Battlefield 2042 prophezeit: Deutschland geht bankrott, EU löst sich auf – Ist nicht politisch

Der neue Shooter Battlefield 2042 spielt in einer Zukunft, in der es um die Welt nicht gut bestellt ist. Die Klima-Katastrophe ist in vollem Gang, Millionen von Flüchtenden treibt es durch die Welt, Deutschland ist bankrott, die Europäische Union hat sich aufgelöst. Von Entwickler DICE heißt es: Das sei nicht als politischer Kommentar gemeint. Das stehe im Zeichen des Gameplays.

In diesem Szenario spielt Battefield 2042: Im Vorfeld der E3 2021 gab es nun den großen Reveal von Battlefield 2042. Die Macher des SF-Shooters, DICE, haben eine Timeline veröffentlicht, was in der Welt des Shooters passiert, bevor die Spieler einsteigen:

  • Die Welt ist durch die „größte Krise der Menschheitsgeschichte“ gezeichnet, den Klimawandel. Die Lage der Welt ist geprägt vom steigenden Meeres-Spiegel und Hurricanes, die so stark sind wie nie zuvor.
  • Im Januar 2034 bricht eine „weltweite Lebensmittel- und Treibstopfknappfheit“ aus. Der Ressourcen-Mangel löst die „zweite große Depression“ aus, eine riesige Weltwirtschafts-Krise
  • Vom August 2035 heißt es dann: „Europäische Union löst sich nach dem Staatsbankrott Deutschland offiziell auf“

Letztlich führt die katastrophale Entwicklung der 2030er Jahre dazu, dass 1,2 Milliarden Menschen staatenlos werden (No-Pats). Die USA und Russland, als verbliebene Supermächte, rekrutieren dann aus den No-Pats „Elite-Einsatzkommandos“ und schicken sie in Kämpfe um die letzten Ressourcen

Kein „sozialer Kommentar“, nur ein tolles Setting

Das sagt EA dazu: In einem Interview mit IGN wird der Design Director, Daniel Berlin, damit konfrontiert, dass Battlefield 2042 schon viel politischen Zündstoff bietet: Staatenlose Bürger, der Klimawandel. Man fragt ihn, ob das ein „sozialpolitischer Kommentar“ sei.

Berlin antwortet:

„Für uns ist das rein ein Multiplayer-Spieler. Wir sind diesen Weg gegangen, um eine Erzählung zu finden, bei der wir die Welt durch die Augen eines No-Pats zeigen können. Wir wollen mehr Spektakel reinbringen und größere Ereignisse passieren lassen.

Das Setting passt perfekt. Es passt zur Größe und gibt uns Gründe, uns über die ganze Welt zu wegen. Es dient nur Gameplay-Zwecken.“

Daniel Berlin, Design Director
Star-Entwickler glaubt, sein letztes Spiel floppte auch, weil es zu politisch korrekt war

So sind die Reaktion: Der Interviewer bezweifelt im Artikel, dass Berlin seine Antwort selbst glaubt. Auch bei Far Cry 6 habe man gespürt, dass Spiele zwar politische Themen behandeln, aber das dann leugnen. Es heißt: “Die Publisher wollen, dass die Spieler ihren eigenen Augen nicht trauen.”

Auch auf reddit reiben sich einige Nutzer die Augen: Ein Nutzer sagt, das sei wie bei The Division 2. Ubisoft mache ein Spiel mit Pandemie, das vor Waffen nur so strotzt, und sagen dann, sie hätten kein politisches Statement gemacht. Die “rückgratlosen Spiele-Firmen” hätten offenbar Angst davor, dass Trump-Anhänger ihre Spiele nicht kaufen.

Ein anderer sagt: Er könne DICE gut verstehen, dass sie sich von allem distanzieren, was irgendwie als “politisch” oder “spaltend” gesehen werden könnte, nach dem Drama um kämpfende Frauen in Battlefield 5.

Politische Haltung gilt bei Videospielen offenbar als “Kassengift”

Das steckt dahinter: Das zeigt einmal mehr, wie sensibel EA und Dice für solche Themen mittlerweile sind. Denn mit einem „klaren politischen Kommentar“ zu Gleichberechtigung haben sie sich bei Battlefield 5 ziemlich die Finger verbrannt.

