Die 3 besten Waffen von CoD Vanguard nach dem Start – Mit Aufsatz-Setups

Die besten Waffen von Call of Duty: Vanguard in der Übersicht. Wir zeigen euch, welche Waffen kurz nach Start klar zu empfehlen sind.

Was ist das für eine Liste? Das neuste Call of Duty spielt wieder im Zweiten Weltkrieg und stellt euch zum Release ein Arsenal von knapp 40 Waffen zur Verfügung. Die Auswahl ist also groß, die Wahl fällt nicht so leicht.

Wir haben uns deswegen umgesehen, welche Waffen kurz nach dem Start von Call of Duty: Vanguard als stark gelten und auch unsere eigene Erfahrung einfließen lassen, um euch die besten Waffen nach dem Release zu liefern. Dazu zeigen wir euch eine Waffe für den Nahkampf, ein Allround-Sturmgewehr und eine starke Sniper-Waffe.

Sobald Spieler mehr Zeit in Vanguard verbracht habt, kann sich die Liste jedoch schnell ändern. Für die Zeit kurz nach dem Release fahrt ihr aber sehr gut mit unseren Vorschlägen.

Update 12. November: Es gibt nach Release einige OP-Waffen in Vanguard, die ihr euch ansehen solltet. Mehr Infos findet ihr in unserer Liste mit den besten Waffen von Vanguard.

Sturmgewehr: StG 44 – Die Waffen für alle Fälle

Was macht das StG 44 stark? Das StG ist gleich das erste Sturmgewehr, das euch zur Verfügung steht, aber absolut keine Lusche. Das deutsche Sturmgewehr glänzt mit seiner hohen Vielseitigkeit und kann euch in beinahe allen Situationen im Spiel helfen. Dabei bietet es eine gute Kontrolle, ausreichend Schaden und einen extrem starken Aufsatz.

Was kann das StG 44 nicht so gut? Aufgrund der Vielseitigkeit verliert die StG 44 an Effektivität gegen Spezialisten. Gegen Scharfschützengewehre im Fernkampf oder MPs im Nahkampf habt ihr wenig Chancen. Am besten funktioniert das StG 44, wenn ihr aus der zweiten Reihe auf Gegner feuert, vor euch also noch ein Verbündeter mit einer Maschinenpistole Druck aufbaut.

Vanguard: StG 44 Setup

  • Mündung: Akkord-Mündungsbremse
  • Lauf: VDD 760mm 05B
  • Visier: Schiefer-Reflektor
  • Schaft: VDD 27 Präzision
  • Unterlauf: M1930 Strife Gewinkelt
  • Magazin: –
  • Munitionstyp: Unterschall
  • Griff: Noppengriff
  • Fertigkeit: Vital
  • Kit: Voll geladen
Pro
  • Steht zum Start direkt bereit
  • Hohe Vielseitigkeit
  • Gutes Verhältnis Schaden/Kontrolle
Contra
  • Verliert gegen die Spezialisten im Nah- und Fernkampf

Maschinenpistole: MP40 – Viel Speed, viel Schaden

Was macht die MP40 stark? Auch die MP40 hat den Vorteil, dass sie direkt zum Einstieg in den Multiplayer zur Verfügung steht. Die Maschinenpistole bietet euch viel Schaden, eine gute Kontrolle und passende Reichweite – wie schon in der Beta von Vanguard. Mit Aufsätzen könnt ihr den Rückstoß so weit reduzieren, dass die MP40 auch auf mittleren Distanzen noch Kills landet.

Was kann die MP40 nicht so gut? Besonders beim Leveln der Waffe stört das kleine Magazin, das ihr später aber vergrößern könnt. Achtet darauf, dass ihr neben der MP40 eine Waffe für Reichweite im Loadout habt, wenn ihr auf den größeren Maps unterwegs seid. Sobald die Entfernungen zum Feind etwas größer wird, leiden Schaden und Kontrolle.

  • Mündung: Marauder-Feuerscheindämpfer
  • Lauf: VDD 189mm Kurzer Lauf
  • Visier: –
  • Schaft: Krausnick 33M Faltrahmen
  • Unterlauf: SMLE-Pistolengriff
  • Magazin: 7,62-Gorenko 32-Schuss-Magazin
  • Munitionstyp: Verlängert
  • Griff: Ledergriff
  • Fertigkeit: Unmarkiert
  • Kit: Voll geladen
Pro
  • Steht zum Start direkt bereit
  • Starker Schaden mit passender Reichweite
Contra
  • Nur im Nahkampf volle Effektivität
  • Kleines Magazin beim Leveln

Scharfschützengewehr: Kar 98k – Die optimale Mischung

Was macht die Kar 98k stark? Wie im Battle Royale Warzone räumt die Kar 98k auch in Vanguard auf. Im Multiplayer erledigt ihr Feinde mit einem Headshot oder einem Treffer in die Brust. Das Sniper-Gewehr bietet dabei den optimalen Kompromiss aus Schnelligkeit und Schaden – die beiden anderen Scharfschützengewehre sind entweder tödlicher, dafür aber sehr lahm (Dreiliniengewehr) oder aber schneller, dafür mit wenig Schaden (Typ 99).

Was kann die Kar 98k nicht so gut? Obwohl die Kar im Vergleich zum Dreiliniengewehr schnell ist: Im Vergleich zu einem Sturmgewehr zieht ihr beim Sprint den kürzeren. Mit jedem Meter, den sich Feinde nähern, wird die Kar weniger effektiv und die anderen Waffen geraten in Vorteil. Allerdings könnt ihr euch dafür immer auf euer One-Shot-Kills verlassen.

  • Mündung: Scout-Schalldämpfer
  • Lauf: Krausnick-Späher
  • Visier: –
  • Schaft: Kurzer Schaft
  • Unterlauf: –
  • Magazin: –
  • Munitionstyp: Unterschall
  • Griff: Ledergriff
  • Fertigkeit: Eisige Adern
  • Kit: Durchatmen
Pro
  • One-Shot-Kills in Brust und bei Headshots
  • Starker Kompromiss aus Schaden und Mobilität
Contra
  • Das letzte Scharfschützengewehr zum Freischalten
  • Je näher Gegner sind, desto schwächer wird die Sniper

Welche Schießeisen sich nach einer längeren Spielzeit in der Waffen-Meta durchsetzen, lässt sich noch nicht sicher einschätzen. Doch unsere 3 Exemplare haben gute Chancen, bei ihren Waffen-Klassen an der Spitze zu stehen. Wie ihr die Waffen in einem Loadout verwenden könnt, erfahrt ihr in unserem Artikel: “CoD Vanguard: Die 3 besten Loadouts zum Start – Allrounder, Nahkämpfer, Sniper.”

Auf welche Waffen habt ihr in euren ersten Runden gesetzt? Habt ihr eine im Kopf, die ihr selbst empfehlen würdet? Oder gibt es ein Setups, das für euch richtig gut funktioniert? Lasst uns gern einen Kommentar mit euren Gedanken da.

Quelle(n): Inven Global, YouTube, YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x