Darum sind die Schurken, die ihr in Borderlands 3 doof findet, genial

Die Schurken, Tyreen und Troy, aus Borderlands 3 sind bedeutungslos, nervig und flach. Das kritisieren viele in der Story des Spiels. Unsere Redakteurin Leya findet, dass gerade das die schlimmsten aller Streamer besonders genial macht.

Ihr habt sie sicher schon mal gesehen. Diese bestimmte Art von Streamern und Influencern, die einen Haufen an Followern haben und was bieten?

Quiekende Laute aus ihren Mündern. Grelle Farben und Emoticons, die durch den ganzen Bildschirm tanzen, sobald jemand einen Follow oder Geld da lässt. Gepaart wird das mit einem scheinbar perfekten Lifestyle, der auf Instagram, YouTube, Twitch und Twitter präsentiert wird.

Borderlands 3 Tyreen Calypso
Tyreen Calypso – der Star der Show,

Like, folge und gehorche.

Genau diese Art von Streamern sind Tyreen und Troy Calypso, die Antagonisten aus Borderlands 3. Die Entwickler bei Gearbox bezeichnen sie selbst als „die schlimmste Art von Streamern“. Genau das stößt vielen in der Story auf.

Wie viele Spoiler stecken im Text? Der Artikel geht auf keine konkreten Handlungen der Geschichte ein. Er beschreibt und analysiert die Eigenschaften der Schurken und ihre Rolle als diese. Es sind milde Spoiler.

Tyreen und Troy sind inhaltsleer

Welches Problem haben die Kritiker?

  • Während der ganzen Story von Borderlands 3 bekommen die beiden Zwillinge keinen Tiefgang.
  • Handsome Jack, der Schurke aus dem Vorgänger Borderlands 2, ist ein vielschichtiger Charakter, der mit den eigenen Gefühlen spielt. Er legt die Messlatte für die neuen Antagonisten verdammt hoch.
borderlands2-figuren-handsome-jack titel
Handsome Jack – eine Ikone unter den Video-Game-Schurken.

Tyreen und Troy verfolgen nur ein Ziel: Sie möchten Superstars sein. Das ist ihre einzige Motivation zu töten, ihre Anhänger zu missbrauchen und grausam zu handeln. Diese absolut eindimensionale Motivation, lässt die beiden wie leere Hüllen erscheinen, die bedeutungslosen Schwachsinn brabbeln.

Handsome Jack hingegen entfaltet sich im Verlauf der Story als immer tiefer und hinterlistiger. Es wird deutlich, dass er eine verstörende Kindheit durchlebte und hier wohl lernte, wie man jemanden moralisch bricht. Seine Motivation, menschen-verachtend zu handeln, dient einem höheren politischen Ziel, das sogar irgendwo nachzuvollziehen ist.

Handsome Jack geht mit einem wie der beste Freund um, der sich eben auch mal einen (tödlichen) Scherz erlaubt. Er ist zu vergleichen mit dem Joker aus dem Batman-Universum.

Dagegen kommen Tyreen und Troy kindisch, unreif, nervig und absolut egozentrisch daher mit ihrem plumpen Wunsch ein Superstar zu sein.

Kamera an! Tyreen und Troy möchten für ihre bloße Existenz wie Götter verehrt werden.

Renomierte Gaming-Seiten beurteilen Tyreen und Troy als großen Schwachpunkt in der Story:

  • so findet Pcgamer, dass die Calypso-Twins beschissene, machthungrige Menschen sein, die alles täten, um über das Universum zu herrschen.
  • bei der GameStar heißt es: „So richtig versagt hat Borderlands 3 nur an einer Stelle – aber einer verflixt wichtigen. Die neuen Schurken Troy und Tyreen Calypso wären gern der nächste Handsome Jack, scheitern dabei aber auf ganzer Linie.“
  • Polygon findet: „Das Problem mit ihnen [den Calypso-Zwillingen] ist, dass sie einfach so langweilig sind. Handsome Jack war so geschrieben, dass er sich wie ein abscheuliches, hasserfülltes Stück Scheiße benommen hat. Es war großartig!“

Diese Liste könnte ich so weiterführen.

Auch einige unserer Leser bei MeinMMO empfinden die Story mit den Calypso-Zwillingen als Schwäche im Spiel, wie in unserer Community-Review zu Borderlands 3 zu lesen ist.

Öde Motivationen machen öde Schurken?

Die Inhaltsleere macht die Zwillinge in ihrer Rolle aus

Ich bin ein riesiger Fan von Handsome Jack und habe jede Minute mit ihm in Borderlands 2 genossen. Im letzten Akt des Spiels verabscheue ich ihn regelrecht, kann aber sein Ziel, so pervers es ist, nachvollziehen. Mich verbindet eine Hass-Liebe zu Handsome Jack. Er ist ein genialer Schurke, der auf keiner Liste der besten Video-Game-Schurken fehlen darf.

Warum finde ich Troy und Tyreen trotzdem genial? Die aufmerksamkeitsgeilen Geschwister sind nicht wie Handsome Jack. Klammere ich dieses Erbe einmal aus und betrachte die Calypso-Zwillinge für sich, ist ihre Ausrichtung bedeutend für unsere jetzige Medienlandschaft. Gerade im Gaming machen Streamer und Influencer einen guten Löwenanteil der Werbung aus.

Mir gefällt, dass Gearbox mit den Calypso-Zwillingen das Thema von einflussreichen Streamern aufgegriffen hat, die trotz egozentrischem Verhalten ein großes Publikum anziehen und sie damit eine Machtposition innehalten.

Tyreen und Troy sind eine Überspitzung dieser nervtötenden Streamer, die sich einfach nur selbst bereichern wollen. Dafür bieten sie eine Show, die aus Töten und Quälen besteht. Damit erreichen sie die Banditen und Schurken, die keine Perspektive haben und in die „Familie“ der Zwillinge aufgenommen werden. Das machen die beiden sogar recht schlau.

Sie sollen keinen tiefen Charakter haben, weil das Gegenteil davon ihre DNA ausmacht – die finde ich aus heutiger Medien-Sicht spannend.

Ich bin froh, dass Tyreen und Troy bedeutungslos sind

Warum mich Charaktertiefe gestört hätte: Gegen Ende der Kampagne habe ich auf diese eine Wendung gewartet, die aus den Geschwistern mehr als nur „Ich will ein Superstar“ werden macht. Diese Wendung kommt nicht.

Im ersten Moment saß ich da und war perplex, auch mit meiner Erinnerung an Handsome Jack im Kopf. Aber bei näherer Betrachtung freut es mich, dass die beiden bis zum Schluss leer bleiben.

Es hat mich so genervt und angekotzt zwischendurch ihre blöden, lauten Filmchen zu sehen. Die schrille Stimme von Tyreen. Die Art wie sie mit Charakteren umgegangen sind, die ich in älteren Teilen lieb gewonnen habe, Lilith und Maya voran. Und wofür? Superstars werden – ganz toll. Als ich diese beiden selbstgerechten Ärsche endlich von der Bildfläche verschwinden lassen konnte, hat mich das wirklich froh gemacht.

borderlands 3 lilith sirene

Soll ich euch ganz ehrlich was verraten? Ich hätte den beiden nicht mal einen Funken mehr Charaktertiefe gegönnt. Dafür haben sie mich viel zu aggressiv mit ihrer selbstverliebten Art gemacht.

Werden sie mir in Erinnerung bleiben wie ein Handsome Jack? Vermutlich nicht. Kann ich die Zwillinge für das, was sie sind schätzen? Definitiv.

Tyreen und Troy sind wahrhaftig die schlimmste Art von Streamern.

Was tun nach der Story von Borderlands 3? Guide zum Endgame-Content
Autor(in)
Deine Meinung?
29
Gefällt mir!

24
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
nabend
nabend
2 Monate zuvor

Sehe das im Prinzip genauso. Ein Spiegel unserer Gesellschaft. Völlig nutzlose egomanische Influencer,
mit völlig beknackten Followern = Perfekt !

melaw
melaw
2 Monate zuvor

Sorry, nein. Als DLC würde ich diese Story ja noch akzeptieren, aber das ist Borderlands 3, auf das wir nach dem TPS Cliffhanger seit Jahren warten, und jetzt sollen wir wieder ein paar Jahre warten bis vielleicht Teil 4 an die alten Teile anknüpft (in Charaktertiefe und Gesamtkonzept)?

Das Spiel ist vom gameplay hervorragend aber die Story ist unwürdig für die Serie.

