Destiny 2 erfindet Graviton-Lanze neu – Wegweisend für alle Exotics?

Hand in Hand mit der zweiten Erweiterung „Kriegsgeist“ erscheint am 8. Mai 2018 auch das Update 1.2.0 für Destiny 2. Eines der meist erwarteten Features ist die Überarbeitung eines Großteils der exotischen Waffen. Wie angekündigt gewährt Bungie im Vorfeld des Updates nun einen Blick auf die überholten Exotics und zeigt die neue Graviton-Lanze im Einsatz. 

Seit Release von Destiny 2 werden nur die wenigstens Exotics – egal ob Waffen oder Rüstungsteile – ihrer Bezeichnung wirklich gerecht. Viele davon wirken einfallslos oder zu schwach und schaffen es mit ihren vermeintlich exotischen Eigenschaften nicht, sich spürbar von legendärer Ausrüstung abzuheben.

graviton-lanze-destiny-2

Hier versprach Bungie Besserung. Ab dem 8. Mai 2018 werden viele exotische Waffen ihre Arbeit in überarbeiteter Form verrichten. Überholte exotische Rüstungsteile sollen später im Sommer folgen. Im Vorfeld des kommenden Update-Meilensteins 1.2.0 zeigt Bungie nun nach der Handfeuerwaffe Sturm die nächste überarbeitete Exo-Waffe im Einsatz – das Impulsgewehr Graviton-Lanze.

Graviton-Lanze neu aufgelegt – endlich exotisch

Die Graviton-Lanze gehörte bislang zu den schwächsten exotischen Waffen im Spiel und findet sowohl im PvE als auch im PvP kaum bis keine Verwendung. Doch das wird sich aller Voraussicht nach schon bald ändern. Am 17. April 2018 postete Bungie auf Twitter einen kurzen Clip, der die überholte Graviton-Lanze im Einsatz zeigt.

Das kurze Video demonstriert deutlich die neue Macht des exotischen Impulsgewehrs, das im Vergleich zu seiner aktuellen Performance tatsächlich wie neu geboren wirkt. Das Gewehr verschießt nun Zwei-Schuss-Salven. Kritische Treffer richten im Video einen Schaden von 333 an.

Kills durch kritische Treffer lösen nun eine großflächige Leere-Explosion aus, die teilweise bis zu 602 Schaden austeilt und noch ganze Gruppen von umstehenden Red Bars – also regulären Gegnern – auslöschen kann.

Die Explosion erzeugt außerdem mehrere Leere-Projektile, die übrige nahstehende Gegner verfolgen und ihnen Schaden zufügen. Scheinbar hängt die Anzahl der Projektile von der Menge der getöteten Gegner ab.

Zwar schießen offenbar andere Mitglieder des Feuertrupps auf die Gegner mit, doch durch den gewaltigen Schadens-Zahlen der Graviton-Lanze wären diese Gegner auch ohne fremde Mitwirkung pulverisiert worden.destiny-2-graviton-lanze

Sven meint:

Die neue Graviton-Lanze deckt sich in ihrer neuen Form endlich mit meinen persönlichen Vorstellungen von exotischen Waffen – mächtig in ihrer Wirkung, mit einzigartige Effekten, wirklich exotischen Perks und markantem Aussehen. All diese Aspekte scheint Bungie zumindest bei der Überarbeitung der Graviton-Lanze endlich zu berücksichtigen.

Sollte dieses exotische Impulsgewehr wirklich die Art von Änderungen exotischer Waffen repräsentieren, die die Spieler im kommenden Update großflächig erwartet, so würde Bungie definitiv ein weiterer Schritt in Richtung eines besseren Spielerlebnisses gelingen. Und dieser Schritt wäre sogar ein großer.

Trotz anfänglicher Skepsis freue ich mich für meinen Teil mittlerweile darauf, bald endlich alle alten und hoffentlich auch neue exotischen Waffen für mich neu zu entdecken und ausgiebig zu testen.

Zwar muss Bungie mit Sicherheit auch an vielen anderen Stellen des Spiels gewaltig nachbessern. Aber die Überarbeitung der Exotics ist in meinen Augen eine der wichtigsten Baustellen des Spiels. Und zumindest hier scheint Bungie endlich auf dem richtigen Weg zu sein.

Was haltet Ihr von der überarbeiteten Graviton-Lanze? Entspricht sie nun Eurer Vorstellung von Exotics?


Auch interessant: Spieler findet raus: Destiny 2 will heimlich, dass Ihr Waffen jongliert

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (104)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.