Jetzt haben sie zur Klima-Katastrophen eine pragmatische Einstellung: Macht sich einfach gut, als Hintergrund für unseren Shooter. Als politisches Statement „Passt mal auf die Umwelt auf“, will man das aber nicht verstanden wissen

Es gibt ein legendäres Zitat des Basketballers Michael Jordan, warum er sich selten zu Politik äußert “Republicans buy sneakers, too” – Jordan wollte sich mit Aussagen zu seinen politischen Überzeugungen nicht das Geschäft mit seinen Sportschuhen kaputt machen. Denn auch Anhänger “der anderen Partei” sollten seine Kunden bleiben.

Dieser Slogan gilt für die Spiele-Industrie offenbar noch heute.

Trailer zu Battlefield 2042 hat jetzt schon doppelt so viele Likes wie der verhasste Trailer zu BF5

Quelle(n): BF 2042 Timeline, IGN Interview
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NeinFalsch

“Als politisches Statement „Passt mal auf die Umwelt auf“, will man das aber nicht verstanden wissen”

krass, dass es eine politische botschaft darstellen soll, wenn man den planeten bewohnbar halten möchte.

das der menschengemachte klimawandel tatsächlich stattfindet, bestreiten ja nur noch verschwörungstheoretiker…. wieso sollte ein “passt auf eure umwelt auf” dann politisch sein? versteh das nicht.

Max Mustermann

Rein logisch betrachtet heißt es Verschwörungsredner, da eine „Theorie“ immer den Raum lässt widerlegt zu werden.

NeinFalsch

“… ist das eine Botschaft mit politischer Sprengkraft, findest du nicht?”

Ja absolut -> Aber wieso steht Dice nicht dazu, wenn es so offensichtlich ist?^^ das verwirrt mich halt.*

verrückt, was heutzutage politische sprengkraft zu haben scheint…. ich denk grad an die metro-spiele, die zwar auf büchern basieren aber auch aussagen “schaut mal, so sieht die welt aus, wenn ihr das mit den atombomben nicht auf die reihe bekommt”.

oder allgemein die thematisierung “krieg” an sich in spielen- sei es bei CoD oder anderen, der realität angelehnten shootern-, deren lesart auch sein könnte: so könnte die welt aussehen, wenn ihr keinen frieden schließt.

heutzutage aber kommt ein shooter raus, der einen krieg in der zukunft auf einer (durch den klimawandel) zerstörten welt zeigt, aber anstatt dass der krieg an sich die politische sprengkraft entwickelt, ist es die zerstörung der umwelt…. als hätte man sich an krieg gewöhnt und es wäre etwas “alltägliches”.

*marketing- und sales-technisch aber natürlich nicht dumm von dice sich hier auf keine diskussion einzulassen oder mit dem thema zu polarisieren. das mj zitat passt dazu halt wirklich wie die faust aufs auge. hätte mir natürlich eine KLARE stellung gewünscht, aber naja, unternehmen sind halt primär dafür da um profit zu erwirtschaften und nicht um die welt zu retten ^^

Max Mustermann

Was würde Homer Simpson jetzt sagen? USA USA USA…

Nakazukii

Das Spiel hat keine Story nur den Multiplayer

Amyfromtheblock

Tja mutti regiert nicht mehr und Deutschland geht den Bach runter ?

Todesklinge

Da rollt der nächste Shitstorm an!

Man hätte das auch klüger machen können… kein Amerika, EU, Russland, sondern fiktive Namen nehmen.

Aber gut das Amerika das hochverschuldete Land so gut da steht ^^

Ja ne ist klar, es kann ja nicht politisch sein wenn man die RL Bezeichnungen verwendet. ?

ImInHornyJail

Wär echt schade, wenn Deutschland im Jahr 2035 bankrott gehen würde. Mir fehlen dann doch nur noch 95 Jahre bis zur Rente.

Es gibt ein kleinen Trick, wenn ein Hurricane sein Unwesen auf der Map treibt. Es müssen nur alle Spieler hüpfen, dann verschwindet er von ganz alleine.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x