Warum der neue Eis-Planet aus Borderlands 3 so viele nostalgische Gefühle weckt

In wenigen Tagen bekommt Borderlands 3 sein nächstes Kapitel spendiert. Das führt uns auf einen unwirtlichen Eisplaneten – der trotzdem irgendwie heimisch wirkt. Denn die neue Umgebung weckt alte Erinnerungen.

Das ist der DLC-Planet: Auf der offiziellen Website von Borderlands können Fans der Reihe sich nun detaillierter über den neuen Eis-Planeten „Xylourgos“ informieren. Auf der „windgepeitschten Eiswelt“ ist demnach nicht allzu viel los – was daran liegt, dass der Planet nicht gerade lebensfreundlich ist.

Borderlands 3 DLC
Unterkühlte Stimmung herrscht auf dem neuen Eisplaneten

Hier treiben mutierte Felsschnecken, Wolfswesen und „Furcht erregende Kreaturen mit massenweise Zähnen und Tentakeln“ ihr Unwesen. Damit dürfte auch klar sein, wie eure Gegner im DLC aussehen dürften.

Darüber hinaus gibt es den riesigen Monster-Kadaver, unter dem ein Dorf voller Okkultisten liegt. Der perfekte Ort also für eine Hochzeit, von der das neue Kapitel im DLC ja handelt.

Darüber hinaus gibt es einige Bilder davon zu sehen, was euch auf Xylourgos erwartet. Und die haben durchaus nostalgischen Wert.

Eis und Hammerlock – wem kommt das bekannt vor?

Deswegen wirkt das so vertraut: Der Eisplanet Xylourgos ist eine neue Welt für Borderlands. Dass man die klassische Wüste Pandoras gegen einen eher frostigen Spielort austauscht, ist allerdings etwas, das wir bereits kennen: Borderlands 2 startete in einer eisigen Umgebung.

Fans der Reihe werden sich erinnern: Los ging es in einer Höhle, in der man Claptrap helfen musste, sein verlorenes Auge wiederzufinden. Es dauerte nicht lange, da fand man das fehlende Teil – und sah sich wenig später einer Horde Bullymongs gegenüber.

Diese riesigen Biester prägten den Start von Borderlands 2 ziemlich deutlich. Und wen traf man ebenfalls nur wenig später? Richtig: Sir Hammerlock! Dem durfte man dann erstmal weiterhelfen – wie im neuen DLC auch.

Im ewigen Eis traf man früh auf Sir Hammerlock

Dass Hammerlock eine zentrale Rolle im DLC einnimmt, ist ja bekannt. Die Verbindung von ihm und einer Eiswelt weckt direkt nostalgische Gefühle – ähnlich, die es die Loader-Bots in Verbindung mit Handsome Jack im ersten DLC taten. Dazu kommt auch noch die zurückkehrende Gaige – Borderlands-2-Fans dürften sich also in dem neuen DLC prompt zuhause fühlen. Und wer weiß – vielleicht trifft man sogar auf den ein oder anderen Bullymong.

Ihr wollt einen genaueren Einblick in den DLC, der diese Woche rauskommt? Dann solltet ihr hier reinschauen:

Quelle(n): YouTube/SensualAlmonds
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dave
2 Monate zuvor

aber braucht jetzt jede region einen eigenen planeten? pandora bestand nie nur aus wüste, es gab viele unterschiedliche biome.
übrigens läuft heute um 16 uhr die nächste borderlands show mit neuen infos zum dlc.

TapTrix
2 Monate zuvor

Spoiler
Es geht in Borderlands 3 ja hauptsächlich um die Vault-Keys, welche unter anderem eine Karten Funktion besitzen um Vaults auf unterschiedlichen Planeten dazustellen.
Den ersten hat man ja in Borderlands 2 benutzt um den Warrior zu beschwören und dieser Key wurde danach zur ersten Vault-Karte.
Daher reist man in Borderlands 3 halt von Planet zu Planet, um Vaults zu suchen.

Danke übrigens für die Info bezüglich der Borderlands Show, die wäre mir sonst komplett entgangen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.