Dead by Daylight: Neuer Perk macht Überlebende unsterblich

Mikaela Reid wird Dead by Daylight verändern. Auf dem Test-Server ist sie unbesiegbar – denn sie macht Überlebende unsterblich.

Direkt nachdem die Entwickler von Dead by Daylight die neue Überlebende Mikaela Reid angekündigt hatten, ging auch der PTB (Test-Server) online. Dort konnten die neuen Perks und Fähigkeiten von Mikaela direkt ausprobiert werden. Es dauerte nur wenige Minuten, bevor die ersten Spieler feststellen: Da stimmt was gehörig nicht. Denn Überlebende können schneller heilen, als ein Killer sie verwunden kann. Schuld daran ist der neue Perk „Boon: Healing Circle“.

Was macht der Perk? Mit dem Perk „Boon: Healing Circle“ kann Mikaela ein Totem mit einem Segen ausstatten. Der Segen sorgt dafür, dass im Umkreis von 28 Metern alle Überlebenden von einem Stärkungseffekt betroffen sind. Dieser sorgt für 2 Dinge:

  • Überlebende können sich bei Verwundung selbst heilen, ohne ein Medi-Kit zu benutzen.
  • Überlebende bekommen einen Bonus von 100 % auf die Heilungsgeschwindigkeit, wenn sie einen anderen Überlebenden heilen.

Was ist das Problem? Das Problem zeigt sich, wenn zwei Überlebende einen dritten Überlebenden heilen. Die Heilung ist dann schneller abgeschlossen, als die Cooldown-Animation nach dem Schlag eines Killers:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Im Klartext heißt das:

Der Killer verwundet einen Überlebenden und wenn zwei Kameraden diesen Verwundeten direkt an Ort und Stelle heilen, ist dieser schon geheilt, bevor der Killer den nächsten Schlag ansetzen kann.

Oder anders gesagt: Solange die Überlebenden gemeinsam im Heilkreis des Totems sind, können sie nicht zu Fall gebracht werden.

In dem entsprechenden Video benutzt der Killer sogar „Sloppy Butcher“ („Schlampiger Schlachter“), was die notwendige Heilungsdauer ein wenig erhöht. Dennoch gelingt es dem Killer nicht, schnell genug zu schlagen, um einen Überlebenden zu Fall zu bringen.

Der tatsächliche Grund ist aber auch, dass sich an der Stelle im Video zwei Flächen der Boon-Totems überschneiden und die Boni sich addieren. Das macht eine Heilung in unter 3 Sekunden möglich.

Community reagiert amüsiert und verärgert: Die Reaktionen in der Community sind auf der einen Seite amüsiert, auf der anderen Seite aber recht negativ. Sie fragen sich, wie die Entwickler so einen Perk überhaupt für eine gute Idee halten konnten.

Es scheint damit außer Frage zu stehen, dass Mikaela Reid und ihre Perks bis zu ihrem vermutlichen Release Mitte Oktober noch einige Nerfs und Anpassungen einstecken müssen, damit die Hexe problemlos ins Spiel kommen kann. Denn sonst dürften für Killer sehr, sehr düstere Zeiten anbrechen.

Was haltet ihr von dem Perk? Seid ihr auch verärgert über die Entwickler? Oder ist das okay, weil Test-Server genau für so etwas da sind?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Flohkutter

das problem ist eigentlich das die boon totems für alle survivor zählen, das heisst wenn 1 survivor die perks mitnimmt, haben die anderen 3 im besten fall 6 perks und das ist unfair.
mein vorschlag wäre:
-die perks sind nur für den einzelnen survivor
-weiterhin die totems lautlos lassen, dafür kann der killer es zerstören
-bei noed wenn noch boon totems auf der karte sind muss ein sechstes spawnen, anderenfalls dürften keine fluch totems gesegnet werden oder nur eins

P-D.

Bei dem ganzen Artikel hier sollte man wohl doch anmerken, dass es nicht nur aufgrund des neuen Boon-Perks möglich ist so schnell zu heilen. Die überlebenden haben in diesem Clip nicht nur von dem Boon-Totem nutzen gemacht, sondern auch von Botany Knowledge (+33%), Desperate Measures (+14% pro verletztem überlebenden, also 56%) und Leader (+25% Heilungsgeschwindigkeit). Das ganze machen dann also noch einmal +114% für jeden.

Das soll jetzt nicht heißen, dass ich den Boon-Totem Perk gut finde. Jedoch finde ich es nicht gut Sachen falsch oder beziehungsweise nicht vollständig darzustellen.
Den Perk nochmal zu nerfen, bevor er live geht (durch beispielsweiße kein stacking) wäre durchaus sinnvoll.

realBurny

Stacking sollte definitiv ausgeschaltet werden und die Range muss dabei auch reduziert werden. Wenn ich an “Shadow Step” denke, ist das ebenfalls heftig. 28m keine Kratzspuren und der Effekt hält bei Verlassen des Radius noch weitere zwei Sekunden an, was weitere acht Meter mach. In der Summe sind das 36 Meter, in denen man keinerlei Kratzspuren hinterlässt – um gleich in den nächsten Boon-Radius zu laufen. Auf dem PTB war das echt merkwürdig. Iron Will + Shadow Step.. ich wurde vom Killer nicht einmal gefunden. Umgekehrt erging es mir genauso.. nur per Zufall bin ich auf Survs gestoßen. Von Finden konnte da keine Rede sein. The Game und die Schule waren besonders übel.. egal wo man hinlief, man war so gut wie immer innerhalb eines Boon-Radius. 16m Radius sollten das Maximum und Stacking ausgeschaltet sein, da der Killer die Totems nur cleansen, jedoch nicht zerstören kann. Damit komme ich als Surv gut klar und als Killer hat man wenigstens eine Chance was zu reißen.

Magnayen

16m Radius sollten das Maximum und Stacking ausgeschaltet sein

Wenn sie es genau so rausbringen würden, wäre ich 100% dabei. Ich hoffe sehr, dass die Enstscheidung von Behaviour wenigstens in die Richtung ausfallen wird…

c0ug4r

Das würde die Sache relativieren, aber woher hast du die Info? Im Video ist davon ja nicht die Rede und zu sehen ist es ja auch nicht.

Aber gut, wenn ich mal nachrechne: 2 Survivor brauchen 8 Sekunden, um einen anderen hoch zu heilen. Mit Healing Circle werden 4 Sekunden draus. M1 Cooldown ist 3 Sekunden. Demnach würde ja grundsätzlich Botany auf beiden Heilenden reichen, um die fehlende Sekunde wett zu machen.

Da der Typ im Video sagt, dass er noch Sloppy aktiv hat, lässt er aber definitiv ein paar relevante Survivor-Perks unerwähnt.

Klaphood

Effekte von zwei dieser Totems nicht mehr überlagern lassen können -> Problem gelöst.

Aber schon süß, wie die Killer hier direkt alle weinen. Nach Jahren voller noed und Ruin kommt endlich mal die Revanche!! 😈😈 Ich freu mich drauf! 😃

realBurny

“Aber schon süß, wie die Killer hier direkt alle weinen. Nach Jahren voller noed und Ruin kommt endlich mal die Revanche!! Ich freu mich drauf!”

Typische Aussage eines Surv-Mains. *slowclap* Dann freu dich auch schon mal auf schön lange Wartezeiten um einen Killer in die Lobby zu bekommen und dazu eine Flut an Bubbas und Onis, denn One-Shot wird dann das neue Standard-Modell für Killer.

Ich spiele sowohl Surv als auch Killer und feiere diesen Patch überhaupt nicht. Die Boon-Mechanik ist toll und spannend, aber die Umsetzung ist für den Arsch und absolut OP. Da hätte ich als Surv ein schlechtes Gewissen, sowas überhaupt zu benutzen.

Beide Seiten wollen gewinnen, soweit so klar. Wenn man mit einigen sowieso schon schwächeren Killern dann Stand 5.3.0 kaum noch die Chance mit zwei Kills aus der Runde zu gehen, wie zum Beispiel mit dem Trickster, Legion oder Trapper, dann werden diese aussterben und es werden gleichsam genug Spieler, die sowohl Killer als auch Surv spielen, einfach gar nicht mehr oder selten als Killer antreten. Als hätte man als Killer in einer Runde so viel Freizeit, dass man mal nebenbei die Ruhe weg hat, um auf Boon-Totem-Jagd zu gehen.

Und dieses ewige Herumgereite auf NOED ist albern. Klar, 2nd-Chance-Perk, aber damit hat der Killer eigentlich nur noch einen erwischt, es sei denn, die Survs haben sich total dämlich angestellt – schön aber, dass Du die Schlüssel-Problematik ebenfalls so gekonnt ausklammerst, welche immerhin jetzt endlich mal angegangen wurde. Und die Surv-2nd-Chance-Perks werden natürlich auch nicht erwähnt. Base-Set: BT, DS, DH & beliebiges Perk.

Am besten patcht man die Killer gleich komplett aus dem Spiel, damit Survivor-Mains sich schön austoben können. Man kann dann ja noch einen Chat-Bot ins Spiel packen, damit Survs dann auch schön immer “gg ez” in den Äther rülpsen können und eine Antwort erhalten. Schöne feine Survivor-Main-Welt.

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von realBurny
c0ug4r

realBurny hat deinen Kommentar ja eigentlich schon zur Genüge zerpflückt 😊 wobei du dich schon selbst für eine ernsthafte Diskussion disqualifizierst, wenn du Ruin und NOED als dermaßen überlegene Perks darstellst. Ruin ist ein absoluter Coinflip und selbst in der Solo Queue wird konsequent koordiniert gegen NOED vorgegangen (99% Gate, NOED suchen, cleansen, notfalls traden -> Win).

Marcel

Ist ja auch zu viel verlangt, mal eben das ein oder andere Glanzlose Totem neben dem Generator zu zerstören. Keine Glanzlosen Totem = Kein Noed. Problem gelöst… Man könnte ja auch statt 2.chance Perks mal Niederwild mit nehmen… Soll auch helfen, falls man die spawns nicht kennt. 😉

Aber verstehe schon. Da vergeudet man ja neben Slots auch Zeit. Zeit, die beim nächsten Generator besser aufgehoben ist.

