Entwickler von Borderlands 3 wundert sich, dass Destiny nicht mehr abgekupfert hat

Ein Entwickler von Borderlands 3 spricht recht locker über die Entwicklung der Spiele in den letzten Jahren. Er wundert sich, dass andere nicht mehr von Borderlands übernommen haben.

Im Zuge der gamescom 2019 gibt es aktuell allerhand Interviews und Veröffentlichungen zu verschiedenen Spielen. Chris Brock, einer der Producer von Borderlands 3, sprach mit den Kollegen von PCGamesN. Er wundere sich, dass andere Spiele nicht mehr von Borderlands abgekupfert hätten.

Worüber wurde gesprochen? Im Interview ging es nicht nur um Borderlands 3, sondern auch um die Konkurrenten und Mitbewerber des Spiels. Also andere Loot-Shooter, wie etwa Destiny 2 oder The Division 2. Brock bestätigte, dass man „viel von diesen Spielen gelernt habe“.

Dabei hat man genau analysiert, was diese Spiele gut machen würden und auch das, was bei ihnen nicht so richtig funktionieren würde. Erst danach habe das Team ein Verständnis dafür erlangt, was man selbst machen wollte und konnte diese Vision dann umsetzen.

Schussmechaniken von Titanfall und Destiny inspiriert: Beim Gespräch über Endgame-Inhalte ging es dann auch um die Waffen in Borderlands. Immerhin wirbt das Spiel damit, nahezu unendlich viele Waffen zu haben. Dabei sprach Brock explizit Titanfall und Destiny an. Diese Spiele hätten „wunderbare Schieß-Mechaniken“ und man selbst wolle keine Vielzahl von Waffen haben, wenn diese sich dann schrecklich anfühlen würden.

So stellt Borderlands 3 sicher, dass ihr auch im Endgame weiterzockt

Hatte Borderlands Einfluss auf andere Spiele? Laut PCGamesN zeigte sich Brock dann allerdings ein bisschen geschockt, dass dieser Einfluss offenbar nur in eine Richtung laufen würde. Da sagte er nämlich:

Es gib Momente, in denen ich mich frage, warum einige dieser Spiele nicht mehr von uns [Borderlands] abgekupfert haben.

borderlands2-loot-bunker
Beute-Begutachtung nach dem Kampf gegen den Bunker

Seht ihr das ähnlich wie Chris Brock? Oder findet ihr in Spielen wie Destiny oder The Division viele Elemente, die eindeutig von Borderlands inspiriert sind?

So stellt Borderlands 3 sicher, dass ihr auch im Endgame weiterzockt

So bleibt Ihr bei Borderlands 3 auf dem Laufenden: Wenn Ihr keine News über den neuen Shooter von Gearbox verpassen wollt, folgt doch unserer speziellen Facebook-Seite mit 100% News zu Borderlands 3.

Quelle(n): pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
53 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scardust

Naja, wenn Bungie was übernimmt machen se ne 80% Kopie und würzen 20% Bugs hinzu. Was sollen sie den da groß übernehmen? Das eine ist ein 99% PVE 1% PVP Spiel das andere 50 % PVE 50% PVP.

Xbox  marcus1503

Irgendwie verstehe ich die Aussage nicht aber dann sie soll von Borderlands ab kopiert haben was denn also ich meine die Riesen Destiny Fan habe auch Borderlands gespielt aber Borderlands hat mir nie so gefallen

vv4k3

Irgendwie verstehe ich die Aussage nicht

Und ich verstehe deine Aussage nicht so ganz ????

Xbox  marcus1503

Ja dann hat es ja seinen Zweck erfüllt

vv4k3

ok ????, dann passt ja alles ????

Logra

Jetzt mal ehrlich. Das die Spiele eines bestimmten Genre sich ähnlich sind ist jedem klar.