Pacman
Pacman
2 Monate zuvor

Handsome Jack ist einfach legendär gut, aber ich finde die Calypso Twins trotzdem gut. Sind halt nervige Rotzblagen = D

Sascha Sommer
Sascha Sommer
2 Monate zuvor

Ich finde die beiden perfekt! Sie sind wie diese ganzen twitch fuzis alle auch sind, nutzlos, überheblich und ohne jeglichen Inhalt und nervig des Todes!

Joe Banana
Joe Banana
2 Monate zuvor

ich hätte es mir gewünscht dass mehr rivalität zwischen den beiden sich später entwickelt hätte. vor allem nachdem troy mayas kräfte hatte.
aber tyreen fand ich an sich schon ganz ok, troy eher weniger

Leya
Leya
2 Monate zuvor

Darüber habe ich auch nachgedacht. Troy kann aber ohne sie nicht überleben und er ist auch nicht der Star der Show. Das weiß er. Wenn er seine Schwester vom Thron stoßen würde, könnte er auf einen Schlag alles verlieren. Es wirkt meist auch so, als hätten sie sich wirklich lieb.

Joe Banana
Joe Banana
2 Monate zuvor

Vermutlich hast du recht ????

darthplagueis13
darthplagueis13
2 Monate zuvor

Naja, ich muss halt sagen, was mich ein wenig enttäuscht hat, ist, dass eigentlich mehr Charakterentwicklung angeteast wurde. Nach den Ereignissen in der Kammer auf Promethea hatte Troy plötzlich eine Menge Macht und sogar Fähigkeiten, auf die Tyreen keinen Zugriff hatte. Eigentlich hat sich ein Großteil der Storyline auf Eden-6 so angefühlt, als käme es demnächst zum Verrat und die Calypsos würden sich bekämpfen, was interessante Implikationen für die Story gehabt hätte und trotzdem noch zu den Calypsos und ihrem Charakter gepasst hätte. Aber dann verlassen wir Eden-6 und wenn man davon absieht, dass sich der Troy-Bosskampf wie ein Fall… Weiterlesen »

Svatlas
Svatlas
2 Monate zuvor

Sie hätten Troy weglassen sollen. Tyreen als solo Bösewicht wäre wesentlich besser gekommen, aber generell stimme ich hier zu… Sie sind als Duo einfach nur nervig. Das Spiel selber ist echt klasse. Amara macht richtig viel Spaß.

SoulEaterPain
SoulEaterPain
2 Monate zuvor

Naja ich bin immer noch ein Superfan von Ty….
Und habe auch eine Trene gedrückt als….

Dave
Dave
2 Monate zuvor

genau diese meta-ebene ist es, die ich zutiefst ablehne. die entwickler haben es damit einfach übertrieben. ich bin mit der story immer noch nicht durch, am schlimmsten war aber bisher die stelle, nachdem man troy tötet … das bild schwarz wird und der text ‚continues in 4‘ erscheint. da dachte ich, alter das können die doch nicht bringen, indem sie sich selbst einfach überhaupt nicht mehr ernst nehmen… so sehr habe ich noch nie über die reihe geflucht und geschimpft und es macht mich richtig sauer weil dadurch der gesamte teil ins lächerliche gezogen wird. tatsächlich aber hasse ich ava… Weiterlesen »

Jokl
Jokl
2 Monate zuvor

Gerade weil sich die Thematik um Streamer und den ganzen „ich bin so geil“ social Media Blödsinn dreht, war ich noch mehr enttäuscht.
Ich stimme dir zu, das die Inhaltsleere und diese eindimensionale Art das Wesend er beiden ausmacht und das ist ja schon bemitleidenswert, doch das Thema dahinter geht durch diese Darstellung leider unter.
Kamera ab, Tyreen „blablabla“ schrille Stimme, dumme Dialoge, Troy bestätigt das und Schnitt.
Die Charaktere töten quasi den Plot um den social Media Diss der hinter dem ganzen steckt, das ist zumindest mein Standpunkt smile

Schmile303
Schmile303
2 Monate zuvor

Sehr guter Artikel. Danke Leya

Leya
Leya
2 Monate zuvor

Danke Schmile smile

DrJanitor
DrJanitor
2 Monate zuvor

Also das ihre einzige Motivation ist, Superstars zu werden, ist schlicht und ergreifend falsch. Sie wollen das Universum beherrschen. Gott werden.

Leya
Leya
2 Monate zuvor

Ja, dann sind sie der ultimativ vergötterte Star. Darum wollen sie Götter werden.

Andreas
Andreas
2 Monate zuvor

Der Artikel lässt mich nochmal ueber die beiden nachdenken, war meine eigene Kritik die fehlende Tiefe, motivation und zu grosse Lücke in ihrer Biografie ???? ich selbst hab sie als gute Antagonist wahrgenommen, mit denen die Entwickler nicht einen zweiten Handsome Jack erschaffen wollten, sondern einen ganz eigenen Weg gehen. Die Entwicklung der beiden während der Kampagne fand ich super und passend, will aber jetzt auch nicht spoilern.

BigFlash88
BigFlash88
2 Monate zuvor

nach den ganzen tests und reviews usw.
hatte ich eigentlich mit dem schlimmsten gerechnet, aber ich wurde sehr positiv überrascht, ich finde die calypso‘s wirklich gut gelungen????????

Kai Hagen
Kai Hagen
2 Monate zuvor

Endlich mal Jemand der es verstanden hat ???????? Es ist eine komplett andere Story als Borderlands 2 und genau diese Kritik an der heutige Gesellschaft in Borderlands 3 macht viele vll auch sauer und nervt… Weil sie sich entweder darin wieder erkennen oder unebwusst den Spiegel der Realität erkennen ????‍♂️???????????? Ich finde die Beiden daher auch sehr gut gemacht, weil ich sie fast jeden Tag sehe… Dabei geht es nicht nur um Streamer, sondern um fast alle der heutigen jüngeren Generation, die nur noch damit beschäftigt sind, sich selbstverliebt zu portraitieren, um ein berühmter Weltstar und Influencer zu werden und… Weiterlesen »

Leya
Leya
2 Monate zuvor

Das gute ist ja, dass es die schlimmsten aller Streamer nur geben kann, wenn es auch die besten gibt. Das Internet hat es auch möglich gemacht wirklich tollen Freaks eine Plattform zu geben, die woanders niemals hätten wachsen können. Einige Künstler zB denen ich folge, sind hauptsächlich über Reddit oder Instagram bekannt geworden. Es gibt auch Streamer, die tolle Entertainer sind, denen ich gerne zuschaue, weil sie mich zum Lachen bringen. Also, verteufeln muss man es auch nicht. Es ist einfach ein Werkzeug, das man so oder so nutzt smile

Kai Hagen
Kai Hagen
2 Monate zuvor

Da muss ich dir natürlich zustimmen… Wollte jetzt nicht alle verteufeln☺️
Nicht in jedem steckt einer der Calypso Zwillinge.. ☺️
Ich bin zwar ein Social-Platform-Muffel aber auch ich folge ein paar Menschen… Auch wenn mein Fokus mehr auf due Schönheit der Welt fixiert ist… So gibt es auch vereinzelt amüsante und sympathische Streamer… Aber Geschmack ist subjektiv… Solche wie Troy und Tyreen wären mir zu nervig… Und auch nicht lustig… Am wichtigsten aber…auch meine absoluten Antagonisten in Sachen Moralphilosophie… ????‍♂️

Daher für mich auch die perfekten Gegner im Spiel ☺️

melaw
melaw
2 Monate zuvor

Nach BL2, TPS und Tales haben viele halt damit gerechnet, dass man an die Warnung des Watchers anknüpft. Stattdessen fühlt sich BL3 wie eine Sidequest, wie ein Spinoff an.

maledicus
maledicus
2 Monate zuvor

Das is auch ne sichtweise und ich hab daran nichts auszusetzen smile Passt zu meiner eigenen einstellung welche ich zu den meisten, insbesondere „superstar“ -streamern habe.

Was mir an den Calypsos gut gefällt ist ihre verbindung zueinander, die idee mag ich.

Gruß.

Leya
Leya
2 Monate zuvor

Über diese Dynamik hätte ich noch einen Roman schreiben können grin Es ist oft auf Events wie der gamescom zu beobachten, dass Influencer mit ihrem Manager da sind, der auch oft die Kamera hält. Der Manager ist dann auch oft der Partner. Ich glaube, diese Dynamik haben sie hier mit den Geschwistern eingefangen. Wie gesagt, das hätte ich noch weiter ausführen können, ist aber ein eigenes Thema smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.