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Marcel
Leaq

Typischer surv main der absolut bad is lol. Schon 1 mal top % swf/surv gesehen? (Wir gehen zb von coldwind aus), Ruin fliegt nach 30sek-2min, 1 chase = 2-3 gens fliegen und game is schnell vorbei und NOED gibt dir max 1 kill im Endeffekt lol. (Killer: Wraith wobei Wraith noch geht als Killer und eher n besserer is), die devs sind selber eif nur bad und orientieren sich an surv wie dir lol, cry

Chris

Gemerkt langsam schon dass die wartezeiten immer länger werden oder sollte sbmm spielen viele überhaupt nicht mehr. Und da DBD so und so survivor freundlich hoch 10 ist… Macht es bei solchen perks auch gar keinen Sinn mehr zu spielen ich kann jeden nur empfehlen als Killer dieses Spiel zu Seite zu legen und ein anderes Spiel zu spielen.

c0ug4r

Also ganz so schlimm ist es dann sicher nicht und man sollte schon differenzieren. Das Balancing hängt ja allein schon maßgeblich davon ab, ob man es als Killer mit einer SWF oder ausschließlich mit Randoms zu tun bekommt. Das ist ein Unterschied wie Himmel und Hölle. Aber ja, wenn man überwiegend Tryhard-SWFs vorgesetzt bekommt, hat man als Killer sicher keine schöne Zeit.

Das SBMM tut zumindest bei mir absolut seinen Job. Ich habe mich endlich mal getraut Killer anzupacken, die ich früher nie gespielt habe, weil ich mit dem alten Rangsystem nicht den Hauch einer Chance gehabt hätte mich an die Killermechaniken heran zu tasten. Jetzt bekomme ich erstmal absolute Anfänger vorgesetzt, um dann schon zu merken, dass das Matchmaking nach X 4ks deutlich anzieht.

Bella

Finde die Idee sehr cool.
Bis zum realese werden die Perks sowieso wieder Tot gepatched war bis jetzt immer so, wenn nicht davor dann danach.
Ich Persönlich spiele gerne Killer aber auch Überlebende wird für beide Seiten definitiv spannend und abwechslungsreich werden.
Letzendlich braucht ein Surv dafür auch das passende Team was nicht jeder hat.
Wenn ich Killer Spiele komme ich selten in so eine Lobby, meistens sind es Randoms von daher verstehe ich das Geheule nur Teilweise.
Anpassungen wird es sowieso geben, die es auch braucht aber bitte liebe Devs Patched es nicht wieder Tot.
Die Überlebenden verdienen es auch einen kleinen Trumpf im Ärmel zuhaben.
Alle anderen Perks sind mittlerweile einfach nur sinnlos und viel zu leicht zu Kontern.
Gerade für einen Erfahrenen Killer.

Marcel

Die Überlebenden verdienen es auch einen kleinen Trumpf im Ärmel zuhaben.

Ehm… Die ganzen 2. Chance Perks sind keine Trümpfe?
Wobei… OK. Es sind keine Trümpfe wenn mittlerweile jeder Killer sluggt, weil er weiß, daß jeder mit entscheidungschlag spielt. 😅
Sorry… Aber wie oft spielst du killer und wie oft spielst du gegen swf Gruppen?
Es ist gegen gute swf gruppen purer Stress den generator Fortschritt aufzuhalten. Dann sollen die Killer auch noch Totems jagen, die, soweit ich das verstanden habe, von Survs wieder reaktiviert werden können? Das ist kein einfaches geheule, es ist eine Tatsache, dass dies der Schrecken für Killer sein wird, wenn es so released wird.

Du vergisst, dass es Killer gibt, die grundsätzlich nicht von Anfang an den Druck aufbauen können, den eine spirit oder eine Nurse aufbauen kann. Wie sollen die noch gegen eine gute swf Gruppe sowohl Gens als auch Totems unter Kontrolle bringen? Man darf auch nicht immer davon ausgehen, dass jeder Killer gleich ein Hightier Spieler ist. Der erfahrene Killer kommt damit klar… Schön… Es gibt aber nicht nur erfahrene killer und gerade für die etwas schlechteren killer, wird das gleich doppelt so stressig werden.

Und tot gepatcht? Das wird erstmal wieder total OP und verbuggt released werden und dann kommt irgendwann mal ein nerf. Die stellen testserver zur Verfügung und trotz negativen Feedback kommen Perks, killer und maps verbuggt oder schlecht umgesetzt ins Spiel.
So war es schon immer… Oder wieso sind einige maps schon wieder deaktiviert obwohl man sie so lang aufn testserver hatte? 😉

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Marcel
DonCapone1987

Nicht schlecht. Da hat man als Killer ja richtig Spaß dann. Besonders mit swf Teams kann man ja dann quasi einpacken. Ich frage ich immer was den Devs da immer durch den Kopf geht wenn die sich sowas ausdenken.🤔

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x