Max Mustermann

Ich gehe immer nach dem Motto, „besser gut kopiert, als schlecht selber gemacht“… Borderlands ist cool, sowie Destiny auch, alle Entwickler sollten irgendwo voneinander lernen/kopieren und es mit eigenen Verbesserungen weiter voranbringen, nur so entstehen oftmals gute Dinge.

Lotofmimimi

Ich sehe nichts verwerfliches darin Inspirationen aus anderen Quellen zu beziehen. Besser als es schlecht selbst umzusetzten. Alle Spiele habe Ihre Vor und Nachteile, aber das geniale kommt jetzt, ich muss mich nicht entscheiden und kann sie alle zocken und entscheide selbst wenn ich favorisiere 🙂

Sunface

Hm. Was hätte er denn gedacht das Bungie noch „kopiert“? Hat er dazu was gesagt? Was genau er meint?
Das Destiny ein Loot Shooter ist da hat sich Bungie bestimmt von Borderlands inspirieren lassen. Zusätzlich gibt es noch Story und Quest Elemente. Was meint er denn noch? Claptrap? 😉

Joe Banana

zB waffen mit verschiedenen elementen vermutlich

Noes1s

habe gestern BL3 auf der GC gespielt, aiming ist definitiv von destiny inspiriert. Aim assist war SEHR STARK ausgeprägt (Xbox X), ganze gunplay fühlte sich anders, viel besser an als noch in BL2 imho.

Einfach viel runder & smoother insgesamt.

Sir Wellington

Danke für die Info! Jetzt freue ich mich gleich noch mehr auf das Game!

KingK

Dass sie sich das Gunplay von TF und Destiny angeschaut haben, merkt man bereits in dem bisher veröffentlichten footage! Es sieht endlich nach richtigem Shooter aus und nicht mehr nach den vielen unpräzisen Spraykniften aus den Vorgängern^^

Breakk Blade

Das hat mich hart an borderlands 1 und 2 generv . Die Waffen waren cool aber mal eine zu bekommen die nach einer entfernung von 5m noch ne Hauswand trifft war echt schwer

KingK

Isso!

Dave

Sniper?

Ddiddy

Soll ich fortfahren? Es gibt noch mehr Feinde, die Destiny kopiert hat.
https://uploads.disquscdn.chttps://uploads.disquscdn.c

Heimdall

Und als nächstes vergleichst du die Hydren mit den Constructoren? xD

Takumidoragon

Mensch. Wie kann Bungie es wagen einen *mischt Deck* *nimmt Karte* generischen Roboter in ihr Spiel einzufügen. Als nächstes sagst du noch die Schar ist auch nur von der Flood geklaut????

Heimdall

MMn haben die Vex (Goblins, Hobgoblins und Minos) mehr mit den Robotern aus Star Wars gemein als mit BL xD

Takumidoragon

Naja. Droiden waren.schon humanoid. Die Vex sind…. etwas

Ddiddy

Das Problem von Bungie ist ihre Unehrlichkeit. Die hätten SICH SELBST eingestehen müssen „Ok, manches haben wir kopiert aber geichzeitig es sehr verbessert, aber wir müssen langsam lernen, auch selber kreativ zu sein.
Bungie sind sehr, sehr, sehr gute Techniker, aber es fehlt ihnen die Kreativität in manchen Dingen.

Ich finde bei vielen, vielen Songs die Coverversionen viel viel besser, deshalb mag ich auch Destiny. Aber Bungie wird es nicht weit bringen, wenn sie nicht ehrlich zu sich selbst sind und sagen „Ok, wir müssen uns persönlich weiterentwickeln“.

DerFrek

Jo ein von 2 Studenten gegründetes Studio, dass mittlerweile 700 Mitarbeiter beschäftigt und es geschafft hat sich aus Verträgen mit Activision freizukaufen und unabhängig zu arbeiten wird es nicht weit bringen ^^

Ddiddy

Ich sag ja, super intelligente und gute Leute! Nur Kreativität fehlt, selber was zu erschaffen.

