Ein Anime-Mädchen auf Twitch und ein radfahrender YouTuber zeigen, dass es bei allen Skandalen auch Wohlfühl-Influencer gibt

Ein Anime-Mädchen auf Twitch und ein radfahrender YouTuber zeigen, dass es bei allen Skandalen auch Wohlfühl-Influencer gibt

Der YouTuber Connor „CDawgVA“ Colquhoun (26) fuhr eine Woche lang mit dem Fahrrad quer über die japanische Insel Hokkaido und sammelte damit Geld für eine Stiftung für Immunkrankheiten. Die befreundete Twitch-Streamerin ironmouse ist selbst erkrankt und zeige sich überwältigt vor lauter Rührung.

Das ist CDawgVA: Connor ist ein walisischer Synchronsprecher und YouTuber. Berühmt wurde er mit Inhalten zu Anime und Cosplay, mittlerweile lebt er in Tokyo und ist dort Teil des beliebten „Trash Taste“-Podcast, bei dem unter anderem schon Jacksepticeye und LilyPichu zu Gast waren.

Auf YouTube hat Connor 3,82 Millionen Abonnenten über mehrere Kanälen verteilt, den „Trash Taste“-Podcast schauen sich regelmäßig über 1 Million Menschen an. Jetzt machte er mit einer wohltätigen Aktion von sich reden.

Streamer und Influencer landen oft mit Skandalen in den Schlagzeilen, doch manchmal gibt es auch schöne Momente, wie diesen zuckersüßen Clip:

YouTuber sammelt über 300.000 € für Immunerkrankungen

Das hat Connor geleistet: Gemeinsam mit dem befreundeten YouTuber Chris „Abroad in Japan“ Broad fuhr CDawg einmal mit dem Fahrrad über die japanische Insel Hokkaido. Insgesamt legten sie eine Strecke von über 800 Kilometern zurück.

Der ganze „Cyclethon“ wurde ab dem 29. August auf Connors Twitch-Kanal übertragen, wo durchschnittlich über 16.000 Menschen die Aktion verfolgten. Zum krönenden Abschluss der Radtour am 5. September sahen sogar über 30.000 Leute zu (via sullygnome).

In diesem Clip ist zu sehen, wie Connor und Chris ihr Ziel, eine Bahnstation im Süden Hokkaidos, erreichen. Das Video erhielt bereits über 80.000 Aufrufe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

So erfolgreich war die Spendenaktion: Auf Twitter gab Connor das Ende des „Cyclethon“ bekannt und teilte, wie viele Spenden mit der Aktion gesammelt werden konnten. Das Ziel von 250.000 $ wurde dabei weit überschritten.

Insgesamt konnten Connor und Chris 316.469,69 $, umgerechnet fast 320.000 €, für die Immune Deficiency Foundation sammeln. Die Stiftung verbessert laut eigenen Angaben die Diagnostik, Behandlung und Lebensqualität von Menschen mit Primären Immundefekten (via Twitter).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Connor bedankt sich für die Unterstützung nach seiner Spendenaktion

Vtuberin mit Immunerkrankung weint vor Rührung im Stream

Um diese Streamerin geht es: Die Streamerin ironmouse ist eine sogenannte Vtuberin. Das steht für Virtual YouTuber und bedeutet, dass sie in ihren Streams nicht persönlich auftritt. Stattdessen verwendet sie einen computergenerierten Avatar, der ihre Mimik und Gestik übernimmt.

Wie viele VTuberinnen tritt ironmouse als niedliches Anime-Mädchen auf und hat damit großen Erfolg: Auf Twitch hat sie 1,3 Millionen Follower, ihre Streams erreichen im Schnitt knapp 10.000 Zuschauer. Nach Hololives Gawr Gura ist sie die zweiterfolgreichste Vtuberin weltweit (via sullygnome, sportskeeda).

Das ist der emotionale Stream: Eigentlich ist ironmouse, die als pinkhaariges Dämonenmädchen auftritt, für ihre freche und lebendige Persönlichkeit bekannt. Doch in einem Stream vom 5. September wurde ironmouse von ihren Gefühlen überwältigt.

Gemeinsam mit ihren Zuschauern sah sie sich die letzte Etappe von Connors und Chris’ Radtour an und hielt am Ende eine emotionale Ansprache. Sie bedankte sich bei den YouTubern für die Spendenaktion und dankte allen, die das Event unterstützt oder Geld gespendet haben.

Dabei war ihr die Rührung deutlich anzumerken. Immer wieder schluchzte und schniefte ironmouse, während sie sich ausführlich bedankte.

Ehrlich, es bedeutet wirklich sehr viel für mich, dass Connor das macht. Als er mir gesagt hat, dass er das macht, habe ich so geweint. Ich habe ziemlich geweint, weil es so eine Überraschung war, dass jemand keine Mühe scheut, etwas so Unglaubliches und Selbstloses, so Belastendes für den Körper zu tun. Alles für einen guten Zweck, über den kaum jemand Bescheid weiß. Also danke. Danke Connor, dass du das gemacht hast.

ironmouse via Twitch
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Hier seht ihr die emotionale Dankesrede auf Englisch

Das ist der Hintergrund des emotionalen Clips: ironmouse leidet an CVID, einem „allgemeinen variablen Immundefekt“, und einer Lungenkrankheit. Damit ist sie größtenteils bettlägerig und auf Sauerstoff angewiesen. Die Krankheit beendete auch ihren Traum, Opernsängerin zu werden.

Diese Krankheiten sind zudem der Grund für die markante hohe Stimme der Streamerin. ironmouse hat auch persönliche Erfahrung mit der Stiftung, für die Connor und Chris das Geld sammelten: Die IDF sei für sie da gewesen, als sie große Angst gehabt und nicht gewusst habe, was mit ihr los war.

Auch die Community ist gerührt: Clips von Connors „Cyclethon“ und der Reaktion von ironmouse verbreiteten sich in den sozialen Medien. Dort zeigten sich die Menschen gerührt von der Freundschaft der beiden Streamer und bewunderten Chris und Connor für ihren Einsatz.

„Ein ganz normaler Tag für Connor, selbstlos wie gewöhnlich. Ein echter Gigachad.“ So kann man es auch sagen (via YouTube).

Wie findet ihr die Aktion? Habt ihr sie vielleicht sogar selbst verfolgt? Findet ihr, Streamer und YouTuber sollten ihre Reichweite vermehrt für gute Zwecke einsetzen, oder doch lieber beim Gaming bleiben? Lasst uns gerne einen Kommentar mit eurer Meinung da.

Auch andere Streamer begeisterten ihre Zuschauer schon mit wohltätigen Aktionen. Die YouTube-Truppe PietSmiet veranstaltet gemeinsam mit dem bekannten Streamer Gronkh ein jährliches Charity-Event.

Friendly Fire 7 war so überwältigend wie noch nie – Sammelt fast 2 Mio Euro Spenden über Twitch

Quelle(n): sportskeeda, dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
31
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx