Destiny 2: Coldheart ist die neue Gjallarhorn – Vorbesteller-Exotic

Beim MMO-Shooter Destiny 2 legt man eine exotische Waffe als Bonus für Vorbesteller drauf. „Coldheart“ feiert man in einem Trailer.

Bei Rise of Iron spendierte Bungie Vorbestellern einen speziellen Skin des Kult-Raketenwerfers „Gjallarhorn“, der mit der Erweiterung spät in der Geschichte von Destiny 1 eine Rückkehr feierte. Das machte man damals, ziemlich klar, um die Vorbestellung für die Erweiterung nach oben zu treiben.

Offenbar hat das gut geklappt, denn den Trick bringt man erneut.

Ab dem 5. Dezember sollen aber alle Spieler, auch Nicht-Vorbesteller, Kaltherz erhalten können.

Coldheart Destiny2

Exotisches Spurgewehr Kaltherz – Vorbesteller-Trailer

Wie Bungie jetzt in einem Trailer bekannt gibt, erhalten Vorbesteller von Destiny 2 die exotische Waffe „Coldheart.“ Auf Deutsch heißt die Waffe natürlich „Kaltherz“ – wie auch sonst?

Das feiert Bungie mit tanzenden Kabalen, wehenden Umhängen im Wind, Explosionen und „Ice Ice Baby“, damals populär gemacht von Vanilla Ice.

Was ist Kaltherz? Was wissen wir über die Vorbesteller-Waffe in Destiny 2?

Die Art der Waffe Kaltherz übersetzt man auf Deutsch mit „Spurgewehr“ – im englischen Original ist es eine „Trace Rifle.“

Ob das eine neue Waffengattung ist, wissen wir aktuell noch nicht. Aber wir werden „Coldheart“ in einem Artikel morgen noch ausführlich vorstellen, denn „Coldheart“ soll wohl von Bungie in den Fokus gerückt werden. Die Waffen ist auch Teil eines weiteren Einblicks in Destiny 2 zusammen mit IGN.

Destiny 2: Kaltherz, das erste und einzige Spurgewehr – So entstand es

Coldheart Destiny2 Full

Update: Vom Waffenguru von Destiny, Jon Weisnewski, gibt’s Infos zum neuen Exotic: Coldheart macht Arkus-Schaden, wird im „Energie“-Slot getragen und ist hervorragend dazu geeignet, um Schaden an einzelnen Zielen anzurichten.

Mein-MMO meint: Sieht so aus, als hat Bungie „Coldheart“ auserwählt das „Exotic der Herzen in Destiny 2“ zu sein. Auf den ersten Blick sieht die Waffe wie ein „Eiswerfer“ aus. Ob die Hüter sich für das Spurgewehr erwärmen, steht auf einem anderen Blatt.

Die Gjallarhorn mochten sie in Destiny 1 ja vor allem deshalb, weil die overpowered war und die Balance gesprengt hat. So lassen sich Waffen leicht populär machen. Bei einem Vorbesteller-Exotic wäre es aber sicher der falsche Weg, es stark zu machen. Dann wären Nicht-Vorbesteller im Nachteil.

Bei Destiny 1 hat man das gewusst und Vorbestellern nur einen Skin gegeben – die Waffe selbst mussten sie sich, wie alle anderen, im Spiel verdienen.

Hoffentlich ist Coldheart also nicht zu stark, das gäbe sonst sicher Ärger.

Kaltherz-Destiny-2-Flammen

Wer Destiny 2 vorbestellt, soll sich so freuen wie The Big Show

Kaltherz tauchte bisher einmal auf und brachte einen großen Mann an den Rand der Tränen:

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (177)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.