einem doch kein Doppelsprung oder andere Ability im Social Space zur Verfügung.

Diesmal dürft ihr alle Skills nutzen und braucht diese auch. Denn ohne präzise Hüpfer, den ein oder anderen Einsatz von Bewegungs-Exotics sowie Schwert-Sprüngen kommt ihr nie am Gipfel an.

Schaut euch hier an, wie der Destiny-Experte Esoterikk den Berg hinaufkraxelt:

Felwinter-Gipfel betreten und erklimmen im Video

Warum ging das vorher nicht? Zwar war der Felwinter-Gipfel und das Gebiet schon vor der Quest „Die Lüge“ im Spiel, aber der Bereich war als PvP-Karte klar abgesteckt. Bewegt ihr euch dort zu weit aus der Arena, sterbt ihr unweigerlich.

Ihr könnt die besagte Quest übrigens mit einem zweiten Charakter bei Ana auf dem Mars annehmen und recht zügig zum Vostock-Schritt kommen – Solltet ihr die Aufgabe schon auf eurem Main erfüllt haben. So kommt auch ihr in den Genuss, das Dach der Destiny-Welt zu besteigen.

Habt ihr eure Sprungkünste schon bewiesen und seid in Destiny 2 zum Gipfelstürmer geworden? Was die Belohnung der Quest, Felwinters Lüge, alles auf dem Kasten hat, verrät euch MeinMMO hier: Destiny 2: Felwinters Lüge im Test – So stark ist die neue Schrotflinte

Quelle(n): reddit, JB§ via YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

30
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nero00i
1 Monat zuvor

Meine Güte jetzt kramt Bungie schon ihre D1 Maps raus.
(Ich hasse diesen Berg, ich habe es in D1 zwar geschafft hin und wieder da raufzukommen aber das dauerte….)

Bin gespannt ob da nicht doch noch die Location: ‚Grabschiff‘ zurückkommt die Energie Stosswelle des Reisenden nach Ghaul konnte dem Schiff nichts anhaben.

Vielleicht nimmt es die Dunkelheit sogar bis zur Erde oder dem Mond mit.

Wenn der Hüter die Kraft der Dunkelheit bekommen würde könnte er theoretisch sogar Aszedenten Tore sofern noch Energiespuren davon übrig sind selbst öffnen ohne diesen Trank aus der Träumenden Stadt.

JUGGI
1 Monat zuvor

OT: heute (also noch bis 19Uhr) verkauft der Waffenmeister Powerfull friends. Die gabs bisher noch nie, könnte sehr interessant sein für welche die letzte Saison nicht gezockt haben.

ItzOli
1 Monat zuvor

Super Hinweis! Wäre meiner Meinung nach sogar einen kurzen Artikel wert gewesen wo man auch auf die Verwendung im PvP drauf eingehen hätte können. Der Mod ist das A und O für top tier builds.

JUGGI
1 Monat zuvor

Jo gerngeschehen, dachte eigentlich auch, dass man mit dieser Info einen kurzen Artikel machen kann, da dieser „PvE Mod“ ein Muss ist für PvPler. Naja meine Buddies die den Mod noch nicht hatten, habe ich informiert smile

Baujahr990
1 Monat zuvor

Esoterickk halt ….
Ich versuche mich gerade an Shadow of the Colossus, da wird auch viel geklettert silly

KingK
1 Monat zuvor

Cooles Game. Hab das vor Kurzem platiniert 👍

Antester
1 Monat zuvor

Cool, auf was Ideen manche kommen. Nice!

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Der Höhepunkt von Destiny 2☝

GameFreakSeba
1 Monat zuvor

Sehr schön 😁👍

Christopher
1 Monat zuvor

Was ist daran neu und versteckt?

Das ist eine inoffizielle Homage an das Sprungrätsel aus D1 RoI. Na wenn halt keine anderen neuen Themen da sind, dann wird sowas halt „neu“ und „versteckt“ – obwohl es ja gar keiner offiziell versteckt hat question

Man kann dort übrigens sowohl die Schmiede in den Rostlanden, als auch das Gebiet der „Kriegsmaschine“ aus dem ZdM-Raid sehen… Wenn man ein Scharfschützengewehr mitnimmt. Wie in D1 halt, nur der Ort ist eben ein anderer.

Spielt lieber mal wieder D1, u d schaut es euch im Original an. Macht auch mehr Spaß. Und danach gleich noch mal eine Runde in die Schmieden… wink

Antiope
1 Monat zuvor

Also wenn ich dafür Exotics brauche und ein Schwert, dann passe ich. First Person Hüpfen ohne Exotics macht mehr Laune.

edit: Ah ich habs Video gesehen, das ist inoffiziell. Kein echtes bzw. offizielle Sprungrätsel, deshalb das Schwert und Exo. Naja dann.

