Die größte Lusche hat in Borderlands 3 einen eigenen Planeten

In Borderlands 3 kommt ein alter Bekannter zurück, der eigentlich nichts auf dem Kasten hatte. Jetzt besitzt er einen ganzen Planeten.

In wenigen Wochen steht endlich der Release von Borderlands 3 an. Der langersehnte Loot-Shooter führt dabei die Story der Vorgänger fort und führt auch einige Charaktere aus Tales From The Borderlands zurück in die Spielereihe. Der Hauptcharakter des Spiels, Rhys, ist ebenfalls wieder mit von der Partie – in seiner neuen Rolle als CEO von Atlas.

Wer ist Rhys? Rhys war einer der Protagonisten von Tales from the Borderlands. Er war dort noch ein Angestellter von Hyperion, der aber stets das Ziel hatte, in die Fußstapfen von Handsome Jack zu treten. Das gelingt ihm da auch fast etwas zu gut, denn eine KI nach dem Abbild von Handsome Jack landet in seinen Cyborg-Elementen und versucht eigene Pläne durchzusetzen.

Obwohl Rhys im Spiel eher als eine „Lusche“ präsentiert wurde, mausert er sich zu einem berechnenden und witzigen Helden, der am Ende seinen Lohn dafür einfährt – die Leitung über den Konzern Atlas.

Was ist Rhys‘ Rolle in Borderlands 3? In Borderlands 3 ist Rhys der aktuelle CEO des Mega-Konzerns Atlas. Deshalb ist Rhys auch auf dem Planeten Promethea unterwegs, wo der Haupt-Stützpunkt von Atlas angesiedelt ist.

Hier wurde zum ersten Mal die Technik der Eridian gefunden, der merkwürdigen Aliens aus Borderlands 1. Atlas hat diese Technik dann entschlüsselt und daraus eigene Waffen gebaut.

Auch andere bekannte Helden sind wieder dabei – wie Tiny Tina!

Der Planet Promethea ist aktuell in unter der Kontrolle von Rhys und Atlas, wenngleich sich der Waffenkonzern im offenen Krieg mit Maliwan (einem anderen Waffenhersteller) befindet. Ganz abgesehen davon leben auf Promethea aber auch noch allerhand anderes Getier, das sich den Stadtplaneten untertan machen will und gegen die automatischen Geschütze der Waffenhersteller anstürmt.

Rhys hat einen komischen Nachnamen: Der Trailer hat übrigens auch den lange unbekannten Nachnamen von Rhys enthüllt: Strongfork, also zu deutsch etwas „Starkgabel“. Ob dieser doch eher merkwürdige Name eine Hintergrundgeschichte hat, werden wir sicher im Verlauf von Borderlands 3 erfahren, denn die Spieler werden wohl einiges mit Rhys zu tun haben.

Freut ihr euch schon darauf, Rhys endlich wiederzusehen? Oder hat er Euch in Tales From the Borderlands schon den letzten Nerv geraubt?

So absurd hätte das Cover von Borderlands 3 eigentlich sein sollen

So bleibt Ihr bei Borderlands 3 auf dem Laufenden: Wenn Ihr keine News über den neuen Shooter von Gearbox verpassen wollt, folgt doch unserer speziellen Facebook-Seite mit 100% News zu Borderlands 3.

Autor(in)
Quelle(n): pcgamer.comborderlands.com
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.