Blizzard will Kunst-Wettbewerb abhalten, macht aber sogar daraus einen Skandal

Blizzard will Kunst-Wettbewerb abhalten, macht aber sogar daraus einen Skandal

Bei einem Fankunst-Wettbewerb kann nichts schiefgehen, oder? Overwatch zeigt, dass auch das einen Aufschrei auslösen kann.

Blizzard vereint einige der bekanntesten und beliebtesten Franchises der ganzen Welt und zahlreiche Fan-Kunst ist im Laufe der Jahre entstanden. Immer mal wieder gibt es kleine Events, zu denen begabte Community-Mitglieder ihre Kunst einschicken können.

Das ist jetzt auch bei der Overwatch League geschehen, die sich langsam aber sicher auf Overwatch 2 vorbereitet. Doch viele Community-Mitglieder warnten: Wer als Künstler hier mitmacht, der wird von Blizzard eiskalt abgezockt.

Was war das Problem? Bei einem Kunst-Wettbewerb der Overwatch-League waren Fans angehalten, ihre Fan-Art einzuschicken. Die 5 besten Kunstwerke würden mit einem Preisgeld von 500 $ belohnt werden und das jeweilige Motive sogar auf einigen Produkten im Shop der Overwatch League abgebildet werden. Für manche eine große Ehre – für andere aber ein Ärgernis.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Aus den Bedingungen des Wettbewerbs ging hervor, dass die Overwatch League alle eingesandten Kunstwerke quasi unbefristet benutzen kann, um sie als Motive für alles Erdenkliche zu nutzen. Auch werden die 5 Gewinner nicht an den Einnahmen der Produkte, die ihre Motive dann zieren, beteiligt.

So reagierte die Community: Wie zu erwarten war die Reaktion recht wütend und es hagelte Beschwerden. Der Vorwurf stand klar im Raum: Blizzard wollte einfach Dutzende gute Fan-Arts abgreifen, die man dann selbst als Promo-Material verwenden kann und das zu einem sehr geringen Preis von insgesamt 2.500 $, bei denen sogar nur 5 Gewinner bezahlt werden.

So hat Blizzard es geändert: Vergleichsweise schnell – nur weniger als einen Tag später – hat die Overwatch League auf die Kritik reagiert und den Wettbewerb angepasst. So hieß es auf Twitter:

Wir wollen der OWL-Community dafür danken, dass sie ihre Bedenken zum 5. Fan-Art-Wettbewerb geäußert haben.

Als Reaktion auf diese Bedenken werden wir die eingesandten Kunstwerke nicht für Gegenstände im Verkauf nutzen und werden daran arbeiten, Künstler in der Zukunft besser zu vertreten.

Der Wettbewerb wird mit den fünf gewinnenden Einsendungen fortgesetzt, von denen jeder den Geld-Preis erhält und wir freuen uns darauf, diese Künstler zusammen mit der Community zu feiern.

Dementsprechend werden die eingesandten Kunstwerke nun nicht mehr für den Verkauf verwendet und die Teilnahmebedingungen wurden angepasst.

Am Ende war das Ganze also vergleichsweise schnell behoben und viele bedankten sich für das rasche Einlenken von Blizzard. Bei manchen bleibt jedoch noch ein schaler Beigeschmack – und eine Menge Misstrauen.

Quelle(n): invenglobal.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Huehuehue

Der eigentliche Skandal ist doch, dass derartige Klauseln in Teilnahmeregeln von Kreativitätswettbewerben Standard waren bzw. in Wahrheit weiterhin sind.

Alex

Genshin Impact macht sowas ständig, mit 500€ wären die Gewinner da noch zufrieden, die bekommen im besten Fall ein paar ingame Ziehungen am gasha Glücksrad. 😅

N0ma

War lange Zeit Gang und Gäbe bei den großen Anbietern das man Content einfach vereinnahmt hat via „AGB“, während man im Gegenzug seine Anwaltshorden losgeschickt hat. Schön das sich das ändert dank User Protesten.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von N0ma
Zavarius

Sie haben es versucht und die Kerbe bleibt… Konnte man bereits vor der Änderung die Werke offiziell einsenden? Diejenigen haben ja nun dennoch die „A Karte“ gezogen :/

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Zavarius
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x