CoD MW & Warzone: Dieses Detail seht ihr täglich, überseht es sicher trotzdem

Call of Duty: Modern Warfare ist bekannt für seinen Realismus, mit dem sich der Shooter schon seit Release auszeichnet. Das geht bis tief ins Detail. Eines dieser Details habt ihr garantiert täglich vor der Nase, und es ist euch dennoch nie aufgefallen.

Was ist das für ein Detail? Es geht um Kimme und Korn (engl. „Iron Sights“), also das Visier eurer Waffe, wenn ihr nicht aus der Hüfte feuert, sondern anlegt. Das ist nämlich nicht immer gleich.

Kimme und Korn ändern sich nämlich abhängig davon, welche Aufsätze ihr beim Waffenschmied an der Waffe anbringt – abgesehen von Visier-Aufsätzen, weil diese die Iron Sights vollständig ersetzen.

Das gilt dabei sowohl für etliche Baupläne als auch für selbstgebaute Waffen. Ein kurzer Zusammenschnitt des reddit-Nutzers NotMegatron zeigt die verschiedenen Iron Sights der Sturmgewehre im Vergleich mit verschiedenen Aufsätzen:

Woher kommt das? Dieser Umstand ist vermutlich dem Realismus geschuldet, den Modern Warfare besonders für Waffen anstrebt. Die meisten der Aufsätze, die hier die Iron Sights verändern sind Läufe.

Da das Korn weiter vorne auf dem Lauf angebracht ist und die Kimme näher am Gesicht des Schützen, ist das Korn kleiner, wenn es weiter vom Korn entfernt ist. Das bedeutet grob, dass das Korn kleiner erscheint, je länger der Lauf ist.

Allerdings haben die Entwickler offenbar sogar verschiedene Varianten von Kimme und Korn eingebaut, abhängig von den verschiedenen Ausführungen, die eine Waffe haben kann. Denn andere Hersteller nutzen wohl auch andere Designs.

Auswirkungen des Details auf das Gameplay

Behindert mich das beim Spielen? An sich handelt es sich nur um ein cooles, kleines Detail, das zeigt, wie viel Mühe in die Entwicklung geflossen ist. Allerdings könnte sich das minimal auf euer Spiel auswirken, schließlich nutzen viele Builds bewusst Kimme und Korn statt eines Visier-Aufsatzes.

Call of Duty Modern Warfare Wand Scope
Ein Visier-Aufsatz hilft beim Zielen auf große Distanz, schränkt aber auch euer Sichtfeld ein – und kostet einen Aufsatz-Slot.

Grob gilt: je kürzer euer Lauf, desto größer ist das Visier. Das bedeutet, dass mehr von eurem Sichtfeld versperrt wird, wenn ihr einen kürzeren Lauf nutzt. Ein kürzerer Lauf ist vor allem für Waffen-Builds für den Nahkampf und etliche geheime Waffen notwendig.

Allerdings ist der Unterschied dabei so klein, dass er den meisten Spielern kaum auffallen dürfte. Es ist weitaus wichtiger, den Lauf zu wählen, der die gewünschten Vorteile bringt.

Andere Aufsätze haben da deutlich größere Auswirkung auf euer Spiel. Es gibt sogar etliche Aufsätze mit geheimen Effekten, die euch das Spiel nicht direkt verrät. Auf diese solltet ihr eher Acht geben, wenn ihr eine Waffe ausbauen möchtet. Die Wahl des Laufs an der Größe von Kimme und Korn festzumachen wäre etwas übertrieben.

Quelle(n): dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Frank
1 Monat zuvor

„Die Wahl des Laufs an der Größe von Kimme und Korn festzumachen wäre etwas übertrieben.“ Dem stimme ich absolut zu. Aber einen anderen Bauplan zu wählen der das Ironsight ändert hat immense Vorteile. Vielleicht hat einer der Moderatoren mal Lust alle Blaupause rauszusuchen die das IS ändern. In dem Video sind ja schon einige dabei. Beim MG34 oder der Oden gibt es deutlich bessere als die Standardversionen. Und bei vielen Waffen ist eben ein Slot extra goldwert. Ich war früher absoluter Rotpunkt-Fetischist. Ohne ging gar nichts. Mittlerweile spiele ich etliche Waffen mit Ironsight und es läuft genau so gut oder sogar besser weil ich eben doch ein größeres Magazin oder Fingerfertigkeit mitnehmen kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.