CoD Warzone: Spieler kommen fast unsterblich aus dem Gulag – Was ist da los?

Der Gulag ist die coole Respawn-Funktion von Call of Duty: Warzone und beschert euch eine Wiederbelebung in dem Battle Royale, wenn ihr es verdient. Doch offenbar kriegt ihr aktuell manchmal sogar noch mehr – Einen God-Mode-Light mit Extra-Speed.

Wie war das? Unsterblich durch den Gulag? Ja, also fast. Offenbar gibt es einen Fehler, der dazu führt, dass manche Spieler nach ihrem Gulag-Besuch beinahe unsterblich wieder ins Spiel kommen. Zwar müssen sie dann wohl zurückgekauft werden, doch die Soldaten kriegen weniger Schaden und laufen mit einem Affenzahn durch Verdansk.

Call of Duty: Warzone kämpft aktuell stark mit Problemen außerhalb des Gameplays. Viele Cheater treiben in den Matches ihr Unwesen und gehen fairen Teams mit Aim-Bots oder echten Gode-Modes auf die Nerven und seit dem Update 1.20 gibt es massive Serverprobleme.

Der Gulag-Fehler dürfte wieder für neuen Ärger sorgen. Denn tritt das Problem öfter auf, könnten auch normale Spieler mit einem plötzlichen God-Mode-Light konfrontiert werden und wahrscheinlich wird nicht jeder die richtige Entscheidung treffen und den Glitch direkt beenden. Zumindest kann man allerdings wohl selbst keinen Schaden anrichten. Aber seht selbst:

Was gibts zu sehen? „Serhan Cakmak“ lud dieses Video schon im März auf YouTube hoch und gab in den Kommentaren noch Auskunft über den Ablauf der Runde. Das sind die wichtigen Szenen des 6-minütigen Videos:

  • 0:27 Minuten: Landung auf dem Super-Store – Die Bewegungen scheinen ungewohnt schnell
  • 3:39 Minuten: Das erste Mal „Schaden genommen“ – Unten im Bild ist die ganze Zeit dar „Call for Help“-Hinweis zu lesen
  • 4:45 Minuten: Kampf gegen ein Team in einem Treppenaufgang – Konnte mit der Shotgun keinen Schaden anrichten
  • 5:40 Minuten – Beim Looten fällt einem Kollegen auf, dass er Serhan „wiederbeleben“ kann, wenn er neben ihm steht. Er ist jetzt auch wieder im normalen Tempo unterwegs
  • 6:00 Minuten – Seit der „Wiederbelebung“ des Kollegen kriegt er die Anzeige für „Aufgeben“. Er drückt den Knopf und das Spiel erledigt ihn an Ort und Stelle

In den Kommentaren zum Video schrieb „Serhan Cakmak“ noch dazu, dass er nach dem Sieg im Gulag von seinen Mitspielern für 4.500 $ zurückgekauft werden musste. Das funktionierte auch erst nach mehreren Versuchen. Irgendwas stimmte also nicht.

Denn mit dem Gulag-Besuch änderte sich das Match nun komplett für ihn. Mit einem Speed-Buff rannte er mit Rekord-Tempo über die Map. Sein komplettes Movement war verstärkt – Bewegungen, Nachladen, Start der Gesundheits-Regeneration. Dazu nahm seine Rüstung keinen Schaden.

Bei seiner Begegnung mit einem feindlichen Team fällt auf, dass er zwar keinen Schaden austeilt, doch trotzdem kann eine derartige Stärkung der Werte einen großen Vorteil bringen, wenn man im Team unterwegs ist. Zudem kassiert er einige Treffer und hat noch ordentlich Leben übrig, die Gesundheit wirkt ebenfalls deutlich stärker.

Die kurze „Wiederbelebung“ des eigentliche fitten Spielers beendete dann den Speed-Buff und die „Aufgeben“-Einblendung erschien in der Bildschirm-Mitte. Nach kurzer Zeit wurde Serhan nach eigener Aussage neugierig und drückte den Knopf zum Aufgeben. Das Spiel schickte ihn dann direkt und ohne K.O.-Phase in Beobachter-Kamera – Ähnlich wie die Explosions-Pfeile der Armbrust.

Was ist da passiert? Das ist unklar. Doch es scheint ein Bug zu sein, der euch nicht richtig spawnen lässt. Ihr habt dann einige Funktionen, die es sonst nur gibt, wenn ihr am Boden liegt. Ihr könnt nach Hilfe rufen und Team-Mitglieder können euch „wiederbeleben“, zudem kriegt ihr kein Schaden auf die Panzerplatten. Die gibt es ja sonst nicht, wenn man am Boden liegt.

Aktuell hat die Warzone wohl Probleme mit der korrekten Wiederbelebung der Spieler. Mit einem Exploit können Spieler locker das Match gewinnen, wenn sie im Endgame wiederbelebt werden. Keiner dieser Fehler wurde bisher behoben, doch die Entwickler arbeiten laut ihrem Trello-Board bereits an einem Fix für die fehlerhaften Wiederbelebungen.

Sie kennen das Problem, wenn man einen eigentlich lebendigen Spieler wiederbeleben kann und arbeiten daran.

God-Mode also nur ein heftiger Bug? Ein richtiger God-Mode ist das nicht. Zwar gibts einen kräftigen Vorteil mit bei diesem Bug, doch ein einfacher Sieg ist damit nicht garantiert. Ein echter God-Mode sieht eher so aus:

Hier kann sich der gegnerische Spieler locker gegen ein anstürmendes Vierer-Team wehren und haut den Thread-Verfasser „The___Shadow“ mal eben im letzten Kreis mit einem Nahkampf aus dem Match.

Infinity Ward hat mittlerweile schon öfter versichert, mit Hochdruck an dem Cheater-Problem zu arbeiten. Wenn ihr mehr über die Arbeitsweise des IW-Sicherheitsteams wissen wollt und warum derzeit eine Petition gegen die Bann-Politik von Activision Blizzard läuft, schaut hier vorbei: Spieler fordern Erklärung für Banns.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mustafa Koc
2 Monate zuvor

Auch seltsam: Gestern hat mir jemand aus nächster Nähe – also stand direkt neben meinem Fahrzeug- eine Rakete reingejagt. Ich war tot, er hatte wohl überhaupt keinen Schaden!? question hmm

Emmi.Frost
2 Monate zuvor

ja das mit den raketen ist schon seltsam.
wenn die rakete 5m neben mir einschlägt bin ich sofort tot und der gegner läuft einfach weiter obwohl er die rakete 3m vor sich in den boden gerammt hat.

Snoopy
2 Monate zuvor

Das Spiel ist zum teil verbuggter als manche Early Acces

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.