DerFrek

Halo und Destiny wurden jeweils gefeiert weil sie neu waren und Spielerfahrungen geliefert haben, die es so vorher nicht gab…

Keine Ahnung was du damit meinst. Dass sich Destiny 2 als Franchise nicht mehr groß verändert ist doch logisch?

Takumidoragon

Du…. du weißt das Bungie prägend war in der Erstellung von Sci-Fi Shootern?

Scardust

*hust* Quake *hust* Doom *hust* Duke Nukem…. und viele andere bevor Bungie das Licht der Welt erblickte.

Takumidoragon

Das ändert ja nichts dran. Wenn man so vorgeht, kann man alles invalidieren. Half-Life hat nichts geprägt weil Wolfenstein 3D vorher da war, Breath of the Wild ist kein Meilenstein im Open World Design, weil es ja schon solche vorher gab.

Scardust

Gerade am Beispiel BotW, es ist auch kein Meilenstein. Ich habs selbst zu genüge gezockt, wo soll das ein Meilenstein sein? Fürs Zelda Franchise sicherlich aber abgesehen davon das du quasi überall hochklettern kannst, ist nichts daran neu.

Was Halo geprägt hat war das man nur zwei Waffen gleichzeitig tragen konnte. Selbst ein Unreal (1) hatte da beim Release einen größeren Entwicklungssprung hingelegt. TES Morrowind hat das Open World Genre aufs nächste Level was den Umfang anbetrifft gehoben… wobei ich mir nicht sicher bin ob es das erste war.

DerFrek

Hmm..

Doom `93,
Quake `96,
Bungie `91

Das stimmt so nicht ^^

Scardust

Ähm es ging um Spiele die Zukunftgames inspiriert haben. Wäre mir neu das Halo im Jahr 91 released wurde.

DerFrek

Dann musst du aber auch Halo schreiben und nicht Bungie 😉

Scardust

Hätte ich, aber man hätte ja auch aus dem Kontext erkennen können das es ja hier um Spiele geht und bei welchem was von nem anderen Spiel übernommen wurde. 🙂

DerFrek

Hätte ich, klar. Aber man muss auch damit rechnen korrigiert zu werden wenn man Mit Kernspalterei anfängt 😛

So ich denke mal wir sind dann fertig mit gegenseitig aufspielen. ^^

Und zum Thema: alle der genannten Spiele sind Meilensteine auf ihrem Gebiet. Bei Doom war es das komplette Ego-shooter Genre, Quake der Arena-Shooter und Halo hat in seiner Gesamtheit der eingesetzten Mechaniken den Grundstein moderner Shooter gebildet. Vieles was da kam gab es in der Form vorher nicht. Das meinte der Taku wahrscheinlich auch mit prägend in der Entwicklung von SciFi shootern. Halo hat das ganze Genre verändert und definiert.

Scardust

Hajo bissel Haarspalterei muss sein sonst macht das doch keinen Spaß hier. 😀
Generell stimme ich dir ja zu, jedoch bleibt für mich immer noch eine Frage offen, was hat Halo was Unreal nicht hatte?

DerFrek

Erstmal das Waffensystem mit nur 2 Waffen, dann Granaten und Nahkampf zu jedem Zeitpunkt möglich, ohne zu wechseln. Gab es so vorher noch nicht. Dazu kommt noch das Schildsystem, was die Kämpfe ja dynamischer gestaltet hat (worauf ja die Regeneration in fast jedem darauffolgendem Shooter basiert) und z.B. die 3rd Personansicht bei der Benutzung von Fahrzeugen.

Wie gesagt… Bei Halo ist es irgendwie die Gesamtheit aller Mechaniken und auch wenn einzelne vorher vielleicht schon da waren, gab es sie nie kombiniert. Das hat ein ganz neues Gameplaygefühl erschaffen.

Ddiddy

Der Zerstörer Luke war da aber nicht Game-Director. Die guten Leute von Halo 1 und 2 sind leider schon lange von Bungie raus vergrault worden.