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Apropos springen (oder schweben): Es gab doch mal nen Buff für das Katapultschweben des Warlocks. Kann es sein, dass dieser irgendwann wieder entfernt wurde? Ich könnte schwören, man konnte mit ihm noch vor nicht allzu langer Zeit viel schneller in die Höhe schießen. Nicht so wie beim Titan aber auch nicht so lahm, wie es aktuell ist. ^^

Torchwood2000
1 Monat zuvor

Ach ja, damals in D1, da war das noch eine Herausforderung. Ich habe Stunden gebraucht und soweit ich noch weiss, einen neuen Controller cool

Tom Rothstein
1 Monat zuvor

Welch hübscher Titan hier im Artikel zu sehen ist :O

Schuhmann
1 Monat zuvor

Du bist so ein Lurker. smile

SoulPhenom
1 Monat zuvor

Und was soll das genau bringen wenn man dann da oben ist ?

Millerntorian
1 Monat zuvor

Habe das Video schon vor ein paar Tagen im Netz gefunden. Immer wieder eine Freude zu sehen, wie Eso da so locker flockig hochkraxelt bzw. -schwebt (Unbändiger Löwe…).

Bedauerlicherweise hat mir das nur um so schmerzhafter vor Augen geführt, dass ich damals in D1 gefühlt 2h+ benötigt habe, um überhaupt bis zur Feuerstelle zu klettern. Keine Ahnung, wie oft ich da runtergesemmelt bin…sehr oft.

Nun, ich tröste mich damit, dass Eso sowieso ausser Konkurrenz startet und auch ein paar Anläufe (nicht verfilmt) benötigt haben wird.

…und hey. So haben die Titanen zumindest einmal wirklich einen schönen Gipfel erklommen. Zumindest war das Emote deutlich stimmiger als der kleine Titanen-Trinkwasserspender im Turm beim Erklimmen des olympischen Gipfels (ja ich weiß…muss korrekt auf der Mauer heissen).

Heimdall
1 Monat zuvor

Wenn du weißt, wie du mit dem Titan springen musst (Katapultschweben) kommst ohne da hoch.
Und ich denke auch, dass warlocks das ohne weiteres schaffen dürften.
Nur Jäger schaffen es wohl mal wieder nicht xD
Und in D1 hab ich vor kurzem den Weg nochmal hinter mich gebracht.
Jetzt auch nicht die schwerste Aufgabe, auch ohne Autoclimb. Zumal ich den Warlockjump in D1 um Welten angenehmer finde, als in D2

Millerntorian
1 Monat zuvor

Tja…du kommunizierst gerade mit einem Jäger. Insofern flüchte ich mich in ironische Anmerkungen über olympische Titanenstatuen, denn der Versuch, den (Fellwinter)Gipfel zu erklimmen, würde wohl nur ein zweites Mal Scheitern bedeuten.

wink

Heimdall
1 Monat zuvor

Ich bin ebenfalls Jägermain.
Heißt aber nicht, dass ich die anderen Chars nicht auch spielen kann xD

Millerntorian
1 Monat zuvor

Geht mir genauso; auch wenn ich mich selbst nach Jahren Destiny immer noch dabei erwische, wie ich versuche, mit Warlock oder Titan per Ausweich-Button meine Waffe nachzuladen. grin

Als PVE’ler fing ich damals mit dem Titan an, der Jäger entwickelte sich dann später erst zu meinem gefühlten Liebling (Zumindest nachdem sie damals den schrecklichen Schädel für meinen Leere-Läufer kaputt generft haben).

Heimdall
1 Monat zuvor

Ich hab als Warlock angefangen, dann den Titan gemaint und nun den Hunter.
Aber Ausweichen zum nachladen spiele ich im PvE kaum.
Hab eher dauerhaft meinen Meele xD

Millerntorian
1 Monat zuvor

…ich sag nur primär Monte Carlo, Brustpanzer Ophidia Spatha und Revolverheld mittlerer Baum. wink

*…ansonsten auch gerne mal statt des Brustpanzers die Galanor-Bruchstücke (klar..generft…aber ich mag sie)

Frau Holle2
1 Monat zuvor

Neu für D2 Spieler, die D1 nicht hatten………ach ja…. und D1 ohne festhalten…. wink

Snake
1 Monat zuvor

Ich habe gute 4h benötigt um damals zu dem Lagerfeuer zu kommen. Das war noch ne Herausforderung xD und wenn du blöd fällst kannst du kurz vorm Ende nochmal ganz von unten anfangen xD

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Und unten stand der Kryptarch: Schön das du wieder hier bist🤦‍♂️😂😥

Antester
1 Monat zuvor

lol lol lol

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.