Chef von MMORPG ArcheAge gesteht Fehler ein – Das will er bei ArcheAge 2 besser machen

Jake Song ist der Chef von XL Games, dem Entwickler von ArcheAge. In einem Interview hat er über das kommende ArcheAge 2 gesprochen. Der Nachfolger soll einige Dinge anders machen, auch weil die Entwickler beim ersten Teil zu gierig waren.

Was erzählt der Chef? In dem Interview, das die Webseite MMOCulture zusammengefasst hat, gestand Jake Song, dass die Entwickler beim ursprünglichen ArcheAge zu „gierig“ waren.

Sie wollten möglichst alle Spielertypen zufriedenstellen und gingen dafür ambitionierten Ideen nach. Das führte jedoch zu vielen Verzögerungen beim Release und hatte Einfluss auf die Live-Entwicklung. Es stapelte sich einfach zu viele Projekte.

Das soll nun beim Nachfolger ArcheAge 2, der vor Kurzem angekündigt wurde, anders werden. Das soll auch Einfluss auf die Entwicklungszeit haben.

Weniger Features, dafür mehr Qualität

Was soll sich ändern? Bei ArcheAge 2 möchten die Entwickler mehr Qualität auf die Kerninhalte legen, anstatt ständig neue Funktionen hinzuzufügen und das Spiel damit aufzublähen. Dabei soll der Nachfolger aber bewusst Spieler vom ersten Teil anziehen.

Als wichtigstes Gestaltungsprinzip sieht Song die „Freiheit“, die auch Thema bei ArcheAge war. So soll es weiterhin Inhalte wie Housing, Seeschlachten und Fahrzeuge geben, die jedoch mit einer neuen Physik ausgestattet sind. Genaue Details konnte er aber noch nicht nennen.

Die Welt soll grundsätzlich die gleiche sein, jedoch spielt sie in einer anderen Zeit und in einem Paralleluniversum. Geschrieben wird sie von Jeon Min-hee, dem Schreiber des ersten Teils. Entwickelt wird das neue MMORPG zudem in der neuen Unreal Engine 5, die bei der Präsentation im Mai 2020 für Begeisterung sorgte.

ArcheAge 2 Art
Das bisher einzige Artwork zu ArcheAge 2.

Wann erscheint ArcheAge 2? An dem neuen Spiel arbeiten derzeit zwischen 40 und 50 Entwickler. Die Zahl der Mitarbeiter soll Schrittweise erhöht werden.

Grundsätzlich soll die Entwicklungszeit kürzer sein als beim ursprünglichen ArcheAge. Genaue Details dazu und auch zum MMORPG selbst sollen in der ersten Hälfte von 2021 kommen.

Die 13 besten Free-to-play-MMORPGs im Vergleich

ArcheAge ist im Westen beliebt

In dem Interview sprach Jake Song auch über die Entwicklung von ArcheAge in Nordamerika und Europa. Hier sollen laut dem Chef mehr als die Hälfte der gesamten Verkäufe getätigt worden sein.

Ob und wie ArcheAge 2 zu uns in den Westen kommt, ist bisher nicht bekannt. Möglich ist, dass Kakao Games, der Publisher von Black Desert, diesmal den Vertrieb übernimmt.

Schließlich hält das Unternehmen seit Februar 2020 mehr als 50% an den Anteilen des Entwicklers XL Games. Kakao kümmert sich neben Black Desert zukünftig auch um den Vertrieb von Elyon, einem MMORPG, das schon 2020 in Korea veröffentlicht wird.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Abaddon

„…Entwickler beim ersten Teil zu gierig waren“
Ich finde, das mit solchen Aussagen komplett falsche Assoziatioen geweckt werden, die nicht redlich sind. Die Entwickler waren zu ambitioniert wäre richtig, da die Konotation von“gierig“ eine andere Perspektive andeutet, die wenig mit den Absichten der Entwickler zu tun hat, sondern passend zum Management wäre.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Abaddon
Dimpfelmupser

Offtopic:

Irgendwie weiss die Rechte hand nicht was die Linke macht. Was ich meine? Das Titelbild der news hier mit der Person weiss nicht ob es eine Reale Person sein soll (wie im Original) oder eine Person aus dem Spiel (gestern)

Wer ändert da ungefragt die sachen der Kollegen oder wie soll das ein aussenstehender es verstehen? Bäumchen wechsel dich nach Lust und Laune?

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Dimpfelmupser
Dimpfelmupser

Ah okay. Alles gut

N0ma

aktuell ist jetzt der alte Titel im Index, glaub das war keine so gute Idee
imo hat der Bildinhalt überhaupt keinen Einfluss darauf

Threepwood

Auch wenn mich das Spiel nie langfristig binden konnte, freue ich mich über einen zweiten Teil. AA hat viele tolle Elemente im Genre neu belebt.
Auch wenn es nicht passieren wird, würde ich es mir schlicht als Abo Spiel für den Westen wünschen. Damit könnte man es hier unter ganz anderen Voraussetzungen starten lassen.

Luripu

Hehe ja ich dachte bei der überschrift auch eher an die p2w Pakete.
Naja hätte mich auch gewundert,das sich ein Publisher mal dafür entschuldigt.

lIIIllIIlllIIlII

Aber aber aber das würde ja bedeuten, selbst Verantwortung zu übernehmen. Und auf Dinge, die man gerne hätte freiwillig verzichtet.

Na wo kommen wir denn da hin. Völlig verrückt diese Idee.

Bodicore

Ich hab aber eine ganz andere Gier erlebt in Archage eine ganz und gar nicht zufriedenstellende 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Bodicore
Matti1987

Ich hatte ja gehofft er meint mit zu gierig den P2W Faktor 😀 ! Schade na mal sehen ob sie sich dazu noch äußern wie das beim 2. Teil aussehen wird.

Havanna

„ArcheAge ist im Westen extrem erfolgreich“
Ja zu der Korea Version bestimmt, schaut man sich aber die westliche (Gamigo) Version mal an ist diese totaler Schrott und das ist eine Frechheit was hier gemacht wird.

Wenn er aber auf die RU Version anspricht, da scheint sich das Rad irgendwie anders zu drehen da ist das Spiel wirklich „erfolgreich“

Jona

Das liegt daran dass die Russen nicht so viele mimimis haben

diesel

ist ja auch keine dekadente Wohlstandsgesellschaft dort, die nehmen alles was sie bekommen können und freuen sich noch drüber

Jona

Ist es negativ zu sehen wenn man zufrieden ist mit dem was man hat?
Die Einstellung würde vielen Leuten guttun

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x