DerFrek

Die haben sogar das Logo von den Halo-Schöpfern geklaut!

Freeze

so ein Skandal! Jemand sollte damit mal an die Presse gehen, wie den Postillion

KingK

Ach komm. Nen Loader Bot mit nem Minotauren zu vergleichen… Sie sind beide humanoid geformt und können schießen. Das wars doch dann aber auch schon ????
Und wieviele Bot Modelle von dieser Art hat es schon seit Jahrzehnten in Filmen und Games gegeben?

Takumidoragon

Nein nein. Das ist geklaut. Genauso wie die Schar nur ein Abklatsch 343 Studios Flood

Peterson

Ich hoffe das warn joke xD

vanillapaul

Wenn dann hat sich Bungie selbst beklaut. Die Flood ist ein essentieller Bestandteil des Halo Universums und war schon in Teil 1 als Bungie noch der Entwickler war.

DerFrek

Selbst wenn Bungie das tut, würde man es nicht merken, da sie wieder ihre eigene awesome Idee draus machen und es bis zur Unkenntlichkeit abändern. Wie mit den Ideen der Spieler ????

Plan C ftw!

Ähre

Ich muss auch sagen, destiny 2 auf dem pc ist vom gunplay für mich einer der besten „shooter“, wenn nicht der beste den ich bisher gespielt habe.
Einer der hauptgründe warum ich so lange bei destiny hängen geblieben bin.

Erzkanzler

Auch geil, seine Konkurrenz in Frage stellen indem man einfach fragt warum diese nicht klug genug war bei einem abzuschauen. Dünnes Eis, seeehr dünnes Eis. Vielleicht… weil man gar nicht so genial ist wie es die Selbstwahrnehmung vermuten lässt?

Schauen wir halt mal, das Gunplay war im zweier nun echt nicht auf Destiny-Niveau ob nun bei einer oder bei 6 Trilionenbatzilionen Waffen. Was ich so gehört habe, soll es im dritten Teil aber deutlich besser sein.

Psycheater

Genau das gleiche dachte Ich Mir auch; Selbstwahrnehmung und Außenwahrnehmung oft zwei verschiedene Paar Schuhe ????????‍♂️

BigFlash88

naja aber wenn sich destiny mehr am lootsystem von borderlands orientieren würde wäre ein großes wenn nicht sogar das größte problem gelöst.

Erzkanzler

Da bin ich mir unsicher, ich persönlich bin zwar echt kein Freund des Destiny-Lootsystems (100x die gleiche Schmiede für eine Waffe die mit dem nächsten Patch unnötig wird… oder unermesslicher Grind im PvP) aber ich denke ein großer Teil der Fangemeinde steht drauf.

Nicht zu vergessen, hätte Destiny das Borderlands-System…gäbe es vielleicht kein Loot-Problem mehr aber ein Content-Problem. Destiny hat nämlich abseits der immer neuen Waffen relativ wenig, was einen Wieder-/Weiterspielwert darstellt wenn man vom PvP ansieht.

Wrubbel

Beim Remaster von Teil 1 gemerkt. Das Gunplay war absolut auf Destinyniveau. Das hat richtig Laune gemacht. Das Gunplay von Teil 2 nicht????

TheDivine

Das war einer meiner größten Kritikpunkte an BL2, das „schwammige“ Gunplay.
Bis ich dann mit BL3 anfange habe ich dann ja vielleicht ein richtig gutes Game ????????

Wrubbel

Denke dass sie das Gunplay vom Remaster aus Teil 3 abgezweigt haben. Bin daher sehr guter Dinge für das Gunplay im dritten Teil.

hC.dennis

Ernsthaft, als Ich den „neuen“ Borderlands GOTY HD gespielt habe ist mir sofort was am Gunplay aufgefallen, nur kam Ich nicht drauf was es seien könnte. danke. Genau so fühlt es sich bei dem Teil auch an.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

53
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x