Blizzard erklärt das neue Loot-System von Diablo 4 – Und es klingt echt spannend

Loot spielt in Diablo 4 natürlich eine große Rolle. Für den neuesten Teil der Action-RPG-Reihe hat sich Blizzard einige interessante Mechaniken einfallen lassen.

Welche Rolle spielt Loot in Diablo 4? Beute ist in einem Hack’n Slay das A und O. Es macht einfach Laune, Monster zu besiegen, den Loot aufzusammeln und zu sehen, ob etwas dabei ist, was den Charakter verbessert. Entdeckt man dann noch einen exotischen oder seltenen Gegenstand, vielleicht sogar ein lang gesuchtes Set-Item, ist die Freude gleich nochmal größer.

Das ist auch im neuen Action-RPG Diablo 4 der Fall. Beute ist extrem wichtig. Doch wie genau funktioniert das System im Hack ’n Slay?

Diablo 4 Loot Farben

Loot wird klassisch, aber doch auch neu

Welchen Loot gibt es in Diablo? Grundsätzlich erfindet Diablo 4 das Rad in Sachen Beute nicht neu. Daher gibt es auch im neuen Hack ’n Slay wieder Gegenstände, deren Wert und Stärke in Farben angezeigt wird.

In Diablo 4 sind die „schwächsten“ Items weiß, dann folgen blaue Gegenstände und schließlich gelbe. Dies sind die Standard-Items. Soweit nichts Neues.

Auf die gelben Items folgen Legendary und Ancient Legendary. Diese Gegenstände sind deutlich seltener zu finden, dafür aber sehr mächtig. Hier kommt gleich eine Besonderheit von Diablo 4 ins Spiel. Denn Set-Items sowie Ancient-Sets stehen auf einer Stufe mit den Legendarys. In Diablo 3 waren Set-Gegenstände oft stärker.

Das macht es umso wichtiger, einen Mythic-Gegenstand zu tragen, der mit der restlichen Ausrüstung harmoniert. Auf diese Weise sollte die Loot-Spirale weiter angekurbelt werden, da ihr euch vermutlich recht lange auf die Suche nach einem solchen Item befindet.

Diablo 4 Mythic Items

Was sind die mächtigsten Gegenstände? Nach Legendarys und Sets kommen die Mythics. Diese lassen sich mit „Exotics“ aus anderen Online-Spielen wie beispielsweise Destiny vergleichen. Mythics sind extrem mächtig und entsprechend sehr selten.

Es ist möglich, immer nur ein Mythic-Item zur gleichen Zeit zu tragen.

Runen kommen wieder ins Spiel

Was gibt es noch? Wer Diablo 2 gespielt hat, der weiß, dass es damals Runen gab, welche ihr an gesockelten Items anbringen konntet, um diesen spezielle Kräfte zu verleihen.

Runen finden ihren Weg nun wieder zurück ins Spiel. In Diablo 4 funktioniert das Runenwort-System ähnlich. Es ist zudem möglich, mehrere Runen miteinander zu koppeln. Die anderen Runen werden dann durch bestimmte Aktionen ausgelöst. Beispielsweise, wenn ihr euch eine Zeit lang nicht bewegt. Auf diese Weise könnt ihr Gegenstände erschaffen, die über viele verschiedene Kräfte verfügen, die alle mit der Zeit ausgelöst werden. So erschafft ihr euch eure individuellen Items.

Diablo 4 Runen

Was sind weitere Besonderheiten? Blizzard erklärte auf der BlizzCon, dass man den sogenannten „Power Creep“ von Diablo 3 vermeiden will. Das heißt, ihr sollt nicht Tausende an Schadenspunkten pro Treffer verursachen, was ihr dann durch Boni immer weiter steigern konntet.

Blizzard möchte dies alles in etwas weniger gigantische Bahnen lenken. Es wird also offenbar nicht mehr möglich sein, total „abzudrehen“ und ungeheuer viel Schaden mit euren Items anzurichten.

Das Loot-System von Diablo 4 hört sich sehr spannend an. Bis zum Release kann sich aber noch viel ändern. Dennoch macht die jetzige Beschreibung Lust darauf, es auszuprobieren.

6 große Änderungen, die euch in Diablo 4 erwarten
Autor(in)
Quelle(n): Forbes
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (40)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.