CoD Warzone: Turnier um 90.000 € kämpft mit Hacker-Anschuldigungen – Clip spaltet Community

CoD Warzone: Turnier um 90.000 € kämpft mit Hacker-Anschuldigungen – Clip spaltet Community

Am 08. März fand die 2. Qualifikations-Runde für das Turnier „Caldera Challenge“ in Call of Duty: Warzone statt. Es geht um insgesamt 100.000 Dollar (ca. 90.000 Euro). Doch in dem Turnier wird angeblich gehackt und besonders der Clip eines Spielers steht im Mittelpunkt der Diskussion.

Was ist da los?

  • Call of Duty: Warzone veranstaltet regelmäßig Turniere mit respektablen Preisgeldern
  • Aktuell laufen die Qualifikationsrunden der „Caldera Challenge“ – ein Duo-Turnier im Killrace-Format, bei dem sich 24 Teams qualifizieren können
  • Es geht um 100.000 Dollar, doch das Turnier wird von einer Diskussion überschattet, ob ein Profi-Spieler hackt oder nicht

Caldera Challenges – Hacker im Qualifying?

Konkret geht es dabei um den Spieler „Shifty“. Zusammen mit seinem Duo-Partner erreichte er in der zweiten Quali-Runde den dritten Platz und beide kassierten dafür 2.500 Dollar.

Doch ein Gameplay-Clip vom Turnier sorgt für Anschuldigungen, dass es dabei womöglich nicht ganz mit rechten Dingen zugeht.

Der Viertplatzierte, „Blazt“, postete den Clip auf Twitter und schrieb dazu: „Wie zur Hölle soll das ein Mensch mit einem Controller sein?“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Dabei geht es besonders um diesen Moment, in dem das Visier des Spielers anscheinend einen Sprung auf den Gegner macht. Dieses „auf den Gegner snapen“ ist eigentlich typisch für einen Aimbot.

Doch unter dem Clip gibt es Diskussionen darüber, ob es sich dabei tatsächlich um Hacking handelt. Es wird auch vermutet, dass es ein Problem mit der Übertragung aus dem Streaming-Programm „OBS“ handeln könnte.

Es wird argumentiert, dass es solche Clips quasi von allen großen Warzone-Streamern gibt. Die größeren und beliebten Streamer kommen jedoch oft ohne Hacker-Anschuldigung davon, eben weil sie beliebter sind.

Auch der Duo-Partner von Blazt, MuTeX, kämpfte vor einige Zeit mit Cheater-Anschuldigungen und stellte 5 Kameras auf, um seine Unschuld zu beweisen.

Leider gibt es immer wieder Vorwürfe, dass selbst in den Profi-Turnieren der Warzone gecheatet wird. Ob die Spieler dann wirklich schummeln oder nicht, ist oft nur schwierig zu klären.

Das ist auch ein generelles Problem der Free2Play-Warzone. Diese Unsicherheit, ob jemand Cheats anhat oder eben nicht, führt zu viel Frust und Ärger zwischen Spielern. Der neue Anti-Cheat RICOCHET konnte das Problem etwas lindern, aber leider nicht komplett lösen.

Was meint ihr zu dem Clip? Seht ihr da einen Hacker oder nur einen technischen Fehler? Hinterlasst uns gern eure Meinung in den Kommentaren.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jimpanse

so werde ick immer abgeschossen aber das sind keine cheater warum auch

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x